Teich /Regenwassersammelbecken anlegen

Diskutiere Teich /Regenwassersammelbecken anlegen im Teiche, Gräben, Springbrunnen Forum im Bereich Der Garten; Ja - wieder so ein Thread, habe aber die restlichen durchgesehen und keine mir befriedbare loesung gefunden. Hallo. Seit gut 20 Jahren haben wir...

  1. #1 TischFlasche, 19.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Ja - wieder so ein Thread, habe aber die restlichen durchgesehen und keine mir befriedbare loesung gefunden.

    Hallo.

    Seit gut 20 Jahren haben wir dieses Loch im Vorgarten. Es ist ein Regenwasser-Ueberlauf-Becken und haette mal ein Art Teich werden sollen. Da ich nun alt genug bin und daheim rumhocke habe ich mir vorgenommen das Projekt anzupacken..

    Zu Bild (1):
    IMG_20200419_113006 - Copy.jpg

    1. = Ueberlauf-rohr vom dahinterliegenden Gulli wo, meines Verstaendnisseshalber, alles Wasser vom haeuslichen Verbrauch (und einer Dachseite) hinfliesst bevor es in ...... sonstwo hinfliesst. Der Ueberlauf sollte warscheinlich verhindern dass .. kA vllt dass uns der Keller nicht wieder volllaeuft - jedenfalls ist da nie Wasser rausgekommen.
    2. = Regenwasser-ueberlauf von einem anderen Dachteil (siehe Problem Bild (2)). Bei jedem Regen fliesst da Wasser raus und versickert im Loch.
    3. = Plan-teil: sobald das Loch irgendwie verdichtet (oder aehnliches) wurde, soll eine Ziegelstein Mauer um das Loch herum errichtet werden damit man mit dem Rasenmaeher nicht mehr reinfaellt(!) -vllt noch ne Treppe dazu um an das Wasser heranzukommen.
    Mauer:
    - Hoehe; keine Ahnung... halber Meter vllt -- gibt es Nachteile wenn's zu tief ist?
    - Abdeckbar; damit das Wasser kein Sammelplatz fuer Stechvieher wird - aber womit bloss?? und wie?!
    - braeuchte die Mauer einen Zementgrund...? (oder kann ich die Steine einfach in die Erde packen?)

    Teichbau:
    - Groesse des Lochs: 60-80 tief, 230 breit, 270-300 ..breit ((oh verdammt, das muss ich neu messen > der Regenwasserzulauf liegt ja tiefer als das Loch generell ist))
    - Loch verdichten:
    ^4. Eine gemauerte, viereckige, Brunnenartige, im Loch sitzende ..Loesung.(unten Lehm oder Zement, seitlich die Mauern)

    -> Was denkt ihr welche Variante in meinem Fall passend waere?
    --> ma muesse bedenken dass das gesammelte Wasser, sollte es nicht verbraucht werden, sonst irgendwie absickern muesste da ja bei Regen staendig neues Wasser nachlaeuft.

    Bild (2):
    IMG_20200419_113311 - Copy.jpg


    1. = Regenwasser-ueberlauf (nicht zu verwechseln mit Ueberlauf-rohr vom dahinterliegenden Gulli)
    2. = von einem anderen Dachteil fliesst eine erheblich Menge Regenwasser ab, jedoch wurde kein vernuenftiges Ablaufrohr je installiert, somit fliesst das Regenwasser am Wegrand entlang und bildet ne Riesenpfuetze.
    -> hat jmd ne Idee wie ich die Loesung dieses Problems irgendwie mit meinem Teich-Projekt integrieren kann?

    soweit meine Infos... Ideen, bedenken, alles waere hilfreich!
    - danke
     
  2. Anzeige

  3. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Willst du denn eine Teich haben oder geht es primär ums Regenwassersammeln? Nur zum Regensammeln würde ich da am besten einen fertigen Regenwassertang verbuddeln udn fertig.
     
  4. #3 TischFlasche, 19.04.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Ums Regenwasser sammeln.
    problem dabei waeren aber die Kosten; der Tank an sich vllt so 200 EUR, aber wie pump ich das wasser wieder raus, wo kommt der strom her (leitung legen...). und wenn der tank mal voll waere, wie mach ich das mit dem ueberlauf?
    **oh. hab grad recherchiert und wahre Wunder erfahren.
     
  5. #4 Schnulli, 19.04.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.329
    Zustimmungen:
    1.131
    Ich glaube ein Teich mit allem drum und dran käme dich teurer. Und seiner Schilderung aus dem Beitrag entnehme ich, dass du eigentlich gar keinen echten Teich willst...? Also was nu, hopp oder topp? ;) Entscheid dich, alles andere ist lösbar. Aber nicht für dein Budget (hab ich den Eindruck), egal wie
     
  6. #5 TischFlasche, 19.04.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    nach dieser kleinen Idee mit dem Tank sind mir welten geoeffnet wurden!
    > definitiv kein Teich.
    >> jetzt grad scheint mir die Idee mit nem Tank bzw. ner Zisterne und nem Brunnen (Schwengelpumpe) viel ansprechender.
     
  7. #6 Schnulli, 19.04.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.329
    Zustimmungen:
    1.131
    Ok, dann weiter...;) Wieviel m2 Dachfläche kämen als Zulauf in Frage? Und kommt da ein Minibagger hin oder nur Schippe und Schubkarren? Und muss das Loch genau da hin oder wäre andere Stelle besser - in Bezug auf zu und Ablauf ?
     
  8. #7 TischFlasche, 19.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    MInibagger kommt hin - Dachflaeche... das dauert ein bisschen bis ich die Daten finde.. aber pi mal daumen ... 30m2 (oder das doppelte) - inwiefern ist das wichtig?
     
  9. #8 Schnulli, 19.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.329
    Zustimmungen:
    1.131
    Wenn es dir um Regenwassernutzung geht ist das eine wichtige Info für die Größe der Zisterne. Was nützt dir ein gigantisches Loch wenn es niemals voll wird? Und vor allem wenn es nur zum Blumen gießen genutzt wird und nicht für Klo o.ä. dann bist du eher irgendwo bei 2 m³ anstatt 4-5m³ und als Flachtankvariante ist ein kleiner Tank so auch mit Spaten zu stemmen.

    Ich habe eine 4,5m³-Zisterne verbuddelt, die wird aber niemals richtig voll - war nen Restposten der vom Hof sollte... :D Es ist nur eine Dachhälfte angeschlossen (ca. 60m²). Nutzung über Hauswasserwerk für Klo und über die Gardena-Gartenpipeline im Garten. Aber mit Frischwassernachspeisung, falls mal der Regen ausbleibt. Hab an drei Ecken ne Wassersteckdose vergraben und da kommt dann immer nur nen kurzer Schlauch dran zum Gießen.

    So, nu die Frage: Was genau willst du... :D? Und wie kommt das Wasser rein, wo geht der Überlauf des Tanks hin und wie kommt das Wasser bei Bedarf raus? Da musst du gucken, was dein Grundstück (bzw die verbuddelten Rohre) so an Gefälle hergibt und wo du mit den Rohren hin kannst
     
    TischFlasche gefällt das.
  10. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Wir haben rund 80m² genutzte Dachfläche, sammeln das einem Tank mit 4m³ und versorgen damit einen bescheidenen Stadtgarten von 150m² sowie 1WC und die WaMa. In der "Regenzeit" ist das Ding immer Randvoll und läuft auch in die Kanalisation über, im trockenen Teil des Sommer wird das Ding aber auch immer leer obwohl die empfohlene Tankgröße bei rund 3m³ gelegenhätte. Fazit: der Tank kann einfach nicht groß genug sein - ich gehe davon aus, dass wir auch einen mit 6m² zwischendurch ganz voll und ganz leer kriegen würden.

    Trotzdem gilt natürlich, dass auch eine einfach Regentonne schon eine Ersparnis bringt.
     
    TischFlasche gefällt das.
  11. #10 TischFlasche, 20.04.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    wow. Eure Bauten hoeren sich so richtig toll und ...fortschrittlich an.
    Mit dem Platz unseres Hauses und Garten (2,000 m2) haben wir schon lange vor so ne Eigenversorgungsanlage mit dem gegebenen Wasser zu erstellen - doch immer kam irgend ein Mist dazwischen. Fuer einen umfassenderen Umbau fehlt mir momentan definitiv das Kapital, also...

