Verteilerkasten geöffnet

Diskutiere Verteilerkasten geöffnet im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Heute habe ich mal meinen Wohnungs- Sicherungskasten geöffnet, weil ich sehen wollte, ob man da problemlos einen FI- Schalter nachrüsten kann...
  • Verteilerkasten geöffnet Beitrag #1
Ronni

Ronni

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.02.2012
Beiträge
322
Zustimmungen
13
Heute habe ich mal meinen Wohnungs- Sicherungskasten geöffnet, weil ich sehen wollte, ob man da problemlos einen FI- Schalter nachrüsten kann.

Ich war immer davon ausgegangen, daß die Zuleitung mit 5x6qmm ausgeführt war.
Stimmte aber nicht, es war nur 4x6qmm.

Die grüngelbe Erde ist zur Erdungsschiene geführt, von da aus aber mit einer Brücke zur Nullschiene weitergeleitet.

Ich hatte eigentlich angenommen, daß auch der Mp neben der Erde separat angeführt wird. Aber das Kabel ist nur 4-adrig.

Demnach ist die Erde also eine FPE (funktionale Schutzerde), die gleichzeitig als Nullleiter dient?
War das in den 70er Jahren so üblich?

Kann man trotzdem einen FI in der bekannten Weise anschließen? Also die drei Phase und hier den FPE/Mp durchführen....
Müßte doch genausogut gehen...
Wer ist hier vom Fach und kann was sagen?
 
  • Verteilerkasten geöffnet Beitrag #2

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.885
Zustimmungen
1.464
Hallo,

Stimmte aber nicht, es war nur 4x6qmm.
Die grüngelbe Erde ist zur Erdungsschiene geführt, von da aus aber mit einer Brücke zur Nullschiene weitergeleitet.

Vorab: Ich bin nicht vom Fach. Aber für mich hört sich das nach korrekter Auftrennung des ankommenden PEN in PE und N an.

Da du von Wohnung redest: Offenbar wird die PEN-Trennung nicht irgendwo in der Hauptverteilung des Hauses vorgenommen sondern erst in den Wohneinheiten.

Demnach ist die Erde also eine FPE (funktionale Schutzerde), die gleichzeitig als Nullleiter dient?
War das in den 70er Jahren so üblich?

An sich entspricht das der üblichen Hausversorgung. 3x Phase und einmal PEN, welcher im Haus aufzutrennen ist.

Kann man trotzdem einen FI in der bekannten Weise anschließen?

Wenn die Aufteilung des PEN auf eine PE und eine N-Schiene soweit korrekt vorgenommen wurde, ja. Also der ankommende PEN auf die PE-Schiene (bzw. PEN-Schiene) von da auf den FI und von da auf die N-Schiene.

Aber das wird dir dann der Elektriker, der den Einbau vornimmt, schon erklären ;)

Gruß
Thomas
 
  • Verteilerkasten geöffnet Beitrag #3
Ronni

Ronni

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.02.2012
Beiträge
322
Zustimmungen
13
Danke für die Antwort.
Ich wollte, falls ich überhaupt einen FI zwischenschalte, das selber machen.
Ich habe mal ganz früher selber Elektriker gelernt, bin dann aber umgesattelt.
Die Grundzüge der Elektroinstallation kenne ich ja noch.

Demnach brauchte ich nur (nur was den Mp angeht) die Brücke zwischen der PE- Schiene und der Null- Schiene entfernen und die Vrbindung durch den FI zu schalten...also von der PE- Schiene in den FI und den Ausgang zur Null-Schiene.
Die drei Phasen sind ja ohnehin klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Verteilerkasten geöffnet Beitrag #4

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.885
Zustimmungen
1.464
Dann musst du es doch besser wissen wie ich :D
 
Thema:

Verteilerkasten geöffnet

Sucheingaben

verteilerkasten geöffnet

,

brücken für verteilerkästen

,

betriebsschutzerde fpe elektrotechnik

,
hausversorgung erde neutralleiter
, wohnungsverteilerkasten
Oben