Stützwände erstellen

Dieses Thema im Forum "Gartenhäuser, Carports, Garagen" wurde erstellt von Ronny1105, 18.03.2016.

  1. #1 Ronny1105, 18.03.2016
    Ronny1105

    Ronny1105 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo Leute!

    Ich habe die Absicht eine stützwand zu errichten.
    Zu den Daten:
    Freistehend
    8m lang
    1,5m aus dem Erdreich ragend
    Von einer Seite wird Erdreich angefüllt, welches nicht befahren wird (waagerecht)
    Untergrund: Sandboden

    Meine Fragen:
    Gründungsart und gründungstiefe
    Wandstärke
    Armierung

    Ich möchte die Wand aus Beton Gießen, keine schalsteine, l-Beton o.ä. (Kosten)

    Danke schonmal für eure Hilfe!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Wir haben vor 25 Jahren eine Stützmauer machen müssen, weil wir seinerzeit vom Architekten so toll beraten worden sind. Als Laien haben wir nicht gesehen, daß das Grundstück doch so stark hanglastig war. Wir gehen vorne mit 2 Stufen zur Türe rein und hinten mit, ich glaube 14-15 Stufen in den Garten. Anfängerfehler.

    Unsere Balkontüre schwebte somit ca. 2,50 m über dem Abgrund. Wir haben dann alles was an Erde vorrätig war zu einem großen Hügel hinter das Haus fahren lassen, mußten linksseitig aber eine Befestigung haben, da wäre es seitlich sonst 3 m abwärts gegangen.

    So weit ich mich erinnere haben wir dann noch ca. 40 cm ausgeschachtet. Unten haben wir den Beton dann auf den ersten 60-70 cm gegen das Erdreich laufen lassen und dann immer wieder stückchenweise eingeschalt mit jeder Menge Eisen, welches wir auch in der Hauswand verankert haben. Unsere Mauer ist unten ca. knapp 6 m lang, oben jedoch nur 330 cm (Terrasse). Von den 330 zu den 600 cm haben wir es dann schräg zulaufen lassen, ähnlich in Trapezform. Unten ist die Mauer sicherlich 40-50 cm dick, oben noch 30cm. Ach so, wir haben Lehmboden.

    Ich hab eben mal in unseren Bildern gesucht. Man kann die Mauer nur erahnen, da diese, weil sie so "schön" war sofort mit Efeu bepflanzt wurde. Rechts steht also das Haus. Oben auf der Terrasse ein Windschutz in ca. 320 cm Breite, direkt auf der Mauer, die man nur noch am Efeu erkennt.

    Kosten? Statik? Kann ich gar nix zu sagen, da wir die immer mit Resten gemacht haben. Wir hatten nicht mal genug Bretter um alles auf einmal ein zu schalen. Wenn Du genug Bretter hast schal es so ein wie Du es haben willst und dann fahr mal zu einem kleineren Betonhersteller, Rechne aus wieviel Beton Du brauchst, die sollen Dir dann Abends den "Rest" bringen. Das machen, auch unter der Hand. Fertigbeton dürfte so bei 90 € je m³ liegen.

    Fällt mir grad noch ein... wenn wir so was heute noch mal machen müßten würden wir sicherlich versuchen von z. B. KERN-HAUS diese Styroporschalung zu bekommen, welche man ganz einfach zusammen steckt. Dann natürlich auch wieder Eisen rein und Beton. Wenn ganze Häuser so halten, warum dann nicht eine blöde Mauer?

    Stützmauer 3.jpg
     
    Ronny1105 gefällt das.
  4. #3 HolyHell, 18.03.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Also das ist eine Geschichte die ein Tragwerkplaner/ Statiker rechnen muß.
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Nicht unbedingt.... wir haben das alles "frei Schnauze" gemacht. Ich hab da auch keine Bedenken, daß das nicht hält. Also im Zuge unseres Garagenanbaus vor 2 Jahren hab ich da z. B. mit einem Architekten und einem Statiker ganz neue, tolle!!! Erfahren machen dürfen. Wenn man da anständig mal fragt erklären die das, ich denke in so einem Fall wie bei Dir, auch ohne Kostenberechnung.

    Das ist doch auch nur eine Stützmauer? Ich nehme fast an, auch für eine Terrasse?
     
  6. #5 HolyHell, 19.03.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Ich habe da schon welche:
    8m lang, ca 1,5m gucken aus dem Boden und dahinter ist dann auch noch Erdreich.
    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe wiegt 1m³ Beton so um die 2,5 Tonnen.
    Und meine Bedenken sind dann das besser ist wenn so etwas stehen bleibt. Und dafür braucht man dann jemanden mit Ahnung, der dann auch schauen kann was man mit dem Sandboden so anstellt.

    Ansonsten halt nach Bauchgefühl bauen und hoffen das es stehen bleibt. Und wenn es nicht stehen bleibt noch mehr hoffen das -während des Umfallens- niemand in der Nähe steht und es bei einem Sachschaden bleibt.

    Aber wie man neudeutsch so schön sagt: "Just my 2 cents"
     
    Passtnix, pinne und altsanierer gefällt das.
  7. #6 Passtnix, 20.03.2016
    Passtnix

    Passtnix Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    33
    Ich schließe mich da voll und ganz der Meinung von " Holyhell" an .
    Berücksichtigt man das Eigengewicht der Wand , den zu erwartenden seitlichen Boden und Wasserdruck , sowie den nicht tragfähigen Untergrund
    ist es ohne fundierte Statik nur eine Frage der Zeit bis die Wand kippt.
    Nicht umsonst gibts das Sprichwort " Der hat dann wohl auf Sand gebaut"
     
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    OK, daß mit dem Sand kann ich nicht beurteilen.
    Unsere Wand steht jetzt 25 Jahre. Unverändert.
     
  9. #8 HolyHell, 20.03.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Das freut mich ja auch für Dich.
    Nur ist es nun Mal so das man im Betonbau meist gleich mit vielen Tonnen Gewicht jongliert. Deswegen ja auch der weiter oben -etwas spöttisch formulierte- Post das das auch "schwer" in die Hose gehen kann.
    Ich persönlich habe von Betonbau auch nur Randkentnisse und würde mir für solch ein Projekt jemanden dabei holen der Plan von der Sache hat.
     
Thema: Stützwände erstellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie eine wand herstellen

    ,
  2. kippgefährdete stützwand im erdreich verankern

Die Seite wird geladen...

Stützwände erstellen - Ähnliche Themen

  1. Unterkonstruktion wie erstellen ?

    Unterkonstruktion wie erstellen ?: Guten Morgen zusammen :) Ich möchte gerne meine Kehlbalkendecke mit Gipskarton beplanken und muss, weil die Kehlbalken nicht alle exat gleich...
  2. Glasbauwand erstellen

    Glasbauwand erstellen: Hallo, ich habe vor eine Wand mit Glasbausteinen herzustellen in alter Bauweise (Glasbausteine mit Metallstäben,Fugenkreuzen etc.) einen...
  3. Anleitung für Erstellung einer Ytong-Trennwand

    Anleitung für Erstellung einer Ytong-Trennwand: Also irgendwie finde ich keine wirklich genaue Anleitung für die Erstellung einer Innen-Ytong-Trennwand. Aber ich weiß auch gar nicht ob mein...
  4. Übergang zwischen Fliesen und Laminat nachträglich erstellen?! Wie geht das noch?Bild

    Übergang zwischen Fliesen und Laminat nachträglich erstellen?! Wie geht das noch?Bild: Hi ich wohne jetzt seit kurzem im eigenen Haus. Leider herrschte zum Schluß ein ziemlicher Zeitdruck - und ich bin auch noch selbst...