Trieb aus gekeimten Apfelkerne stirbt schnell ab, wieso?

Diskutiere Trieb aus gekeimten Apfelkerne stirbt schnell ab, wieso? im Topfpflanzen und Blumen Forum im Bereich Der Garten; Hallo, Ich habe generell kein gutes Händchen bei Topfpflanzen. Nun ist es mir gelungen, frisch gekeimte Apfelkerne zu erhalten. Nach dem...

  1. #1 Comm-Pjuter, 10.11.2018
    Comm-Pjuter

    Comm-Pjuter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Ich habe generell kein gutes Händchen bei Topfpflanzen.
    Nun ist es mir gelungen, frisch gekeimte Apfelkerne zu erhalten.

    Nach dem Eintopfen sind die ersten 3 davon sehr schnell kaputt gewesen.
    Der letzte von insgesamt 4 hat sich ein paar Tage gehalten, und hatte bereits 2 Seitentriebe, Pflanzen also nur so 2 cm groß, und dann ist das Ding braun bis schwarz geworden, quasi über Nacht.

    Warum?

    Ich habe mit der Spritze nur wenig Wasser gegeben (damit es nicht ersäuft), gedüngt gar nicht, aber die Erde müsste in Ordnung gewesen sein.Tageslicht vom Fenstersims, wenn auch von Norden her. Zimmertemperatur ist 20°C.

    Muss die Erde richtig vielleicht richtig "nass" sein? Oder das Eintopfen zu früh?

    Ist das so schwer? *grübel*

    Vielen Dank vorab für Antworten....
     
  2. Anzeige

  3. #2 123harry, 10.11.2018
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.989
    Zustimmungen:
    248
    Die Pflanzen sind in den Station sehr empfindlich gegen Bakterien, Geräte nach den Umtopfen.Es gibt solche Anzuchtsballen
    ca.3-4cm groß,mit Jude umwickelt.da kommt ein Kern rein,wenn der gekeimt hat und groß genug ist,genügend Wurzeln gebildet hat,können die ohne Probleme mit den Bällen umgetopft werden.
    Mit Wässern wäre ich Vorsichtig wenn die Pflanzen umgetopft sind,nur zum Keimen viel Wasser
     
  4. #3 Comm-Pjuter, 10.11.2018
    Comm-Pjuter

    Comm-Pjuter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ja vielen Dank für deine Antwort.

    Das sind jetzt neue Vorgänge für mich, und werde mich mal damit befassen. Wichtiger Punkt scheint wohl der Anzuchtballen zu sein. Oder Anzuchterde nehmen andere.

    Mal schauen, wie der nächste Versuch läuft....

    Lg
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    484
    Hast du mal gegoogelt. Ich bekam gestern den Link leider nicht kopiert.

    Kerne treiben nach dem Winter neu aus! Also soll man den Winter simulieren. Kerne zwischen 2 feuchte Blätter einer Küchenrolle packen und für 3-4 Wochen in den Kühlschrank! Dann in feuchte Anzuchterde...usw.

    Googel mal.
     
  6. #5 Comm-Pjuter, 28.12.2018
    Comm-Pjuter

    Comm-Pjuter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Wollte ein neues Feedback geben:

    Inzwischen hat es geklappt mit der "Haltbarkeit".

    Die Vorgehensweise war:
    Angefeuchtete Zewa-Blätter in eine kleine Tupperschüssel mit Deckel, und darin die Apfelkeime legen.
    Das Tuch habe ich nach einigen Tagen gegen ein Neues ausgetauscht, weil die ersten Schimmelanzeichen zu sehen waren.
    Was jetzt andere Anfänger (wie ich) wissen sollten: Es nutzt nichts, einfach nur 2-3 Keime zu verwenden.
    Ich habe bestimmt 20-25 Keime gesammelt, und erst aus dieser Menge hat das erste bereits nach 2 Wochen gekeimt, 2 andere nach 4 Wochen, und die restlichen bis heute noch nicht (liegt noch im Kühlschrank).

    Die 3 Keimlinge habe bereits eingetopft in Gurkengläser auf die Fensterbank mit Anzuchterde. Inzwischen sind alle ca. 8cm hoch (über der Erde). 1 davon nur 7cm, hat irgendwie auch aufgehört in der Höhe zu wachsen, was bis dahin aber sehr schnell ging. Nun treiben oben die Blätter aus. Inzwischen 4-6 Blätter je Jungpflanze, sieht alles toll aus.

    Hier 1 Glas mit 2 Pflanzen:

    20181228_234622[1].jpg

    Nur eine Frage habe ich noch:
    Ab wann kann (oder sollte) ich mit düngen anfangen, damit diese Jungpflanzen nicht aufgrund eines Nährstoffmangels irgendwann eingehen? Mit dem Wässern hab ich es gut raus, meine ich.

    Und welcher Dünger eignet sich?

    Danke für weitere Antworten.
     
    eli gefällt das.
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    484
    Keine Ahnung! Ich weiß nur, daß man Pflanzen auch sehr schnell überdüngen kann. Lies mal was auf der Anzuchterde steht. Da ist gewiss Dünger drin. Ich würde die Pflänzchen vermutlich im April umpflanzen, vereinzeln. Nochmal in frische Anzuchterde. Oder mal googeln.

    Müssen Bäume später nicht veredelt werden?
     
  8. #7 Comm-Pjuter, 29.12.2018
    Comm-Pjuter

    Comm-Pjuter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Nichts. In der Gärtnerei hat man mir aus einem großen Sack ein kleine Tüte voll für 2,- EUR abgefüllt

    Eben nicht, denn genau das ist ein Merkmal der Anzuchterde.

    Davon habe ich keine Ahnung. Aber selbst ohne Ahnung, bin ich mir grade nicht sicher, ob die "Pflänzchen" schon dieses Stadium erreicht haben?
    Außerdem hat die Veredelung glaub was mit "Vermehrung" zu tun.
    Im Moment gings mir mal mehr ums "Erhalten".....

    :)
     
  9. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    484
    Nein, nein! Jetzt noch nix machen.

    Hm. Veredelung ist Vermehrung? Warum dann der zinober mit den Kernen? Nee, da wird von einem anderen Baum was aufgepfropft . Kann aber auch sein, das ich das mit Rosen verwechsel.

    https://www.mdr.de/mdr-garten/pflegen/pflanzenschnitt/obstbaum-veredelung-102.html

    Ich könnte jetzt allerdings nicht sehen wie alt das neue Bäumchen sein sollte.

    Googel mal selbst bisschen
     
  11. #9 Comm-Pjuter, 29.12.2018
    Comm-Pjuter

    Comm-Pjuter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Auf "Vermehrung" kam ich bei Wikipedia:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pflanzenveredelung

    Aber ich sag ja schon, ich kenn mich damit nicht aus....

    ;-)
     
Thema:

Trieb aus gekeimten Apfelkerne stirbt schnell ab, wieso?

Die Seite wird geladen...

Trieb aus gekeimten Apfelkerne stirbt schnell ab, wieso? - Ähnliche Themen

  1. Junger Putz bröckelt ab

    Junger Putz bröckelt ab: Hallo wertes Publikum, ich hab vorhin folgendes Problem entdeckt, an einer vor 2 Jahren verputzten Innenwand entdeckte ich eine Stelle die sich...
  2. Muss man Loch in der Wand schnell reparieren?

    Muss man Loch in der Wand schnell reparieren?: Hallo allerseits, muss man eigentlich ein Loch wie dieses reparieren, könnte z.B. Feuchtigkeit leichter eindringen? Oder kann ich mir hier...
  3. alte Tapeten ab

    alte Tapeten ab: Hallo Freunde, wir haben die alten Raufasertapeten abgemacht und möchten neue Raufasertapeten drauf machen, die Wände sind aus Beton habe die...
  4. Muss die Farbe ab? Vorbereitung der Wand für Putz

    Muss die Farbe ab? Vorbereitung der Wand für Putz: Moin Moin, ich bin neu hier im Forum. Da ich gerade am Renovieren einer Wohnung bin werde ich euch wohl des öfteren mit Fragen löchern. Mein...
  5. Waschbecken im Badezimmer läuft sehr langsam ab

    Waschbecken im Badezimmer läuft sehr langsam ab: Hallo Community-Mitglieder, ich habe folgendes Problem mit dem Abfluss des Waschbecken im Bad: Ich wohne seit April in der Wohnung. Da das alte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden