Undichtes Abflussrohr in der Küche

Diskutiere Undichtes Abflussrohr in der Küche im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Halli Hallo alle miteinander, Wir Zuhause habe leider folgendes Problem und kommen ohne Ratschläge nicht mehr wirklich weiter. Vor ein paar...

  1. Lacuh

    Lacuh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    5
    Halli Hallo alle miteinander,

    Wir Zuhause habe leider folgendes Problem und kommen ohne Ratschläge nicht mehr wirklich weiter.

    Vor ein paar Tagen war es mal wieder so weit und unser Abfluss in der Küche war verstopft. Daraufhin haben wir das Syphon abgebaut und gereinigt. Die schmackhaften Reste, aus dem Abflussrohr aus der Wand, haben wir ebenfalls entfernt. Wir haben dann das Syphon wieder zusammengebaut und in die Gummimanschette in die Wand gesteckt. Wir haben dann vorsichtig Wasser laufen lassen um zu testen ob die Stelle zwischen Gummimanschette und Syphon dicht ist. Leider ist an der Stelle dann Wasser raus gelaufen.

    Und hier beginnt unser Problem: (Ich habe mal drei Bilder hochgeladen)

    Ich habe dann versucht mich zu erkundigen was man machen kann. Scheinbar sind die Gummimanschetten, die in der Wand verbaut sind, austauschbar. Da unsere nicht mehr richtig abdichtet, habe ich versucht diese zu entfernen. Die Gummimanschette hat sich aber keinen Millimeter bewegen lassen. Das Teil macht den Anschein, dass es an das Rohr verklebt wurde.

    Dann habe ich gelesen, dass diese Gummimanschetten in das Abflussrohr rein gesteckt werden. Das Rohr vom Syphon wird dann in die Gummimanschette gesteckt, welche sich im Rohr befindet. Durch den Druck des Syphons auf die Gummimanschette wird das Rohr dann abgedichtet.

    So weit ich bei unseren Abfluss beobachte ist unsere Gummimanschette direkt an das Abflussrohr geklebt, aber befindet sich nicht in dem eigentlichen Abflussrohr. Wenn ich versuche das Syphon in die Gummimanschette rein zu stecken, dann bekomme ich es vielleicht 3 cm rein. So weit ich das verstehe bleibt das Syphon an dem eigentlichen Abflussrohr hängen. Das Abflussrohr in der Wand scheint einen kleineren Durchmesser zu haben als das Syphon selbst. Ich kann das aber nicht direkt nachmessen, da sich das Abflussrohr hinter der Gummimanschette in der Wand befindet. Das Syphon selber hat einen Durchmesser von 50 mm.

    Vielleicht noch etwas zu den Bildern:

    Auf Bild 1 habe ich meinen Finger geopfert um die Lamelle der Gummimanschette etwas raus zu ziehen. Unter dieser Lamelle befindet sich ebenfalls ein Gummi. Direkt an dem Gummi befindet sich das Abflussrohr. Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber es scheint aus Metall zu sein.
    1.jpg


    Auf Bild 2 sieht man die Gummimanschette und das dahinter liegende Rohr. Wie schon vorher erklärt sieht es für mich so aus als wäre das Abflussrohr der Wand direkt mit der Manschette verklebt.
    2.jpg


    Bild 3 zeigt nochmals die Gummimanschette etwas übersichtlicher.
    3.jpg


    Kann uns vielleicht jemand weiter helfen was wir tun können? Habe ich vielleicht etwas wichtiges übersehen? Ich mache das ganze das Erste mal und habe daher in dem Bereich keine praktische Erfahrung.

    Ich freue mich auf jeden Fall auf ein paar Antworten :)


    Lg

    Chris
     
  2. Anzeige

  3. #2 postler1972, 07.08.2020
    postler1972

    postler1972 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    90
    Die Dichtung ist sicherlich nicht verklebt. Aber altesrbedingt an das Rohr festgebacken. Mal mit einer Zange kräftig dran ziehen oder mit dem Schraubenzieher raus puhlen
     
  4. Lacuh

    Lacuh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    5
    Okay, das ist auf jeden Fall schon mal eine beruhigende Antwort, danke. Dann werde ich morgen noch mal versuchen die Dichtung zu entfernen. Die Dichtung ist etwa 20 Jahre alt.
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.378
    Zustimmungen:
    208
    Hallo,
    das ist normale, vorne wo die Dichtung drin sitzt ist die muffe und da passt dann das 50 vom Siphon rein, sieh mal hier.

    Gruß,
     
  6. #5 Lacuh, 08.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2020
    Lacuh

    Lacuh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    5
    Kleines Update:

    also wir versuchen gerade die Gummimanschette zu entfernen. Momentan sind wir leider erfolglos. Sie scheint sich überhaupt nicht bewegen zu lassen, trotz Zange.

    Ich habe noch mal zwei Fotos gemacht um hinter die Lamellen gucken zu können.

    4.jpg 5.jpg

    Dahinter kann man direkt das Rohr sehen. Unsere nächste Strategie wäre es mal mit einem großen Schraubendreher daran rum zu hebeln... Der kleine Schraubendreher beschädigt leider eher die Wand, statt zu helfen.

    Noch mal eine Frage an dich sep... So weit ich verstehe ist eine Muffe ein Verbindungsstück um zwei Rohre miteinander verbinden zu können. Das heißt auf der einen Seite müsste sich das Rohr aus der Wand befinden. Auf der anderen Seite, also am Ausgang wird dann die Gummimanschette befestigt wo ich gerade rumbastel. Und genau in diese Muffe, wo die Gummimanschette drauf sitzt, müsste das Syphon rein passen. Ist das korrekt?

    Wir sind auch noch etwas verwirrt, weil wir gedacht haben, dass diese Gummimanschette sich im Abflussrohr befinden müsste, bzw. in der Muffe. Durch das zurück ziehen der Lamelle (hoffentlich benutze ich die richtigen Begriffe), sieht man aber direkt das Rohr aus der Wand darunter. Die Gummimanschette befindet sich also nicht im Abflussrohr... Verwirrung ... :(

    Edit: Noch mal ein Zusatz...
    Also sep, du meinst das dicke Gummi-Teil selber ist die Muffe? Und in das schwarze Gummi-Teil kann man dann eine extra-Dichtung noch mal einfügen? Ich dachte das dicke schwarze Gummi-Teil, also die Gummimanschette ist selber die Dichtung.
     
  7. #6 derkamener, 08.08.2020
    derkamener

    derkamener Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
  8. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    297
    Du musst mit dem Schraubendreher mal vorne zwischen Gummi und Rohr hebeln, so spielst Du nur an der inneren Dichtlippe.
    Der Gummikranz liegt doch an der Wand an, da musst Du ansetzen.
     
  9. Lacuh

    Lacuh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    5
    Erst mal danke für eure Antworten...

    Wir haben nun versucht das Gummi-Teil heraus zu hebeln und haben es dabei beschädigt. (Wir haben ein Loch rein gestochen)
    Darunter befindet sich eine interessante Überraschung. Der Gummi befindet sich außerhalb des Metallrohrs... Das schwarze Teil (Die Gummimanschette/Nippel), welches man im Normalfall herausnehmen kann, ist bei uns nicht herausnehmbar sondern mit diesem Gummi verbunden.
    6.jpg 7.jpg
    Ich hoffe man kann es auf den Bilder erkennen und die Beschreibung ist halbwegs verständlich.

    Ist es nicht normalerweise so, dass der Gummi innerhalb des Rohrs entlang laufen sollte und nicht außerhalb?
     
  10. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    200
    ja, der Gummi muss dann wohl kleiner sein
     
  11. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.378
    Zustimmungen:
    208
    Normal ist das man eine Muffe hat (meistens Wand bündig) wo dann das Dichtungsgummi, einfach reingedrückt wird, das lässt sich auch leicht wieder entfernen.
     

    Anhänge:

    • ht 1.PNG
      ht 1.PNG
      Dateigröße:
      15,6 KB
      Aufrufe:
      24
    • ht  2.PNG
      ht 2.PNG
      Dateigröße:
      152,9 KB
      Aufrufe:
      21
  12. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.436
    Zustimmungen:
    799
    Das sieht mir aber nicht nach einem HT-Rohr aus, könnte daher irgendein speziell geformter Gummi/Adapter sein?
     
  13. #12 nurandy, 09.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2020
    nurandy

    nurandy Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    40
    Es handelt sich nicht um ein HT Rohr sondern um ein SML Rohr, also ein Gussrohr. An der roten Farbe erkennt man, daß es kein alter Muffenguß ist sondern das neuere Modell SML.
    Die Gummimuffe ist ein sogenannter Konfix Verbinder[​IMG] , eine Gummiverbindung die aussen um das Rohr herumgeführt und dann mit einer Schlauchschelle fixiert wird. Der Durchmesser des Rohres lautet DN 50. Der Syphon hat einen Durchmesser von 40mm oder 50mm das ist aber nicht wichtig wenn der Konfix erneuert wird da diese geschlossen sind und je nach Bedarf aufgeschnitten werden.
    Um nun das Problem zu beheben und da der Konfix schon beschädigt ist muss rund um den Anschluß ein wenig aufgestemmt werden um die Schlauchschelle zu lösen die den Konfix hält. ist das geschehen kann man ihn abziehen und den neuen aufsetzen.Die geöffnete Seite hat einen Anschlag aus Gummi, weiter soll der Konix nicht aufgeschoben werden da er sich sonst verformt. Danach mit der neuen Schlauchschelle wieder befestigen.
    Alternativ kann man auch einen Gumminippel für SML verwenden.
    Hierfür muss der alte Konfix sozusagen abgeschält werden mit einem möglichst scharfen Messer, das Ende des Bogens muss einigermassen sauber und frei sein. Danach wird der Gumminippel in das Rohr eingesteckt und da hinein kommt dann der Syphon. Allerdings kann ein normaler Gumminippel wie er in HT Rohre eingesetzt wird NICHT verwendet werden, da der Innendurchmesser von SML anders ist als bei HT-Bögen. Es gibt extra dafür passende. Gumminippel in das Rohr unbedingt OHNE Gleitmittel einsetzen damit er nicht weiter reinrutschen kann, das Syphonrohr dann MIT Gleitmittel einstecken. Allerdings kann dann nur ein Syphon mit dem Durchmesser DN 40 eingesteckt werden, muss also je nach Bedarf neu angeschafft werden. Und sollte ein neuer Syphon nötig sein rate ich unbedingt von den Modellen ab die einen biegsamen Schlauch als Wandanschluß bieten. Das ist zwar schön bequem aber im inneren bleibt grade in der Küche unbotmäßig viel Fett hängen. Also ein Rohranschluß ist anzuraten.
     
    xeno, Lacuh und swara gefällt das.
  14. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    3.378
    Zustimmungen:
    208
    Werden diese auch bis in den Wohnungen verlegt, kenne das nur im Keller oder Tiefgaragen Bereich....
    Etwas auf wenig um einen Dichtung-stopfen zu erneuern.
     
  15. #14 nurandy, 09.08.2020
    nurandy

    nurandy Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    40
    Als von Muffenguß auf SML umgestellt wurde hat man längere Zeit KA Rohr genutzt zum verlegen der Schmutzwasserleitungen. Dieses ähnelte dem HT beim verlegen, es wurde aber relativ schnell brüchig weil der Weichmacher verflog und brach entsprechend oft. Ausserdem war es sehr dünnwandig und dementsprechend laut. Also wurde, in Ermangelung besserer Alternativen, grade in Mietshäusern SML bis zu den Objekten verlegt, vor allem weil Schallschutzbestimmungen eingehalten werden sollten oder mussten.
    In vielen Fällen wurde zB auch Muffenguss als Hauptleitung verlegt und dann mit Bleirohr der Anschluß zum Waschtisch oder anderen Objekten hergestellt. Im Zuge von Renovierungsarbeiten wurde dann oftmals das Bleirohr entfernt und durch SML ersetzt.
    Es handelt sich definitiv um einen SML Bogen in diesem Fall. Natürlich entsteht hier ein gewisser Aufwand aber der zweite Teil meines Postes beschreibt die einfachere Lösung mithilfe eines passenden Gumminippels. Ich schätze den Aufwand an Zeit auf etwa 30 Minuten und die Kosten für den Gumminippel incl. neuen Syphons auf max 20 Euro.
    Alternativ lässt sich das auch mit Silikon abdichten.
     
    Lacuh gefällt das.
  16. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    297
    nurandy, Du hast natürlich völlig recht, das ist des Rätsels Lösung! Die Bilder sprechen zu 100% dafür.
    An einen Konfix hatte ich gar nicht gedacht, da dieser ja an einer Stelle sitzt, die eher ungewöhnlich ist.
    Habe ich so noch nicht gesehen.
    Falls Lacuh einen passenden Gummiadapter zum Stecken sucht, könnte er hier fündig werden:
    http://www.crassus.de/de/adapterfinder
     
  17. #16 nurandy, 09.08.2020
    nurandy

    nurandy Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    40
    Macht heute auch niemand mehr da es Kunststoffalternativen gibt die die Schallschutznormen genausogut erfüllen. In meiner Firma wurde das noch so verbaut bis Mitte der 90er Jahre würde ich schätzen. Aber was auch immer es ist, freuen wir uns mit dem Themenstarter, daß es kein Blei ist denn dann wäre der Aufwand erheblich.
     
  18. Lacuh

    Lacuh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    5
    Wow! Ich bin überwältigt :)

    Ein Dankeschön an alle Helfer und natürlich ein super großes Dankeschön an nurandy, der unser Rätsel gelöst hat. Ich werde leider erst Montag Abend bis Dienstag dazu kommen weiter an dem Problem zu arbeiten.

    Ich bin noch recht neu im Forum und würde euch dann gerne das Resultat mitteilen, wenn es so weit ist.

    Noch Mals vielen Dank!
     
    swara und nurandy gefällt das.
  19. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.436
    Zustimmungen:
    799
    Das wird häufig vergessen, freut aber immer die Beteiligten und auch spätere Leser mit evtl. dem gleichen Problem ;)
     
    swara gefällt das.
  20. Lacuh

    Lacuh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    5
    Update:

    Schritt 1: Wir haben den alten Gummi abgeschnitten. Jetzt kann man auch sehr gut erkennen wie der Gummi außerhalb vom Guss-Rohr entlang läuft. Anschließend haben wir das Rohr so gut wie möglich gereinigt, damit die neue Dichtung nicht direkt im Dreck badet.
    8.jpg
    Schritt 2: Wir haben dann noch mal ausgemessen was der Durchmesser des Rohres ist. Es ist genau wie nurandy gesagt hat ein Rohr mit einem Durchmesser von 50 mm.

    Schritt 3: Der Baumarkt: Mit den Informationen sind wir dann Richtung Baumarkt gefahren um uns eine geeignete Dichtung + Siphon mit 40 mm Durchmesser zu kaufen. Den Siphon haben wir recht schnell gefunden. Bei den Dichtungen sind wir ohne Hilfe nicht weiter gekommen und haben dann zwei verschiedene Mitarbeiter gefragt... Und hier fängt leider ein neues Problem an.
    Beide Mitarbeiter haben uns selbstbewusst zwei verschiedene Dichtungen in die Hand gedrückt und sind dann "weg gerannt". Der zweite Mitarbeiter hat dann gemeint, dass die Dichtung vom ersten Mitarbeiter Käse ist... Wir haben dann beide Dichtungen gekauft, da sie weniger als 4€ pro Stück gekostet haben.

    Wir haben explizit gesagt, dass es sich bei uns um ein SML-Rohr handelt. Der zweite Mitarbeiter meinte, dass das folgende Produkt das Richtige sei. Auf der Quittung steht jedoch, dass es sich dabei um eine Dichtung für ein HT-Rohr handelt. (HT-Gumminippel)

    9.jpg 10.jpg

    Das zweite Produkt sieht folgendermaßen aus und wurde als PVC-Gewindenippel abgerechnet:

    13.jpg 11.jpg 12.jpg

    Schritt 4: Einbauen: Wir haben dann zuerst mit dem HT-Gumminippel angefangen und versucht diesen zu installieren. Laut dem Mitarbeiter sollten wir dabei zuerst das Siphon in die Dichtung stecken und diese dann in das Abflussrohr drücken.
    15.jpg
    Ich habe das gute Stück dann jedoch nur bis zur zweiten bis dritten Markierung in das Abflussrohr bekommen und war mir recht Unsicher ob das denn tatsächlich länger halten kann (Mit Markierung meine ich diese schwarzen Streifen auf der Dichtung). Deswegen die Frage an euch... Denkt ihr es ist ausreichend, wenn man die Dichtung nicht bis zum Anschlag in das Rohr rein bekommt? Und dann ist da natürlich noch die Aussage von nurandy, der gesagt hat, dass man hier eine spezielle Dichtung benötigt und nicht die für HT-Rohre...

    Als zweites haben wir es dann mit dem PVC-Gewindenippel versucht. (Siehe Bild für die Orientierung)
    16.jpg
    Hierbei waren wir auch etwas verwirrt, ob wir das Teil unwissend falsch herum verwenden. Wenn man diese Dichtung bis zum Anschlag in das Rohr steckt, ist diese komplett lose. Man müsste die Dichtung über die breiteste Stelle in das Rohr drücken um dieses abzudichten.

    Puh... das war nun eine lange Nachricht. Jetzt sind wir schon fast am Ziel, sind nur noch etwas am stolpern. Wie denkt ihr sollten wir weiter machen? Wir würden uns über ein paar letzte Ratschläge freuen :)
     

    Anhänge:

    • 14.jpg
      14.jpg
      Dateigröße:
      318,7 KB
      Aufrufe:
      25
  21. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    297
    Steck mal den HT Gumminippel ins SML-Rohr, der dürfte da eigentlich recht gut sitzen.
    Anschließend den Gumminippel innen und das Siphonrohr aussen mit Spüli einreiben, dann das Siphonrohr in den Gumminippel schieben.
    So wie Du es probiert hast, klappt das in der Regel nicht, weil der Gumminippel dann aussen schon zu dick ist.
     
    Lacuh gefällt das.
Thema:

Undichtes Abflussrohr in der Küche

Die Seite wird geladen...

Undichtes Abflussrohr in der Küche - Ähnliche Themen

  1. Wasserhahn undicht im Dichtungsbereich

    Wasserhahn undicht im Dichtungsbereich: Hallo alle, wir haben unser erstes Problem mit eurer Hilfe gelöst. besten Dank!...
  2. Küchenarmatur undicht, Wasser drängt nach oben?!

    Küchenarmatur undicht, Wasser drängt nach oben?!: Hallo ihr Lieben, nachdem ich in der neuen Wohnung schon einige Abenteuer mit dem Siphon hatte, quält mich nun die Spülenarmatur. Wegen dem...
  3. Abflussrohr undicht im Keller

    Abflussrohr undicht im Keller: Hallo Gemeinde, habe ein Problem in meinem Keller. Und zwar habe ich ein Podest in der Waschküche weggestemmt, auf dem die Waschmaschine steht....
  4. undichtes abflussrohr

    undichtes abflussrohr: Hallo Guten abend ich habe ein grosses problem, und zwar ich wollte bei der dusche den kleinen weißsen kasten sauber machen wo sich allles sammelt...
  5. Abflussrohr undicht / Wasser in Wände

    Abflussrohr undicht / Wasser in Wände: Guten Morgen, am Samstag wurde unsere Küche geliefert. Nachdem die Monteure die Spülmaschine ca. 5 Min laufen ließen, um auf Dichtigkeit zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden