Türzarge nochmal austauschen wenn frisch gefliest möglich?

Diskutiere Türzarge nochmal austauschen wenn frisch gefliest möglich? im Zimmertüren Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, wir haben ja derzeit eine Firma zur Badsanierung in unserem Badezimmer am werkeln. Die alte Tür war schon weg, da wollte der...
Holzquadrat

Holzquadrat

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.05.2021
Beiträge
168
Zustimmungen
59
Hallo zusammen,
wir haben ja derzeit eine Firma zur Badsanierung in unserem Badezimmer am werkeln.
Die alte Tür war schon weg, da wollte der Bauleiter unbedingt das bis an die noch nicht vorhandene neue Türzarge gefliest wird. Die Maße hat er dem Fliesenleger geliefert und als die Tür endlich eingebaut wurde war rechts und links der Zarge ein großer Spalt (etwa 2cm) ohne Fliesen. Jetzt war der Fliesenleger wieder da, hat bis an die neue Zarge gefliest und nun ist die Zarge durch wessen Schuld auch immer unten defekt/ aufgequollen und muß noch einmal ausgetauscht werden.
Was mich nun interessiert ist, ob es beim erneuten Austausch der Zarge dann wiederum zu Beschädigungen an den Fliesen kommen kann? Oder geht so ein Zargenaustausch heute ganz harmlos von statten? Bei Entnahme der alten Zarge (1986 eingebaut) gab es ja seitlich der Türöffnung deutliche Stemmspuren im Mauerwerk.
Danke für Euren Input.
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.499
Zustimmungen
1.281
Ort
50189 Elsdorf
War die alte Zarge ne Stahlzarge ? Sonst brauichst da nix stemmen beim Austausch.
War der Boden bereits gefliest ? Wer hat die Tür eingebaut ? Wer sollte das Silikon im Bodenanschluss machen ? Dann ist der Schuldige schnell gefunden.
 
Holzquadrat

Holzquadrat

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.05.2021
Beiträge
168
Zustimmungen
59
Die alte Zarge war heute aus Holz, die Wand ist eine Gipswand.
Der Boden war zu dem Zeitpunkt schon gefliest, eingebaut wurde die Zarge vom Lieferanten? Wir waren nicht vor Ort, dafür haben wir ja einen Bauleiter - eigentlich.

Mir geht es nur darum ob wir nun auch noch Angst haben müssen das bei einem neuen Aus- und Einbau die Wandfliesen beschädigt werden. So langsam wird das Bad nämlich zur unendlichen Geschichte.
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.499
Zustimmungen
1.281
Ort
50189 Elsdorf
noch Angst haben müssen das bei einem neuen Aus- und Einbau die Wandfliesen beschädigt werden
normalerweise nicht. Die lose Bekleidung wird abgezogen, der Schaum freigeschnitten und die Zarge ausgebaut.

Der Türenmonteur hätte die Zarge unten versiegeln müssen, weil ihm bekannt war, dass dies ein Feuchtraum ist. Oder er hat es schriftlich abgewälzt auf Dich, Fliesenleger oder was weiss ich wen. Bei allen feucht wischbaren Böden sind die Zargen unten zu versiegeln.
 
Holzquadrat

Holzquadrat

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.05.2021
Beiträge
168
Zustimmungen
59
Danke, das beruhigt mich.
Sicherheitshalber werde ich dann trotzdem noch vorher und nachher Fotos machen.

Ich vermute der Türmonteur hat nicht versiegelt weil der Fliesenleger ja noch weiter an die Türzarge fliesen musste. Das müssen die aber nun unter sich ausmachen. Dafür haben wir ja eine Firma für das "Komplettpaket Bad" beauftragt.
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.918
Zustimmungen
1.817
Ort
RLP
Mir geht es nur darum ob wir nun auch noch Angst haben müssen das bei einem neuen Aus- und Einbau die Wandfliesen beschädigt werden. So langsam wird das Bad nämlich zur unendlichen Geschichte.
Wenn ordentlich gearbeitet wird und keine Fehler passieren, sollte dabei auch nichts beschädigt werden.
Der Türenmonteur hätte die Zarge unten versiegeln müssen, weil ihm bekannt war, dass dies ein Feuchtraum ist.
Wie versiegelt man eine Zarge unten? Oder meinst du damit Silikonfugen zwischen Zarge und Boden?
 

asconav6

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
932
Zustimmungen
204
Ort
42329 Wuppertal
Wenn jetzt schon eine neue Türe reingekommen ist, wird bei derem Austausch auch nichts kaputt gehen. Beim Ausbau der alten kann es sein das die Bandtaschen oder das Loch nochmal nachgeschnitten wurden.
Die untere Futterkante wird nicht versiegelt. Versigelt wird nur Futter unten zum Boden. Das erledigt aber normalerweise der Fliesenleger wenn er die Fliesen (die er ja nachträglich gesetzt hat) zum Futter versiegelt. Warum sollte der Türenmonteur mit seinem Silikon unten versiegeln und der Fliesenleger dann die Fliesen mit senem? Da haste sofort 2 unterschiedliche Farbtöne wenn nicht ein und der selbe Hersteller benutz wird.
 

MrHans

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2020
Beiträge
1.014
Zustimmungen
193
Ort
HD
alle Ratschläge nutzen nix wenn Pfuschher am Werk.
 
Thema:

Türzarge nochmal austauschen wenn frisch gefliest möglich?

Oben