Tauchsäge für Gelegenheitsnutzer

Dieses Thema im Forum "Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör" wurde erstellt von Stephen King, 14.11.2014.

  1. #1 Stephen King, 14.11.2014
    Stephen King

    Stephen King Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich möchte mir momentan einen Couchtisch aus Buche Leimholz bauen. Ich hab auch schon ein großes Stück (27mm dick) daheim. Allerdings müsste ich das noch zuschneiden (war beim Umzug der Firma übrig und ich durfte es kostenlos mitnehmen).

    Bisher habe ich mir mein Holz immer direkt beim Kauf im Baumarkt zuschneiden lassen. Aber da der Couchtisch nicht mein letztes Projekt sein soll, lohnt es sich denke ich wenn ich mir eine eigene Tauchsäge zulege und somit nicht immer auf den Baumarkt angewiesen bin.

    Jetzt möchte ich allerdings keine 500-600€ für eine Festool Maschine ausgeben aber trotzdem etwas gescheites haben, das möglichst langlebig ist, und vor allem muss die Maschine sicher sein! Ich habe keine lust meine Finger zu verlieren weil die Säge schlecht konstruiert war.

    Deswegen wollte ich euch mal fragen was für "günstige" Tauchsägen Ihr so empfehlen könnt bzw. wieviel man mindestens ausgeben muss um was vernünftiges zu haben.
    Was ist von z.B. einer Scheppach CS 55 zu halten?

    Achja ich möchte übrigens gleich eine Tauchsäge kaufen da Sie wohl mehr kann als eine normale Kreissäge (z.B. Spülenöffnung in die Arbeitsplatte sägen, Schattenfugen etc. brauche ich zwar momentan alles nicht, aber will mich nicht in 5 oder 10 Jahren noch eine Tauchsäge zu meiner Kreissäge kaufen müssen, deswegen gleich die Tauchsäge :) )



    MFG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 14.11.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Die Vorteile der Tauchsäge sind halt, daß man Schnitte in der Mitte ansetzen kann und auch Nuten und Schattenfugen ziehen - ABER sie hat nicht die ruhige Führung einer normalen Kreissäge, die ist nochmal was steifer.

    Die Scheppach soll OKe sein, das Blatt ist nicht soo toll. Sie hat keine Motorbremse und ist lauter. Ich habe sie allerdings nicht ausprobieren können und den Ausriss gegen den einer Festool gegenhalten können - denn darum geht es meistens, daß der Ausriss bei den besseren Sägen geringer ist.
    Ferner bekommt man für die Festool einen Schneidetisch, ein Tischsägemodul und noch anderes Zubehör

    Es gibt die alten Tauchsägen TS55EBQ von Festool mittlerweile für unter 300 Euro, vielleicht sogar mit Schiene.
    Wenn Du partout eine andere Säge willst, dann bekommt man die Makita K6000 heißt die glaube ich für 250 etwa, wenn man sich umschaut.

    Wenn Du eine der beiden Scheppachs (Woodstar oder Matrix) ausprobieren solltest, dann schreib mal wie die so ist ;)
     
  4. #3 Bankknecht, 14.11.2014
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
  5. #4 harekrishnaharerama, 14.11.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Danke, ich kannte diese Aussage schon aus Woodworker, aber den Artikel noch nicht. Gibt aber auch negative Kommentare - aber das ist ja meistens so. Wenn man nur die Feder noch wechseln könnte oder würde ;)

    Ach ich liebe Holländisch, bringt mich oft zum Lachen :D

    [video=youtube_share;RFcBOT2UTfU]http://youtu.be/RFcBOT2UTfU[/video]
     
  6. #5 Bankknecht, 15.11.2014
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Hallo Harry Krischna,
    wurde hier nach Hölländisch gefragt oder wer am besten googeln kann?
    Langeweile im Maulwurfshügel oder ist das ein Ashram.
     
  7. #6 Stephen King, 17.11.2014
    Stephen King

    Stephen King Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also die Idee von einer gebrauchten festool Maschine finde ich eigentlich auch ganz gut :).

    Hast du Tipps wo man solche kaufen kann? Außer bei ebay. Und welche Modelle kämen da noch in Frage außer dem schon von dir genannten TS55EBQ (welches ich übrigens nicht für 300€ mit Schiene finden konnte :/)

    An der Scheppach gefällt mir nicht das Sie keine Motorbremse hat, das ist schon ein Sicherheitsrisiko wie ich finde, wenn das Blatt noch nachläuft.

    Was gäbe es noch für alternativ Marken zu Festool? Makita liegt preislich ja auch schon fast auf Festool Niveau.


    Kennt Ihr vlt die Batavia t-raxx? Die liest sich auch recht Interessant wie ich finde.


    Naja werde mich jetzt aber erstmal nach einer gebrauchten Festool umschauen. Wenn ich da wirklich was für 300€ mit Schiene finde, werde ich denke ich schwach. Zumal ich die Hoffnung habe das eine Festool ein leben lang hält :) (bin erst 22, Sie müsste also noch ein ganzes Weilchen durchhalten :O)
     
  8. #7 Schnulli, 17.11.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    ich habe noch nie eine Tauchsäge benötigt, ist die im Heimwerkerbereich den Mehrpreis zur ordinären HKS wirklich wert?

    Gruß
    Thomas
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 17.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Eine gute HKS mit Schiene kostet fast so viel, wie eine Tauchsäge. Sie ist frei und am Anschlag besser zu führen.
    Ich habe die Festool praktisch erstmal nur, weil das Gesamtkonzept von Festool unvergleichlich gut ist ;)

    EDIT: In die alte Basis von Festo(ol) passen auch alte Festokreissäge mit den Kürzel AP
     
  10. #9 Schnulli, 17.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    ja, hab noch mal drüber sinniert:). Ich hab nur ne ordinäre HKS ohne Schiene und habe irgendwie noch nie darüber nachgedacht, das mal zu ändern. Kostet ja auch gleich wieder Geld und da ich so gut wie gar nicht mit beschichteten Platten arbeite und gescheites Leimholz nahezu auf Fertigmaß im Internet bestelle kommt alles dann auf meine Tischkreissäge....
    Zugegeben, wer letzteres nicht hat aber ernsthaft etwas basteln will der kommt um eine HKS/Tauchkreissäge mit Schiene nicht dran vorbei. Wobei der Vorteil der Tauchkreissäge glaube ich nur ist, dass man damit leichter Ausschnitte hinbekommt; Aber das geht mit einer normalen HKS prinzipiell auch. Zumindest an Ecken, die danach überdeckt werden (Spüle, Herd....).

    Gruß
    Thomas
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 17.11.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Klar eine TKS braucht Platz und ist - bis auf Ausnahmen ab 700€ aufwärts - intransportabel.
    TS kann man noch als Schattenfugenfräse einsetzen, auch eventuell zum Nuten.
     
Thema: Tauchsäge für Gelegenheitsnutzer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schneidetisch woodworker

Die Seite wird geladen...

Tauchsäge für Gelegenheitsnutzer - Ähnliche Themen

  1. Arbeitsplatte mit Tauchsäge sägen

    Arbeitsplatte mit Tauchsäge sägen: Hallo, ein nettes Forum habt ihr hier. Ich habe vor, eine neue Arbeitsplatte selber an meine neue Küche anzupassen, bin mir aber unsicher wie ich...