Vergrabenen Wassertank stilllegen und zuschütten

Dieses Thema im Forum "Pflaster und Wege" wurde erstellt von Joachim1971, 30.07.2012.

  1. #1 Joachim1971, 30.07.2012
    Joachim1971

    Joachim1971 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Expertenrunde,
    das ist das erste Mal, daß ich mich in einem Forum anmelde um dort Rat zu suchen. Ich hoffe, daß ich alles richtig mache und gute Ratschläge erhalte.
    Zu meinem Vorhaben: Der Vorbesitzer meines Hauses hat im Garten einen Kunststofftank (typischer Tank, quadratisch ca. 1 x 1 x 1 m) als Regenwasserspeicher vergraben. Auf diesem Tank ist eine ca. 10 cm dicke Splitschicht und darauf liegt Pflaster. Der dadurch entstandene Platz dient als Mülltonnenplatz. Das Ganze hat sich im Laufe der Zeit gesetzt und müsste nun neu gemacht werden. Mein erster Plan war den ganzen Tank auszubuddeln und das Loch ordentlich verfüllen und Pflastern zu lassen. Jetzt habe ich aber einen anderen Plan. Warum mehr aufwühlen als unbedingt nötig. Tank oben freilegen, Deckel abtrennen, Tank leeren, Tankboden entfernen oder zumindest größe Löcher rein (damit neues Wasser ablaufen kann), Tank mit Split auffüllen und ordentlich stampfen und darauf dann neu pflastern. Der Platz soll weiterhin nur als Mülltonnenplatz genutzt werden und wird nicht befahren oder irgendwie schwer belastet. Könnte das funktionieren oder ist das totaler Quatsch? Was sollte ich anders machen?
    Schöne Grüße und Danke für die Ratschläge.
    Joachim
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toffi87, 30.07.2012
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    Wenn du dir schon die Mühe machst den Tank frei zu buddeln um das obere Ende abzutrennen und evtl. das untere dann kannst du den ja auch gleich komplett rausholen.

    Ansonsten geht das ja. Wenn du günstiger kommen willst, dann würde ich den Kubikmeter nicht mit Splitt auffüllen sondern in die nächst gelegene Kiesgrube oder sonst was, wo die Kies, Erde, recyceltes Material, Aushub und sonst was haben. Das billigste wird genommen, ins Loch schichtweise reingekippt, verdichtet und die letzten 3 bis 5 Zentimeter Splitt für die Pflastersteine.


    Grüße
     
  4. #3 harekrishnaharerama, 30.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Willkommen :)

    Hat der Tank ein Leck - warum nicht mehr nutzen :confused:
     
  5. #4 Joachim1971, 30.07.2012
    Joachim1971

    Joachim1971 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe etwas Angst, daß der Tank mal bei Frost platzen könnte und ich nur noch ein großes Loch habe. Außerdem mieft das Wasser aus dem Tank ganz fürchterlich. Ich vermute, daß da ziemich viel Dreck drin ist. Zum Reinigen kommt man ja auch.
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 30.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Normal halten die Frost ganz gut aus, sind dehnbar, aber die meisten sind doch sowieso so tief, daß es garnicht dazu kommt.
    Das Wasser muß natürlich fließen, sonst wird es faul bzw. fängt an zu schimmeln.

    Ist doch aber eine tolle Sache eigentlich, wenn man den Garten gießen kann und mal etws waschen kann ;)
     
  7. #6 Joachim1971, 30.07.2012
    Joachim1971

    Joachim1971 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Naja, vielleicht sollte ich das noch einmal überdenken. Aber wie gesagt, auf dem Tank liegen nur ca. 10 cm Split und dann die Pflastersteine. Das ist nicht allzu tief in der Erde. Wenn der Tank schön voll ist bietet er bestimmt eine gewisse Stabilität. Was ist wenn er leer ist? Ich vergleiche das jetzt mal mit einem großen Plastikeimer. Da kann man auch nicht stabil drauf stehen. Aber vielleicht sind diese Tanks ja stabiler als ich denke. Ich kann das nicht so richtig einschätzen.
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    Hej, wenn das System mit dem Regenwasser grundsätzlich funktioniert kann es doch bleiben.
    ( Vielleicht einmal leeren und durchspülen.) {sollte man ohnehin jährlich machen.}
    Dann nur die Schicht darüber entfernen, größer als der Tank! Dann eine verlorene Schalung mit Betonplatte incl. Baustahl darüber und wieder pflastern.
    So ist der Tank in trockenen Sommern ( so etwas soll vorkommen ! ) nutzbar und die Mülltonnen haben ebenen Boden.
     
  9. #8 Joachim1971, 30.07.2012
    Joachim1971

    Joachim1971 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank.
    Ich glaube, ich bin so langsam überzeugt. Was kann ich mir unter einer verlorenen Schalung vorstellen?
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    Wenn dort Bretter oder Platten drauf gelegt werden , sind die VERLOREN ! Das heißt das Schalungsmaterial kann nicht mehr verwendet werden,weil nun der Beton darüber ist. Wilde Schalung wäre z.B. wenn man eine Rinne gräbt und Beton einbringt und nur im oberirdischen Bereich wegen der Maße Schalbretter fixiert.
     
  11. #10 Joachim1971, 30.07.2012
    Joachim1971

    Joachim1971 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wie dick sollte die Betonschicht sein? Genügen 5 cm?
     
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    Etwas mehr sollte es wohl sein, etwa 80 mm incl, Baustahl wäre sicherer. Es läßt sich berechnen, aber frag da mal beim Baustoffhandel nach.
    Von mir war das nur die Gundidee.
     
  13. #12 Joachim1971, 31.07.2012
    Joachim1971

    Joachim1971 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, Pinne.
    Ich denke daß ich das so machen werde. Da habe ich ein ganz gutes Gefühl bei. Jetzt geht es aber erst einmal ins Bett.
     
  14. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    139
    Sove god ! Have good dreams!
     
Thema: Vergrabenen Wassertank stilllegen und zuschütten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tank stilllegen

    ,
  2. wasserleitung stilllegen

    ,
  3. öltank freilegen

    ,
  4. flüssigkunststoff in plastikeimer,
  5. kann man über wassertanks pflastersteine legen,
  6. wildeschalung,
  7. öltank stilllegen,
  8. öltank stillegen,
  9. oeltank zuschuetten,
  10. wassertank quadratisch,
  11. wilde schalung,
  12. schalbretter vergraben
Die Seite wird geladen...

Vergrabenen Wassertank stilllegen und zuschütten - Ähnliche Themen

  1. Heizkörper stilllegen

    Heizkörper stilllegen: Hallo, Muss beim Stilllegen eines Heizkörpers, also so, dass dieser nie wieder benutzt wird, zwingend das Wasser aus dem gesamten Heizkreislauf...
  2. Wasserleitung stilllegen

    Wasserleitung stilllegen: Hallo, ich bin neu hier im Forum und wende mich mit folgendem Thema an euch. In meinem Bad habe ich neben meiner Wanne eine Dusche. Diese möchte...
  3. Heizung stilllegen

    Heizung stilllegen: Hallo, ich möchte eine sehr alte Heizung, die in den Boden eingelassen ist, stilllegen, da ich darüber Laminat verlegen möchte. Kann mir jemand...