Treppengeländer: Fundament wie tief?

Diskutiere Treppengeländer: Fundament wie tief? im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, Unsere Haustür liegt ca. 4 Meter über Straßenniveau, dementsprechend viele Treppen müsen wir steigen. Nachdem der Aufgang jetzt neu...

redneb

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.09.2014
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallo,

Unsere Haustür liegt ca. 4 Meter über Straßenniveau, dementsprechend viele Treppen müsen wir steigen. Nachdem der Aufgang jetzt neu gemacht wird, stellt sich die Frage nach einem (freistehenden) Treppengeländer/Handlauf. Meine Frage in diesem Zusammenhang: Ich würde die Pfosten gerne auf einem ca. 25 x 25 cm großen Fundament/Sockel befestigen. Wie tief würdet ihr den gründen?

redneb
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Hallo und Willkommen im Forum :)

Im Grunde will man die Bodenbewegungen aus dem Bauwerk raus haben, welches Fundament dafür geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab:

Wie ist die Bodenbeschaffenheit? Ist der Boden fest oder gar felsig, dann kann man natürlich das Fundament auf dem Fels bauen.
Wenn er locker ist, dann wird man Vorarbeit leisten müssen, um den Boden zu verfestigen, das gehört auch schon zum Fundament dazu. Auf die Drainage achten, damit das Ding nicht unterspült werden kann.

Im Grunde ist ein großes, tiefes Fundament jedoch keine Versicherung gegen Erdbewegungen. Diese geht man am besten an, indem man die Teile miteinander verbindet (verspannt) und der Treppe praktisch das Schwimmen bzw. "Schweben" beibringt. Dann hängt diese am Haus dran, wie eine Art Stufendecke - Oder man nimmt eine Leichtbautreppe und kann diese direkt an das Haus montieren ;)
 

redneb

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.09.2014
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Sorry,

aber es geht nicht um die Treppe. Die liegt, hat der GaLa-Bauer gemacht. Jetzt muss halt daneben das Geländer im Erdreich verankert werden.

redneb
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Meist rechnet man in Spatentiefen, 2 bis max. 3 Spaten tief sollte vollauf genügen, es sei denn, das Erdreich ist locker, dann vorarbeiten, verfestigen, Drainage rein und dann Beton ;)
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.703
Zustimmungen
649
Meist rechnet man in Spatentiefen, 2 bis max. 3 Spaten tief sollte vollauf genügen, es sei denn, das Erdreich ist locker, dann vorarbeiten, verfestigen, Drainage rein und dann Beton ;)

wie muss man sich das vorstellen? zwei Spaten tief Beton, daraus ragt eine 5m freistehende Eisenstange (4m Höhe Treppe plus Handlauf)? klingt nicht sehr wirkungsvoll für ein Geländer.
 
BauFlex

BauFlex

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
352
Zustimmungen
32
Ort
Horstmar
Ich kenn das so. Kippfaktor wird vermieden, wenn das Element ein drittel seiner Gesamtlänge in einem festen Untergrund (fester Boden) versenkt ist.
Wenn Du ein Fundament in Betracht ziehst, sollten meiner Meinung nach 100 cm Ausreichend sein (ausgehend von gelesenen 4m). Für Nummer Sicher kann mann es ja an der Treppenwange zusätzlich verankern..............
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.878
Zustimmungen
1.461
Ich verstehe es eher als einen Hang, auf dem ein GaLaBauer die Treppe gesetzt hat. dort soll nun noch ein einfacher Handlauf daneben. also nix mit 4 meter und Kippen....

also eher "frostfestes Loch", Schotter rein, Beton rein, abziehen. Und wenn es oben noch ansprechend aussehen soll könnte man als Förmchen einen großen KG-Rohrabschnitt nehmen, dann ist der Sockel an der Grasfläche rund.
 
Zuletzt bearbeitet:
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Genau wie Schnulli sagt, Punktfundament sollte völlig ausreichen. Schotter halt als Drainage.

Ich muß aber gestehen, daß ich mir das auch erst über zwei Tage zusammenreimen musste,
ein paar Bilder hätten hier Wunder gewirkt ;)
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.118
Zustimmungen
1.655
Ort
Ostholstein
An der 24 Stufen Treppe sollte der Anfangspfosten Frostfrei gegründet werden . Also ~80 cm tief , im Grund 30 x 60 , konisch ansteigend auf 20 x 20 ,um den Massendruck aufzufangen . Auf der Strecke reichen dann die 10 ltr Blecheimer mit passenden Stützen um die 6,30m Handlauf aufzunehmen .
 
Thema:

Treppengeländer: Fundament wie tief?

Treppengeländer: Fundament wie tief? - Ähnliche Themen

Breite Hauseingangstreppe inklusive Podest (und ggf. Brüstung) selber bauen: Hallo Community, wir haben vor, eine Hauseingangstreppe selber zu bauen. Dabei wollen wir Schalungssteine als "Skelett", verdichtetes Erdreich...
Wie gut sind gelochte Klinker?: Guten Abend, ich überlege seit einigen Monaten, welche Ziegel ich für eine Innenmauer in unserem alten Stall(Stützmauer für bestehende soll...

Sucheingaben

geländer fundament

,

fundament geländer

,

Fundament für geländer

,
Wie muß ein Fundament für einen Edelstahlhandlauf im außenbereich sein
, geländerfundament, geländerpfosten edelstahl wie tief einbetonieren, geländer fundament abspannung lösen, handlaufpfosten einbetonieren, wie tief pfosten für habdlauf betonieren?, treppengeländer außen auf treppe oder daneben, Geländr wie tief einbetonieren, fundament für aussengeländer, geländer fundamente, Geländerfundamente, edelstahlgeländer eingraben?, handlauf treppe aussen pfosten einbetonieren, Geländer wie tief Fundament, Fundament für Metallgeländer, Fundament für Metallgeländer Aussenbereich, fundament geländerpfosten, wie viel beton für handlauf, geländer fundament treppe selber, treppengeländer sockel beton, tiefe fundament treppe, wie tief fundament für treppe
Oben