Tapete einschneiden und wieder verkleben

Dieses Thema im Forum "Tapeten und Wandbeläge" wurde erstellt von TobiasB, 03.04.2015.

  1. #1 TobiasB, 03.04.2015
    TobiasB

    TobiasB Guest

    Guten Tag an alle Heimwerker :)

    Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Anliegen etwas helfen. Und zwar möchte ich demnächst in meinem Wohnzimmer, Lautsprecherleitungen verlegen. Da mir die Variante Aufputz in Kabelkanal nicht gefällt, wollte ich diese Leitungen jeweils auf 2 Meter höhe Unterputz verlegen. Jedoch ist meine Tapete etwa erst ein halbes Jahr alt, weswegen ich diese deswegen nicht wieder runterreisen wollte.

    Meine Frage nun ist diese, ob es möglich wäre die Tapete einzuschneiden , sie etwas auf die Seite klappen (muss ja nicht sehr viel sein) und anschließend wieder ohne sichtbare "Nähte" zurück zu kleben?

    Ich hoffe es gibt nicht schon solch ein Thema hier im Forum. Falls doch , seit mir bitte nicht all zu böse Konnte durch die Sufu nichts brauchbares finden.

    Freundliche Grüße an alle!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 04.04.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo :)

    Nein - nicht nur weil ein Kabelkanal sehr viel Staub macht und man sowieso alles erstmal rausräumen müsste, sondern auch, weil die Tapete wahrscheinlich zu stark in Leidenschaft gezogen werden würde.

    Zudem sollte Dir vorher klar sein, wie die Stromkabel verlegt wurden und daß diese Verlegung nicht der DIN-Norm entspräche.

    Mein Rat wäre, die Kabel am Fußbodenrand in den Fußleisten oder oben an der Decke in Zierkanten zu verlegen ;)
     
  4. #3 Mr.Selfmade, 06.05.2015
    Mr.Selfmade

    Mr.Selfmade Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    welche Tapete hast du denn?

    Also bei Rauhfaser, Vlies, Glasfaser und bestimmten vinyl,präge,Struktur Tapeten geht es auch aber diese sind dafür eher suboptimal.. Bei einer überstreichbaren tapete ist das ein Kinder Spiel.. Es gibt in meiner Tätigkeit als Maler etwas was sich "Doppelnahtschnitt" nennt ist sowas ähnliches.. Kannst dich ja darüber noch informieren :) Lg
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    140
    UP-Leitung

    In dem Bereich die Wandbekleidung in Bahnbreite lösen - Schlitz errichten ,Kabel einlegen, planspachteln - Kleber auftragen und Tapetenbahn einlegen. Denn vor 6 Monaten haben sie sicher eine Vließ-Tapete eingebettet .
    Das der eine , Stromleitung und Lautsprecherkabel nicht differenzieren kann , na ja.
     
Thema:

Tapete einschneiden und wieder verkleben

Die Seite wird geladen...

Tapete einschneiden und wieder verkleben - Ähnliche Themen

  1. Putz statt Tapete im Flur

    Putz statt Tapete im Flur: Wir wollen im zeitigen Frühjahr (Februar) unseren Hausflur + Treppenhaus verputzen (lassen). Im Keller haben wir das ja schon vor 1-2 Jahren...
  2. Erfahrungen mit flüssiger Tapete?

    Erfahrungen mit flüssiger Tapete?: Hallo, ich habe immer noch ein Problem, und zwar eine Altbauwohnung (54 m²), die wir von den Tapeten der letzten 111 Jahre befreit haben. Nur...
  3. Neue Türzarge - Tapete zu kurz

    Neue Türzarge - Tapete zu kurz: Hallo, habe mal zwei Fragen an euch. Hier kurz der Sachverhalt. Ich habe alle alten Türzargen durch neue ersetzt. Die alten waren noch aus den...
  4. Spachtelmasse (Kabelschlitze) schlägt farblich durch die Tapete

    Spachtelmasse (Kabelschlitze) schlägt farblich durch die Tapete: Hallo, ich habe vor 2 Jahren von einem Bekannten die ganze Wohnung neu tapezieren lassen. Zuvor hatte dieser die Kabelkanäle für eine teilweise...
  5. Tapete über Kleber

    Tapete über Kleber: Hi Frage steht ja schon oben. Wir haben gerade alte Styroporplatten von der Zimmerdecke entfernt aber nicht überal geht der Kleber ab bildet aber...