Vielfache Brüche / Leckagen im Leitungswassernetz

Diskutiere Vielfache Brüche / Leckagen im Leitungswassernetz im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Handwerkerforum, dies ist mein erster Beitrag aus aktuellem Anlass: Wir haben 2002 gebaut. Für die Leitungswasserinstallation wurde das...
pcandiwi

pcandiwi

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.07.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo Handwerkerforum,

dies ist mein erster Beitrag aus aktuellem Anlass:

Wir haben 2002 gebaut. Für die Leitungswasserinstallation wurde das abgebildete System verwendet. Seit 2014 haben wir 6 Schäden wie abgebildet gehabt und repariert.
Aktuell hat uns die Versicherung gekündigt und es war schwierig eine neue zu finden. Diese hat uns zwar angenommen, aber mit einer Selbstbeteiligung von 20.000€ pro Wasser-Schaden.

Das Problem sei bekannt, dass die verbauten Rohrmuffen sich in "unserem Wasser" auflösen. Viele andere Bauherren haben im Umfeld dasselbe Problem.

Leider wurde damals kreuz und quer verlegt ohne zu dokumentieren und wir haben im ganzen Haus Fussbodenheizung und Feinsteinzeug.

Mittlerweile bin ich bereit eine Sanierung durchzuführen, möchte mich aber vorher bei euch informieren, wie man das am besten anpackt.
Auf frühere Anfragen bei Sanitärfirmen habe ich nach Besichtigung nicht einmal ein Angebot erhalten.

HG pcandiwi


20210725_112545.jpg

20210725_112616.jpg
 

nurandy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.08.2020
Beiträge
529
Zustimmungen
310
Diese Art Problem tritt in unserer Region nicht auf aber es ist mir bekannt. Das verbaute Rohrsystem ist Prineto oder etwas ähliches. Die Messingfittinge erzeugen unter bestimmten Umständen Mikrospannungen innerhalb der Brauchwasserleitungen und das führt dazu, dass sich die Fittinge sozusagen gegenüber edleren Metallen im Rohrnettz opfern.
Im Warmwasserspeicher nutzt man das sogar aktiv mit einer Opferanode. Die genauen spezifischen Umstände kann ich nicht nachvollziehen da ich das Objekt nicht kenne.
Um eine umfassende Erneuerung des Hauswassersystemes anzugehen gibt es mehrere Möglichkeiten, am einfachsten wäre es sicherlich neue Leitungen zu den Verbrauchern zu legen ohne Böden zu öffnen. Wenn das Haus unterkellert ist könnte man die Leitungen im Keller relativ einfach austauschen und an der Decke zu bestimmten Punkten ziehen die dann nach oben führen, zum Badezimmer zB oder der Küche. Hier kann dann aufputz nach oben geführt werden was man später abkastet. Die Sanitärräume müssten dann allerdings komplett erneuert werden.
 
Thema:

Vielfache Brüche / Leckagen im Leitungswassernetz

Oben