Türzarge fixieren

Diskutiere Türzarge fixieren im Zimmertüren Forum im Bereich Der Innenausbau; Gute Morgen zusammen! Vorab: Bitte seht es mir nach, wenn ich hier ein paar Begrifflichkeiten durcheinander bringe, ich musste mich erstmal in...

  1. #1 Grünschnabel, 10.07.2020
    Grünschnabel

    Grünschnabel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Gute Morgen zusammen!

    Vorab: Bitte seht es mir nach, wenn ich hier ein paar Begrifflichkeiten durcheinander bringe, ich musste mich erstmal in die ganze Thematik einlesen.

    Wir haben hier eine Zimmertür aus Holz, die seit geraumer Zeit nicht mehr richtig in der Zarge sitzt. Sobald auf der Türseite stärker geöffnet wird, rutscht die eine Seite der Zarge (links oben, auf der Seite der Angel) raus.

    Ich habe hier im Forum gelesen, dass sowas mit Zargenschaum wieder fixiert werden kann? Ist es dabei wirklich notwendig den ganzen Rahmen/Zarge auszuhängen oder kann ich in den offenen Spalt "einfach" Schaum sprühen?

    Falls komplett ausgehängt werden muss, wie mache ich das am Besten? Die anderen Seiten scheinen recht fest fixiert zu sein.

    Und zu allerletzt: Falls ihr der Meinung seid, dass das ein Laie lieber nicht anfassen sollte, dann schreit bitte.

    Hier einige Bilder der Situation:

    IMG_5253.jpg IMG_4115.jpg IMG_3990.jpg IMG_2782.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Türzarge fixieren. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    811
    gute Einsicht ! Zu dem Montageschaum gehört auch der Rahmenspreizer - sonst sind die Senkrechten O - Beine ! Die eine Bekleidung müßte entfernt werden !
     
    selfmademan gefällt das.
  4. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    1.620
    Im Grunde genommen geht das schon, nur
    kann es sein, dass an anderer Stelle der Zargenschaum auch nicht mehr ideal hält, denn sonst würde die Zarge nicht kippen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich die Zarge auszubauen und neu zu setzen.
     
    selfmademan und Holzwurm50189 gefällt das.
  5. #4 Grünschnabel, 10.07.2020
    Grünschnabel

    Grünschnabel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank euch beiden für die Hilfe!

    Ich überlege mir dann nochmal, ob ich mir das zutraue bzw mir antun möchte. Ist auch nur eine Mietwohnung und im Grunde ist das nicht meine Verantwortung. Zumal ich eigentlich auch keine Rahmenspanner kaufen möchte.

    Eine Verständnisfrage noch: Ich dachte dieser K2 Zargenschaum dehnt sich kaum aus. Wofür brauche ich denn die Türspanner?
     
  6. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    1.620
    Eben das "kaum" könnte ausreichen, dass die Zargen doch einen leichten Buckel bekommen.
    Die Spanner sind zudem da, die Zarge exakt in Poition zu halten, bis der Schaum ausgehärtet ist. So wird sicher gestellt, das alles im rechten Winkel montiert ist.
     
  7. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    757
    Wenn die Zarge sich noch prinzipiell an der richtigen Stelle in der Wandöffnung befindet bzw. von alleine da hält, kannst du die Tür aushängen, die Zierblende entfernen (sollte nur gesteckt sein) und dann den losen Schaum entfernen bzw. Fehlstellen mit 2K-Schaum ausbessern. Ohne Spanner usw.
    Angaben ohne Gewähr. Und das ist eigentlich definitiv Vermietersache, wenn dabei etwas schief geht, musst du dafür aufkommen... Ich würde das daher besser den Vermieter machen lassen.

    Ansonsten lies dir diesen Thread zu exakt dem gleichen Thema durch, da findest du alle Infos:
    https://www.dasheimwerkerforum.de/threads/tuerrahmen-geht-immer-auf.17617/
     
  8. #7 Grünschnabel, 11.07.2020
    Grünschnabel

    Grünschnabel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe. Danke!

    Sehe ich im Grunde genauso. Ich versuche nur so viele “Kleinigkeiten” wie möglich selbst zu fixen, da es doch immer ein wenig dauert bis der Vermieter reagiert und bis ein Handwerker kommt. Außerdem reizt das meinen “Handwerker-Geist” doch auch ein wenig es selbst zu reparieren.

    Nochmals vielen Dank an alle, jetzt habe ich zumindest mal (vermutlich) alle Informationen, um eine Entscheidung treffen zu können.
     
  9. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    1.620
    @Grünschnabel
    Berichte gerne weiter. Wenn du noch Infos brauchst, einfach nachfragen.
     
  10. #9 asconav6, 12.07.2020
    asconav6

    asconav6 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    114
    Diese Rahmenspreizen braucht man nicht unbedingt von einem Namenhaften Hersteller. Ein einfaches Brett (exakt abgelängt) unten und Mittig tut es genauso. Futter in den Bereichen vernünftig verkeilt und gut ist. So hat man das vor 30 Jahren schließlich auch gemacht.,
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    811
    dann achte darauf das es zwei sorten montageschäume gibt -lass dich vor ort beraten .
     
  12. ~Flo~

    ~Flo~ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte letztens ein ähnliches Problem, konnte aber mittels Rahmenspanner nichts ausrichten. Hab dann links und rechts in die Zarge zwei Bretter gestellt und mittels Latten (alle gleich lang), das Wölben der Zarge verhindert. Nicht schön, aber funktioniert.

    Der Grund war, dass sich der alte Schaum vom Mauerwerk gelöst hatte. Hab den Schaum dann fast komplett rausgekratzt, bis auf die oberen Ecken und unten am Boden. So war die Zarge weiterhin ausgerichtet und mit dem neuen Schaum wieder fest.

    Gruß Flo
     
  13. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    1.620
    Ganz klar gibt es mehrere Möglichkeiten wie zuletzt beschrieben die effektiv sind und im DIY-Bereich ihre Berechtigung haben und zudem gut funktionieren. Ein Profi bedient sich da halt modernerer Methoden, weil das mit Türfutterstreben sehr schnell geht.
    Wie von @asconav6 und @~Flo~ geschildert ist das natürlich auch richtig und möglich.
     
Thema:

Türzarge fixieren

Die Seite wird geladen...

Türzarge fixieren - Ähnliche Themen

  1. Laminat vor Türzarge?

    Laminat vor Türzarge?: Hallo zusammen, eine kleine Frage hätte ich gerne, hoffe sehr, dass ihr mir dabei helfen könntet... Kann man Türzarge problemlos einbauen, nach...
  2. Tapeten würden an Türzarge tapeziert

    Tapeten würden an Türzarge tapeziert: Hallo. ich hab eine Frage. Ich könnte echt heulen. Mein Flur wurde von einem Maler tapeziert. Die Ecken sind verissen. Die Nahtkanten entweder...
  3. Türzarge / Eingang in Ecke zw. Zwei Wänden einbauen?

    Türzarge / Eingang in Ecke zw. Zwei Wänden einbauen?: Hallo Zusammen, wie auf den Bildern zu sehen, möchten wir zwischen zwei in rechtem Winkel zueinander stehenden Wänden eine Tür/ einen...
  4. Türzarge - Spalt verschließen

    Türzarge - Spalt verschließen: Guten Abend, Wir haben heute eine neue Haustüre bekommen. Diese wurde von einem Fachunternehmen eingebaut. Ich war nicht Zuhause und habe die nun...
  5. Türzargen

    Türzargen: Guten Abend, Ich sehe kein Loch in der Stahlzarge für Inbus. Gibts auch Zargen ohne Inbus Loch? Und das gleiche bei alle 5 Zargen.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden