Tiefe von Wänden für neue Türzargen samt Innentüren

Diskutiere Tiefe von Wänden für neue Türzargen samt Innentüren im Zimmertüren Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich begradige gerade die Wände in meinem knapp 10m² großen Flur. Insbesondere eine Wand wurde ab Türzarge oben bis zur Decke sehr...

dargo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.07.2020
Beiträge
142
Zustimmungen
20
Hallo zusammen,

ich begradige gerade die Wände in meinem knapp 10m² großen Flur. Insbesondere eine Wand wurde ab Türzarge oben bis zur Decke sehr schief verputzt, oben fehlen 1,5cm Putz damit die Wand über die gesamte Länge von ca. 2,5 Metern im Lot ist. Jetzt habe ich mir alles mit einer 2m Wasserwaage genau angesehen inkl. der Winkel zu anderen Wänden und neue Bezugspunkte gelegt damit weiter gerade verputzt werden kann. Dabei stelle ich fest wenn ich meine 2 Meter Wasserwaage über den Durchgang in die Küche lege, dass auf der linken Wand über die gesamte Wand (diese ist glücklicherweise nicht besonders breit mit 72cm) ca. 5mm noch fehlen. Wenn ich dort die 5mm aufputze komme ich insgesamt auf 15cm Wandtiefe (Mauerwerk + 2x Putzschicht). Als ich das Gäste-WC komplett neu verputzt hatte (dort war auch alles schief und krumm) kam ich dort auf eine Wandtiefe von insgesamt 14,2cm. Ist das bei neuen Türzargen + Türen in irgendeiner Weise ein Problem wenn die Wände unterschiedlich tief sind? Gibt es bei den Zargen verschiedene Tiefen zu kaufen?
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
6.183
Zustimmungen
1.532
Ort
NRW
Hallo,

wenn die Wandstärke noch im Normbereich der Zarge liegt, sollten sich Toleranzen durch den aufgesetzten Blendrahmen etwas ausgleichen lassen, kommt aber wohl etwas auf die Zarge an.
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.696
Zustimmungen
1.357
Ort
50189 Elsdorf
Schau zu, dass die Wände lotrecht verputzt sind und links und rechts vom Loch die gleichen Wandstärken vorhanden sind. Im Fachhandel hast du Standardmäßig bis 33cm Wandstärke keine Probleme. Solltest du im Schloss wohnen, gehts auch in Sonderanfertigung bei nem vernünftigen Hersteller bis 65cm Wandstärke. Alles kein Problem
Gibt es bei den Zargen verschiedene Tiefen zu kaufen?
Jo
 

dargo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.07.2020
Beiträge
142
Zustimmungen
20
Schau zu, dass die Wände lotrecht verputzt sind und links und rechts vom Loch die gleichen Wandstärken vorhanden sind.
Genau das ist der Plan. :) Eigentlich war nur geplant im oberen Bereich die fehlenden 1,5cm anzugleichen. Nur im laufe der Arbeiten hat sich dann rausgestellt, dass die Wand rechts vom Durchgang in die Küche fast auf der gesamten Höhe wenige Millimeter angeglichen werden muss damit sie im Lot ist, je höher es geht umso mehr fehlt. Rechts vom Durchgang ist die Wand auch breiter mit 148cm. Und wenn dieser Teil passt fehlen halt links ca. 5mm Putz. Sind dann im oberen Bereich schon 2cm die fehlen.

Im Fachhandel hast du Standardmäßig bis 33cm Wandstärke keine Probleme.
Das hört sich doch super an, danke. 👍
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.696
Zustimmungen
1.357
Ort
50189 Elsdorf
Überprüfe mal die Rohbau-Lochmaße. Je nach alter der Hütte mußt du für neue Standardelemente vielleicht was ändern
 

dargo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.07.2020
Beiträge
142
Zustimmungen
20
Mache mir damit jetzt keine Angst, denn größere Öffnungsumbauten will ich hier unbedingt vermeiden. Möbel etc. steht schon alles, das ist kein Rohbau hier. :oops: Wo kann ich mich nach den Standardmaßen am besten informieren? Die Öffnungsbreite zur Küche beträgt hier 885mm, Öffnungshöhe 1998mm, wobei noch ein 15mm dicker Bodenbelag verlegt ist. Der wird eh ausgetauscht. Im Gäste-WC sind es 635mm in der Breite und ca. 2020mm in der Höhe bis zum Estrich (der Boden wird aber noch gefliest). Die Zarge und Tür ist im Gäste-WC auch schmaler.

PS: die alte Tür im Gäste-WC ist 608mm breit. In der Küche fehlt die Tür, das soll auch so bleiben.

Edit:
Also wenn ich hier mal so reinschaue als Beispiel scheint das ja zu passen.

Es gibt ein Türblatt mit 610mm für das Gäste-WC und die Maße beim Rohbau scheinen auch gut zu passen wenn ich nichts übersehe. Höhe 2001-2025mm scheint Standardmaß ohne Aufpreis zu sein und die Breite von 883-907mm sowie 633-657mm auch.

Ich sehe gerade im Link bei der Wandstärke die verschiedenen Optionen. Dann wären bei mir 140mm (mit Verstellbereich 140-160mm) ideal bei Wänden zwischen 14,2 und 15cm. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.696
Zustimmungen
1.357
Ort
50189 Elsdorf
Jo. Sind Din grössen. Unten abschneiden kannst immer etwas. Breiten passen
 

dargo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.07.2020
Beiträge
142
Zustimmungen
20
Eine Sache würde ich gerne noch abklären.

Am Beispiel der Rohbaumaße der Öffnung in der Küche. Wenn ich dort in der Breite 885mm habe kann ich dann eine Zarge die mit 883-907mm angegeben ist überhaupt nehmen? Ich meine in dem Fall hätte ich ja nur 1mm links und rechts Luft. Da gibt es dann überhaupt keinen Platz mehr um die Zarge mit Bauschaum auszuspritzen oder verstehe ich hier was falsch? Ich schätze mal man sollte schon je ca. 1cm links und rechts Freiraum haben um die Zarge vernünftig ausspritzen zu können oder?
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.696
Zustimmungen
1.357
Ort
50189 Elsdorf
Idealerweise ist das Rohbauloch 89-90cm breit. Dann ist es kein Problem, wenn ein Stein oder Putz was in das Loch ragt oder die Seitenwämde nicht lotrecht sind. In der Höhe brauchst du mindestens 200,5cm ab OKFF. Ideal sind hier 2,02-2,03m m, um evtl. schräg sitzende Stürze o.ä. ausgleichen zu können
 

dargo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.07.2020
Beiträge
142
Zustimmungen
20
Ich habe mir die Öffnung nochmal genauer angesehen. Im oberen Bereich messe ich 898mm in der Breite. Das ist eine Stelle wo praktisch kaum mehr überschüssiger Putz in die Öffnung rein ragt. Vielleicht nur noch je 1mm links und rechts. In der Mitte an der schmalsten Stelle messe ich die 885mm. An dieser Stelle ragt auf der rechten Seite der Putz aber noch gut in die Öffnung rein. Ich denke mal wenn ich den überschüssigen Putz wegkratze der an einigen Stellen in die Öffnung ragt hat die Öffnung tatsächlich 900mm, also reines Mauerwerk von Stein zu Stein.

Würdest du also empfehlen die Kanten so vorzubereiten, dass ich über die gesamte Öffnung diese 900mm habe?
 
Thema:

Tiefe von Wänden für neue Türzargen samt Innentüren

Tiefe von Wänden für neue Türzargen samt Innentüren - Ähnliche Themen

"Blende" der Türzarge für Sanierungsarbeiten entfernen möglich?: Hallo zusammen, ich saniere gerade mein Gäste-WC und hätte eine Frage zur Holztürzarge. Eins vorweg... das Gäste-WC wird sobald die Wände und...
Küchenarbeitsplatte an unebene Wand: Hallo Zusammen, Umzug, neue Küche, neue APL. Das Haus ist krumm und schief. Die Ecken sind von 90° weit entfernt, schlimmer aber sind die Wände...
Bad-/ Gäste-WC Sanierung (Putzarbeiten an Decken und Wänden): Hallo zusammen, Schritt für Schritt möchte ich mein Bad und Gäste-WC sanieren. Die alten Deckenpaneele habe ich entfernt...
Wand ebnen - Oberputz - Art - Kantengestaltung: Hallo Forumsmitglieder! Nach langem Mitlesen habe ich hier schon viele sehr gute Tipps und Anregungen erhalten - dafür ein großes Kompliment und...
Leerraum Wand / Küchenzeile: Hallo, ich habe gerade eine neue Bude bezogen und meine Küche aufgestellt. Nun habe ich gemerkt ;) dass die Wand auf der einen Seite komplett...
Oben