Trockenfirst

Diskutiere Trockenfirst im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, ich besitze ein Haus aus den 70-er Jahren. Das dazugehörige Dach (Tonziegel von Saarton) ist noch vom Baujahr. Nun habe ich das Problem,...

  1. #1 feldlaie, 02.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich besitze ein Haus aus den 70-er Jahren. Das dazugehörige Dach (Tonziegel von Saarton) ist noch vom Baujahr. Nun habe ich das Problem, dass einige Firstziegel gerissen sind und das Dach an dieser Stelle langsam (aber sicher!!) undicht wird. Ich hatte jetzt die Überlegung den First erneuern zu lassen und zwar als Trockenfirst. Laut meiner Info kann ich den dann auch weiter verwenden, wenn ich mich dazu entschließe das Dach komplett neu zu machen (dafür fehlt es allerdings aktuell am Geld).
    Jetzt hab ich mal ein erstes unverbindliches Angebot und ich wollte wissen was Ihr davon haltet:
    1300 Euro komplett bei 12,30 m Dachlänge zzgl. 1m Dachüberstand.
    Braucht Ihr sonst noch irgendwelche Infos bzw. worauf muss ich achten, wenn ich das Material selbst besorgen würde (das macht nämlich schon 870 Euro aus).
    DANKE

    VG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.099
    Zustimmungen:
    306
    www.hausgarten.net/haus/dach/dach-decken/trockenfirst-verlegen-aufbau-montage-preise.html

    Von einer neuen Firstkonstruktion - man muß dazu ja über vorhande Fläche - wir das Dach nicht dichter ; da müßten dann schon die einzelnen schadhaften Ziegel von innen oder außen repariert werden.
    Sie werden wohl kaum günstiger als der Betrieb einkaufen können ! Bei fremdgelieferten Werkstoffen übernimmt kein Ausführender Betrieb jedwede Garantien . und die das cash machen erst recht nicht .
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 04.02.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    488
    Wenn du dies machen lässt solltest du auch deren ihr Material verwenden, sonst hast du sicher keine Gewährleitung.
    Wenn du dies selbst besorgst, dann nur wenn du dies auch selbst montierst (wobei bei den Angebotspreisen vom Fachmann eigentlich immer der Material- und Verlegepreis zusammen ist).

    Weiter kannst du später sicher nur die Firstziegeln verwenden, alles andere wird dann wohl eher neu verbaut.
     
  5. #4 feldlaie, 05.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    erstmal danke für die Antworten. Sehe ich das richtig, dass Ihr eine Erneuerung des Firstes für suboptimal haltet?
    Gibt es denn sonst noch irgendwelche Ideen, wie ich mein Dach dann dicht bekommen könnte- ohne gleich alles machen zu lassen?
    Wie gesagt, dass das Dach wahrscheinlich in den nächsten 10 Jahren gemacht werden muss ist klar. Nur jetzt ist einfach kein Geld da und die Giebelbalken werden schon langsam feucht. Würde ein Bild helfen?

    Danke
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 05.02.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    488
    Kommt immer auf den Geldbeutel an.

    Da gibt es Kartuschenkleber (durchsichtig, kenne den Namen gerade nicht, doch damit kleben Dachdecker selbst neue Ziegel/Pfannen zusammen und soll genauso lange halten wie die Ziegel/Pfanne selbst), wenn du dir dies selbst zutraust zu reparieren, hält dies sicher die 10 Jahre .... oder eben ein Fachmann damit beauftragen, dies damit auszuspritzen.
    Doch vom Geld her müßte man dies gegenrechnen.
     
  7. #6 feldlaie, 05.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Ein Bekannter von mir hat mal Dachdecker gelernt. Den frage ich mal, ob er das machen könnte. Ich traue es mir eher nicht zu, auf dem Dach zu balancieren :)
    Für weitere Vorschläge bin ich offen und dankbar.

    VG
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 05.02.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    488
    Problem ist evtl. auch, selbst wenn du jetzt neue Firstziegel holst, könntest du in 10 Jjahren diese ggf. nicht mehr bekommen. Zwar haben die Hersteller schon lange welche im Programm, doch irgendwann wechseln die auch.
     
  9. #8 feldlaie, 06.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    was haltet Ihr von der Idee mit Bleiband und Spezialkleber zu arbeiten?
    Das sollte doch passen?
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 06.02.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    488
    Was willst du mit dem Bleiband?
    Glaub du solltest mal ein Foto einstellen, denn ich dachte die eingespeisten Firstziegel sind gerissen!?
     
  11. #10 feldlaie, 07.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Hab mal ein paar Bilder hochgeladen. Hoffe das hilft weiter?
     

    Anhänge:

  12. #11 Mr.Ditschy, 07.02.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    488
    Nö, denn wie soll man da bitte den Zustand der Firstziegel sehen?
     
  13. #12 feldlaie, 08.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    na ja, ist von unten hoch geknipst- weil ich beim Schnee auf dem Dach nicht da raus kann. Kann aber mal versuchen von weiter weg ein Bild zu machen.
    Was man aber auf Bild 2 sieht ist, dass da ein Riss im Ziegel ist (ziemlich genau in der Mitte). Um beim ersten Bild sieht man, dass da scheinbar ne Lücke ist zwischen Kamin und Ziegel.
     
  14. #13 Mr.Ditschy, 08.02.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    488
    Das sind aber keine Firstziegel (normale Flächenziegel lassen sich ja sicher austauschen... gut, wenn der First einbetoniert ist, gehen die obersten Reihen sicher nicht. Würde ich dann eben abdichten).

    Zum Kamin, ist da eigentlich so ein Blech drumrum?
     
  15. #14 feldlaie, 09.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    hier jetzt noch die Bilder von Außen
     

    Anhänge:

  16. #15 feldlaie, 09.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Mal ne andere dumme Frage: kann ich die Flächenziegel eig. auch kleben? Leider sind meine Restbestände ja nich unendlich. und wie ich mit Schrecken auf den Bilder gesehen habe, hat es da über den Winter auch wieder Einige gekostet...
     
  17. #16 Mr.Ditschy, 09.02.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    488
    Die Fotos sind nun schon aussagekräftiger, danke.

    Die Ziegel weisen aber schon ordentliche Frostschäden auf, da würde ich keine 10 Jahre mehr warten wollen (hab meins mit Betonpfannen gedeckt, die günstigsten waren da um die 5€/m² zu bekommen, also ohne Verlegung ... würde dir raten, dies mal nochmals durch zu rechnen).
    Problem wird sein, sobald man die zum kleben rausnimmt, bricht weiteres ab ... also wenn ginge eher nur draufschmieren, aber ohne da welche rauszunehmen und hochzukrabbeln, wird es schwierig. Evtl. mit einer großen Hubbühne, doch günstig wird dies auch nicht.

    Und am Kamin ist wohl nur das seitliche Blech etwas hochgebogen, dies den inneren Lichteintritt bewirkt.
     
    xeno gefällt das.
  18. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.318
    Zustimmungen:
    492
    Jede Reparatur an dem Dach, die etwas kostet, ist verschwendetes Geld. Das Dach muss ja demnächst sowieso komplett neu gemacht werden.
    Entweder du schmierst es von außen übergangsweise mit irgendwas zu, mit sowas wie Streichbitumenmasse. Vielleicht findest du auch jemanden, der dir das günstig macht. Ich würde auch nicht aufs Dach gehen als Laie.

    Oder aber, sinnvoller, du treibst das Geld irgendwie auf und lässt es neu decken.
     
  19. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Mr.Ditschy, 09.02.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    488
    Ja, wie groß ist denn das Dach?
    Wenn dies ca. unter 200m² wären, wären dies selbst bei 5€/m² Betonpfannen oder 10€/m² Tonziegel ca. 1000 oder 2000 Euro Materialkosten ... mit allem sollte das Dach doch selbst über eine Fimra dann unter 5000€ erneuerbar sein!?

    Denn selbst wenn man jetzt repariert, reißen nächstes Jahr die nächsten Ziegel, also du bist dann immer am nachbessern und Geld ausgeben.
     
  21. #19 feldlaie, 13.02.2018
    feldlaie

    feldlaie Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    um ehrlich zu sein, kriege ich es gerade nicht auf die Reihe anhand meiner Grundrisse die Dachfläche zu berechnen:-( Es ist auf jeden Fall sehr lang; 13,30m). Welche Betonpfannen hast du denn? Bist du zufrieden? Irgendwie lese ich immer wieder, dass die Teile nicht mehr so stabil sind, seit sie asbestfrei sind..
     
Thema: Trockenfirst
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenfirst kosten pro meter