Tapeten wollen an der Wand nicht halten, schwarze Flecken

Diskutiere Tapeten wollen an der Wand nicht halten, schwarze Flecken im Tapeten und Wandbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Moin Moin! Da wir bald Nachwuchs erwarten, möchte ich das Kinderzimmer ausbauen. Da wäre einmal das Versetzen der Tür ein Stück weiter nach Links...

  1. #1 Nordisch, 18.12.2017
    Nordisch

    Nordisch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Moin Moin!

    Da wir bald Nachwuchs erwarten, möchte ich das Kinderzimmer ausbauen. Da wäre einmal das Versetzen der Tür ein Stück weiter nach Links (gut 2 Meter) und dann das Wandproblem!

    Und zwar ist das Wandproblem so, dass an der Unterseite der Innenwand einfach keine Tapete halten will. Und das von beiden Seiten! Man kleistert alles ein, drückt die Tapete fest und nach einigen Tagen ist diese wieder ab. Die Wand ist nicht feucht oder so. Sie war es zwar mal und irgendwer hatte damals beim Vorbesitzer scheinbar die obere Schicht etwas aufgekratzt und dann ganz normalen Putz drüber geschmiert.

    Im Wohnzimmer (also auf der anderen Seite dieser Wand) sitzt eine weiße Tapete, durch die dort wo sie eben nicht halten will, schwarze große Flecken durchscheinen. Schimmel? Doch Feuchtigkeit? Was kann man am besten machen?

    Fachfirma mit einer Drainage beaufragen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123harry, 18.12.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    238
    Schau doch erst mal nach der Ursache,du schreibst
    und dann willst du
    Hast du es mal mit Tiefengrund probiert
     
  4. #3 Roland.P, 18.12.2017
    Roland.P

    Roland.P Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2017
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    75
    Nach Deiner Beschreibung ist Schimmelbefall eine wahrscheinliche Ursache. Dagegen gibt es in Baumärkten und im Fachhandel entsprechende Mittel. Tiefgrund hilft dabei wenig bis gar nicht. Und dann muss noch die Ursache des Schimmelbefalls gefunden werden. Mit Schimmel ist es nämlich so ähnlich wie mit Zahnschmerzen. Dagegen gibt es Schmerzmittel, aber die Schmerzursache wird dadurch nicht beseitigt. Über die Distanz des Internets lässt sich der Sachverhalt leider nicht ausreichend beurteilen. Fotos helfen da auch nicht viel weiter. Nur ausgewiesene Fachleute können sich an Ort und Stelle ein zuverlässiges Bild machen.
     
  5. #4 Daniel_aut, 08.01.2018
    Daniel_aut

    Daniel_aut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Wand mal auf Feuchtigkeit messen. Schwarze Flecken sind meistens ein Indiz für Schimmel. Ist die Ursache nicht geklärt und beseitigt, würde ich vorher keinen Menschen egal ob Kind oder Erwachsener in dem Zimmer einquartieren.
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 08.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    510
    Leute, Schimmelsporen gibt es überall .... und aussagekräftige Fotos von allem sind immer gut.


    Waren die schwarzen Flecken zuvor auch im Putz?
    Und klar, Feucht sollte das Ganze nicht sein, doch du schreibst ja, dass es trocken ist.


    Ist der Putz im unteren Bereich des KiZi sehr grob und saugt auch sehr?
     
  7. #6 Nordisch, 30.01.2018
    Nordisch

    Nordisch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Nun melde ich nach Wochen mal wieder zu diesem Thema. Grund ist, dass es nun erst mit dem Ausbau des Raumes weitergeht.

    Wie ich erfahren habe war es damals so, dass die Wand etwas feucht war bzw. keine Tapeten dran halten wollten. Daher wurde die unter Wandhälfte einfach mit Spachtelmasse "verputzt" und das Problem war damit erstmal "weg"... Tja, wahrscheinlich hätte damals einfach Tiefengrund gereicht, denn der Kleister wurde bzw. wird von der Wand aufgesogen. Da aus diesem Raum ein Kinderzimmer werden soll, habe ich die alten Deckenpaneelen von der Decke entfernt und alles neu gedämmt und mit Gipskarton verschlossen. Nun ist halt die Wand dran!

    Ich habe euch 2 Fotos beigefügt. Dort kann man erkennen, dass ich derzeit dabei bin, die alte Spachtelmasse zu entfernen. Unten am Boden sind dunkle feuchte Stellen erkennbar. Sieht aus, als handelt es sich um Grundfeuchte?? Sonst ist die Wand trocken! Ich habe keine Lust dass diese Feuchte mir die Wand hochsteigt und ich in einem Jahr das Zimmer erneut sanieren kann.
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Schnulli, 30.01.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    535
    Hallo,

    ist das eine Erdgeschoßwohnung? Das sieht schon nach aufsteigender Feuchte aus. Im ersten Bild in der Mitte der rote Ziegel, liegt darunter eine Sperrbahn aus Teerpappe? Denn die Feuchtigkeit scheit über die Gesamtlänge der Wand nur bis da hin aufzusteigen. In den Fußboden/Estrich ist nichts eingezogen?

    In Heimwerkermanier könnte folgendes Abhilfe schaffen:
    Abschlagen des gesamten unteren Putzes bis zu 30 cm über die Sperrbahn bzw. über die feuchten Stellen
    Dann im System z.B. mit folgenden Mittelchen:
    http://www.remmers.de/4059.0.html?&...r_id]=2303&tx_remsystemcatalogue_pi2[id]=1036
    Verkieselungsflüssigkeit über zwei versetze Bohrlochreihen über die gesamte Wandlänge im unteren Bereich mit Trichtern einsickern lassen.
    Danach Anstrich des freigelegten Mauerwerks mit der selben Flüssigkeit 1:1 mit Wasser verdünnt als Grundierung
    Dann Sulfatexschlämme und im Anschluß der Sanierputz.

    Details zur Verarbeitung im verlinkten technischen Merkblatt.
    Es ist eine Innenwand, wenn ich das richtig verstanden habe? Dann das oben Beschriebene auf beiden Seiten der Wand durchführen.

    In dieser Art übrigens erfolgreich bei mir gemacht worden.

    Gruß
    Thomas
     
  10. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    499
    Vielleicht ist da auch eine Wärmebrücke, und das Wasser ist kondensierende Luftfeuchte. Ist die Stelle besonders kühl?
    Ist da ein Keller drunter? Ist der trocken/beheizt?
     
Thema:

Tapeten wollen an der Wand nicht halten, schwarze Flecken

Die Seite wird geladen...

Tapeten wollen an der Wand nicht halten, schwarze Flecken - Ähnliche Themen

  1. Luftblasen/ Streifen in der Tapete

    Luftblasen/ Streifen in der Tapete: Liebe Leute, meine Tapete löst sich an einer Stelle sehr unansehnlich vom Untergrund (siehe Bild). Tapeziert wurde vor ca. 3,5 Jahren, jedoch...
  2. Wie die Wand schön zu machen

    Wie die Wand schön zu machen: Hallo, wir haben eine Terassenseite offen, haben zwar vor ein paar jahren mal so ein „Rollo“ hingemacht, würden aber jetzt eigentlich die ganze...
  3. "Vermutlich ölhaltige" Flecken auf Türfurnier

    "Vermutlich ölhaltige" Flecken auf Türfurnier: Hallöle, Ich habe ein Problem. Wir haben eine starke Verfärbung an Türfurnieren. Und zwar war hier mal eine Klimmzugstange eingespannt, also mit...
  4. Flecken Parkettboden

    Flecken Parkettboden: Hallo! Ich ziehe aus meiner Wohnung aus und habe hier auf dem Parkettboden einen schlimmen dunklen Fleck (Wasserschaden) siehe Foto Kann mir vlt...
  5. Feuchte Wände

    Feuchte Wände: Hallo zusammen ich brauche mal einen Rat. Ich bin vor einem Jahr zu meinem Freund gezogen und wir haben damals die ganze Wohnung renoviert da sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden