Übergang Mauerwerk - Rigips wie Fuge ausarbeiten?

Diskutiere Übergang Mauerwerk - Rigips wie Fuge ausarbeiten? im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich möchte Zuhause neue Heizkörper montieren und in dem Zug werde ich auch die Heizungsnischen isolieren und zumachen. Das...

  1. #1 Christoph1972, 13.04.2019
    Christoph1972

    Christoph1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte Zuhause neue Heizkörper montieren und in dem Zug werde ich auch die Heizungsnischen isolieren und zumachen. Das schleißen der Nische werde ich mit Holzständerwerk und Rigips machen. Nun frage ich mich, wie die Fuge am Besten dicht gemacht wird. Kann man das spachteln, wenn ja, womit geht das am Besten und was hält am Besten? Oder doch besser Acryl. damit sich die Fuge dehnen kann? Danach soll alles mit Streichputz von Knauf gestrichen werden.

    Wie habt ihr das bisher gemacht und wie sind eure Erfahrungen?

    Herzliche Grüße
    Christoph
     
  2. Anzeige

  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.031
    Zustimmungen:
    691
    Die HK Nischen isolieren ist gute Sache , die HK vor die Wand ist uneffektiv .
     
  4. #3 Christoph1972, 13.04.2019
    Christoph1972

    Christoph1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Warum? Was macht das uneffektiv? Ich Kann mir nicht so recht vorstellen was da uneffektiv sein sollte!?
     
  5. #4 Holzwurm50189, 13.04.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    234
    Nimm statt Holzständerwerk die Metallständer. Holz arbeitet, untertrocknet in der Heizperiode, nimmt im Frühjahr wieder Umgebungsfeuchte auf ... am Übergang entstehen möglicherweise dauernd Risse. Möchtegern-"Experten" schmieren das mit Acryl zu. Metallständer arbeiten nicht.
     
  6. #5 Christoph1972, 13.04.2019
    Christoph1972

    Christoph1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Und was nehmen die "Experten" ?

    Danke für den Hinweis mit dem Holz! Ist das, was da arbeitet bei 100*80cm relevant?
     
  7. #6 Holzwurm50189, 13.04.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    234
    Die Fläche/Grösse spielt nicht unbedingt eine Rolle. Die Tatsache, das Holz arbeitet, wird am Übergang Gipskarton auf den starren Putz/Mauerwerk möglicherweise immer zu einer Rissbildung führen. Wenn schon Holz, dann unbedingt drauf achten, dass es trocken genug ist, dann ist das arbeiten reduziert, aber es ist nicht weg zu bekommen.
     
  8. #7 Niedersachse, 13.04.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    117
    Die Nische einfach zugemauert und anschließend verputzt – mit sehr guten Erfahrungen. Den kraftschlüssigen Anschluß zum vorhandenen Mauerwerk stellt man am einfachsten mit Mauerankern her.
     
  9. #8 Christoph1972, 13.04.2019
    Christoph1972

    Christoph1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Zumauern geht momentan nicht, da liegt noch Parkett und den möchte ich nicht anrühren.
     
  10. #9 Niedersachse, 13.04.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    117
    Dann nimm Metallständerwerk und verspachtele die Fugen ganz normal.
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.031
    Zustimmungen:
    691
    im trockenem wohnraum .
     
  12. #11 Holzwurm50189, 27.04.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    234
    Pinne ... Schon mal was von Luftfeuchtigkeit im Innenbereich gehört ? Heizperiode ... extrem trockene Raumluft. Frühjahr ... heizung aus ... Erhöhung der Luftfeuchte auch im Innenbereich / Wohnbereich. Darauf reagiert Holz ... glaubs mir ;-)
     
  13. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    131
    nein. Es ist effektiv (der Raum wird warm), aber vielleicht nicht effizient (es gibt sparsamere Lösungen).
     
  14. #13 schorsch82, 12.05.2019
    schorsch82

    schorsch82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ist das wirklich so ausschlaggebened ? Hätte nie gedacht dass das schon dem holz was ausmacht !
     
  15. #14 pinne, 12.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2019
    pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.031
    Zustimmungen:
    691
    Da kommt der Wunsch des Holzhändlers gar nicht an . Die überschüssige Raumluftfeuchte wird durch Türbewegungen und vorallem durch die Aufnahmekapazität des Gipskarton uninteressant . Wie auch in herkömmlichem ZIegelmauerwerk ständiger Wärme- und Feuchte-Austausch statt fand .
     
  16. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    676
    Fugen zwischen Mauerwerk und Gipskarton vor dem Spachteln mit Trennband abkleben, damit ein sauberer Riss entsteht. Notfalls tut es auch Malerkrepp. Nach dem Spachteln dann das Krepp/Trennband bündig in der Ecke abschneiden.
    Den Riss dann entweder einfach nur überstreichen/tapezieren oder vor dem Streichen noch mit Acryl schließen. Ich habe bei meiner Abluftschacht-GK-Verkleidung nur tapeziert und gestrichen und es ist kein Riss sichtbar. Meine UK ist aus überwiegend alten Dachlatten, an die 100 Jahre alte Decke geschraubt und an die Wand gedübelt, da arbeitet nach einem Jahr bisher nichts sichtbar.
     
    pinne gefällt das.
  17. #16 Holzwurm50189, 13.05.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    234
    ok. Bin raus hier. Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit Ahnung ... der meine Meinung teilt ...
     
  18. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    676
    Das waren nur meine persönlichen Erfahrungen, die zeigen, dass es nicht immer zu Problemen kommen muss mit Holz. Aber natürlich arbeitet Holz mehr als Metallprofile und ich würde grundsätzlich auch immer zu Metallprofilen raten. Bei mir waren die Dachlatten nur schon vorhanden und quasi wieder verwerteter Abfall.
     
Thema: Übergang Mauerwerk - Rigips wie Fuge ausarbeiten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. übergang trockenbauwand zu maurrwerk

Die Seite wird geladen...

Übergang Mauerwerk - Rigips wie Fuge ausarbeiten? - Ähnliche Themen

  1. Welche Substanz für Fuge zwischen Fenster und Beton

    Welche Substanz für Fuge zwischen Fenster und Beton: Mit welchem Silikon (oder sonstiger Substanz) kann man Ecken auf dem Balkon zwischen dem Fensterrahmen und dem Beton abdichten oder zumindest füllen?
  2. Undichte Fuge zwischen Balkonsegmenten

    Undichte Fuge zwischen Balkonsegmenten: Hallo, an meinem Haus ist ein großer Balkon der durch eine Fuge in zwei Segmente geteilt ist. Die Dichtung der Fuge ist über die Jahre undicht...
  3. Fensteranschluss am Mauerwerk

    Fensteranschluss am Mauerwerk: Hallo, mein Altbau hat neue Holzfenster bekommen. Am Fensteranschluss sind nun zum Teil größere Lücken zum Mauerwerk. Wie würdet ihr die Lücken...
  4. Wandfarbe auch Mauerwerk / Putz ohne Tapete - verdammt empfindlich

    Wandfarbe auch Mauerwerk / Putz ohne Tapete - verdammt empfindlich: Schönen guten Abend zusammen, meine Dame und ich sind Anfang dieses Jahres in unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen. In der Wohnung waren die...
  5. Fugen bei Altbau-Dielenboden renovieren

    Fugen bei Altbau-Dielenboden renovieren: Hallo zusammen! Wir ziehen demnächst in eine neue Altbauwohnung, in der in drei Räumen alte Holzdielen verlegt sind. Die Oberfläche der Dielen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden