Verkleidung Schrankrückseite mit Tapete

Diskutiere Verkleidung Schrankrückseite mit Tapete im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Wir haben einen begehbaren Kleiderschrank geschaffen, indem wir den zweiten Schrank mitten in den Raum gestellt haben. Die Rückseite ist nun...
  • Verkleidung Schrankrückseite mit Tapete Beitrag #1
Martin-6638

Martin-6638

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.03.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Wir haben einen begehbaren Kleiderschrank geschaffen, indem wir den zweiten Schrank mitten in den Raum gestellt haben. Die Rückseite ist nun sichtbar und sieht nicht wirklich schick aus, daher würden wir sie gerne verkleiden.

1.jpg

Wir haben uns eine Wand vorgestellt, die knapp über den 195 cm hohen Schrank geht. Und sie soll 45 cm über die 180 cm Breite hinausragen, damit wir noch eine versteckte Ecke für die Wäschekörbe bekommen. Am Ende soll es ungefähr so aussehen:

2.jpg

Ich habe überlegt eine Holzlatte oben quer auf den Schrank zu schrauben. Wegen der Breite müsste ich zwei Stück nehmen. Die Latte soll bei (1) aufliegen und mit Metallwinkeln auf der Oberseite verschraubt werden. An Stelle (2) werde ich das ganze um die Dicke der Latte kürzen müssen, sodass die Latte dort 45 cm überstehen kann.

3.jpg

An der Unterseite wollte ich eine Latte in den Hohlraum unten (1) montieren, entweder mit Winkeln oder einfach durch die Latte bohren und in das Möbelbrett verschreiben. Für den Überstand entweder die Ecke bei (2) entfernen und die Latte durchgängig verbauen, oder ein kleines Lattenstück mit Winkel bei (2) an die Seitenwand schrauben.

4.jpg

An diese Latten würde ich Platten montieren, tapezieren und streichen.

Bei den Platten bin ich allerdings noch sehr unschlüssig. Zuerst haben mich OSB-Verlegeplatten angesprochen, weil sie groß genug sind und hinreichend viel Stabilität versprechen. Ich muss sie eigentlich nur gegen den Schrank lehnen und oben fixieren, dann ist das meiste schon getan. Das Tapezieren scheint aber nicht sinnvoll zu funktionieren, man muss vollflächig Verspachteln und Schleifen. Zum einen traue ich mir keinen ebenen Putz zu, zum anderen ist Abschleifen im schon genutzten Schlafzimmer echt keine Option.

Ein wenig glatter sehen P3 Verlegeplatten aus, die auch dank Nut-und-Feder eventuell noch nicht einmal Spachtelmasse zwischen den Elementen brauchen. Aber da ist mir nicht klar, ob die hinreichend glatt wären um direkt die Tapete anzubringen. Würde das funktionieren?

Gipskartonplatten scheinen mir eine naheliegende Wahl für glatten Innenausbau zu sein. Allerdings muss ich für die wohl eine solide Unterkonstruktion machen, damit das hält. Meine Freundin würde diese Teile nur sehr ungerne haben, weil die nicht so Stoßfest sind wie Holz.

Es gibt noch diese Wandpanele mit Nut und Feder, die am Ende aber immer diese großen Spalte haben. Da habe ich mich in meinem Elternhaus schon sattgesehen und hätte lieber eine glatte Oberfläche in Zimmerfarbe. Die gibt es anscheinend auch in einer Variante in der man sie ohne Fuge verbauen kann. Die Frage wäre noch, ob man sie dann tapezieren kann. Und es kommt mir verschwenderisch vor, Panele mit schicker Oberfläche noch zu tapezieren.

Meine offenen Fragen sind also noch diese:
  • Gibt es stabile Holzplatten, die für das Tapezieren gedacht sind; also hinreichend glatt aber noch ohne dekorative Beschichtung?
  • Reicht die Befestigung mit einer Latte oben und unten aus, oder ist ein enges Gitter mit Latten erforderlich? Falls ja, wie kann ich das möglichst dünn am Schrank realisieren, sodass möglichst wenig Raum verlorengeht?



edit by eli: bilder lokal hochgeladen und angepasst
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Verkleidung Schrankrückseite mit Tapete Beitrag #2
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.345
Zustimmungen
1.717
Ort
Ostholstein
mit guter vorarbeit kann man dafür auch fertig beschichtete hartfaserplatten montieren = möbelrückwände !
 
Thema:

Verkleidung Schrankrückseite mit Tapete

Oben