Tiefe Bohrlöcher sicher verfüllen

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von Dynerator, 29.12.2013.

  1. #1 Dynerator, 29.12.2013
    Dynerator

    Dynerator Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    folgendes Problem: Ich würde gern eine Klimmzugstange an die Wand bringen, allerdings kommt dafür im Grunde nur eine
    Stelle, direkt über der Tür in Frage. Zu der Erkenntnis war wohl auf mein Vormieter gekommen, mit dem Resultat von
    8 ca 7cm bis 8cm tiefen Löchern mit etwa 10mm Durchmesser in genau diesem Bereich.
    Meine neue Stange soll ebenfalls mit 8 Schrauben befestigt werden, aber natürlich passen die Maße nicht ganz, sodass ich
    die alten Löcher nicht weiterverwenden kann.
    Heißt konkret, ich müsste neu bohren, undzwar in direkter Nähe zu den bestehenden Löchern, mit einem horizontalen Versatz von
    ca. 3cm.
    Nun habe ich etwas Sorge, dass grade unter den zu erwartenden Belastungen mir irgendwann die Wand einreißt, wenn
    die alten Löcher nicht wieder wirklich massiv verfüllt werden. Normalerweise gipse ich sowas einfach zu, hätte da in diesem Falle
    aber kein besonders gutes Gefühl bei der Sache. Wie verfüllt man soetwas ordentlich, Injektionsmörtel, oder solche Sachen?
    Ich bin mir etwas unschlüssig was da die beste Lösung wäre...

    Viele Grüße!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 29.12.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Willkommen im Forum :)

    Es gibt für Löcher auf Gipsbasis Spachtel aus der Tube mit Spritzaufsatz, aber die Masse ist nicht sehr stabel. Am besten ist ein Mauermörtel (Kein Putz), den man mittel dünner Kelle oder einem Nagel in das Loch blasenfrei zu stampfen (vorher die Löcher richtig nass ausspritzen) - ist keine leichte Aufgabe, aber leider kaum anders möglich, wenn Du das Loch nicht zu einem Krater aufmachen möchtest. Am übernächsten Tag darauf dann noch den Putz wieder abschließen, mit irgendeinem Ausbesserungsspachtel - geht zB. auch Moltofill, Farbe drauf. Nach etwa einer bis zwei Wochen (spätestens nach vier Wochen) kannst Du dann neu bohren ;)
     
  4. #3 123harry, 29.12.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    65
    Du musst erst mal um das Loch einen ordentlichen Abschluß machen.Am besten den alten Putz quatratisch um das Loch abschlagen (2cm größer als das Loch)Richtig sauber machen,anfeuchten,wenn es zu tief ist ruhig ein paar Ziegelsteinchen mit ein drücken,Stehen lassen bis es Fest ist.dann den Rest verputzen.Das beste Putzergebnis erziehlst du mit einen Filz bzw Schwammbrett an den Anschlüssen.Nehme Mauermörtel
     
  5. #4 Dynerator, 29.12.2013
    Dynerator

    Dynerator Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank euch für die schnellen Antworten;)

    Das ganze wieder vernünftig zu verputzen ist kein Problem, wichtiger ist wie gesagt dasses unterm Putz wieder stabil verfüllt ist.

    Also Mauermörtel, ambesten so verdichtet ins Loch stampfen wies geht... malsehen ob sich noch ein paar passende Stückchen Ziegel zum mit auffüllen finde...
    Ich glaube bei meinem Vater im Keller liegt nich ein halber Sack Kalk-Zementmörtel, langt das oder lieber nur Zement? Oder habt ihr ne bestimmte Empfehlung?
    Wäre natürlich praktischer den weiter zu nutzen, als nen neuen Sack zu holen von dem ich nur einen Bruchteil benötige... obgleich auch das wohl noch billiger käme als irgentein spezielles Injektionszeug...
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 29.12.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Mit dem Kalkmörtel wird gehen. Wenn Du Zement da hast, kannst Du auch was Härteres anmischen oder dem Kalk-Zement Härte verleihen, indem Du was zugibst

    Ein paar Steinchen (Armierung) reinzudrücken wäre natürlich toll ;)
     
  7. #6 Dynerator, 04.01.2014
    Dynerator

    Dynerator Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So, der halbe Sack den ich im Visier hatte lag leider etwas zu feutcht, das Zeug ist unbrauchbar...

    Leider ists für mich logistisch ziemlich schwierig nen neuen Sack von 25kg ranzuschaffen...
    deshalb doch nochmal die Frage.. gäbe es noch etwas anderes mit ausreichender Stabilität, was man in kleineren Mengen bekommen kann?
     
  8. #7 123harry, 04.01.2014
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    65
    Den Mörtel gibt es ab 1 Kg,5Kg im BM
     
  9. #8 Dynerator, 04.01.2014
    Dynerator

    Dynerator Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    oh okay, ich kannte bisher nur die großen ab 25 aufwärts...
    werde die woche mal genauer danach suchen.
    Vielen Dank;)
     
  10. #9 harekrishnaharerama, 04.01.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Die kleinen Säcke kosten aber fast genausoviel wie ein großer ;)
     
Thema: Tiefe Bohrlöcher sicher verfüllen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bohrlöcher verfüllen

    ,
  2. tiefe wandrisse verfüllen

    ,
  3. Bohrloch Verfüllkosten

    ,
  4. löcher verfüllen,
  5. bohrloch verfüllen,
  6. bohrloch ausspritzen,
  7. moltofill aussen filzen,
  8. mörtel zum verfüllen von bohrlöchern,
  9. wie bohrlöcher verfüllen,
  10. bohrlöcher ausspritzen
Die Seite wird geladen...

Tiefe Bohrlöcher sicher verfüllen - Ähnliche Themen

  1. Tiefe Risse im Mauerwerk

    Tiefe Risse im Mauerwerk: Hallo Habe heute die losen Gipskartonplatten vollends von den Wänden gemacht, und habe ein nicht so schöne Entdeckung gemacht (siehe Bilder)....
  2. Pfostenträger einbetonieren-wie tief?

    Pfostenträger einbetonieren-wie tief?: Moinmoin! Also-meine Themenüberschrift kann man ja leicht beantwortet-es heisst ja Pfostenträger sollten frostsicher einbetoniert werden-man...
  3. ausgenudeltes feines Bohrloch weiternutzen

    ausgenudeltes feines Bohrloch weiternutzen: Hallo, ein 2mm Bohrloch in einer (vermutlich) Hartgummi-Hülse ist ausgenudelt. Eingedreht werden soll ein Spezialknopf mit einem Gewinde, der...
  4. Fenster / Tür sichern?

    Fenster / Tür sichern?: Hallo liebe Heimwerker, in unsere Gartenhütte wurde eingebrochen - die Fenster aufgehebelt. Im nächsten Sommer werde ich das reparieren. Erstmal...
  5. Wir Bohrmaschine sicher versenden?

    Wir Bohrmaschine sicher versenden?: habe über ebay Kleinanzeigen meine gut erhaltene Bohrmaschine verkauft. Nun wohnt der evrkäufer aber über 100km entfernt und hat mich lieb darum...