Tisch aus Holzklötzen (Problem mit Spalten)

Diskutiere Tisch aus Holzklötzen (Problem mit Spalten) im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hallo, ich habe von meinem Terrassenbau noch kiloweise Verschnitt der 8*8 Lärchenpfosten. Da ich eh einen neuen Wohnzimmertisch brauche hab ich...

  1. #1 jMeister, 23.01.2018
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    ich habe von meinem Terrassenbau noch kiloweise Verschnitt der 8*8 Lärchenpfosten. Da ich eh einen neuen Wohnzimmertisch brauche hab ich mir gedacht, dass ich den ja mal daraus zaubern könnte. Ich hab einfach mal losgelegt, da es ja eh Verschnitt war der andernfalls im Ofen gelandet wäre. Ich habe dir Pfosten Reste alle auf 30mm gekürzt znd habe nun 64 wunderbare Quadrate. Ich habr mal probeweise einen Riegel zusammengeleimt und jetzt fällt mit auf, das die lange seite natürlich relativ ungerade ist. Wenn ich nun einen ganzen Tisch zusammenpuzzeln würde, dann ergeben sich zwangsweise Lücken und Spalte, da die Blöcke nicht rechtwinklig sind. Wie gehe ich jetzt vor kann man dir Lücken später mit Leim oder Leim mit Sägemehl gemischt verschließen oder sieht das doof aus? Sollte uch lieber die kanten gerade machen?
    Habennicht viel werkzeug hier. (Große Kappsäge, Kreissäge mit Schiene, Stichsäge, Schwingschleifer, excenter Schleifer und einen Handhobel sowie diverse Sägen).

    Liebe Grüße

    Nils
     
  2. Anzeige

  3. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    Hallo Nils, kannst du das mal mit Bild veranschaulichen?
     
  4. #3 jMeister, 23.01.2018
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    natürlich.

    In meinem Kopf ist das ja immer alles ganz selbstverständlich ;-)

    Kann leider nur einen Link zum Google Album posten:

    https://photos.app.goo.gl/ZJ3N3KMFNYUs1Htd2

    Ich habe höchstwahrscheinlich falsch angefangen, aber ist das noch zu retten?
     
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    Danke, jetzt wird da ein Schuh draus, wir Schreiner sprechen da von Hirnholzklötzen. Ideal wäre natürlich gewesen, die Kanthölzer im rechten Winkel zu hobeln (hobeln lassen). Wenn du noch genug Reste hast, wäre das zu empfehlen.

    Wenn nicht, dann kannst du das ganze auch mit Spanngurten zusammenbringen und verleimen, aber aufpassen, dass dir die Klötze nicht davonspringen, das lässt sich verhindern, indem man mit Platten sichert.

    Sollte die Option auch nicht möglich sein, die einzelnen Klötze eben Mittels Raspel anpassen, ist zwar ne Fummelei, funktioniert aber auch.

    Ein letzte Option ist, wenn dich die Fugen nicht allzu stören, die mit Holzkitt (Wie es mit Parkettboden gemacht wird) zu füllen. Dazu sammelst du den Schleifstaub und mischst den mit einer Fugenkittlösung (gib es im Baumarkt), bitte kein Leim verwenden, da dieser später bei der Oberflächenbehandlung kein Lack und Öl annimmt. Diese Masse trägst du mit der Spachtel auf und lässt das ganze trocknen. Anschliesend sauber schleifen und versiegeln (lackieren od. ölen).
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 23.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Hobeln ginge ja nur vor dem Absägen auf 30mm.

    Würde die Klötze einzeln im Winkel fein absägen (werden halt dann 1-2mm kleiner). Anschlag an die Kappsäge oder Schiebeschlitten an der Kreissäge, dann werden auch alle Seiten gleich lang (ggf. zuvor an der Säge die 5-Schnittprobe machen (oder wie auch das genau heißt, damit der Winkel auch stimmt).

    Weiter würde ich erste Reihe für Reihe zusammenleimen/pressen, danach alle Reihen zu einer Platte zusammen ....
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    Den Vorschlag hatte ich absichtlich weggelassen, der Finger zuliebe... und
    auch nicht ohne... ;)
     
  8. #7 jMeister, 23.01.2018
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    danke für Eure Tipps.
    Ich hab heir zwei riesen Zwingen aber die sind 3mm zu kurz :-D.

    Ich hab die erste Reihe schon mit Gurt zusammengespannt, hab dafür so einen schlitten gebaut:
    https://photos.app.goo.gl/KvlcyF1Bmt6D4i423

    Damit wollte ich Reihe für Reihe zusammenleimen.
    Das mit der Säge klingt mal gut.
    Oh vergessen, zwei Oberfräsen habe ich auch noch hier :).

    Oh und tausend Dank für den Tipp mit dem Holzkit!

    Meinst Du, dass die Spanngurte es schaffen das alles zusammenzudrücken?

    Nils
     
  9. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    Jo, das packen die
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 23.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Die Teile sind 8x8cm ....
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.115
    Zustimmungen:
    492
    @Neige ; und das geleimte hält sich so , als Tischplatte ? 64 : 64 ?
     
  12. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    @pinne ja, wenn die stark genug sind, nein wenn sie schwach ausgelegt sind. Hirnholz würde brechen. Ich bin davon ausgegangen dass auf eine Trägerplatte kommt. Guter Hinweis, vielen Dank.
     
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.115
    Zustimmungen:
    492
    ... das fehlt nämlich in der Aufstellung von @jMeister .

    Kopfholz kenne ich aus der Metallwerkstatt des BGS See [ ehem .! ]
     
  14. #13 jMeister, 23.01.2018
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Hi, hatte ich vergessen zu erwähnen. darunter ist eine 25mm dicke Trägerplatte aus Leimholz. Ob ich leime oder verschraube weiß ich noch nicht.
    ich hab heute mal etwas rumexperimentiert und rausgefunden dass man die schlimmsten lücken durch drehen und rumpuzzeln vermeiden kann. die Blöcke die garnicht mehr wollen gehen auf den Bandschleifer.

    Bin guter Dinge.

    Wie gesagt, es ist ein erster Versuch, will an dem Projekt wachsen und was bei lernen.



    Gruß
    Nils
     
  15. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    Au..Leimholzplatte als Träger ist denkbar schlecht geschweige denn auch noch verleimen. Da kommt Querholz auf Längsholz die quasi gegeneinander arbeiten. Das führt unweigerlich dazu, dass das Holz reißt.

    Nimm bitte als Trägerplatte MDF od. Spanplatte.
     
  16. #15 jMeister, 23.01.2018
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    daran hatte ich auch gedacht und hatte absichtlich Leimholz genommen, da es weniger arbeitet als Massivholz - dache ich. Aber danke für den wertvollen Hinweis.

    Schade, wollte gerne ansehnliches holz nehmen, da man die Trägerplatte seitlich sehen wird. Dann gibt es wohl einen Rahmen um die MDF Platte. wie dick würdet ihr nehmen? wollte noch einen kreuz aus latten zwischen den beinen machen.
    Die beine sind übrigens der Clou, die Eckteile werden gleichzeitig die Beine. Sieht im Kopf super aus. ;-)


    Nils
     
  17. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    Wie stark sind denn die Klötze?
     
  18. #17 jMeister, 24.01.2018
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Guten Morgen,

    dir Klötze sind 80*80mm² und 30mm dick. Da sollte doch eine 10mm MDF reichen mit einem Kreuz drunter? MDF wäre mir lieber, da es splitterfrei ist und so schön schleifbar. OSB nutze ich immer nur in der Werkstatt und Garage und im Wohnbereich bei allem was man nicht sieht.

    Nils
     
  19. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    Guten Morgen Nils,
    Was ich noch vergessen habe zu fragen, welche Größe soll denn der Tisch haben (LxB).
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jMeister, 25.01.2018
    jMeister

    jMeister Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Etwas mehr als 600*600mm².
     
  22. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    794
    Hmmmm....bei einer Klötzchenhöhe von 30mm könnte das auch ohne Trägerplatte halten, denn du schreibst
    dieses Kreuz könnte man zur Stabilität nutzen.
     
Thema:

Tisch aus Holzklötzen (Problem mit Spalten)

Die Seite wird geladen...

Tisch aus Holzklötzen (Problem mit Spalten) - Ähnliche Themen

  1. Tisch bauen

    Tisch bauen: Hallo liebe Handwerker, Ich habe mal eine Frage: ich habe noch nie ein Möbelstück selber gebaut. In einer Ecke meiner Küche ist noch etwas Platz....
  2. Türzarge - Spalt verschließen

    Türzarge - Spalt verschließen: Guten Abend, Wir haben heute eine neue Haustüre bekommen. Diese wurde von einem Fachunternehmen eingebaut. Ich war nicht Zuhause und habe die nun...
  3. Problem mit der Zentralheizung

    Problem mit der Zentralheizung: Servus zusammen! Ich habe folgendes Problem: Heute früh als ich aufgestanden bin, waren alle HZK kalt. Ich bin dann also runter in den Keller...
  4. Problem: Rhythmisches Schlagen in Warmwasserleitung

    Problem: Rhythmisches Schlagen in Warmwasserleitung: Hallo allerseits, ich wohne in einem mehrstöckigen Haus mit zentraler Warmwasseraufbereitung, an der die Hausverwaltung vor ein paar Tagen eine...
  5. Spalt zwischen Haustür und Mauerwerk

    Spalt zwischen Haustür und Mauerwerk: Moin Leute, Haben vor kurzem eine neue Haustür bekommen. Leider musste das Mauerwerk teilweise entfernt werden. Nun haben die Fensterbauer die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden