Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein?

Diskutiere Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? im Fenster und Eingangstüren Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen, ich hab hier eine Terassentür, welche mir ziemlich suspekt ist.. Wenn die Tür komplett geschlossen ist, dann meine ich, dass sie...
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #1

shattered

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.02.2022
Beiträge
22
Zustimmungen
1
Hallo zusammen,

ich hab hier eine Terassentür, welche mir ziemlich suspekt ist.. Wenn die Tür komplett geschlossen ist, dann meine ich, dass sie nicht 100% eingerastet bzw. angedrückt ist und deshalb Luft und Geräusche durchkommen. Beim Testen ist mir aufgefallen, dass man die Tür im geschlossen Zustand von außen, an der Seite des Griffes am Boden in die Wohnung "drücken" kann. Damit meine ich wirklich, dass da richtig viel Spiel ist und die Ecke sich dann auch mehrere Zentimeter vom Rahmen wegdrücken lässt..

Ich habe mir die Beschläge angeguckt und verstehe noch nicht ganz, wie das sein kann. Wisst ihr vielleicht mehr? Ist der Beschlag dort falsch? An allen anderen Stellen der Tür sind andere Beschläge vorhanden, nur dort unten ist der so wie auf dem Bild. Zusätzlich ist am Rollzapfen auch noch eine Metallplatte dran, die locker ist. Der Rollzapfen selbst fährt im geschlossen Zustand auch nicht ganz nach oben, sondern hat dann noch 5mm-10mm Luft oben. Wäre natürlich schön, wenn man die Tür vernünftig hinbekommt.

Danke euch.

WhatsApp Image 2022-06-28 at 10.04.54.jpegWhatsApp Image 2022-06-28 at 10.04.55.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #2

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.247
Zustimmungen
823
Der Zapfen ist konzentrisch. Eigentlich ist das dafür gedacht, den Anpressdruck zu regulieren. Dreh' ihn mal mit einem Inbus so, dass der Schlitz von unten links auf dem Foto nach oben zeigt, denn anhand der Schleifspuren auf dem Gegenstück am Rahmen geht er nicht weit genug rein. Mehr kannst Du türseitig nicht machen.

Es kann aber auch sein (auch anhand der Schleifspuren), dass er überhaupt nicht mehr in die "Gabel" geht, sondern nur darüber schleift, weil sich im Laufe der Jahre alles verzogen hat und der Abstand zwischen der Tür und dem Rahmen zu groß geworden ist. Da würde als erste Hilfe hier nur helfen, den Beschlag am Rahmen abzuschrauben und mit einer entsprechenden Unterlage und eventuell längeren Schrauben (mit demselben Gewinde!) wieder aufzusetzen.
 
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #3

shattered

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.02.2022
Beiträge
22
Zustimmungen
1
Der Zapfen ist konzentrisch. Eigentlich ist das dafür gedacht, den Anpressdruck zu regulieren. Dreh' ihn mal mit einem Inbus so, dass der Schlitz von unten links auf dem Foto nach oben zeigt, denn anhand der Schleifspuren auf dem Gegenstück am Rahmen geht er nicht weit genug rein. Mehr kannst Du türseitig nicht machen.

Es kann aber auch sein (auch anhand der Schleifspuren), dass er überhaupt nicht mehr in die "Gabel" geht, sondern nur darüber schleift, weil sich im Laufe der Jahre alles verzogen hat und der Abstand zwischen der Tür und dem Rahmen zu groß geworden ist. Da würde als erste Hilfe hier nur helfen, den Beschlag am Rahmen abzuschrauben und mit einer entsprechenden Unterlage und eventuell längeren Schrauben (mit demselben Gewinde!) wieder aufzusetzen.
Danke für die Rückmeldung. Leider sind das nur die "Rollzapfen", ich wollte es auch über den Anpressdruck versuchen, aber wenn ich den Zapfen mittels Inbus drehe, dann fährt da nichts rein oder raus, sondern dreht sich einfach nur. Ich hatte auch mal geguckt, ob der Zapfen denn von der Höhe "eingerastet" sein sollte, wenn der Griff auf geschlossen steht und das sieht jedenfalls so aus. Deshalb würde es vielleicht tatsächlich Sinn machen, wenn der Zapfen gar nicht einrastet sondern nur drüber schleift.. Muss ich mir nochmal genau angucken. Womit könnte man den Beschlag denn unterpolstern?

LG
 
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #4

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.247
Zustimmungen
823
Ich habe auch nicht behauptet, dass der Zapfen sich rein- oder rausdreht - im Gegenteil, weil er das nicht tut, habe ich ja geschrieben, was man machen kann, wenn er nicht greift. Ich habe geschrieben, dass mit dem Zapfen durch die konzentrische Lagerung der Anpressdruck geregelt wird. "Rollen" tut da gar nichts.

"Unterpolstern": Blech. Unterlegscheiben. Kunststoff. Irgenwas, was bei Feuchtigkeit nicht weich wird oder weggammelt. Außerdem muss es stabil sein, weil in Kippstellung die Last des Flügels darauf liegt. Hast Du keine Phantasie?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #5

shattered

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.02.2022
Beiträge
22
Zustimmungen
1
Ich habe auch nicht behauptet, dass der Zapfen sich rein- oder rausdreht - im Gegenteil, weil er das nicht tut, habe ich ja geschrieben, was man machen kann, wenn er nicht greift. Ich habe geschrieben, dass mit dem Zapfen durch die konzentrische Lagerung der Anpressdruck geregelt wird. "Rollen" tut da gar nichts.

"Unterpolstern": Blech. Unterlegscheiben. Kunststoff. Irgenwas, was bei Feuchtigkeit nicht weich wird oder weggammelt. Außerdem muss es stabil sein, weil in Kippstellung die Last des Flügels darauf liegt. Hast Du keine Phantasie?
Sorry, hab bisher nichts mit den Rollzapfen zu tun gehabt und wusste das nicht.

Ich schau mir das mal an, gefragt habe ich dich, weil es hätte ja sein können, dass es irgendwas vom Werk zum Unterlegen gibt, genau für den Zweck. Selbstgebasteltes nehme ich bei wichtigen Dingen wie Fenstern und Türen eher zuletzt.

Danke dir erstmal.
 
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #6

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.247
Zustimmungen
823
Das ist kein Rollzapfen, da rollt nix. Das ist ein normaler, zylinderförmiger Riegelzapfen.

Beschlaghersteller werden wohl in erster Linie davon ausgehen, daß die Rahmenhersteller passgenau arbeiten - dass es Unterlegware vom Hersteller gibt, habe ich noch nicht gesehen, zumal die dann ja in allen möglichen Maßen vorrätig sein müsste.
Davon ab: wenn es das gäbe, woher soll das jemand sagen, wenn Du den Hersteller nicht angibst (könnte SSI sein, wenn ich das auf dem ersten Foto richtig errate)?
 
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #7

shattered

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.02.2022
Beiträge
22
Zustimmungen
1
Das ist kein Rollzapfen, da rollt nix. Das ist ein normaler, zylinderförmiger Riegelzapfen.

Beschlaghersteller werden wohl in erster Linie davon ausgehen, daß die Rahmenhersteller passgenau arbeiten - dass es Unterlegware vom Hersteller gibt, habe ich noch nicht gesehen, zumal die dann ja in allen möglichen Maßen vorrätig sein müsste.
Davon ab: wenn es das gäbe, woher soll das jemand sagen, wenn Du den Hersteller nicht angibst (könnte SSI sein, wenn ich das auf dem ersten Foto richtig errate)?
Bin gerade drüben gewesen. Du hast recht, da rollt nichts. Sei nicht so hart zu mir, wenn ich mehr über das Thema wüsste, würde ich nicht hier um Hilfe erfragen :).

Habe nochmal nachgeprüft, was passiert wenn die Tür unten nach innen gedrückt wird.. es ist wie du sagst so, dass der Riegelzapfen gar nicht in die Halterung rastet, sondern drüber schrabbt. Das Verstellen des Anpressdrucks hat nichts gebracht.

Ich hätte jetzt noch versucht, die Tür per Ecklager weiter in die Richtung des Griffes zu verstellen, da will die Justierschraube aber wohl nicht mitmachen, ich werde es nochmal probieren, sobald ich diese neu gefettet habe. Werde auch den Tipp mit dem Unterfüttern des Beschlags probieren. Falls jemanden noch was zum Thema einfällt, gerne her damit!
Danke
 
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #8

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.247
Zustimmungen
823
Sei nicht so hart zu mir, wenn ich mehr über das Thema wüsste, würde ich nicht hier um Hilfe erfragen :).
Was ist an der Realität "hart"?
Ich hätte jetzt noch versucht, die Tür per Ecklager weiter in die Richtung des Griffes zu verstellen, da will die Justierschraube aber wohl nicht mitmachen, ich werde es nochmal probieren, sobald ich diese neu gefettet habe.
Oft sind die im Alter gammelig oder schon vorher wegen verpfuschtem Einbau in Anschlagslage gedreht worden.
 
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #9

Haidi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
634
Zustimmungen
174
Wir hatten das umgekehrte Problem. Bei unserer Terassentüre ging der "Riegelzapfen" nur mehr dann in die Aufnehmung, wenn man die Türe mit der Hand angehoben hat. Ich habe dann die Aufnahme ausgebaut. Ein Fachmann hat dann die Türe angehoben. Dafür hat er bei geöffneter Türe mit einem Inbusschlüssel auf der Scharnierseite im Bodenbereich gedreht.
Kann es sein, dass deine Türe zu hoch eingestellt ist?
 
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #10

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.247
Zustimmungen
823
  • Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein? Beitrag #11

Kaffeetrinker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
1.418
Zustimmungen
217
Ort
Hamburg
Die tür muss höher und weiter zur Griffseite eingestellt werden.
Das geht meistens über das hintere Ecklager, je nach Modell.
 
Thema:

Terassentür - Rollzapfen rastet nicht richtig in Beschlag ein?

Oben