    ** ^hast schon recht, ich verplappere mich hier von omega bis alpha :confused:
    So wie's jetzt ist verbappe ich hier und da kleine Mackel - wie dann auch das Loch.
    Eine Zisterne, mit den richtigen Anschluessen, ist eine ueberaus verlockende Idee und die werde ich auch irgendwannmal umsetzen! Doch jetzt - auch, wo ich erfuhr was so ein fortgeschrittenes Projekt so in sich birgt - werd ich mal die (mir) einfachere Variante waehlen;

    Wuerde dies funtionieren;

    IMG_20200419_113006 - Copy (2).jpg

    Eine mit Ziegelsteinen gemauerte, viereckige, Wannenartige, im Loch sitzende ..Loesung.(unten Lehm oder Zement, seitlich die Mauern.. oder rundherum Ziegel hinpacken..)
    > braeuchte die Mauer einen Zementgrund oder irgenwas stabilisierendes an der Seite - oder kann ich die Steine einfach in die Erde packen und zementieren?
    > von der Wasserzufuhr (links) bis zum Lochrand sind 40cm.... ja was mach ich denn damit - Ideen? (ich will ja das Loch irgendwie am Rand absichern, wegen dem maehen)
    > als Ueberlauf wuerde ich ein Loch in der Wanne lassen damit das Wasser ins Erdreich versickert (schaedigt das meine Mauer irgendwie?)

    Ich denke mir dass ich in dieser Ziegelstein-Wanne 1-2 Ziegelstein-Pfeiler reinbauen koennte, um spaeter die Wanne mit Holzplanken oder ner Plane leichter abzudecken.

    Zum Wasserentnehmen, --> Bild:
    h.JPG

    Tiefe?.... keine blassen Schimmer!
    @Schnulli laeuft deine 4,5m³-Zisterne von deiner ca. 60m² Dachhälfte voll?
    > wenn ja, dann mach ichs... von der Wasserzufuhr ab, 1m tief (x 2m x 2,5m = 5,000l Volumen)
    >> wuerden das die Mauern (aus Zement und Ziegelsteinen) halten? +

    + Hat jmd ne Ahnung wieviel Ziegelsteine / Mauersteine sowas verbraucht? ich komm mit meiner rechnung auf ..eh. ich mach da irgendwas falsch.

    - so.
     
  12. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Wenn du da in naher Zukunft noch was professionelleres bauen willst, dann kannst du jetzt auch etwas Provisorisches bauen.
    Betonplatten 100x50 (oder so) senkrecht in Beckengröße in die Erde stellen. Von aussen mit Erde anhäufen und feststampfen. Dann Teichfolie rein und fertig. Wenn das nur 2-3 Jahre halten soll würde das sogar mit Europaletten statt Betonplatten gehen.
     
    TischFlasche gefällt das.
  13. #12 Schnulli, 20.04.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.329
    Zustimmungen:
    1.131
    ;)
    Und ansonsten sehe ich das wie Future... Teichfolie rein, fertig. Warum willst du da unbedingt dann Geld für Mauern usw... ausgeben wenn es nur nen Provisorium wäre?
     
  14. #13 TischFlasche, 21.04.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    touché

    Betonplatten / Paletten muesst ich alles liefern lassen (kein Fuehrerschein -_- ) > meinst du es ginge auch wenn ich die Teichfolie mit einigen Holzpfloecken stabilisiere?
    + evtl stell ich mich jetzt ebes dumm an, aber muss ich das Gras vorher vollstaendig rausrupfen oder kan ich die Teichfolie einfach drueberlegen und hoffen dass das Gruenzeugs abstirbt?
    + waere es von noeten noch wichtig ein Teichvlies darunter zu legen? (sogar wenn Teichfolienstaerke 5mm betraegt)

    zT der Aesthetik wegen - sieht schon seid Jahren echt 'unschoen' aus
    zT damit man leichter/sicherer mit dem Maeher drum herum kommt

    Ihr habt aber schon recht das geht auch viiiel leichter! (davon bin ich ein mega-fan :D )
     
  15. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Ja, dann sag doch erstmal was du da hast. Steine? Zement? Ne Schaufel? Bauen kannst du das ja so ziemlch aus allem - z.B. aus Sandsäcken eine Mauer aufstapeln oder aus dicken Lehmklumpen oder aus irgendwelchen Brennholzknüppeln ...
    Du kannst auch das Loch einfach so tief graben, dass es 4m³ hat oder was auch imme du an Volumen haben willst. Dann Teichfolie rein und fertig. Wenn es weicher Steinfreier Boden ist kann man die Folie auch direkt auf den blanken Boden oder auch auf das Gras legen, aber mit einem Geovlies um vor Tieren, Wurzeln und spitzen Steinen zu schützen ist natürlich besser.
     
    TischFlasche gefällt das.
  16. #15 Schnulli, 21.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.329
    Zustimmungen:
    1.131
    Eventuell keine Mauer sondern einfach tatsächlich teichmässig anlegen und rundherum mit Findlingen auf abgrenzen? Einfach große Steine hingelegt, fertig ist die Abtrennung. Teichfolie unter den Steinen lassen, dann wächst kein Kraut da durch.
    Aber wenn du die Pfütze nicht pflegst oder anderweitig da immer mal ein Wasserwechsel passiert dann ist das eher eine mittelfristige Algenzuchtanlage, denke ich...;)
     
    TischFlasche gefällt das.
  17. #16 TischFlasche, 08.05.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Werkzeug hab ich massenhaft da (...was man halt so alles braucht mit nem Haus und Garten) - Zement hab ich noch 1.5 Sack, ca.40 Holzlatten a 1-3m und ..10 Holzpfloecke aus Haselnuss --------- jedoch kann ich nun, mit den gegebenen Ideen, va der Teichfolie/Geovlies, sehr viel anfangen :)
    - dank euch!
     
  18. #17 TischFlasche, 19.07.2020
    TischFlasche

    TischFlasche Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    sodale, es hat sich inzwischen was getan!

    so sieht das ganze im Moment aus:
    IMG_20200719_130853.jpg

    nu ne kleine Frage;
    Ich will den Wasser-auslass verlaengeren, hab aber kein Verlaengerungsrohr (und werde mir auch keins kaufen gehn, denn ich will's mir so schwer wie auch moeglich machen >__> )
    Die Problemzone sieht sooo aus:
    IMG_20200719_122214.jpg IMG_20200719_122229.jpg IMG_20200719_122240.jpg

    Materialien die ich zur Verfuegung habe:
    - Beton (da kein Sand...)
    - Holz-latten zum formen
    - so ne semi / halb-offene Wasserrinne
    - nen Haufen Buntsandsteine

    -> Ich denk' mir ich betonier' den Erdteil unter dem Rohr und leg die Wasserrinne drueber.. oder forme ne Art Rohr aus dem Beton mit Hilfe der Holzlatten.
    --> Falls jmd ne bessere Idee haben sollte - nur her damit! :)

    danke
     
Thema:

Teich /Regenwassersammelbecken anlegen

Die Seite wird geladen...

Teich /Regenwassersammelbecken anlegen - Ähnliche Themen

  1. Tränke/ Teich für Enten

    Tränke/ Teich für Enten: Hallo, wir haben einen alte Tränke/ Teich für Enten. Dieser ist aber undicht und zerfallen. ich habe vor diesen wieder zu benutzen. Wie stelle...
  2. Teich schnell reinigen - aber wie?!

    Teich schnell reinigen - aber wie?!: Hallo, wir haben seit diesem Sommer einen Teich (genauer gesagt seit etwa 2 Wochen fertiggestellt). Nun hat sich mir - zugegebenermaßen etwas...
  3. Schwarzer Goldfisch im Teich, gibt es den tatsächlich?

    Schwarzer Goldfisch im Teich, gibt es den tatsächlich?: Also ich dachte ich wüste so einiges über Teiche etc. Aber hier frage ich mich ob es tatsächlich schwarze also ganz schwarz gefärbte Goldfische...
  4. mein Teich ist fertig

    mein Teich ist fertig: Endlich habe ich es geschafft pünktlich zum Sommeranfang habe ich unseren Teich fertig stellen können habe mal hier 2 Bilder hochgeladen Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden