Stromzählerwechsel Betrug??

Diskutiere Stromzählerwechsel Betrug?? im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Elektrofachleute. In einem Wohngebäude welches ich verwalte mußte bei einem Mieter ein alter Stromzähler ausgebaut und ein Neuer eingebaut...

Erwin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
410
Zustimmungen
22
Ort
Stuttgart
Hallo Elektrofachleute.

In einem Wohngebäude welches ich verwalte mußte bei einem Mieter ein alter Stromzähler ausgebaut und ein Neuer eingebaut werden. Das Haus wird über eine Werkstromanlage versorgt, also nicht E-zähler von städtischen Anbietern oder so.

Eingebaut wurde nachstehender Zähler. Den E-monteur habe ich angesprochen ist das ein neuer Zähler, Antwort Ja. Warum ist dann der Zählerstand
8145 bzw. 81451 (welcher Stand ist richtig). Antwort vom E-monteur das kommt von der Eichung es ist ein neuer Zähler. Wie geschrieben mir kommt das komisch vor,
sieht man doch rechts oben am Zähler die Zahl 2013. Weiter es steht zu lesen Drehstromzähler müßte da nicht Wechselstromzähler stehen?

Mfg.Erwin

1642781469789.png

edit by eli: bild zensiert wg. zählernummer usw
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.299
Zustimmungen
473
8145 bzw. 81451 (welcher Stand ist richtig).
Ehm. Wie "welcher"? Da ist nur einer, das im roten Feld ist die Nachkommastelle.
Weiter es steht zu lesen Drehstromzähler müßte da nicht Wechselstromzähler stehen?
Wenn der Mieter nur eine Phase hat, bräuchte er keinen Drehstromzähler. Dann wäre er aber sehr anspruchslos.
 

Erwin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
410
Zustimmungen
22
Ort
Stuttgart
Hallo Dirk.

Du meinst abzulesen ist 8145kw?

Drehstromzähler. In der Wohnung ist ein Elekr. Herd und im Bad ein 80Ltr. Warmwasserspeicher!

Mfg.
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.620
Zustimmungen
1.222
Ort
NRW
Hallo,
Du meinst abzulesen ist 8145kw?
Ja!
Drehstromzähler. In der Wohnung ist ein Elekr. Herd und im Bad ein 80Ltr. Warmwasserspeicher!
Ja wenn er nicht nur auf zwei Herdplatten kochen möchte ist das mit dem Drehstrom schon richtig, im Verteiler kann man das aber sehen, dann ist der Herd mit 3 Sicherungen abgesichert, das Gleiche könnte auch beim Warmwasserspeicher der Fall sein.

Gruß,
 

Erwin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
410
Zustimmungen
22
Ort
Stuttgart
Hallo Sep.

Danke! Und wie es mit dem Zähler, meine Fragen aus? Ist das ein neuer Zähler?

mfg.
 
Stefanseiner

Stefanseiner

Benutzer
Dabei seit
28.12.2018
Beiträge
94
Zustimmungen
50
Ort
Saarland
der Zähler ist von 2013 und hat schon 8145kwh gezählt.

Die müssen von Zeit zu Zeit getauscht werden, aber die werden dann ja nicht weggeworfen sondern geprüft, geeicht und werden dann nochmal verbaut.

Du hast nun also einen gebrauchten Zähler, der (offensichtlich) frisch geeicht wurde und "quasi wie neu" einzustufen ist.

Du musst dann die Zählerstände eben notieren und verrechnen.
Wenn der alte Zähler bei meinetwegen 10.741,3 stand und der neue nun bei 8145,1 muss das so vermerkt werden damit man später die Verbrauchswerte errechnen kann
 
Zuletzt bearbeitet:
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
8.340
Zustimmungen
1.449
Ort
56244 Goddert
Ob neu oder alt, Hauptsache der ist geeicht. Nur die Zahl 8145,1 muss auf dem Übergabeprotokoll stehen, dann wird beim nächsten ablesen zB 12509,7 abgelesen und die 8145,1 davon abgezogen. Die Differenz muss dann bezahlt werden.

Wobei die Nachkommastell nie aufgeschrieben wird.
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.620
Zustimmungen
1.222
Ort
NRW
Das Haus wird über eine Werkstromanlage versorgt, also nicht E-zähler von städtischen Anbietern oder so.
Da ist ja schon einiges drauf, wie das jetzt intern geregelt ist weiß ich auch nicht draußen, bei einem Stromversorger haben die Zähler noch einen Aufkleber, wann er das letzte mal geeicht wurde.
 

Gast23836

Hast du schon genau dort angefragt, wo man dir antworten geben kann?
Bei demjenigen, der das einbauen dieses Zählers vernalasst hat und ihn abrechnet?
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.497
Zustimmungen
1.674
Ort
RLP
Neue Ferrariszähler haben vom Eichen/Testen, soweit ich mich erinnnere, einen maximal einstelligen kWh Betrag auf dem Zähler. Spielt aber keine Rolle, wenn er denn neu geeicht wurde. Dazu müsste sich aber eine entsprechende Plakette auf dem Zähler finden, mit einer aktuelleren Jahreszahl. Gibt es die?
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
7.736
Zustimmungen
1.509
Ort
Ostholstein
Da wurde ein Betriebsinternes Zählwerk , nach Technischer Überprüfung , eingebaut !
Kein Versorger ist da beteiligt . Also nur eine innerbetriebliche Einzelablesung .
Der Versorger rechnet pauschal mit dem Eigentümer mehrerer Wohnungen und Betriebseinheiten ab .
 

bigoner

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.01.2022
Beiträge
9
Zustimmungen
2
sobald der am Netzt ist wird AB DA AN gezählt, egal was da steht! Sei Froh, dass du noch diesen bekommen hast, in meinem Mietshaus wird auf Digital umgestellt und das ist sehr viel ungenauer - da Digital....
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.358
Zustimmungen
2.198
Ort
Wüsting
Und eine enorme Fehlerquote aufweisen bzw aufweisen konnten bei frühen Modellen je nach gegebenheiten
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
8.340
Zustimmungen
1.449
Ort
56244 Goddert
Wir haben seit der PV auch digitalen Zähler.
Ich bekomme jedes Jahr

- vom Energieträger eine Prognose
- kann die PV auf die Minute genau ablesen
- kann mit dem Zähler vergleichen

Und ich habe das öfter als 1x gemacht.
Es passte immer.
 
Spaxoderwas

Spaxoderwas

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.09.2019
Beiträge
2.129
Zustimmungen
1.060
Ort
Oldenburg
sobald der am Netzt ist wird AB DA AN gezählt, egal was da steht! Sei Froh, dass du noch diesen bekommen hast, in meinem Mietshaus wird auf Digital umgestellt und das ist sehr viel ungenauer - da Digital....
Sagt wer? Und was bedeutet ungenau, geeicht ist geeicht. Da würde ich gerne Quellen haben.
 
Thema:

Stromzählerwechsel Betrug??

Oben