Stützmauer mit Punktfundament

Diskutiere Stützmauer mit Punktfundament im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Heimwerker, im Garten habe ich momentan eine Stützmauer vom Vorbesitzer, die einen kleinen Hang absichert. Die ganze Konstruktion...

  1. #1 tetraeder, 12.08.2018
    tetraeder

    tetraeder Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerker,

    im Garten habe ich momentan eine Stützmauer vom Vorbesitzer, die einen kleinen Hang absichert. Die ganze Konstruktion besteht aus Holz - Pfosten in der Erde und Bretter davor. Da die Mauer quasi fast von alleine umfällt, müsste sie erneuert werden - der Hang rutscht zwar momentan noch nicht nach, aber das kann ja schnell mal passieren. Momentan ist die Mauer ansteigend von 0,8m bis 1,4m Höhe.

    Gibt es irgendwelche Mauern, die bloß ein Punktfundament benötigen? Oder kann man eine Mauer, 10 Meter lang und 1,6 Meter hoch, aus Schalungssteinen errichten, bei der bloß an einigen Stellen Eisen in einem Punktfundament sind und der Rest auf vielleicht 20-30 cm verdichtetem Schotter steht? Oben am Hang ist keine Verkehrlast.

    Ich möchte mir gern die Arbeit ersparen, einen 10 Meter langen und 80cm tiefen Graben per Hand buddeln zu müssen. Und nur dafür einen Bagger mieten, möchte ich gern vermeiden (kostet hier ca. 150€ der Tag). Wenn es wirklich nicht anders geht, muss ich das natürlich machen. Und Pflanzsteine als Handbefestigung scheiden aus (urks).

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stützmauer mit Punktfundament. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123harry, 12.08.2018
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Nur Punktfundamente geht nicht.Da müsstest du über den Punkfundamente einen Unterzug betonieren bzw Doppel-T Träger verlegen. Beides muss dann mit den Fundamenten verbunden sein.In den Unterzug müsste Armiereisen rein,aber so auch das er dann die Last trägt,also auf Druck
    Ich weiß ist nicht jeder Mann Sache,aber für so einen Fall einfach Gabionen nehmen.
     
    tetraeder und Maggy gefällt das.
  4. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.800
    Zustimmungen:
    596
    Die Schalungssteine sehen, wenn es trocken ist, ja gut aus. Wenn es regnet sind die fleckig vom Wasser. Verputzt sind die ja in der Regel nicht.

    Bei den Gabionen sieht man das nicht. Find ich ne gute Idee. Und wenn einem das gefällt, kann man die unterschiedlich befüllen. Nur günstig sind die nicht.

    Stell doch die rechteckigen Pflanzsteine auf. Die sehen fast wie Schalungssteine aus, nur größer. Wenn das Erdreich nicht drückt?
     
    tetraeder gefällt das.
  5. #4 Schnulli, 13.08.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.420
    Zustimmungen:
    823
    Es gibt Mauersysteme, die auch mit speziellen Fundamentsteinen zurecht kommen. Die werden nur auf ein Mörtelbett gesetzt, dann werden die Mauersteine aufgelegt. Dabei ist auch die Neigung der Mauer anpassbar.
     
    tetraeder gefällt das.
  6. #5 tetraeder, 14.08.2018
    tetraeder

    tetraeder Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten! Hm, ja das hatte ich fast befürchtet, dass das nicht so einfach geht. Bei Gabionen hab ich gelesen, das man für eine Stützmauer auch ein Fundament aus Schotter bräuchte - aber dann wahrscheinlich nicht so dick?

    Maggy, die eckigen Pflanzsteine werde ich mir mal ansehen. Was ich an den Pflanzringen nicht mag, ist diese grobporige Oberfläche. Bei Schalungssteinen hätte ich diese noch verputzt oder eventuell verklinkert.

    Schnulli, was es nicht alles gibt! Da werde ich mich auch gleich mal einlesen!

    Was ich auch noch überlegt hatte, ist, den Hang wieder so abzusichern, wie es gerade ist. Aber nicht mit Holz, sondern mit stahlverstärkten WPC-Pfosten im Abstand von 1,8m und dazwischen WPC-Dielen mit Nut/Feder eingesetzt. Dahinter eine Noppenbahn und Splitt/Schotter als Drainage.

    Vielen Dank für eure Tipps!
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.800
    Zustimmungen:
    596
Thema: Stützmauer mit Punktfundament
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stützmauer 150cm

    ,
  2. was kann man als stützmauer zwischen Doppel t Träger machen

    ,
  3. stützmauer mit doppel t-träger

    ,
  4. punktfundament mauer,
  5. mauer mit punktfundament
Die Seite wird geladen...

Stützmauer mit Punktfundament - Ähnliche Themen

  1. Punktfundamente erstellen

    Punktfundamente erstellen: Hallo Zusammen, ich habe eine Frage zum Einschalen von Punktfundamenten. Ich muss für einen Balkon/Carport mit Treppenanlage 40x40 cm Fundamente...
  2. Stützmauer schütten oder Tiefbord setzen?

    Stützmauer schütten oder Tiefbord setzen?: Hallo Leute, wir wollen bei uns die Einfahrt pflastern, an der Grenze habe ich jedoch eine Stelle da weiß ich nicht genau wie. Auf der einen Seite...
  3. Gabionen als Stützmauer

    Gabionen als Stützmauer: Hallo zusammen, ich überlege gerade, ob wir unsere Stützmauer mit Gabionen realisieren können. Auf unserer Seite wird ca. 150 cm Erde sein aus...
  4. Punktfundament auf feuchten Boden

    Punktfundament auf feuchten Boden: Moin, ich habe mir einen Schrebergarten zugelegt und möchte im laufe des Jahres dort eine Laube errichten. Die Laube soll 4x6m Grundfläche, 2,25m...
  5. Punktfundament Gartenhaus

    Punktfundament Gartenhaus: Hallo, ich möchte unser Gartenhaus auf Punktfundamenten gründen. Dort, wo es hin soll, haben wir letztes Jahr ein Beet entfernt und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden