Suche nach Ideen für Küchenboden

Diskutiere Suche nach Ideen für Küchenboden im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, in meiner Küche habe ich Holzdielen. Nicht wasserfest und obendrein mit Schlitzen zwischen den Dielen. Das Holz biegt sich beim...

  1. Shiva

    Shiva Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    in meiner Küche habe ich Holzdielen. Nicht wasserfest und obendrein mit Schlitzen zwischen den Dielen. Das Holz biegt sich beim drüberlaufen, die Dielen sind sehr dünn. Obendrein gibt es ein ziemliches Gefälle innerhalb der Küche, vom Fenster bis zur Tür senkt sich der Boden um rund 2,5cm.

    Der Vermieter will weder einen neuen Fußboden, noch darf ich verkleben/verschrauben.

    Was könnte ich jetzt tun? Mal abgesehen von umziehen. :)

    Ich hätte gern einen Boden den man wischen kann und der ein paar Jahre ansehnlich bleibt. Mit Venyl von der Rolle bekomme ich den Boden wasserfest, aber wie rutschfest wäre der Boden, wenn ich nicht verkleben darf? Es werden die Küchenmöbel auf dem Boden stehen. Wie geht Venyl damit um, dass es unter dem Venyl bewegliche Holzdielen gibt?

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.976
    Zustimmungen:
    633
    Rollender wird meist nur löße ausgelegt. Da stehen ja auch Möbel drauf.

    Der Vermieter hat aber Humor... Miete will er aber, ja?
     
    Shiva gefällt das.
  4. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.332
    Zustimmungen:
    1.023
    Solange das der Fall ist, macht es keinen Sinn einen anderen Belag darauf zu legen.
     
    Holzwurm50189 und Shiva gefällt das.
  5. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Wenn es schon bei der Unterzeichnung des Mietvertrags so war, dann hast du es ja "gekauft wie gesehen". Die beste Lösung wäre natürlich weiterhin sich mit dem Vermieter irgendwie zu einigen.

    Wenn das nicht klappt, du trotzdem da wohnen bleiben willst und auch noch einen neuen Boden haben willst sehe ich nur eine Möglichkeit und die klappt auch nur wenn eine Aufbauhöhe von rund 3cm möglich ist. 5mm Trittschalldämmung auf die Dielen. Dadrauf eine Lage 12mm-OSBan Nut und Feder verleimt. Dadrauf dann eine weitere Lage 12mm-OSB mit versetzter Fugenlage. Die beiden Lagen dann mit Schrauben (20-25mm Länge) verbinden. Und dadrauf dann eine dünne Lage Vinyl von der Rolle kleben.

    Wie gesagt ist das nur eine Notlösung "inspiriert" durch die gegebenen Voraussetzungen.
     
    Shiva gefällt das.
  6. #5 Schnulli, 28.10.2019
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.545
    Zustimmungen:
    850
    Was spricht denn dagegen, einfach klassischen PVC-Belag da hin zu legen? Nicht der erstbeste billige schon etwas dicker und weicher, dann kann der auch mit der Dielenbewegung mitgehen.
     
    Holzwurm50189 und Shiva gefällt das.
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.976
    Zustimmungen:
    633
    Schief ist es dann aber immer noch.
     
    Shiva gefällt das.
  8. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.332
    Zustimmungen:
    1.023
    Hallo @Shiva
    Meinst Du, du könntest mal ein Bild vom Boden hier einstellen?
     
  9. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Man kann den schiefen Bereich sicher auch noch unterfüttern, aber erstmal abwarten ob die 3cm überhaupt möglich sind und wieviel Aufwand Shiva noch vertretbar findet. Hier sind sich sicher alle einig, dass es das beste wäre, die alten Dielen rauszureissen, die Unterkonstruktion (Deckenbalken?) zu begradigen und den Boden dann neu aufzubauen. Aber so muss man halt mit Kompromissen leben.Und ein schiefer Boden ist ja beim Putzen auch ganz hilfreich ...
     
    Shiva gefällt das.
  10. Shiva

    Shiva Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    3cm sind vermutlich nicht machbar, ich bekomme dann die Küchentür nicht mehr auf. Die Tür ist aus Glas, ich kann also nicht so ohne weiteres unten was absägen. Natürlich könnte man jetzt den Türrahmen auch noch versetzen... :-( Möchte man den schiefen Boden auch noch ausgleichen, würden aus den 3cm dann vermutlich was um 6cm.

    Und ja, wir sind uns einig das der Fußboden neu aufgebaut werden müsste. Dummerweise sind dem Vermieter die Dielen so sehr wichtig. Und mal ehrlich: Die sehen auch wirklich gut aus. An die praktischen Aspekte habe ich beim Einzug gar nicht gedacht.
     
  11. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    67
    Vielleicht lässt der Vermieter sich auf eine professionelle Sanierung der Dielen ein. Alte Dielen lösen, Balken Begradigen, Dielen wieder einbauen. Da gibt es auch Dichtmasse/Dichtbänder für die Fugen, die den Boden so dicht machen, dass er Küchentauglich ist. Denn was nützen die schönsten Dielen wenn der Raum nicht nutzbar ist?

    Weis deinen Vermieter doch mal drauf hin, was schon bei kleineren verschütteten Wassermengen passiert Sowas kommt in Küchen ja durchaus mal vor. Und bei Dielen mit offenen Fugen ist das Wasser ja in einem Schwung direkt in der nächsttieferen Etage.

    Und ohne den Teufel an die Wand malen zu wollen deuten die quitschenden und losen(?) Dielen ja auch darauf hin, dass die Unterkonstruktion nicht mehr astrein ist und weiteres Wasser die Balken vielleicht irreparabel beschädigt.
     
    Shiva und Maggy gefällt das.
  12. Shiva

    Shiva Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    mal ein Zwischenfeedback:

    Mit meiner Frau haben wir ich mich jetzt so abgestimmt, dass ich die aktuelle Küchen-Baustelle erstmal sauber mache (quasi Wohnungsbegehungstauglich) und dann versuchen wir zwei Lösungswege:

    1 (ideale Lösung): Wir wollen den Vermieter breitzuschlagen. Und zwar genau mit Futures-Argumenten. Es hat im Haus letztes Jahr mehrere Überschwemmungen gegeben, der Vermieter dürfte zwischenzeitlich wissen was die Folgen einer überlaufenden Spüle sind.

    2. (Notlösung): Wir verlegen einen Kunststoffbelag (Venyl, oder PVC oder wie das Zeug heißt). Auf der einen Seite stellen wir die Möbel drauf, auf der anderen Seite opfere ich eine Diele und klebe den Belag dort fest. Die Notlösung sieht vermutlich nicht sehr lange gut aus, aber ist ein Kompromiss zwischen Kosten/Vermieterwünschen und Praktikabilität.

    Mal gucken was sicher ergibt.

    Viele Grüße
     
  13. #12 Schnulli, 31.10.2019
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.545
    Zustimmungen:
    850
    Dem muss der Vermieter zustimmen.
    PVC von der Rolle muss auch nicht unbedingt geklebt werden, der liegt auch so. Er wird ja umlaufend evtl. auch noch durch eine Fußbodenleiste fixiert?
     
  14. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.332
    Zustimmungen:
    1.023
    Mit dem Vermieter reden und sachlich argumentieren ist die beste Lösung, schon allein der aufgetretenen Wasserschäden wegen. Einmal wieder richtig gemacht herrscht die Nächsten Jahre Ruhe. Vielleicht kannst du ihm ja noch anbieten, deine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen, dass kommt meist gut an.
     
    Shiva gefällt das.
  15. Shiva

    Shiva Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Der Vermieter muss nicht zwingend zustimmen, aber kann den Rückbau verlangen. Und darum geht es mir, eine Diele abschleifen und lackieren ist machbar.
    Die eine Diele brauche ich, weil die Rollenbreite nicht für die ganze Küche reicht und auch am Eingang braucht es noch eine Fixierung.
     
  16. #15 Holzwurm50189, 31.10.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    83
    Nimm doch ein vernünftiges doppelseitiges Klebeband um die Nähte zu verkleben. Sollte rückstandsfrei entfernbar sein. Zumindest wenns nicht gerade aus der 1€ Wühlbox an der BM-Kasse ist.
     
    Shiva und Maggy gefällt das.
Thema:

Suche nach Ideen für Küchenboden

Die Seite wird geladen...

Suche nach Ideen für Küchenboden - Ähnliche Themen

  1. Suche Scharniere für Küchenschranktür

    Suche Scharniere für Küchenschranktür: Hallo, in unserer Küche ist von einem Schrank die Scharniere kaputtgegangen. Kann mir einer sagen, wo ich diese Scharniere finde? Sie hat den...
  2. Suche Drucklufttacker

    Suche Drucklufttacker: Hallo zusammen, ich habe mich extra hier angemeldet und hoffe ihr könnt mir bei meiner Suche helfen. Ich suche einen Tacker für Standart...
  3. Suche Schraubenzieher für spezielle Schraube

    Suche Schraubenzieher für spezielle Schraube: Hallo Zusammen, ich wollte gerne einen alten Schreibtisch auseinander bauen, jedoch weiß ich leider nicht mehr welchen Schraubenzieher ich...
  4. Suche diese Schraube zu kaufen

    Suche diese Schraube zu kaufen: Hallo, kann mir jemand sagen woher ich solche Schrauben beziehen kann? Der Kopf ist ein innen Sechskannt. Mit den Schrauben werden zwei Bretter...
  5. Suche: Mini Handkreissäge für Gehrungsschnitt (Winkel)

    Suche: Mini Handkreissäge für Gehrungsschnitt (Winkel): Guten Tag zusammen, nachdem ich nun schon einige Zeit in Suchmaschinen und Kaufseiten verbracht habe und nicht zu einem zufriedenstellenden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden