Trockensumpf und Grundwasser

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von Mika79, 30.06.2016.

  1. Mika79

    Mika79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.04.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen, ich hoffe ich habe ich mich in die richtige Kategorie eingeklickt.
    Habe mal wieder eine neue Herausforderung:

    Unser Haus liegt quasi mit dem Erdgeschoss auf Grundwasserhöhe. Der Keller ist also komplett darunter.
    Im Keller gibt es einen Sumpf mit 2 Zuflüssen. Einer aus der Hofeinfahrt und einer vom Treppenabgang.
    Siehe Skizze und Foto.
    (im Sumpf stehen aktuell 2 Pumpen)
    Rechts ist das Orangene 100er Rohr aus der Einfahrt zu sehen. Das läuft komplett vom Abfluss so in den Sumpf -> Alles gut.
    Links (auf ca 8 Uhr) sieht man den Abfluss vom Treppenabgang. Die Konstruktion scheint folgendermaßen zu sein:
    Im Treppenabgang unten ist ein "Loch" in dem ein flexibler Schlauch endet und als abfluss fungiert. Dieser Schaluch scheint so auch in dem Sumpf zu enden. Allerdings "durchbricht" der Schlauch die Sumpfwand in einem 100er Rohr (oder kleiner, ist aber jetzt nicht wichtig ;-) ). Zwischen dem "Mantel" und dem Schlauch war eine feste Masse, die nun brüchig ist. (in der Skizze Rot markiert). Der "Mantel" scheint nicht durchgängig bis zum Abgang zur Treppe zu gehen, sondern entweder nach ein paar cm aufzuhören, oder zumindest beschädigt zu sein.
    Seitdem die Masse heute früh gebrochen ist, läuft Wasser in den Sumpf. Dieses Wasser kommt nicht aus dem Schlauch, sondern aus dem (roten) Zwischenraum. Wir gehen davon aus, dass es sich hierbei um Grundwasser oder Sickerwasser handelt. Es roch anfangs modrig und gammelig. Jetzt ist es aber klar und riecht nach Eisen.

    Die Frage ist: Sollte ich den Mantel wieder verschließen, so dass das Wasser nicht abfließt und "das Haus im Wasser steht" oder sollte ich den Mantel irgendwie dicht kriegen, weil wir eh nicht das gesamte Grundwasser abpumpen können....
    Also: Stauen lassen, oder abfließen?

    Danke schonmal für eure Ratschläge.
    Viele Grüße
    Mika
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 02.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo :)

    Ich glaube, Du hast Dir schon eine Antwort geliefert, die logisch ist.
    Der Keller wird eine sogenannte weiße Wanne sein, heißt also wasserdicht.
    Die Abflüsse gewährleisten, daß sich kein Wasser unten stauen kann. Nur dieses Regenwasser soll abgepumpt werden.

    Also ja, mach das alles wieder dicht, sonst läuft nur die Pumpe länger ;)
     
  4. Mika79

    Mika79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.04.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tipp.
    Bin dabei es abzudichten. ;-)
     
Thema:

Trockensumpf und Grundwasser

Die Seite wird geladen...

Trockensumpf und Grundwasser - Ähnliche Themen

  1. Grundwasser anzapfen

    Grundwasser anzapfen: Ahoi! Ich will für meinen Garten eine Pumpe ans Grundwasser hängen, damit ich damit den Garten bewässern kann. Nun ist meine Frage, ob ich...