Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten

Diskutiere Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo Leute, hab mal wieder ein Problem und mir fehlt einfach die Erfahrung, um mich für das Richtige zu entscheiden. Ich habe diese...
  • Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten Beitrag #1

o_aig_o

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.06.2017
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Hallo Leute,

hab mal wieder ein Problem und mir fehlt einfach die Erfahrung, um mich für das Richtige zu entscheiden.

Ich habe diese Balkonüberdachung aus Stegplatten. 4 Meter lang, und 8 Meter nebeneinander, mit 9 Holzbalken als Untergerüst.
Unter dem Balkon sieht alles gut aus. Die Balken sind wasserfrei und es läuft kein Wasser auf den Balkon. Das Dach ist erstmal dicht.
Jetzt sieht man aber, dass bei 2 Profilen die Stegplatten raus sind (siehe großes Bild).
Das Wasser läuft so auf dem Holzbalken und beschädigt auf Dauer das Holz.
Ich habe versucht die Stegplatte zu verschieben, das ging aber nicht.
Die Dichtungen sind vorne auch hinüber. An manchen Stellen sind die Schrauben teilweise lose und man kann sie nicht mehr festschrauben.
Da ist wahrscheinlich schon das Holz drunter kaputt.

Das heißt, ich muss die verschobenen Stegplatten und die losen Schrauben wasserdicht bekommen. Wenn ich die Platten abschraube, sind die Dichtungen porös, das wird dann wahrscheinlich noch schlimmer.
Ein komplett neues Dach ist zu schade, da ja alles noch gut aussieht. Unter dem Dach ist alles trocken etc. Trotzdem möchte ich nicht riskieren die Holzbalken verrotten zu lassen, da diese ja heutzutage unbezahlbar sind.
Das Dach ist aber nunmal das Wichtigste, damit nix verrottet.

Meine Überlegungen sind:

Option 1: die Schraubenköpfe und die Spalten der Stegplatten komplett mit Abdichtmaterial zuzuspritzen. Wenn ich dann eh dabei bin, dann kann ich auch gleich die kompletten Aluprofile an der Dichtung zuspritzen, damit kein Wasser mehr eindringt ( ist wohl eine Frage der Langlebigkeit, aber ich kann es ja jedes Jahr neu zuspritzen).

Option 2: ich spritze die ganzen Aluprofile aus. Ich schraube dann auf die Aluprofile einfach Plexiglas, sodass links und rechts 10cm Plexiglas über das Aluprofil übersteht (quasi ein Plexiglasdach über dem Aluprofil). Dann hätte ich noch einen Spalt zwischen Stegplatte und Plexiglasdach, wo noch Wasser zwischen Plexiglasdach und Stegplatte laufen kann.
Da kann ich das Plexiglas eventuell als U Formen und ganz unten spritz ich es dann nochmal zusätzlich aus (Stegplatte zur Plexiglasüberdachung)

Das sieht zwar von oben scheiße aus, aber ich sehe es ja nur von unten. Dann wären wahrscheinlich die Holzbalken relativ gut geschützt.

Option 3: Ich baue das komplette Dach ab, dann kaufe ich neue Dichtungen und Schienen und verwende die alten Stegplatten.
Quasi Schienen und Dichtungen neu und mit den alten Stegplatten montieren.
Die Stegplatten wären wahrscheinlich zu schade, um alle zu entsorgen.

Eventuell kann ich ja auch das Dach erstmal mit Dichtmaterial abdichten und in 2 Jahren das Dach komplett neu machen.

Wie würdet ihr das handhaben, habt ihr bessere Ideen?
Das ist immer schwierig sowas.

Hmmmmm und es wird bald kalt, muss also fertig werden.... :-(

Vielen Dank und viele Grüße
Christoph






aa.jpeg
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.18.03 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.18.03 (1).jpeg
    405,1 KB · Aufrufe: 25
  • WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.19.01.jpeg
    WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.19.01.jpeg
    609,8 KB · Aufrufe: 34
  • WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.19.02.jpeg
    WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.19.02.jpeg
    313,2 KB · Aufrufe: 29
  • WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.19.47 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.19.47 (1).jpeg
    499,9 KB · Aufrufe: 30
  • WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.19.47 (3).jpeg
    WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.19.47 (3).jpeg
    525,5 KB · Aufrufe: 25
  • WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.20.25.jpeg
    WhatsApp Image 2022-08-22 at 15.20.25.jpeg
    231,7 KB · Aufrufe: 32
  • WhatsApp Image 2022-10-22 at 18.25.04 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2022-10-22 at 18.25.04 (1).jpeg
    246,5 KB · Aufrufe: 27
  • WhatsApp Image 2022-10-22 at 18.25.06.jpeg
    WhatsApp Image 2022-10-22 at 18.25.06.jpeg
    302 KB · Aufrufe: 28
  • Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten Beitrag #2

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
924
Zustimmungen
300
Alles lose machen und neu Ausrichten
Besorg dir Schrauben aus Niro-Stahl
Die Verzinkten Dinger taugen nichts.
Achtung
Ggf haben die Dachbauer den Balkenabstand zu groß gemacht.
Info gibt es beim Plattenhersteller.
Im Winter ziehen sich die Platten zusammen und so kann es sein, dass diese aus dem Dichtprofil heraus rutschen.
Gehört da nicht ein unterprofil mit Dichtung drunter ?
 
  • Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten Beitrag #3

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.174
Zustimmungen
1.530
Ort
50189 Elsdorf
Also ... fangen wir mal vorne an. Lass die Sauerei mit dem Silikon sein. Wenn du kein Plexiglas geeignetes hast, kannst du dein Dach in 3 Jahren neu machen. Platten und Profile kannst du weiterhin verwenden. Ich schätze das Dach auf Baujahr 2000. Die Dichtungen sind höchst wahrscheinlich rott, weil keine UV-beständigen genommen wurden aus Kostengründen. Das ist heute noch der verbreitetste Fehler, weil ... geiz ist ja so geil. Dann kommt nach Jahren sowas dabei raus. Erstmal alle Schrauben gegen vernünftige VA-Fassadenschrauben tauschen. Mindestens 65mm, besser 80mm lange Schrauben nehmen. Ist unter den Platten Weichgummiband ? Wenn das noch flexibel ist ... alles gut, sonst austauschen.
Die oberen Dichtungen ... prüfen, ob porös/hart. Wenn nein, alles gut. Wenn ja ... austauschen. Dann aber darauf achten, dass ein Nylonfaden eingearbeitet ist, damit die Dichtungen sich im Laufe der Jahre nicht zusammenziehen können. Dann ist das ganze wieder undicht.
Wenn du eh alles aufmachst, schau mal auf deine Kopfprofile. Evtl. diese noch auf aktuelle mit Zwangsbelüftung austauschen, das verringert die Feuchtigkeitsniederschläge in den Platten und sorgt für ein schnelleres abtrocknen.

Ggf haben die Dachbauer den Balkenabstand zu groß gemacht
Nee. Glaub ich nicht. Plattenbreite ? Balkenabstand Mitte/Mitte ?
Im Winter ziehen sich die Platten zusammen und so kann es sein, dass diese aus dem Dichtprofil heraus rutschen
Nee. So viel nicht. Ausserdem arbeiten diese Platten hauptsächlich in der Länge. Deswegen sollte bei der Montage dieser Platten an der Wand 1cm Luft / Meter Plattenlänge gelassen werden, die dann mit einem entsprechenden WA-Profil überbrückt wird
 
  • Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten Beitrag #4

o_aig_o

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.06.2017
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Wenn ich alles neu ausrichte, dann brauche ich neue Dichtungen etc.
Es ist etwas Abstand in der Unterseite Stegplatte und Holzbalken. Wenn die Dichtung undicht ist, dann sind Algen auf dem Holz. Dies ist mir aber nur auf 2 Seiten der Balken aufgefallen. Es sind keine Algen/Moos sonst zwischen den Balken und den Stegplatten.

Der Abstand zwischen den Balken Mitte/Mitte sind 1000mm. Die Platten ungefähr 960 oder 970mm (kann ich ja nicht messen, sondern muss ich schätzen).
Das Baujahr wurde erstaunlich gut geschätzt, der 01.08.1998 wurde das Dach von Hobbyhandwerkern gebaut.

Zwischen Holzbalken und Aluprofil liegt eine schwarze Gummimatte auf dem Holzbalken. Die sieht auch okay aus. Die geht aber nicht über den kompletten Balken, sondern liegt nur mittig auf.
Ich denke aber, dass das Wasser an einigen Stellen auch durch die Schrauben in den Holzbalken läuft und ich es von der Seite einfach nicht sehe (von außen sehen die Holzbalken top aus).

Die Dichtungen selbst in den Profilen sind überall porös. Wahrscheinlich wurde wirklich keine UV beständige Dichtung montiert.
Trotzdem scheint es dort dicht zu sein, da man sonst Algen sehen würde. Das wasser wäre ja auf dann auf dem Balken und würde dort runterlaufen. Da ist aber außer bei 2 Balken nix von zu sehen. Bei der verrutschten Stegplatte sind Algen auf dem Holz.

Jetzt ist es ja kalt, dass Dach schaffe ich wohl nicht mehr vor dem Winter zu erneuern.

Also würdet ihr nächstes Jahr im Sommer, das Dach abmontieren und neue Dichtungen und neue Profile, mit den alten Stegplatten montieren?

Viele Grüße
Christoph
 
  • Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten Beitrag #5

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
4.174
Zustimmungen
1.530
Ort
50189 Elsdorf
Das Baujahr wurde erstaunlich gut geschätzt
Danke für die Blumen, das ist jahrzehntelange Erfahrung ;-)

Also würdet ihr nächstes Jahr im Sommer, das Dach abmontieren und neue Dichtungen und neue Profile, mit den alten Stegplatten montieren?
DAS wäre die idealversion. Dann nimm neue Komplettsysteme (oben und unten Alu). Und vor allem ... die richtigen Fassadenschrauben. Achte auf hochwertige Gummis, nimm nicht den billigsten Mist. Wenn das Weichgummiband schwarz ist, und du ohne Komplettsystem arbeitest, muss das auch raus. Seit einigen Jahren sind Weichgummiband oder eben die Dichtungen weiss, wegen des Hitzestau bei Sonneneinstrahlung. Bei 980mm Plattenbreite ist das Achsmaß der Leimbinder 1005mm. Da ist nix dran zu rütteln. Immer 25mm mehr als Plattenbreite
 
Thema:

Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten

Terrassenüberdachung vom Balkon / Stegplatten - Ähnliche Themen

Terrassenüberdachung Dachrinne erneuern: Hallo zusammen, eventuell kann mir jemand helfen. Das ist mein Balkonanbau. Dort möchte ich eine neue Dachrinne montieren. Man sieht, dass das...
Abdichten Freisitz Überdachung: Guten Abend, wir haben einen Überdachten Freisitz. Das Dach besteht aus so durchsichtigen Kunststoffplatten welche nebeneinander gelegt wurden...
Die Ecke einer Außenwand ist nass.: Hallo, Ich schreibe dies in der Hoffnung, verschiedene Perspektiven und Ideen zu erhalten. Diese Geschichte ereignete sich vor einigen Monaten...
Nach Regen tropft Wasser von der Decke Balkon/Flachdach: Hallo zusammen, heute, nach einem langen WE mit intensivem Regen, musste ich feststellen, dass es in meinem Haus (Bj. 1989, Bezug in 04/19) im...
Holzdecke - Dachpappe: Hallo liebe Heimwerker, leider weiß ich nicht, ob mein Thema hierher oder in die Abteilung Schimmel passt - man möge es mir verzeihen... Aber...
Oben