UNTERDRUCK IN DER WOHNUNG / GERUCHSBELÄSTIGUNG

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von thommy.t, 18.06.2015.

  1. #1 thommy.t, 18.06.2015
    thommy.t

    thommy.t Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    wir haben folgendes Problem, das tooooootal nervt: Vor kurzer Zeit bezogen wir eine Hochhauswohnung in der 4. Etage mit ca. 70 Wohnungen auf 17 Etagen. Das Haus steht nah am Wasser mit einer hohen Windbelastung aus Westen. Auf dem Dach stehen alte Entlüftungsanlagen, die aus Bad, Gäste-WC und Küche über Wandentlüfter die Raumluft zwecks Entfeuchtung absaugen. Da wir vor dem Einzug die Holzfenster aus den siebziger Jahren gegen energieeffiziente Kunststofffenster austauschen ließen, entsteht nun durch neue Dichtigkeit der Wohnung ein so hoher Unterdruck, dass aus dem flachen Duschbecken mit einem Flachsiphon die stinkige Luft aus dem Abwassersystem „angesaugt“ wird (aus dem Wasser steigen sichtbar Luftblasen auf). Öffnet man irgendwo ein Fenster, ist der Gestank nach 20 Minuten wieder vorbei. Die anderen Bewohner haben das Problem nicht, da sie noch alte Holzfenster haben, aus denen wohl ausreichend Luft „nachgesaugt“ werden kann.

    Was kann ich tun? Die Lüfter verschließen geht wohl nicht, dann bleibt zu viel Feuchtigkeit und vor allem Gerüche in den fensterlosen WC's.

    Vor dem Einbau einer Zwangsbelüftung schrecke ich (noch) zurück, man will sich ja auch keine Luft in die Wohnung holen und Heizkostenrechnung in die Höhe treiben.


    Über Tipps bin ich wirklich dankbar!
    Gruß von der Küste!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 18.06.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Zwangsbelüftungen schließen bei Zugluft ab - keine Sorge, das ist ein ganz geringer Luftstrom. Für solche alten Häuser ist das sowieso besser, nicht nur wegen dieser Druckgeschichten, sondern auch wegen der Luftfeuchtigkeit

    Kann man auch gut nachträglich einbauen - sogar selber, ist ganz einfach ;)
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 18.06.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    254
    Ja, dass macht heutzutage Sinn, neue dichte Fenster und dann Zwangsentlüftung. :rolleyes:
     
  5. #4 thommy.t, 18.06.2015
    thommy.t

    thommy.t Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für die Antworten. Habt Ihr vielleicht mal einen Produktnamen?

    Gruß von der Küste!
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 18.06.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ich habe die nicht erfunden - die werden für die Fenster mit aus besagten Gründen angeboten ;)
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 18.06.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Kommt halt auf das Fenster an, da diese neu sind, wird man wohl den Hersteller herausfinden und dort eine Klappe bestellen können
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 18.06.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    254
    Ja, schon klar ... Ist glaub die neuste EU-Norm.
    Doch da muss man sich doch an den Kopf langen > man kaufe neue Fenster um dann wieder einen Lüftungsschlitz dort rein zu machen.


    P.S.: Geht die Entlüftungsanlage immer oder ist die Zeitgesteuert?
     
  9. #8 thommy.t, 18.06.2015
    thommy.t

    thommy.t Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Die Lüfteranlage läuft immer, unterschiedlich stark (und laut), je nach Windstärke und Windrichtung!
     
  10. #9 asconav6, 26.07.2015
    asconav6

    asconav6 Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    4
    Habt ihr zurfällig auf der Etage eine Türe vom Flur nach draussen? Wenn ja, dann öffne diese mal und gucke ob Deine Probleme weg sind. Kenne diese Problematik von Hochhäusern hier. Neue Fenster und neue Türen in den Wohnungen und schon hat man einen Feifton. Öffnet man die Türe ist Ruhe
     
Thema: UNTERDRUCK IN DER WOHNUNG / GERUCHSBELÄSTIGUNG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnung unterdruck

    ,
  2. unterdruck in der wohnung

Die Seite wird geladen...

UNTERDRUCK IN DER WOHNUNG / GERUCHSBELÄSTIGUNG - Ähnliche Themen

  1. Schlagbohrmaschine/Bohrhammer für Wohnung

    Schlagbohrmaschine/Bohrhammer für Wohnung: Hi, ich suche eine Schlagbohrmaschine für meine Wohnung für gelegentliche Arbeiten. Zurzeit steht zB. das montieren von Gardienenschienen an die...
  2. Waschmaschine, Spüle und Geschirrspüler in Altbau Wohnung anschießen?

    Waschmaschine, Spüle und Geschirrspüler in Altbau Wohnung anschießen?: Hallo zusammen, weiß leider nicht wie ich meine Waschmaschine und Spüle dort anschließen soll, und ob es möglich wäre noch einen Geschirrspüler...
  3. Möblierte Wohnung mieten?

    Möblierte Wohnung mieten?: Hallo ihr Lieben, ich bin derzeit hin- und hergerissen, wie ich mich entscheiden soll. Ausgangslage ist folgende: Ich bin derzeit aufgrund einer...
  4. Neue Wohnung, Wasserschlag im gesamten Haus

    Neue Wohnung, Wasserschlag im gesamten Haus: Hallo, ich bin in eine neue Wohnung gezogen, habe dann mit einem Kollegen sämtliche Armaturen gegen welche von Vigour ausgetauscht, sämtliche...
  5. Geruchsbelästigung WC?

    Geruchsbelästigung WC?: Das eine Problem ist behoben, das nächste taucht auf. Bis vor 6 Wochen hatten wir ein altes Bad im Keller, jetzt ein neues (neulich suchte ich...