Verdichteten Lehmboden mit Rheinsand aufbessern

Diskutiere Verdichteten Lehmboden mit Rheinsand aufbessern im Rasen Forum im Bereich Der Garten; Hallo, wir haben im Garten leider sehr stark verdichteten Lehmboden. Bei Starkregen staut sich das Wasser und wir haben einen regelrechten See im...

  1. #1 caudexpflanze, 28.12.2018
    caudexpflanze

    caudexpflanze Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    wir haben im Garten leider sehr stark verdichteten Lehmboden. Bei Starkregen staut sich das Wasser und wir haben einen regelrechten See im Garten.
    Ich möchte nun Rheinsand unterheben.

    Kann ich diesen theoretisch dazu nehmen:
    https://www.ebay.de/itm/0-32-1kg-Ha...h=item2a646b511f:g:uqIAAOSwHYVaiT1b:rk:3:pf:0

    Was glaubt Ihr, wieviel KG ich pro Quadratmeter verwenden muss?
    Zusätzlich würde ich danach dann noch größere Mengen Regenwürmer ausbringen.

    Drainagerohre könnte ich nur bedingt verlegen. Das Erdreich ist von einer ca. 2 Meter hohen L-Stein Mauer eingefasst. Zwischen den einzelnen L-Stein Elementen ist ein ca. 2 bis 3mm breiter Schlitz. Ich könnte Drainagerohre also nur zu diesen Schlitzen legen, damit das Wasser dort dann entweichen kann.

    Grüße & Danke
    Jonas
     
  2. Anzeige

  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.876
    Zustimmungen:
    606
  4. #3 caudexpflanze, 28.12.2018
    caudexpflanze

    caudexpflanze Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    das weiß ich, trotzdem danke...
    Ich kann aber nicht unseren ganzen Garten zerlegen...das geht nicht
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.876
    Zustimmungen:
    606
    Tja, was anderes wird wohl nicht gehen.

    Wir haben auch sehr lehm- und tonhaltigen (praktisch richtig wasserdicht) Boden. Und eine Ecke im Garten ( Nordseite) da ist es über den Winter auch sehr naß.
    Man hätte VOR der Gartenanlage 80 cm abtragen, groben Splitt hin und wieder anschütten müssen, und natürlich Drainage hin. Das haben wir auch versäumt.
    Wir lassen es so, denn über den Winter gehen wir nicht so oft in den Garten. Und im März/April trocknet es wieder von selbst ab.

    Aber bei 2m L-Steinen ist das auch auch fast ein Schwimmbad! Wo soll das Wasser hin? Zur Seite kann es nicht, was sind die paar Millimeter schon und nach unten auch nicht. Da nutzen auch paar Kilo Sand einarbeiten nix.
     
  6. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    80
    ... um bis zum Herbst hart wie Beton zu bleiben.
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.876
    Zustimmungen:
    606
    Dieses Jahr, wie wahr! Aber wann war es in unserem Land schon mal so lange so trocken? Ansonsten bei uns wäre es an der Stelle nicht so schlimm, da steht der Wasserbehälter. Der Rest sah dieses Jahr schlimm aus. Richtige Risse im Rasen! Zu allem Überfluß beehrt uns aktuell auch noch ein Maulwurf. Es paßt! Im Augenblick ist dem aber wohl zu kalt.... hat das Graben seit paar Tagen eingestellt. Wo der her kommt? Eigentlich nicht möglich, da überall Straßen und Häuser. Kam aus dem Nichts.
     
  8. cmyk61

    cmyk61 Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    Moin,

    ich habe ein Grundstück in leichter Hanglage (ehemaliger Weinwingert) und ebenfalls ziemlich lehmigen Boden.
    Ich habe zunächst einmal 5-10cm Rheinsand (das waren ein paar Kubikmeter Sand!) aufgebracht und mehrere Ballen Torf. Dass alles mit der Fräse durchgearbeitet.
    Als zusätzliche Maßnahme werde ich noch reifen Kompost und ggf Schreddergut einarbeiten.
    Da mein Boden von Tannen ziemlich versäuert wurde, habe ich noch Kalk und Hornspäne untergejubelt.
    Eventuell macht es Sinn, den Garten jetzt umzugraben, noch ehe richtig Frost aufkommt. Der Frost wird dann das gespeicherte Wasser gefrieren lassen und die Lehmbrocken aufsprengen. Viel Glück - und berichte welche Erfahrungen Du gemacht hast.
     
  9. #8 caudexpflanze, 07.01.2019
    caudexpflanze

    caudexpflanze Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Im Moment hader ich noch mit dem Sand. Ich lese überall was anderes.
    Die einen Sagen man soll Rheinsand nehmen die anderen Quarzsand und wieder andere sagen Estrichsand.
    Ich blicke solangsam nicht mehr durch.
     
  10. cmyk61

    cmyk61 Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    Da würde ich mal hier nachlesen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sand

    Ich persönlich habe Rheinsand verwendet. Rheinsand ist Flusssand aus Sandgruben um den Rhein herum.

    Für mich wäre der Preis ein ausschlaggebender Faktor. Am besten kostenlos ;-)
    Letztlich ist es egal welchen Sand Du verwendest. Du willst Deine tonhaltige Erde verbessern, sie durchlässiger machen. Und hier greifen mehrere Maßnahmen: Sand, Kompost, etwas groberes Material, MIkroorganismen, Würmer etc pp.
    Gruß
     
    Maggy gefällt das.
  11. #10 Gartenfreund444, 18.01.2019
    Gartenfreund444

    Gartenfreund444 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Es muß nicht unbedingt Rheinsand sein! Nimm Sand mit einer Körnung von 0,5 / 2mm aus einer Kiesgrube in der Nähe. Aber auf keinen Fall gelben Bausand! Der ist tonig (deshalb gelb) und kann Dir alles noch mehr verklumpen! Da muß aber eine dicke Schicht drauf, mind. 10cm. Und wie oben erwähnt, alles durchfräsen. Am besten gleich den LKW kommen lassen....

    Du kannst aber auch aerifizieren. Muß halt mehrmals gemacht werden. Vielleicht habt Ihr einen Leihservice in der Nähe, die einen Benziner verleihen. Ist etwas größer als ein Rasenmäher und stanzt Dir mit Hohlspoons 10cm tiefe Löcher aus dem Boden. Die Würstchen mit der Schneeschippe abräumen. Danach die Löcher mit Sand füllen (einkehren). Der Boden darf dabei aber nicht zu trocken sein, aber auch nicht zu nass!

    Grüße
    Tobi
     
  12. #11 caudexpflanze, 21.01.2019
    caudexpflanze

    caudexpflanze Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte mich jetzt für Estrichsand entschieden.
     
Thema:

Verdichteten Lehmboden mit Rheinsand aufbessern

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden