Terasse mit Granit belegen - vorher Untergrund bearbeiten

Diskutiere Terasse mit Granit belegen - vorher Untergrund bearbeiten im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, ich habe hinter dem Haus eine Terasse, die aus ca. 40cm Beton/Estrich besteht, liegt schon ca. 10 Jahre so und mit der Zeit bröselt der...
  • Terasse mit Granit belegen - vorher Untergrund bearbeiten Beitrag #1

ronnystritzke

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2009
Beiträge
119
Zustimmungen
1
Hallo, ich habe hinter dem Haus eine Terasse, die aus ca. 40cm Beton/Estrich besteht, liegt schon ca. 10 Jahre so und mit der Zeit bröselt der Beton langsam auf, durch das hin und her rutschen der Stühle. Nun möchte ich Granit auf die Platte bringen. Leider sind leichte Beulen und aufgeplatzte Stellen auf der Platte. Nun müsste ich also mit Ausgleichsmasse arbeiten?

Wie gehe ich da genau vor? Ringsum eine Schalung bauen und mit Silikon abdichten? um ein rauslaufen der Masse zu verhindern?

Leider ist das Gefälle auch zum Haus, erst wollte ich das umdrehen aber habe mir nun gedacht eine Regenrenne anzubauen, solch befahrbare und dann in den Abfluss der Dachrinne einzuleiten. Eine direkte Verbindung zum Haus besteht nicht, ca 30cm Abstand, nur ein Tritt ist richtig Terassentür. Größe der Terasse ungefähr 24m²

Kann mir jmd Tipps geben?


mfg ronny
 
  • Terasse mit Granit belegen - vorher Untergrund bearbeiten Beitrag #2

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.885
Zustimmungen
1.464
Hallo,

kleinere Dellen macht der Kleber für die Granitplatten sicherlich mit. Wenn das nicht allzu heftig ist muß da m.e. keine Ausgleichsmasse hin, zumal die auch recht teuer ist.

Gruß
Thomas
 
  • Terasse mit Granit belegen - vorher Untergrund bearbeiten Beitrag #3

ronnystritzke

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2009
Beiträge
119
Zustimmungen
1
naja schon ganz schön uneben und der granit mensch meinte ausgleich wäre besser auch wegen brechen der platten usw.
 
  • Terasse mit Granit belegen - vorher Untergrund bearbeiten Beitrag #4

ronnystritzke

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2009
Beiträge
119
Zustimmungen
1
hallo, war heute bei leymann baustoffe zwecks ausgleichsmasse anfragen, würde bei meiner fläche und dicke ca. 1000 euro kosten...ist natürlich zu teuer. Außerdem meint der Verkäufer das es durch die fehlende Überdachung zu Frostschäden in den Fugen kommen könnte. Er meinte ich soll die Platten in ca. 2cm Kies legen und mit Split verfugen. Soll sicherer sein, klingt auch soweit ganz gut. Kann man die Abgrenzungen an den Ränden mit Winkelblechen machen? was würde an der Seite wo ich eine Regenrinne anbaue passieren, da würde ja dann das Wasser erst ca. 5cm ansteigen (2cm Kies, 3cm Granitplatte) und dann erst ablaufen, Frostgefahr?
 
Thema:

Terasse mit Granit belegen - vorher Untergrund bearbeiten

Sucheingaben

terrasse mitgranit platte belegen

,

nichtmetallische untergründe wie kann ich die bearbeiten

,

was für untergrund zumterrasse belegen

Oben