[Unterputspülkasten] Entnehmen und Wiedereinsetzen von Bodenventil mit Lippendichtung

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von rullator, 15.12.2013.

  1. #1 rullator, 15.12.2013
    rullator

    rullator Guest

    Hallo,

    ich habe das Problem, dass stetig Wasser aus dem Spülkasten läuft. Die Dichtung der Glocke habe ich bereits kontrolliert, gesäubert und auch getauscht. Die ist nicht Schuld. Über den Überlauf läuft auch kein Wasser ab.
    Damit kann es nur noch das Bodenventil und dessen Lippendichtung sein.
    Der Spülkasten ist von Jomo. Das Bodenventil sieht so aus:
    JOMO TSR / SLK Bodenventil mit Lippendichtung, Nr. 171-64000200-00
    http://www.ersatzteilfachmann.de/images/product_images/popup_images/image_GROHE43542_1.jpg

    Ich würde es jetzt gern mal herausnehmen und reinigen, dann wieder einsetzen.

    Wie kriege ich das raus? Gibt es da einen Trick? Es ist ja unsagbar schwer, dort überhaupt mit der Hand ranzukommen, geschweige denn, Kraft ausüben zu können. Ich nehme an, dass es gesteckt ist, oder?

    Danke für alle Hinweise!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kaihanga, 16.12.2013
    kaihanga

    kaihanga Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich kenne jetzt das JOMO Ventil nicht im Detail.
    Aber grundsätzlich gibt es zwei Dichtungen bei UP Spülkästen die gerne zum Problem werden.

    Das ist einmal die Ventildichtung / auch Lippendichtung genannt.
    Ist diese undicht, läuft ununterbrochen Wasser ins WC.

    Dann gibts noch die Wassereinlassdichtung.
    Die ist recht klein, ca. 1cm Durchmesser und Rund.
    Diese Dichtung ist verantwortlich das die Wasserzufuhr unterbrochen wird, sobald der Kasten voll ist.
    Ist diese Undicht, läuft das Wasser über die Glocke - und wasser läuft auch ununterbrochen ins WC.

    Deshalb ist es schwer zu sagen welche Dichtung defekt ist.


    Die Dichtungen auszutauschen ist ein bisschen ein gefummel - sollte aber mit ein bisschen Übung klappen.
    Drückerplatte entfernen, Stange des Bodenventils aushängen, und Bodenventil herrausnehmen.
    Häufig sind diese durch eine viertel oder halbe Drehung zu lösen.
     
  4. #3 MacFrog, 16.12.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    ???? Das ist doch wohl das kleinste Problem @Kaihanga ! Deckel los : Wenn das Wasser ÜBERLÄUFT, ist das Füllventil defekt (oder die von dir beschriebene 1cm Dichtung) , Ansonsten eine von den beiden unten. Entweder die Glockendichtung (wurd ja schon erneuert) oder die Basindichtung. Letztere ist etwas Tricky und auch nicht immer erfolgreich Dicht nach erneuerung! Schuld sind Ablagerungen , die man sehr schlecht weg bekommt. Grundsätlich bräuchte man ein Gelenk mehr im Arm um da vernünftig arbeiten zu können. Leider Haben das anscheinend nur Arbeiter in Fernöstlichen Fabriken (Siehe Motorräume in manch einem Auto :D ) .
    -Um den Basin auszubauen : Tshirt anziehen (mit Pulli kommt man schlecht durchs Loch , und die Narben die man von dem Scharfkantigen Kunststoff bekommt , machen ja auch Männlicher :D )
    -Füllventil ausbauen , vorher Wasser abstellen am Eckventil im SK
    -HEberventilgedöns raus (kennst ja schon , die Glockendichtung ist ja neu..)
    -dann mit unterarm rein in den Kasten und Kunstvoll den Arm verbiegen
    -Bassin etwas drücken und dann ca 30Grad drehen (weiß grad nicht wie rum , ausprobieren)
    -Dichtflächen reinigen
    -alte Dichtung erneuern
    Für die Mutigen : umgekehrt wieder zusammenbauen.
    Für die , die Ruhe haben wollen : Weiterlesen !
    Dichtung mit TEICHFOLIENKLEBER Einschmieren (HANDSCHUHE TRAGEN (EINWEG!!!))

    Dann wieder zusammenbauen , halben Tag stehen lassen (obwohl Theoretisch gleich dicht)

    Dann sollte da nix mehr tropfen!
     
  5. #4 Rullator, 23.12.2013
    Rullator

    Rullator Guest

    Danke nochmal für eure Hilfe!

    Ich habe einfach zu lange Arme/Hände. Ich bin da wirklich nicht rangekommen und hab das nicht rausgekriegt.
    Habe dann den Klempner kommen lassen - ein Ruck und es war draußen. Allerdings hat er mir auch nicht verraten wollen, ob das Bodenventil nur gesteckt oder eingedreht war… ;)
     
  6. #5 MacFrog, 23.12.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    DasBodenventil wird eig. immer gedreht , da sind aber nur 2 Harken im Kasten , kein Gewinde :)
     
  7. #6 MuellerSG, 26.11.2014
    MuellerSG

    MuellerSG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    So, nun hat es auch mich erwischt. Beide TRS (OG & EG) lassen beständig Wasser aus dem Spülkasten ab. Also habe ich diverse Sachen in den letzten 2 Wochen ausprobiert. Jetzt kann ich mittlerweile immerhin dies Spül-Ding mit gescholssenen Augen zerlegen und wieder zusammensetzen (mach ich aber nicht mehr). Bis auf Weiteres wird nur noch das Eckventil bei Bedarf aufgedreht :cool: was den Rest meiner Familie ziemlich irritiert, mir aber egal ist.

    Also, während des Reparaturversuches habe ich bislang folgende Dinge gefunden/erkannt:

    - der roter Einstellstab in der Heberglocke war gebrochen :confused: = alles auseinandergebaut, die Stabhälften hohlgebohrt und wieder mit 2K Kleber und einem Draht zusammengeklebt und die Heberglocker wieder zusammengesetzt
    - Glockendichtung erneuert (sowohl Originalteil als auch der Baumarkt Jomorit Alternativartikel) = leider immer noch so undicht wie vor dem Tausch, eher noch etwas undichter :(
    - bei geballter Faust ist die Distanz von meinem Ellenbogen bis zum Knöchel des Mittelfingers ca. 41cm und es ist mir gerade noch so möglich unten ans Bodenventil zu gelangen (Achtung: ging bei mir nur mit Rechts ! Mit Links kam ich an statischen Plastikinnereinen des eigentlichen Spülkastenes auf der rechten Spülkasteninnenseite nicht vorbei)
    - das Bodenventil muss zum Lösen ein wenig nach Links gedreht werden (ca. 30° stimmt :rolleyes:) , kann dann entnommen und gereinigt werden
    - unten, innen im Spülksten ist an der jeweils rechten Seite der Zentrierung ein dünner Schlitz (per Spiegel kaum zu erkennen, aber zu ertasten wenn man reinkommt ...), dort arretiert sich dann vom Bodenventil der Kragen über der Lippendichtung
    - es stimmt auch, das ich mir aufgrund der Unterarmlänge den Ellenboden aufgescheuert und mir fiese Kratzer und Schmarren eingehandelt habe
    - leider "jacklet" das Bodenventil im eingebauten Zustand etwas ... jedenfalls läßt es sich in eine Richtung ganz leicht kippen (ich vermute das hier die Leckage herkommt und deshalb habe ich mir als letzten Versuch ein Bodenventil mit Dichtung bestellt ... mal sehen, wenn es wieder nicht funktioniert und sich nicht abdichten lassen sollte :mad: , werde ich vermutlich den Teichklebertrick versuchen.)

    Ich melde mich wieder.
     
  8. #7 MuellerSG, 04.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2015
    MuellerSG

    MuellerSG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    So, diverse Tage später habe ich beide Leckagen, sowohl die im OG, als auch die im EG, erfolgreich eliminiert. Hierzu waren mehrere Schleifen notwendig.

    1. mit Erfolg das Bodenventil und Glockenheberdichtung getauscht, da im Laufe der Zeit scheinbar Designmängel beseitigt wurden.

    von Unten : IMAG0384.jpg und von der Seite: IMAG0383.jpg

    Nun lief nach dem Spülen erst einmal kein Wasser mehr nach :cool:, wohl aber nach 5-7 min ! .... :mad:

    Wenn man in den Kasten schaut, sind Füllpegelstände anhand der Ablagerungen im Kasten zu erkennen und eine kleine Menge lüuft halt in das Rohr mit dem blauen "Griff" und ist dann "unten" in der Keramik zu sehen.

    IMAG0387.jpg

    OK, also nun noch das Füllventil überprüfen, ob irgendwo eine Leckage zu finden ist.

    Auch hier habe ich mehrere Schleifen gedreht:

    2. Tausch des kompletten Füllventils im EG (Dies war im Nachhinein gesehen nicht notwendig, da keines der Plastikteile einen Mangel hatte ..., doch dadurch habe ich diesen netten Ersatzteilsetbeipackzettel erhalten. :) )

    Jomo_Befuellventil.jpg

    3. & 4. Nur der Tausch de Membrane mit Stern war nicht genug, so dass das Ersatzteilset mit der Nummer 171-61501600-00 her musste.

    Danach war auch im OG Ruhe. Na ja fast. Es stellt sich eine Rumpeln mit Kreischen im Kaltwasserkreislauf eine, der erst durch eine Drucksenkung von ca. 7 Bar im nun dichten System auf 3,5 Bar verschwand ...

    Viel Erfolg beim beseitigen Eurer Leckagen ....
     
  9. #8 MacFrog, 04.01.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    man lässt normal auch nur 4 Bar auf der Trinkwasserinstallation im Hause los ;) Darauf sind Ventile , Armaturen , Speicher etc pp ausgelegt.
     
  10. loofer

    loofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MuellerSG,

    danke für deine sehr detaillierte Anleitung. Ich habe ebenfalls einen JOMO TSR Unterputzspülkasten mit dem selben Problem, nämlich dass das Wasser lief und lief und nach jedem Ein/Ausbau es eher immer schlimmer wurde. Von gewissen Abständen ist dann immer das Schwimmerventil angesprungen und hat das verlorene gegangene Wasser wieder aufgefüllt. Ich habe erst durch Internetrecherchen die Heberglocke und deren Dichtung im Verdacht gehabt und diese gereinigt, Dichtung erneuert leider ohne Erfolg. Dann bin ich durch das Suchwort "rote Einstellschraube Jomo Heberglocke" zum Glück hier gelandet, obwohl ich bis heute nicht weiß, was man damit eigentlich einstellt. Eine Dokumentation oder Montageanleitung wie bei Geberitmodellen gibt es ja bei Jomo leider nicht bzw. habe ich nichts brauchbares gefunden außer eine winzige Ersatzteilübersichtsskizze im Internet. Daher habe ich Anfangs mich auch nicht richtig ans Bodenventil rangetraut, weil ich nicht wusste wie ich es herausbekomme. Das es nur eine einfache kräftige Linksdrehung ist, hätte ich auch selber drauf kommen können. Danke! Jedenfalls hab ich dann gleich das komplette Bodenventil inkl. Lippendichtung getauscht (ca. 7 EUR) und zur Sicherheit die Heberglockendichtung (2,15 EUR), obwohl die alte nach Reinigung noch tiptop aussieht, beweglich und wie neu ist.

    Ich stimme dir zu, dass das Kernproblem wohl ein Konstruktionsproblem ist. Anbei mal mein Foto des alten und neuen Bodenventils. Man sieht deutlich die Designveränderung. Darauf zu kommen ist ganz schön tricky gewesen, immerhin ist es kein normales Dichtungsproblem und es ist nunmal auch das allerletzte Teil im Spülkasten ganz unten, dass so bombig fest unten drinsitzt und nicht den Anschein auf mich gemacht hat, jemals undicht sein zu können :rolleyes: Naja falsch gedacht, jetzt kann ich den ganzen Spülkasten im Schlaf innerhalb von 5min zerlegen. Schade nur das mich die ganze Aktion etwas Nerven gekostet hat ;)
     

    Anhänge:

  11. #10 MacFrog, 07.02.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Das passiert im Alter... die Gummis werden Hart , Kalk tut sein übriges dazu. Ich hab auch schon mal welche fest mit Teichfolienkleber eingeklebt , weil das Gehäuse (der Spülkasten selber) schon angegriffen waren und auch neue Dichtungen nicht mehr dicht hielten..... So kann man nochmal paar Jahre bis zum neuen Bad überbrücken.
     
Thema: [Unterputspülkasten] Entnehmen und Wiedereinsetzen von Bodenventil mit Lippendichtung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geberit unterputz spülkasten heberglocke ausbauen

    ,
  2. jomo spülkasten reparieren

    ,
  3. jomo spülkasten undicht

    ,
  4. geberit heberglocke ausbauen anleitung,
  5. jomo drückerplatte abnehmen,
  6. geberit heberglocke entfernen,
  7. dal spülkasten umrüsten,
  8. spülkasten bodenventil defekt,
  9. spülkasten bodenventil wechseln,
  10. geberit bassin ausbauen anleitung,
  11. wie bekomme ich das ablaufventil bei einem jomo unterputzspuler raus,
  12. geberit glockendichtung austauschen,
  13. spülkasten heberglocke ausbauen,
  14. jomo heberglocke,
  15. demontage bodenventil spülkasten,
  16. bassin abdichtungsring mit kleber einsetzen ?,
  17. glockendichtung erneuert wasser läuft immer noch,
  18. grohe ablaufventil ausbauen,
  19. geberit heberglocke reparieren,
  20. geberit heberglocke montageanleitung,
  21. geberit heberglocke ausbauen,
  22. hebeglocke geberit ausbauen,
  23. spülkasten Heberglocke demontieren,
  24. Heberglockendichtung,
  25. heberglocke ausbauen
Die Seite wird geladen...

[Unterputspülkasten] Entnehmen und Wiedereinsetzen von Bodenventil mit Lippendichtung - Ähnliche Themen

  1. Jalousierolle aus Kasten entnehmen

    Jalousierolle aus Kasten entnehmen: Hallo zusammen, ich lese schon eine Weile fleissig bei Euch zu allen möglichen Themen mit ... nun habe ich ein Problem, wo ich nichts gefunden...