ungedämmtes Dach dämmen, wie am besten

Diskutiere ungedämmtes Dach dämmen, wie am besten im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo wertes Forum, in naher Zukunft werde ich mein Elternhaus überschrieben bekommen. Bin 37 Jahre alt und handwerklich begabt, also zwei...

  1. Flusi

    Flusi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wertes Forum,

    in naher Zukunft werde ich mein Elternhaus überschrieben bekommen.

    Bin 37 Jahre alt und handwerklich begabt, also zwei Linke Hände habe ich nicht und würde das Dämmen in Eigenregie machen wollen.

    Da ich erst seit 2003 wieder dort wohne, muss ich ja lt. neuester Verordnung entweder die oberste Geschossdecke oder aber das Dach dämmen.
    Da ich den Boden irgendwann einmal ausbauen werde ( keine Ahnung wann ), fällt oberste Geschossdecke flach und es bleibt nur die Dachdämmung.
    Der "neue" teil vom Haus ist Baujahr 1978 und der "alte" Teil 1911.
    Ich füge einmal einige Fotos bei, damit ihr euch einen Eindruck bilden könnt.
    Aktuell ist das Dach völlig ungedämmt und ich möchte einmal wissen, wie ich das am besten machen sollte.
    Es ist noch Zeit, aber ich will einen ersten Eindruck gewinnen....

    863.jpg

    864.jpg

    865.jpg
    Hier wurde von meinem Opa schon ein Zimmer ausgebaut, welches auch zum Dach hin gedämmt ist.
    Kann dieses bleiben oder wenn dann komplett neu ?

    866.jpg

    867.jpg

    Danke für Eure Hilfestellungen

    Flusi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flusi

    Flusi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    weitere Bilder

    Blick vom neuen Teil zum alten Teil

    868.jpg

    Der alte Teil ist noch in der Höhe unterteilt
    869.jpg

    870.jpg

    Dicht ist was anderes ....
    872.jpg
     
  4. #3 HolyHell, 10.01.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    So eine Umnutzung muß vom Amt genehmigt werden.
    Danach dann einen Statiker ins Boot holen der Dir bestätigt das Du da auch nach ein paar Kg drunter hängen kannst.
    Dann einen Bauphysiker der den Aufbau durchrechnet und sich Gedanken um die Problemstellen macht (keine Unterspannbahn vorhanden/ Traufe und First offen zwecks Hinterlüftung/ Anschlüsse der Dampfbremse/ ect pp).

    Da Du für so einen Umbau die Enev beachten mußt wirst Du um ein Aufdoppeln der Sparren nicht herum kommen. Laut dem einen Bild wird dann wohl auch die Tür die Opa damal eingebaut hat nicht mehr aufgehen da sie dann an die Schräge stößt.
     
  5. Flusi

    Flusi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Wieso muss das Amt da noch zustimmen? Bin doch eh genötigt etwas zu tun durch die gesetzeslage... Also selbst machen nicht so easy wie ich es mir dachte?
     
  6. #5 HolyHell, 10.01.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Kannst mal diese Seite durchlesen. Da ist das Drama ganz gut zusammengefasst ;)
     
  7. #6 Flusi, 10.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2015
    Flusi

    Flusi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Na super, dann sind ja schon etliche tausend Euro mehr zu investieren. Also einfacher wäre dann die Dämmung der obersten Geschossdecke, wenngleich damit dann der Raum weichen müsste?

    Am einfachsten wäre es wohl vor einer eventuellen Überschreibung erstmal die von dir benannten Experten zu fragen, was zu tun wäre? Wo finde ich solche Statiker und Physiker? Gelbe Seiten?
     
  8. #7 HolyHell, 10.01.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Der Raum wird auch beim Dachschrägeausbau im Weg sein. Das kann man aber vor Ort besser entscheiden.

    Statiker heißen heutzutage offiziell Tragwerkplaner. Und ja, findet man in den gelben Seiten/ das Örtliche.

    Da diese ganze Prozedur aber von Region zu Region unterschiedlich ist würde ich erstmal mit dem Amt sprechen. Dann weißt Du schon mal was die alles fordern (z.B. so Sachen wie zweiter Rettungsweg).

    Der Bauphysiker ist kein Muß, nur ich würde an diesen Lohnkosten nicht sparen!
     
  9. #8 Mr.Ditschy, 10.01.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    477
    Kenne da so ein Sprichwort "wer viel fragt, bekommt viel verboten".




    Ist dies nicht nur bei einem Verkauf?!
     
  10. Flusi

    Flusi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Leider nein, das dachte ich zuerst auch. Aber nach meinen Recherchen gilt das bei jedem Wechsel der Eigentümerschaft ( Erben, überschreiben, kaufen... ). Falls es da eine Passage im Gesetz gibt, die eine Überschreibung ausnimmt, so habe ich die nicht gefunden...
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 HolyHell, 10.01.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Der offizielle Weg kennt nur: so lassen, oder wenn neu dann auch nach Enev.
    Aber davon ab macht die Dämmung ja auch Sinn wenn das mal Wohnraum ist. Sonst haste da im Sommer 50 Grad und im Winter frierste Dir einen ab.
     
  13. Flusi

    Flusi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Da hast du Recht. Na ich werde das mal durch Experten prüfen lassen und dann weitersehen. Danke für Eure Hinweise
     
Thema:

ungedämmtes Dach dämmen, wie am besten

Die Seite wird geladen...

ungedämmtes Dach dämmen, wie am besten - Ähnliche Themen

  1. Bandschleifer gegen Vibrationen dämmen

    Bandschleifer gegen Vibrationen dämmen: Hallöchen, Ich habe folgendes Problem: Ich bin Messerbauer und habe daher einen ziemlich großen Bandschleifer. Der macht allerdings Lärm wie...
  2. Lärm aus unterer Wohnung dämmen

    Lärm aus unterer Wohnung dämmen: Hallo, um Geräusche aus einer unteren Wohnung zu dämmen müsse man in dieser unteren Wohnung Wände und Decken isolieren, so behauptet das...
  3. Dachpappe und Schalbretter unter den Ziegeln: Wie Dämmen?

    Dachpappe und Schalbretter unter den Ziegeln: Wie Dämmen?: Hallo zusammen, in unserem Altbau Reihenhaus von 1928 stehen in den nächsten Monaten und Jahren noch einige Renovierungsarbeiten an, darunter...
  4. Dehnungsgeräusche dämmen

    Dehnungsgeräusche dämmen: Hallo, wir sind im Sommer in eine Altbauwohung eingezogen. Seit dem es draußen kälter geworden ist hören wir über den Tag und Nacht verteilt...
  5. Dachboden neu Dämmen & Verkleiden (1964)

    Dachboden neu Dämmen & Verkleiden (1964): Guten Abend, ich bin auf der Suche nach Ideen und Ratschlägen zum Dachbodenausbau. Seit einigen Tagen durchforste ich nun schon das Internet und...