Trockenbau bei "versetzter" Wand

Diskutiere Trockenbau bei "versetzter" Wand im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen Ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich ein paar Meinungen/Hilfe zu meiner ersten Trockenbauwand gebrauchen...

  1. #1 HeadHunter747, 11.01.2017
    HeadHunter747

    HeadHunter747 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich ein paar Meinungen/Hilfe zu meiner ersten Trockenbauwand gebrauchen könnte, welche ich demnächst erstellen möchte.

    Die Wand soll 4,60m lang und 2,45m hoch werden. Die Decke besteht auch aus Rigipsplatten, auf dem Boden ist Laminat verlegt. Das Problem, welches ich nun bei der Planung habe ist, dass die eine Seite der Wand, an denen das UW Profil befestigt werden soll etwas "versetzt" ist. Ich habe ein Foto hochgeladen und hoffe, man kann erkennen, was ich meine. Der Teil der Wand, welcher unter der Fensterbank auf dem Foto zu sehen ist, ragt etwa 5cm weiter in den Raum, als der obere Teil (Die Wand besteht auch aus Rigipsplatten). Meine Frage ist nun, ob ich das UW Profil ganz einfach durchtrennen kann und das eine Teil an der Wand über der Fensterbank und das andere unter der Fensterbank befestigen kann, ohne dass dadurch die Stabilität geringer wird?

    Würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand helfen könnte :)

    Vielen Dank und viele Grüße
     

    Anhänge:

    • wand.jpg
      wand.jpg
      Dateigröße:
      89,1 KB
      Aufrufe:
      66
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 11.01.2017
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Kannst Du so machen. Grade weil die Profile angedübelt/ angeschraubt werden geht da keine Stabilität verloren.
    Und anders ist es auch gar nicht möglich.
     
  4. #3 HeadHunter747, 11.01.2017
    HeadHunter747

    HeadHunter747 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke für die Antwort!

    Eine Sache ist mir noch eingefallen. Ich wollte 2600mm*600mm*12,5mm Platten verbauen. Reicht das wenn ich alle 60cm ein 50mm cw Profil aufstelle, oder müssen da alle 30cm cw Profile stehen?

    Danke und Gruß
     
  5. #4 HolyHell, 12.01.2017
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Einlagig oder doppelt?

    Bei Einlagig:
    Bei der Raumhöhe kannst Du auch den 60iger Abstand nehmen. Richtig fest ist aber anders. Grade bei einlagiger Beplankung würde ich zu einem 75iger Profil raten. Die Profile im 52er Abstand stellen und dann quer beplanken.

    Bei Zweilagig:
    30iger Abstand damit ein Fugenversatz zustande kommt. Dabei dann die Platten vertikal anbringen.
     
  6. #5 HeadHunter747, 12.01.2017
    HeadHunter747

    HeadHunter747 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals danke für die schnelle Antwort.

    Also das Ganze soll Einlagig werden. Die 75er Profile machen die Wand doch bloß dicker, oder? Der Teil der Profile an denen die Platten befestigt werden hat doch auch bei 75er Profilen bloß 50mm, oder irre ich mich?

    Da ich noch keine Links posten darf, weil ich noch zu wenig Beiträge habe: Ich wollte die Profile von Bauhaus.info mit der Artikelnummer 20657176 nehmen. Meinst du diese 75er Profile? Vermutlich nicht, weil dann der Abstand von 52cm nicht hinkommt.

    Danke für den Tip mit dem Quer beplanken! Hätte es genau anders gemacht, aber macht so auf jeden Fall mehr Sinn.

    Vielleicht noch kurz zu der Wand: An der Wand sollen höchstens ein paar Bilder, oder ein wirklich kleines Regal befestigt werden, die Wand soll wirklich nur zum trennen dienen.

    Beste Grüße
     
  7. #6 HolyHell, 12.01.2017
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Die Stegbreite ist bei allen CW´s 50mm. Deswegen unterscheiden die sich nur in der Tiefe. Das "verlinkte" von Dir wird als 75iger bezeichnet. Also genau das welches ich meinte ;)

    Du hast ja oben geschrieben das Du die "Ein-Mann-Platte" verwenden willst. Diese ist 2,60m lang. Wenn ich dies durch 5 CW Profile teile, komme ich auf einen 52iger Abstand. 4 Profile geht nicht, weil Du dann mit 65iger Abstand außerhalb des zulässigem wärst (maximaler Abstand wäre 62,5 - gut, es mag jetzt kleinkariert sein, aber ich würde es nicht machen weil ich damit mein Geld verdiene. Die 2,5cm drüber werden aber auch keinen Totalschaden verursachen).
    Aber ich würde den Abstand trotzdem beibehalten, weil Du so immer mit ner ganzen Platte auf die Ständermitte kommst. Und da Du im Versatz nach oben aufstocken mußt macht das schon Sinn.
     
  8. #7 HeadHunter747, 12.01.2017
    HeadHunter747

    HeadHunter747 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, das macht Sinn! Das heißt ich muss mir 8 75er CW Profile besorgen und beplanke diese quer! Dann habe ich einen Abstand von 52cm zwischen den Profilen (außer ein Ende der Wand, wo dann das letzte Profil 8cm näher am UW Profil steht.)

    Wenn es deinerseits keine Einwände mehr gibt, dann bedanke mich vielmals bei dir für die klasse Hilfe!

    Viele Grüße
     
  9. #8 HeadHunter747, 12.01.2017
    HeadHunter747

    HeadHunter747 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage ist mir wohl noch eingefallen :)
    Macht es einen großen Unterschied, wenn ich statt 12,5mm Platten 9,5mm Platten nehme?

    Danke und Gruß
     
  10. #9 HolyHell, 13.01.2017
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Kleiner Denkfehler!
    Das erste Profil steht an der Wand, das zweite bei 52, dritte bei 104,...

    Du hast entweder das an der linken oder an der rechten Wand nicht bedacht! Wenn Du Deine Raumbreite durch die 52cm teilst kommst Du ja auch auf 8,8 Profile

    Ich würd´s nicht machen. Einlagig ist eh schon nicht das Nonplusultra. Im gewerblichem Trockenbau ist die 9,5er Platte nur so ne Notplatte wenn für eine 12,5er zu wenig Platz ist. Bei Deiner Deckenhöhe wäre es aber möglich!
     
Thema:

Trockenbau bei "versetzter" Wand

Die Seite wird geladen...

Trockenbau bei "versetzter" Wand - Ähnliche Themen

  1. Naturstein/Sandstein Keller Wand sanieren

    Naturstein/Sandstein Keller Wand sanieren: Hallo ! Es geht um folgendes: Wir haben einen uralten, wohl ehemals zum einlagern von Kartoffeln o.ä. genutzten Keller mit Naturstein/Sandstein...
  2. 3cm tiefe & 3m² grosse Vertiefung in Wand auffüllen

    3cm tiefe & 3m² grosse Vertiefung in Wand auffüllen: Hallo allerseits Folgende Ausgangslage: In einem Zimmer habe ich bei der einen Aussenwand eine 3cm tiefe "Vertiefung" gegenüber dem Rest der...
  3. Fliesen einer Außenwand im Garten - wie gerade muss die Wand sein

    Fliesen einer Außenwand im Garten - wie gerade muss die Wand sein: eine Ausgangstreppe vom keller zum Garten soll gefliest werden. Der alte Putz der Wand sowie die alten Fliesen an Wand und Treppenstufen wurden...
  4. Wohnküche selber bauen, Wand einreißen

    Wohnküche selber bauen, Wand einreißen: Nach 6 Wochen bin ich bereit mein eigentlich erstes Projekt zu schneiden - Anfang diesen Jahres musste ich ganz dringen aus privaten Gründen meine...
  5. Wand noch mal streichen (neu abkleben)

    Wand noch mal streichen (neu abkleben): Hey ich habe das eine Zimmer neu gemacht und leider ist die eine Farbe (blau) nicht wirklich gut geworden. Ich dachte erst, das die Farbe einen...