Treppenende / letzte Stufe

Diskutiere Treppenende / letzte Stufe im Treppen Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, folgendes Problem: Wir haben in unserem Altbau Fußbodenheizung installiert. Dafür musste der Estrich im OG ungefähr 5-6 cm...

  1. #1 SoundLink, 21.12.2016
    SoundLink

    SoundLink Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.12.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    folgendes Problem:
    Wir haben in unserem Altbau Fußbodenheizung installiert. Dafür musste der Estrich im OG ungefähr 5-6 cm aufgeschüttet werden.
    Es ergibt sich jetzt hier ein kleines Problem an der letzten Stufe und ich weis nicht recht wie ich es lösen soll.

    Die letzte Stufe ist nun quasi "zu kurz".
    Möglichkeit wäre den Estrich etwas aufzuhämmern und einen größeren Auschnitt zu machen (das eine Rohr der Fußbodenheizung lässt sich verlegen).
    Alternative wäre, den Estrich bis über die letzte Stufe zu "erweitern".
    Beide Lösungen sind aber irgendwie nicht so der Knaller.

    Da wir zwei kleine Kinder haben, soll es auf jeden Fall eine "sichere" Lösung werden.
    Wie wären eure Vorschläge?

    Hinweise: Aktuelle letzte Stufe: ca. 10 cm
    Normalstufe: 23 cm
    Estrichhöhe ca. 6 cm
    Normale Stufenhöhe ca. 21 cm

    Vielen Dank für einen Hinweis.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      103,8 KB
      Aufrufe:
      2.644
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      87,5 KB
      Aufrufe:
      1.391
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      89,8 KB
      Aufrufe:
      1.838
    • 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      106,8 KB
      Aufrufe:
      2.522
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Treppenende / letzte Stufe. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Ditschy, 22.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    Oha ... wenn richtig müsstest nun jede Stufe aufdoppeln (unten die erste Stufe ist doch dann auch zu niedrig, oder kam da kein höherer Boden rein?)
     
  4. #3 Schnulli, 22.12.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.201
    Zustimmungen:
    1.066
    Hm... ja irgendwie dumm gelaufen....
    Ich unterstelle mal, die Treppe wird lackiert. Dann wird da auch nichts "aufgedoppelt"; denn unten scheint die Höhe an der ersten Stufe ja zu passen, der Estrich kam ja wohl nur oben rein?
    Schneid dir mal testweise ein passendes Brett zurecht und leg es da als Höhenausgleich auf die letzte Stufe, bündig zur Estrichkante. Dann lauf die Treppe ein paar mal hoch und runter und überlege für dich, ob das lebensgefährlich ist oder ob du an der Stelle mit einer höheren Stufe leben könntest.
    Ist der Estrich auf dem Foto links an der Stufe dicker als rechts? Also irgendwie schief? Oder täuscht das? Und was ganz anderes: Hast du da umlaufend Randdämmstreifen verwendet?
     
    xeno gefällt das.
  5. #4 Mr.Ditschy, 22.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    Ja. dias alles schaut eher schlecht als gut aus ....

    Zur Treppe: Dann könnte man ggf. die letzen paar Stufen immer dünner werdend mit dem selben Holz aufdoppeln.
     
  6. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.701
    Zustimmungen:
    751
    Was soll denn da noch für ein Belag drauf?

    Bei meinen Eltern im Haus war mal eine ähnl. Situation. Die haben den Estrich dann auslaufen lassen, so daß eine leichte Schräge entstand. Dafür müßte etwas weg gehämmert werden. So wird es zu schräg. Da gewöhnt man sich dran. Wir haben es später gar nicht mehr gemerkt. Nur wenn mal Fremde rauf kamen gings "huch".
    Laminat kann man dann aber vergessen. Auch Fliesen. Da geht dann nur Vinyl oder Teppich. An der Treppe würde ich nicht rum fummeln, wenn die lackiert ist wird die sicher wieder sehr schön aussehen.
     
  7. #6 123harry, 22.12.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Das beste wäre wenn du einen Treppenbauer vor Ort befragst.Das alles mit den aufstocken der Stufen sieht später so Blöd aus,weil du an den Treppenwangen einen Konstanten Abstand im Bereich Tritt.-und Setzstufe hast.Das würde die ganze Treppe verschandeln.
    ich würde versuchen die Wand.-und Freiwange an der letzten Stufe anzuheben.Ein gewisses Spiel hat jede Holztreppe.Die Wangen sind nur in den Deckenbalken Eingeblattet,sind vielleicht ein oder zwei Nägel drin,Dürfte eigentlich kein Problem werden.Das die Trittstufe ein bischen schräg wird,fällt auf jeden Fall weniger auf als die Aufstockung.Das Geländer ist auch nur Eingezapft.
     
  8. #7 woodi24, 12.01.2017
    woodi24

    woodi24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Die Treppe anheben würde ich auf gar keinen Fall!
    1. Möglichkeit wie schon gesagt den Estrich abstemmen und ausziehen.
    2. Möglichkeit alle stufen aufdoppeln, es gibt spezielle Renovierungsstufen.
    3. Möglichkeit einen neue Treppe.
    Mir Persönlich wäre eine neue Treppe am liebsten aber das muss jeder selbst wissen.
     
  9. Gerd58

    Gerd58 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Anhand des ersten Fotos kann man das zwar nicht wirklich gut erkennen, sondern eher erahnen, aber sind die Stufen im Eckbereich nicht auch sehr schlecht verzogen und eine Stolpergefahr? Und dann wäre Möglichkeit 3 von Woddi24 sicherlich die beste.
     
  10. #9 Gerold77, 11.03.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    357
    Fall das Thema nicht schon längst abgehakt ist:
    Wenn insgesamt 6 cm an Höhe gewonnen werden müssten, würde ich jede der 13 Stufen mit einer - unterschiedlich dicken - Auflage versehen. Jede der 13 (?) Stufen müsste dann um 4,6 mm höher werden als die jeweils untere Stufe. D. h. die erste Stufe erhält eine 4,6 mm dicke Auflage, die zweite Stufe eine 9,2 mm dicke Auflage u.s.w.
    Ganz oben käme man dann mit 60 mm mehr Höhe an.
     
  11. #10 Handarbeiter, 11.03.2017
    Handarbeiter

    Handarbeiter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Hast du mal versucht, eine Treppe hoch zu steigen mit unterschiedlichen Tritthöhen? Garantierte Stolpergefahr.


    Stolpergefahr ist dann aber garantiert!

    Achtung Stolpergefahr bei unterschiedlicher Aufdoppelung!!:eek:
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.203
    Zustimmungen:
    735
    AUCH HIER , WIEDER EINMAL KEINERLEI MELDUNG DES FRAGESTELLERS ! Weder so noch so !
     
  13. #12 Gerold77, 11.03.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    357
    Da muttu jetzt aber nochmal ganz genau drüber nachdenken ;) :

    Der TE schrieb: "Normale Stufenhöhe ca. 21 cm"
    Nach meinem Lösungsvorschlag ist jede Stufe nun aber 21,46 cm hoch.
    Das ergibt bei 13 Stufen einen Hoehengewinn von den geforderten 6 cm.
     
  14. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.701
    Zustimmungen:
    751
    Also ehrlich gesagt, dem kann ich nicht ganz folgen...

    1. Stufe 21 cm + 4,6 = 21,46 cm
    2. Stufe 21 cm + 9,2 = 21,92 cm
    3. Stufe 21 cm + 13,8 = 22,38 cm....
    usw.
    Wie sollen die jetzt alles gleich sein? Wo ist jetzt der Denkfehler?

    Im Übrigen 21 cm für eine "normale"Treppenstufe, wohl nur für Riesen, nicht für normalwüchsige oder gar Kinder und wenn die Stufen dann noch höher werden, ja Mahlzeit!.
    Die normale Treppenstufe liegt irgendwo zwischen 16 und 18 cm....

    https://de.wikipedia.org/wiki/Treppensteigung

    Im Handel sind Betonaußenstufen mit dem Maß 100x35x16 cm zu kaufen:
     
  15. #14 Gerold77, 12.03.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    357
    Das scheint wohl doch seeeehr kompliziert zu sein....

    Wenn du ganz unten stehst, ist die Höhe der ersten Stufe 21,46 cm.
    Wenn du dann auf der 1. Stufe stehst, ist die Höhe der zweiten Stufe wiederum 21,46 cm.
    Wenn du diese dann auch noch erklommen hast, ist die Höhe der dritten Stufe wiederum 21,46 cm.
    Das kannst du so weiter machen, bis du oben angekommen bist, und hast dann gegenüber der alten Treppe 6 cm mehr an Höhe bewältigt.
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 12.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    Natürlich sind die dann nicht gleich, sondern immer um dessen 4,6mm höher.


    Schrieb ja aber erst, die letzten drei Stufen mal auszugleichen, dies würde ich bei dem Maleur auch erstmals versuchen.

    Doch wenn du generell, dass Maß was du die Stufe höher machst, an der Tiefe wegnimmst, merkst du den Höhenunterschied sicher kaum.
    Denn egal wie Hoch oder Steil eine Treppe ist, die Stufe Höhe mit Tiefe sind zusammen immer ca. 52cm.
     
  17. #16 Gerold77, 12.03.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    357
    Nur die Auflagen sind unterschiedlich hoch, die Stufen der fertigen Treppe aber sind es nicht, die sind alle gleich hoch!
    Zum Glück, denn sonst bestünde ja ständig Stolper- und Sturzgefahr!

    6 cm Höhe mit nur drei Stufen ausgleichen? Davon ist aber strengsten abzuraten und zu warnen!
    Denn dann hätte man tatsächlich sehr ungleiche Stufenhöhen, und es bestünde ständig Stolper- Sturzgefahr. :eek:

    Wenn schon Höhenausgleich, dann für alle Stufen und mit gleichen Stufenhöhen.
     
  18. #17 Mr.Ditschy, 12.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    Der Mensch gewöhnt sich an alles. An meiner alten Kellertreppe ich fast jede Stufe anders, das stolpert niemand!

    Doch @Gerold77, glaub du weißt wohl selbst nicht mehr was du schreibst ... denn es muß ja jede Stufe um 4,6mm höher sein um auf die 6cm zu kommen. Also können nicht alle Stufen gleich hoch sein. :rolleyes:
     
  19. #18 Gerold77, 12.03.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    357
    :confused:

    Es ist sinnlos, ich geb's auf :rolleyes:
     
  20. #19 Mr.Ditschy, 13.03.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    Ahh, ein Satz der Einsicht :p .... aber ist besser so! ;)

    Und TE meldet sich auch nicht mehr!
     
  21. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.701
    Zustimmungen:
    751
    Doch, @Gerold77 hat Recht.

    Ich hab noch mal darüber nach gedacht. Wenn du die 1. Stufe erhöhen tust wird die 2. Stufe um diesen Wert niedriger... Also muss man jede weitere Stufe um diese 4,6 mm mehr erhöhen....

    Das geht meiner Meinung aber mit Holz nur sehr schwer. Ware es Beton ginge das besser. Aber auch dann nur, wenn ganz einfache, rechtwinklige Stufen.

    Nichts desto trotz sind 21 cm oder gar mehr viel zu hoch.
     
Thema: Treppenende / letzte Stufe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. treppe letzte stufe höher

    ,
  2. oberste stufe holztreppe

    ,
  3. treppenmaße letzte stufe zu niedrig

    ,
  4. Treppenstufen erhohen,
  5. treppe zu niedrig,
  6. Treppenstufe erhöhen,
  7. letzte stufe höher,
  8. letzte Stufe Treppe,
  9. letzte Treppenstufe höher?,
  10. treppe letzte stufe,
  11. bodenhöhe an treppe anpassen,
  12. Treppen Absatz an fussbodenheizung,
  13. lezte Treppenstufe höher,
  14. boden an treppe anpassen,
  15. estrich abstellen treppenhaus,
  16. fußbodenheizung und treppe,
  17. übergang stahlbetontreppe estrich,
  18. treppenstufen letzte stufe zu hoch was tun,
  19. HolzTreppe 5 cm ausgleichen,
  20. Treppen ungleiche Stufen vinyl,
  21. treppe erste und letzte stufe anders,
  22. treppenaustritt,
  23. holz treppenstufen erhöhen,
  24. neue treppe fbh,
  25. übergang treppe estrich zu hoch
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden