Vielseitigster günstiger Bohrer

Diskutiere Vielseitigster günstiger Bohrer im Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör Forum im Bereich Werkzeug; Grober Fehler meinerseits, den aussen rechts meinte ich natürlich. Merci dass du acht gegeben hast.

[W2k]Shadow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.04.2011
Beiträge
120
Zustimmungen
13
Und sorry, aber für ein SDS-plus Gerät gibt es hier nun absolut keinen Grund.

Ind nur weil SDS 4-Schneiden Bohrer in Rigips funktionieren, sind die nicht zwangsweise die Lösung.

Multicut sind da deutlich einfacher, und das dazu passende Bohrgerät auch vielseitiger einsetzbar.
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
1.071
Zustimmungen
207
Und sorry, aber für ein SDS-plus Gerät gibt es hier nun absolut keinen Grund.
Nur den, dass der öfter im Lidl im Angebot ist (hier in den Filialen liegen noch welche) und Günstig und Gut ist.

Über Bohrer an sich, kann man sich trefflich streiten. Hilft aber der Fragestellerin nicht. :)
 

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.806
Zustimmungen
642
Auch für Rigips nimmt man einen SDS Steinbohrer. Nur nicht dein veraltetes Modell, sondern das mit Kreuzklingen.
Und: IMMER OHNE SCHLAG!
Du widersprichst dir selbst. SDS-Bohrer sind immer Hammerbohrer. Die Schneiden sind nicht wirklich scharf, damit reißt Du in Rigips ohne Hammer-Schlag nichts, und mit Schlag machst den Rigips kaputt. Hier kann man eigentlich alles an Bohrer nehmen, was Schneiden hat: der genannte Metallbohrer, Holzbohrer, oder Multiconstruction.
Der Metallbohrer wäre nach 2cm stumpf und nach 10 defekt.
Glaube ich dir nicht.
Die Steinklingen sehen zwar stumpf aus, schneiden aber trotzdem den Stein weg.
Welchen Stein?
 

[W2k]Shadow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.04.2011
Beiträge
120
Zustimmungen
13
In Gipskarton kannst du mit dem Akkuschrauber und Metallbohrern bohren.
Kauf dir keine Schlagbohrmaschine,das System ist überholt. Damit in hart gebrannte Ziegel zu bohren keine Freude, Betondecke unmöglich. Kauf dir einen Bohrhammer, ~120€ + SDS Bohrer mit 4 Schneiden und dazu einen Akkuschrauber, am Besten mit Metallbohrfutter bis 13mm und 2 Akkus im Koffer. Ist dir das zusammen alles zu teuer, dann frag Freunde oder im Werkzeugverleih,aber kauf dir keine Schlagbohrmaschine.
Da hier maximal Ziegel gebohrt werden sollen, würde ich vorerst auf einen Akkuschrauber oder eine Bohrmaschine ohne Schlag gehen, kommt man damit, zusammen mit Multicut Bohrern nicht weiter, kann man ja immer noch einen Bohrhammer besorgen, egal ob leihweise oder gekauft.
An billigem Werkzeug hat keiner Spaß,auch nicht wenn man es wenig benutzt. Dann ärgert man sich trotzdem,nur nicht so oft.😉
Jaein, du hast recht, wenn du mit Billig eben auch qualitativ schlecht meinst, Einhell dürfte aber eher zu dem günstigen Werkzeug zählen, dafür lese und höre ich zu oft, dass die Geräte durchaus brauchbar sind.
An schlechtem Werkzeug hat keiner Spaß,auch nicht wenn man es wenig benutzt. Dann ärgert man sich trotzdem,nur nicht so oft.
Das unterschreibt hier glaube ich fast jeder :)

Ok, danke für die vielen Einschätzungen. Damit ich das richtig verstehe (die ganzen Bezeichnungen sind so verwirrend):

1. Bosch zb diese blaue gbr 13 re (Schlagbohrer) ->nicht kaufen, brauche ich jetzt nicht und kommt nicht durch Beton (?)
2. Bohrhammer->ggf. Später kaufen oder leihen
3. Reiner Akkuschrauber zb Bosch Easy Drill 12/18V->kaufen?
4. Akkuschlagbohrer zb Bosch Easy impact oder Uneo->keine Ahnung? Kommt man da in Ziegel? Ist die Schlagfunktion überflüssig? Oder ist der dann besser als der ohne Schlagfunktion? Wie wichtig ist die Voltzahl? Hatte an Bosch gedacht oder eben Einhell, Makita ist mir zu teuer, denke ich.
Zu 1. Richtig
Zu 2. Richtig
Zu 3. Von der Art her ja, ich würde aber definitiv nicht zu Bosch Grün greifen, das lohnt einfach irgendwie wenig, es sei denn du hast vor die Akkus der 18V Geräte in Gartengeräten zu nutzen,... Aber, auch von Metabo gibt es da was.
Zu 5. Jetzt wirds wieder komplexer. Der Easy impact ist ein Akku-Schlag-Bohr-Schrauber. Der hat quasi das gleiche Problem wie eine Schlagbohrmaschine.
Der Uneo ist aber schon ein kleiner Bohrhammer, dafür aber als Akkuschrauber nicht unbedingt toll.
Vor dem Hintergrund, dass du fast nur Bohren möchtest, zwar denkbar, aber ich halte speziell von den Uneos, wegen SDS-Quick nicht viel. Dann lieber ein Gerät mit SDS-Plus und normalem Bohrfutter zum wechseln.
Das dürfte aber zum Schrauben trotzdem nicht der Burner sein.
Mal was anderes: ich habe ja einen 3,6V Schrauber und jetzt gesehen, dass es sogar Bohrer mit 1/4" Bit gibt. Macht sowas Sinn oder ist das eine totale Schnapsidee? Zumindest konnte ich damit Schrauben in eine Arbeitsplatte (Pressspahn) jagen. Das Drehmoment ist nur 3nm.
Kann man zwar theoretisch tun, aber das bringt dich sehr wahrscheinlich nicht wirklich weit. 3,6v klingt für mich nach einem Gerät mit geringer Maximaldrehzahl. Für Bohrungen sollte sich das Gerät mit über 1300 Umdrehungen pro Minute drehen, sonst wirds sehr zäh.
Ich sehe hier eher einen ordentlichen Akku-Bohr-Schrauber als das Werkzeug, was du erstmal benötigst. Dank des kleinen 3,6V müssen wir dabei keine Rücksicht auf Möbel Aufbau nehmen :)

Nur den, dass der öfter im Lidl im Angebot ist (hier in den Filialen liegen noch welche) und Günstig und Gut ist.

Über Bohrer an sich, kann man sich trefflich streiten. Hilft aber der Fragestellerin nicht. :)
Ja sauber, gibts gerade günstig beim Lidl bei dir.
Hier z.B. nicht. Weißt du wo der TE wohnt? Ich nicht. Und auch wenn ich den Parkside Geräten durchaus zutrauen würde ohne Ärger brauchbar zu bohren oder Schrauben, ob ich das System für mich (unter den Voraussetzungen des TE) kaufen würde, ist fraglich.
Das SDS Bohrer für Stein und Beton eigentlich nur Drehmeißel sind übersiehst du auch. Was du (und auch andere, inkl. mir) als Schneiden bezeichnest, ist eigentlich eine Meißelspitze. Diese Bohrer "hammern" sich durchs Material und die Spiralkanäle sind darauf ausgelegt das Bohrmehl, dass durch das Zerhämmern des Materials entsteht, ab zu führen.
Die SDS-Aufnahme ist dann noch dazu mit etwas Spiel gefertigt, weil die SDS-Bohrer dieses Spiel für die Bewegung in der Aufnahme benötigen, sich aber Prinzipbedingt eh selbst zentrieren.
Für Bohrungen mit Schneide ist diese Aufnahme aber suboptimal.
 

[W2k]Shadow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.04.2011
Beiträge
120
Zustimmungen
13
Jo, nix verfügbar zu dem Kurs den du nennst.
Die 12V Geräte von Parkside, viel Spaß bei der Akkubestellung. Der Bohrhammer für 38€ ist Solo, sprich Akku und Ladegerät werden benötigt.
Der 18V ist auch Solo und einen 1kW Bohrhammer mit 230V für Rigips? Klar geht das alles, aber warum? Sinnvoll ist das nicht.
 

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.806
Zustimmungen
642
Ich find's immer wieder geil, wie hier alles für jeden, der neu fragt, brav neu durchgekaut wird. Warum macht ihr nicht einfach Copy and Paste aus einem der anderen threads, wo die zu 90% gleiche Fragestellung mit zu 90% gleicher Voraussetzung steht?
Auch @[W2k]Shadow hat ja schon, wie die meisten hier, Sachen geschrieben, wo wohl jeder zustimmen würde. Kein Parkside, kein Einhöll, kein Bohrhammer. Guter 12 (10,8)V-Akkuschrauber, gute Multiconstruction-Bohrer und fertig.
Wer auch nur minimal Interesse daran hat, der hätte sich dieses Wissen hier im Forum schon bei Fragestellung erlesen können, hätte die Sachen dann bestellt (oder wäre in einen Baumarkt gefahren) und hätte mit dem Projekt schon angefangen.

Manchmal denke ich, das ist für einige hier sowas wie eine Therapiegruppe. Soll ich mich für euch alle zwei Wochen neu anmelden und dann auch so eine Trivialfrage stellen, wenn gerade mal Flaute herrscht!? 🤣 🤪🤦‍♂️ ;)

Nachtrag: [W2k]Shadow ist, wie man hier anschaulich sieht, kein gut gewählter Nickname, weil die Sonderzeichen darin zuverlässig ein tagging verhindern. ;)
 

Gerold77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.01.2017
Beiträge
1.776
Zustimmungen
557
Ort
Koblenz
Ich find's immer wieder geil, wie hier alles für jeden, der neu fragt, brav neu durchgekaut wird. Warum macht ihr nicht einfach Copy and Paste aus einem der anderen threads, wo die zu 90% gleiche Fragestellung mit zu 90% gleicher Voraussetzung steht?
......
Manchmal denke ich, das ist für einige hier sowas wie eine Therapiegruppe. Soll ich mich für euch alle zwei Wochen neu anmelden und dann auch so eine Trivialfrage stellen, wenn gerade mal Flaute herrscht!? 🤣 🤪🤦‍♂️ ;)
Voll unterschreib! 👍
 

jaybee

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
1.071
Zustimmungen
207
Ich wollte aber für zukünftige Situationen eigentlich auch in Ziegel/Beton bohren können, wenn ich schon ein Gerät kaufe.
Habt ihr alle geflissentlich ignoriert.
Genau wie
wollte eben jetzt ein günstiges kabelgebundenes Gerät, um in Wände zu bohren.
Mit den Lidl Dingern ist man für alle Art Wand und Decke gewappnet. Und das für wenig Geld.
Die Qualität kann mit den meisten Baumarkt Dingern mithalten. und mit dem Einhell Schxxxt allemal.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie rechthaberisch und intolerant viele hier sind, wenn es auch nur um minimal abweichende Meinungen geht.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.471
Zustimmungen
2.655
Ort
Bad Dürrheim
Habt ihr alle geflissentlich ignoriert.
Keineswegs wie ich finde. Es wurde darauf hingewiesen, dass man in Ziegel nicht mit Schlag bohrt, dass für Beton der Bohrhammer das Mittel der Wahl ist und dass man in in Gipskarton keine Schlagbohrmaschine benötigt. ich zitiere:
Hier kann man eigentlich alles an Bohrer nehmen, was Schneiden hat: der genannte Metallbohrer, Holzbohrer, oder Multiconstruction.
Ob nun ein kabelgebundenes, oder Akkubetriebenes Gerät bevorzugt wir, kann und soll jeder für sich selbst entscheiden.

Ob jemand zu Lidl, Aldi, Norma oder wie die alle heißen, in den Baumarkt oder Fachhandel geht um sich ein Gerät nebst Zubehör anzuschaffen ist einerlei.

Bei den Discounter ist halt keiner da, der dich beraten kann, im Baumarkt.....naja, vielleicht.

Du weißt, wenn du dir vom Discounter ein Gerät kaufst, auf was du achten musst und entscheidest danach, ob das Gerät deinen Ansprüchen genügt.

Du wirst sicher auch schon beobachtet haben, wie Leute mit fragenden Blick vor den Regalen stehen und ich sag mal, zu irgend was greifen, was nachher in den Medien zu negativen Meinungen führt.


Ich bin immer wieder erstaunt, wie rechthaberisch und intolerant viele hier sind
Weswegen wir froh und dankbar sind, Leute mit ausgezeichnetem Wissen und dem nötigen Selbstbewußtsein hier zu haben und uns erklärt, wie unwissend viele sind. ;)
 

[W2k]Shadow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.04.2011
Beiträge
120
Zustimmungen
13
Jaybee
Mal davon ab, das man deine Antworten des Anstands wegen in einem Beitrag hätte zusammenfassen können, ignorierst du die Kommentare der hier Beratenden teilweise auch.
Auf das Thema Beton wurde eingegangen und hingewiesen, dass es wenig bis gar nicht sinnvoll ist, das in einem Gerät zu Vereinen.

Die definierte Anforderung ist leider ähnlich wie:
Ich kaufe jede Woche ein, 2 Flaschen, Wasser,... => Passt locker in den Kofferraum vom Smart.
Aber ich möchte eventuell in ein paar Jahren um ziehen und dann 3 Schränke transportieren => Jetzt sind wir beim Sprinter
Natürlich passt der Wocheneinkauf in den Sprinter, aber sinnvoll ist das wohl nicht.

Der Bohrhammer bietet einige Nachteile, wie oben schon geschrieben.
Die SDS Bohrer für Beton und Stein sind nunmal Drehmeißel und damit weit entfernt von gut geeignet für Rigips. Hier müsste also ein Wechselfutter für Rundschaftbohrer dabei sein.
Gibt es, fraglos, da hat man aber eben auch immer noch recht geringe Drehzahlen für den Bohrer, was auch eher blöd ist.
Die Bohrfutter mit SDS Schaft sind hier eher auch murs, weil man das Spiel der SDS Aufnahme mit nimmt.

Bzgl. der Idee des Parkside Bohrhammers, wenn du da mal konkret wärst, könnte ich es vielleicht auch so nachvollziehen, dass man dir nicht schreiben muß, "finde nichts zu dem Kurs" oder "dafür braucht man noch Akkus und Ladegerät"
Nur bevor man da ein Gerät kauft, dass am Ende Real auch nur n paar Euro günstiger ist als ein Markengerät, sollte man sich das sehr genau ansehen.

Beispiel: Wenn du wirklich den 12V Parkside Bohrhammer meinst, der aber nicht überall verfügbar ist, und online eh schon 38€ plus Versand kostet und man noch Akkus und Ladegerät kaufen muss, dann ist man ggf mit nem Angebot von Makita auch nicht mehr teurer dran.
Die Problematik des Wechselfutters hätten aber, wenn ich das richtig im Kopf habe, beide, Drehzahlen ebenfalls.


Einen brauchbaren Kompromiss aus Bohrhammer und Akkubohrschrauber hat Bosch Grün eben mal mit den UNEO gebracht. Ich finde das Konzept nicht wirklich gut, aber die Geräte mit SDS Quick sind zumindest nicht völlig daneben und versuchen einen Weg des Kompromiss zu gehen, der durchaus nutzbar ist.
Den hatte ich oben übrigens auch erwähnt.
Die aktuelle Anforderung bedarf aber in keinster Form eines Bohrhammers und ist anders viel besser abdeckbar. Und ob Beton überhaupt in Zukunft gebraucht wird, ist gar nicht gesagt worden, es war ein "wäre gut, wenn das auch geht, falls es mal in Zukunft passiert".

Übrigens, ich hätte auch einfach den GSR 18V-60 FC mit GFA 18-H empfehlen können (nein, bitte nicht kaufen, lieber TE, das ist definitiv nicht günstig) aber, das ist zwar eine Lösung für alles, man zahlt aber für das All in One auch mächtig Geld. Ich möchte den nicht mehr missen, aber es ist definitiv kein Ansatz für jemand der eine günstige Lösung für Bohraufgaben sucht.
Für ein "ich nehm nur ein Köfferchen mit und muss von Möbel zusammen Schrauben bis Beton bohren alles machen können" ist das eben das Gerät. (nur zur Erklärung)

Ich bleibe dabei, der TE ist mit nem ordentlichen Akkuschrauber oder einer Bohrmaschine und Multicut Bohrern bestens bedient, auch weil in Rigips die Gefahr besteht, die Unterkonstruktion zu treffen, die ggf aus Holz oder (wahrscheinlicher) aus Metallprofilen besteht.
Bei letzterem wäre übrigens das Bohren des Rigips mit dem Holzbohrer nicht optimal, da könnte man sich den Holzbohrer beschädigen.
Sollte wirklich bei einem Umzug in ein paar Jahren Beton zu bohren sein, muß man dann erstmal gucken, was da gebohrt werden muss.
Wegen 4 Bohrlöchern einmalig kauft man sich doch kein Werkzeug.
Hat man das regelmäßig kann man drüber nachdenken was zu kaufen. Teuer muss das dann ja nicht sein.
 

Haidi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
347
Zustimmungen
102
Die Qualität kann mit den meisten Baumarkt Dingern mithalten. und mit dem Einhell Schxxxt allemal.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie rechthaberisch und intolerant viele hier sind, wenn es auch nur um minimal abweichende Meinungen geht.
WEnn ich die beiden Sätze so vergleiche, dann hast du eigentlich dich selbst beschrieben.
Da werden die Aldi- und Lidlgeräte vorgeschlagen und bei Einhell kommt der Kot. Wann hast du zuletzt ein EInhellgerät in der Hand gehabt und damit gearbeitet?
 
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.080
Zustimmungen
428
Keineswegs wie ich finde. Es wurde darauf hingewiesen, dass man in Ziegel nicht mit Schlag bohrt, dass für Beton der Bohrhammer das Mittel der Wahl ist und dass man in in Gipskarton keine Schlagbohrmaschine benötigt. ich zitiere:

Ob nun ein kabelgebundenes, oder Akkubetriebenes Gerät bevorzugt wir, kann und soll jeder für sich selbst entscheiden.

Ob jemand zu Lidl, Aldi, Norma oder wie die alle heißen, in den Baumarkt oder Fachhandel geht um sich ein Gerät nebst Zubehör anzuschaffen ist einerlei.

Bei den Discounter ist halt keiner da, der dich beraten kann, im Baumarkt.....naja, vielleicht.

Du weißt, wenn du dir vom Discounter ein Gerät kaufst, auf was du achten musst und entscheidest danach, ob das Gerät deinen Ansprüchen genügt.

Du wirst sicher auch schon beobachtet haben, wie Leute mit fragenden Blick vor den Regalen stehen und ich sag mal, zu irgend was greifen, was nachher in den Medien zu negativen Meinungen führt.



Weswegen wir froh und dankbar sind, Leute mit ausgezeichnetem Wissen und dem nötigen Selbstbewußtsein hier zu haben und uns erklärt, wie unwissend viele sind. ;)
Keiner weiss hier um welche Ziegelsteine es hier geht. In Ziegelsteine kannst du nicht ohne Schlag bohren, mit ner Schlagbohrmaschine ebenfalls schlecht. Also besser Bohrhammer,gerade bei Altbauten mit hart gebrannten Ziegeln. Wenn es Lochziegel oder KS Steine sind, ist deine Aussage korrekt, dort wird ohne Schlag gebohrt um die Steine nicht zu zertrümmern.
 

[W2k]Shadow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.04.2011
Beiträge
120
Zustimmungen
13
Also ich weiß nicht welche Ziegel dir da vor schweben, bisher konnte ich alles was Ziegel war ohne Schlag bohren, auch wenn meine Riemchen und die Klinker am Haus in den oberen 2mm tatsächlich mit Schlag besser zu bohren sind als ohne. Ein Bohrhammer macht mir da aber schnell viel mehr kaputt.

Hart gebrannte Ziegel müsste ich bei meiner Mum testen, wenn da wieder was zu machen ist, aber ich bin der Meinung, da wo früher unsere CSB 1050 RET2 nicht weiter kam, war der GSR 18V-55 mit Multi Construction etwas gelangweilt. Dafür leg ich meine Hand aber jetzt nicht ins Feuer.
Natürlich kommt es da massiv auf die Bohrer an und den Durchmesser. Die Bohrer waren damals mit der CSB garantiert murks, der Durchmesser mit 6mm aber kein Thema.
Bei 30mm Durchmesser nehm ich auch für sonst gut bohrbare Wände den Bohrhammer, da ist es sonst auch sehr langsam im Fortschritt. Aber, ich muß mich ja auch nicht auf ein Gerät beschränken und habe auch sehr selten Trockenbauwände bei mir zu bearbeiten, im Sinne von Befestigung. Mein Haus ist alt und Massivbauweise auch innen :)

Am Ende kommt man hier ja aber trotzdem auf den Punkt, die aktuelle Anforderung bedingt den Bohrhammer wohl nicht.

Ich könnte jetzt ja auf Boschs Aussage aufspringen, dass der GSR 12V-*5 FC einen GFA 12-H bekommen soll, damit könnte man ja anfangen und hoffen, dass der Aufsatz verfügbar ist, wenn das Thema mal wichtig wird. Aber auch das wird nicht günstig werden, die Verfügbarkeit ist absolut unklar und der kleine 12V GSR hat leider eben nur 10mm Bohrfutter.

Ich glaube, da kann man es drehen und wenden wie man mag, für die Aktuelle und ggf sogar zukünftige Anwendungen ist ein Bohrgerät ohne Schlag wahrscheinlich schon sehr sehr gut, für das was dann darüber hinaus geht, als Beton und ggf Ziegel mit sehr hoher Härte könnten dann eben einen Bohrhammer notwendig werden.
 
Thema:

Vielseitigster günstiger Bohrer

Vielseitigster günstiger Bohrer - Ähnliche Themen

Ein paar prinzipielle Fragen zur Neuanschaffung von Akku Werkzeugen: Hallo, bei mir steht ein Hauskauf an, und das ist nun der perfekte Zeitpunkt, sich auch mit vernünftigem Werkzeug einzudecken bei dem ich mich...
Akku Schlagbohrschrauber / Bohrhammer Beratung: Hi alle zusammen, Ich brauch mal eure Hilfe. Ich bin auf der Suche nach einen Akku schlagbohrschrauber oder Akku Bohrhammer, von Makita da ich...
Schrauber & Bohrer Grundausstattung Beratung: Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum und seit einiger Zeit Heimwerker. Nun möchte ich meine Ausstattung etwas aufbessern. Ich habe bereits eine...
Frage bzgl. möglicher Anschaffung eines Bohrhammers: Hallo Experten, ich bräuchte eure Meinung zur möglichen Anschaffung eines Bohrhammers. Kurz zu mir und warum ich überlege, mir einen Bohrhammer...
Kaufberatung - Bohrhammer und Akku-Schrauber: Hallo alle zusammen, als ich vor kurzem bei meiner Freundin war, sollte ich ihr beim Anbringen von einigen Regalen helfen. Sie hatte dafür von...
Oben