Tragfähigkeit meines Vitrinen-Projekts

Diskutiere Tragfähigkeit meines Vitrinen-Projekts im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hallo liebe Heimwerker, ich würde gerne eure Meinung zu meiner Konstruktion bzw. ihrer zusammensetzungen hören. Zum Thema, ich habe mir eine...

  1. #1 DeusExMachina, 03.04.2018
    DeusExMachina

    DeusExMachina Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerker,
    ich würde gerne eure Meinung zu meiner Konstruktion bzw. ihrer zusammensetzungen hören.
    Zum Thema, ich habe mir eine gebrauchte Ausstellungsvitrine (Aluminium-Profil) zugelegt und muss diese bearbeiten, damit sie meinen Vorstellungen entspricht.
    20170808_152657.jpg
    In Ihr soll ein etwa 35 kg schwerer Gegenstand ausgestellt werden, was die beigelegten Kunststoff Plattenträger + Verbindungsstücke nicht mitgemacht hätten.
    20170808_152751.jpg 20170808_152805.jpg 20170808_153153.jpg
    Nach endloser Recherche konnte mir auch der gefunden Hersteller keine passenden Träger + Verbindungsstücke anbieten, da dieses Modell schon seit geraumer Zeit nicht mehr im Sortiment ist. So bin ich ausgehend von der Form der Verbindungsstücke auf Nutensteine (Nut 6 -Schwere Nutensteine bzw. Eu20) gestolpert, die ich nach einiger Zeit mit der Handfeile im Schraubstock in passende Form gebracht habe.
    20170811_204234.jpg Test2.jpg 20170817_214529.jpg
    Die Träger sind 80 kg Schwerlastträger mit Rundbohrungen (maximaler Schraubendurchmesser 5,5 mm) und
    Langlochbohrungen (maximaler Schraubendurchmesser 6 mm). Meine gewählten Schrauben sind M6x6 ; 7380-1; 10.9 . Ich habe mich aus 2 Gründen für Unterlegscheiben (Polyamid DIN 9021) entschieden, da manche Nutensteine (2 unterschiedliche Hersteller) schon am den Träger fest angezogen wurden, ohne "Klemmkraft" im Rahmen zu erzeugen (lag an der Art, wie ich diese feilen musste) und zweitens wurde die komplette Auflagefläche der Nutensteine (besonders in den Langlochbohrungen) ohne Unterlegscheiben nicht ausgenutzt.
    20180325_211807.jpg

    Es sind insgesamt 3 x 12 Nuten und 1 x 7 Nuten verwendet worden (nur 7 da kein Platz durch Hebelschloss ist). Träger sind 2 mm dick + 1,6 mm Scheiben, hier kamen die 6 mm Schrauben angezogen leicht hinten aus der Nute raus.
    20180331_220058.jpg 20180401_191100.jpg


    Folgende Probleme:

    1.) Ich weiß durch Streßtests, dass die Nuten des 2ten Herstellers als Erstes nachgeben, das Material ist nur als Stahl betitelt somit waren auch keine Daten zu Newtonmetern der Nuten angegeben bzw. wirklich verlässlich aufzutreiben. Diese würden sowieso nicht mehr stimmen, da ja Material der Nuten entfernt worden ist und es zeigte sich unter extremer Belastung (Anziehen bis es knarzt und weiter) das diese sich anfangen, um die Schraube zubiegen (noch kein Bruch).

    2.) Da alle 50+ Nuten in zermürbender Arbeit von Hand per Feile und geschätzter Graden im Schraubstock bearbeiten wurden (gefeilt,Probeeinbau, weiter gefeilt) stimmt der Winkel bei einigen nicht ganz, sodass unter Zug nur eine Fläche der zwei Seiten anliegt, aber auf der anderen Seite leider nur die Kante. Ich habe so gut es geht die selektive "Qualität" aller Nuten auf alle Träger gleichmäßig verteilt.

    3.) Die Träger Platte ist 2 cm dick und nicht ganz grade, sprich sie liegt bei allen ecken auf aber nur bei 2 Trägern (die eine diagonalen bilden) komplett auf dem Träger. Die anderen beiden haben etwas Luft von den Ecken der Träger bis zur Spitze folgend.

    Soviel zu meinen wahrgenommen Problemen, ich habe das ganze auch schon belastet und es rührt sich nichts. Selbst bei 43 Kg kein bisschen Unterschied. Soviel zur Otto Normalverbraucher-Methode aber Vorsicht ist besser als Nachsicht und deswegen bin ich uneranderem hierher gekommen. Alles was mir noch einfällt ist, das ich zwar keinen Drehmomentschlüssel besitze um genau zusagen wie viel Nm ich bei den Schrauben angesetzt habe, dennoch kann ich mit großer Sicherheit behaupten, dass meine aufgebrachte Kraft bei allen Nuten ziemlich gleich ist (fest aber nicht zu fest = kein knarzen). So meine Lieben, bin gespannt was hier rumkommt. Da ich mir vorstellen kann, das hier ein Haufen Angaben für kalte Berechnungen fehlen frage ich gern nach eurer Meinung und Einschätzungen durch eure alltägliches Knowhow. Danke für eure Zeit :)

    Ps: Als Nervenberuhigung denke ich noch an das befestigen von mittig-vertikalen Montagestützen/Türspanner (40 Kg). Auch würde ich gerne die 1-2mm Luft zwischen Träger und Platte auffüllen, wüsste da aber noch nicht wie genau. Mich würde als Laie aber trotzdem interessieren, ob man schon irgendwelche Gesetzmäßigkeiten hier finden kann, also nur weil es jetzt hält, kann man man noch nicht sagen, dass das auch so bleiben wird oder ? Da hier ja keine äußeren Einflüsse wie Vibration oder Korrosion die Vorspannkraft lockern, würde ich aus dem Bauch heraus sagen: ja. Aber wie sieht das bei Materialermüdung aus ? Die Unterlegscheiben sind ja aus Polyamid damit sich die eine Nutenvariente hinein fressen konnte, um Zugkraft zu erzeugen (ohne Scheibe stieß der die Nute schon ans Metall des Trägers bevor es zur Zugkraft kam). Man konnte diese auch etwas bearbeiten, damit man bei den Langlochbohrungen auch 2 Scheiben nebeneinander verwenden konnte. Aber auf langer Sicht ist es mir bei meinem Konstrukt aus Ungewissheit doch etwas mulmig zumute.
     
  2. Anzeige

  3. #2 DeusExMachina, 03.04.2018
    DeusExMachina

    DeusExMachina Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Etwas Luft im Träger links.
    20180401_202321.jpg


    Verteilung der Nuten ( 2 Pro Langlochbohrung)

    20180326_133035.jpg

    Belastung
    20180402_120335.jpg
     
Thema:

Tragfähigkeit meines Vitrinen-Projekts

Die Seite wird geladen...

Tragfähigkeit meines Vitrinen-Projekts - Ähnliche Themen

  1. Kleines Projekt: Alter Türbeschlag

    Kleines Projekt: Alter Türbeschlag: Hallo, die 48 Jahre alten eckigen Bauhaus Türbeschläge an meinen drei Außentüren (ohne Haustüre) fand ich nicht mehr so schön, deshalb suchte ich...
  2. Tragfähigkeit einer Multiplex Platte

    Tragfähigkeit einer Multiplex Platte: Hallo Zusammen ich bin ganz neu hier im Forum und hab gerade auch schon mal geschaut ob ich zu meiner Frage was finde, war aber eher erfolg los....
  3. Ideen/Tipps für Projekt: Schaukel u.ä. in abgehängte Decke

    Ideen/Tipps für Projekt: Schaukel u.ä. in abgehängte Decke: Hi Leuts, wir wollen im Keller für unsere Kinder einen Spiel/Turn/Toberaum machen. Die Decke ist abgehängt. Soweit ich das bestimmen kann:...
  4. Was ist euer aktuelles "Projekt"?

    Was ist euer aktuelles "Projekt"?: Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, was momentan so "euer Projekt" ist, mit dem ihr euch beschäftigt? Ich zum Beispiel bastel gerade an...
  5. Lasierte DDR- Vitrine "umfärben"

    Lasierte DDR- Vitrine "umfärben": Hallo ihr lieben, Ich bin neu hier und habe gleich ein Problemchen dabei. es geht um unsere DDR- Vitrine aus lasiertem Holz. ich finde die Farbe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden