Stromquelle für die Werkstatt

Diskutiere Stromquelle für die Werkstatt im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Leute, ich möchte im Keller unserer Mietwohnung eine kleine Werkstatt einrichten. Strom wäre da, aber nur für die Benutzung von Licht. Der...

  1. #1 Espirito, 08.06.2017
    Espirito

    Espirito Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich möchte im Keller unserer Mietwohnung eine kleine Werkstatt einrichten.
    Strom wäre da, aber nur für die Benutzung von Licht.
    Der Vermieter sagte mir das der Strom im Keller nicht mit dem Strom in der Wohnung gekoppelt ist,
    sodass andere Mieter ihm den Strom auch absaugen würden. Heißt ich kann den Strom dort nicht nutzen.
    Einen Verbrennungsmotor kann ich auch nicht benutzen da der Keller nur ein kleines Fenster hat das sich nur auf Kipp öffnen lässt.
    Ich müsste eine kleine Tischkreissäge (Scheppach HS80), Oberfräse, Bohrer, Stichsäge und kleines Licht anschliessen.
    Licht + jeweils eines der Geräte sollte gleichzeitig mit dem Strom laufen können.
    Als Hobbywerker kann ich keine 500 Euro einfach für einen Stromgenerator ausgeben.
    Welche Optionen hätte ich eurer Meinung nach zur Stromerzeugung?

    Ich bedanke mich für jede Option die ihr mir bieten könnt.

    Liebe Grüße aus Niedersachsen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stromquelle für die Werkstatt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 08.06.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.249
    Zustimmungen:
    748
    Hallo,

    nachfolgend nun eine umständliche Wenn-Dann-Formulierung, die aber wohl alles abdeckt... :)

    Als erstes musst du folgendes klären:

    Hat das Haus nur einen Besitzer oder hat jede Mietwohnung einen anderen Eigentümer? Wenn der erste Teilsatz bejaht werden kann dann kannst du direkt im übernächsten Absatz weiterlesen :D

    Wenn viele Eigentümer: Wie ist der Keller der Wohnung denn zugeordnet? Über die Teilungserklärung? Dann ist es Sondereigentum und es ist somit Sache des jeweiligen Wohnungseigentümers, dem Umbau zuzustimmen. Oder gibt es eine Gemeinschaftsordnung, die Sondernutzungsrechte am Keller einräumt? Dann ist es Gemeinschaftseigentum, die Hausverwaltung bzw. Eigentümergemeinschaft wäre zu fragen, ob du so etwas im Keller überhaupt machen kannst.

    Wenn das geklärt ist dann ist es wohl am einfachsten, einen Zwischenzähler in die Stromzuleitung zu deinem Kellerraum zu setzen. Dieser wird dann vom Allgemeinstromzähler wieder abgezogen und dir direkt verrechnet. Die Montage dieses Zählers (und die regelmäßigen Eichkosten bzw. den Zählertausch) musst du komplett selber bezahlen. Der Hauseigentümer/Verwalter/Vermieter muss den Elektriker dazu beauftragen.

    Gruß
    Thomas
     
    123harry gefällt das.
  4. #3 Espirito, 08.06.2017
    Espirito

    Espirito Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    lieben Dank für die Antwort.

    Das Mietshaus gehört einem Eigentümer. Der ist strikt dagegen etwas im Keller an der Elektronik zu ändern.
    Also ist die Montage des Zählers leider keine Möglichkeit. Er hätte aber nichts dagegen wenn ich dort werke, wenn ich eine andere Stromquelle finde. Ich könnte ein ganz langes Verlängerungskabel benutzen, aber da ich im dritten Stock wohne wäre das auch eher Plan B. Ich hätte an etwas mit Treckerbatterien gedacht, wüsste aber leider nicht genau wie und hoffe da auf ein wenig Unterstützung.

    Liebe Grüße
     
  5. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    632
    Und wie willst du die Batterien laden ?
    Spannungswandler gibt es genüge, aber mit Luft und Wasser bekommst du die Batterie nicht voll und in den 3ten Stock zum laden wird auch schwer..

    Gibt es evtl einen Waschkeller wo jeder Mieter seine Steckdose hat?
    Oder evtl ein Netter Mitbewohner, in Verbindung mit z.B asSchwabe Stromzähler MIXO MID wo du dann an den netten Nachbarn direkt zahlst auch wenn nicht erlaubt ( Strom weiter verkaufen ist nicht zulässig )

    ansonsten hilft nur Fenster auf, Kabel raus..
     
  6. #5 Schnulli, 09.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.249
    Zustimmungen:
    748
    Wie gut kannst du mit dem Vermieter und den anderen Mietparteien? Wenn das Thema auf Vertrauensbasis zu lösen wäre dann wäre ein Zwischenzähler für die Steckdose vielleicht sinnvoll, ähnlich dieser Art

    https://www.amazon.de/REV-Ritter-0515472555-Wechselstromzähler-Zwischenstecker/dp/B008BR6WB0/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1496993869&sr=8-4&keywords=stromzähler+steckdose

    Das grundsätzliche Problem hierbei: ungeeicht und jederzeit umsteckbar. Und das macht die Nebenkostenabrechnung jederzeit anfechtbar. Aber dein Kellerlicht wird dann auch nicht erfasst, was dann stundenlang brennen wird und immernoch von anderen Mietern bezahlt wird.
     
  7. #6 Mr.Ditschy, 09.06.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Miete dir (ggf. kennst du auch jemanden) doch einfach ein Stromaggregat und lass dies ein weilchen laufen, nach den ersten und sicher öfteren Beschwerden wegen Krach wird dein Vermieter sicher schnell seine Umbau-Meinung ändern. :D
     
  8. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    632
    Oder er untersagt es dann einfach, mahnt dich ab und die Cops senden dir noch ne nette Anzeige wg Lärm und evtl wg Gefährdung 3ter durch Abgase

    Der Umbau, um es gerecht zu gestalten für alle Mieter kann gut u gern mal 1-2k€ kosten oder auch mehr je nachdem wie viele Räume es sind , wie die Anlage an sich aufgebaut ist usw..
     
    xeno und Neige gefällt das.
  9. #8 Mr.Ditschy, 09.06.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Warum, der Vermieter sagte doch extra, dass er eine andere Stromquelle suchen sollte ... das passt dann ja nicht.
     
Thema: Stromquelle für die Werkstatt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stromquellen in der werkstatt

    ,
  2. Werkstatt einrichten strom

    ,
  3. strom einrichten kleine werkstatt

Die Seite wird geladen...

Stromquelle für die Werkstatt - Ähnliche Themen

  1. 2 Stromquellen für ein Gerät?

    2 Stromquellen für ein Gerät?: Hi, mein Nachbar und ich teilen uns einen Brunnen bzw. nutzen eine Tiefbrunnenpumpe. Da diese relative viel Strom verbraucht, soll jeder den...
  2. Weitere Stromquelle von Lichtschalter verlegen

    Weitere Stromquelle von Lichtschalter verlegen: Moin. Ich suche Hilfe bei unserer Bad-Elektrik. Vom Sicherungskasten (Fi) wurde ein 3-adriges Strom Kabel in die Dose für den Lichtschalter...
  3. Werkstatt nachträglich dämmen?

    Werkstatt nachträglich dämmen?: Moin liebe Handwerker, ich habe nun meine Werkstatt komplett umgebaut und modernisiert. Sie soll also Treffpunkt fürs Bierchen und auch als...
  4. Ausstattung einer Werkstatt

    Ausstattung einer Werkstatt: Guten Abend Zusammen, Wie sieht eure Werkstatt aus? - Ich wollte mich mal erkundigen, was ihr alles in eurer Werkstatt habt. [IMG] Liebe Grüße!
  5. Kaufberatung Einrichtung Werkstatt

    Kaufberatung Einrichtung Werkstatt: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum. Da ich mit meiner Frau im Sommer in ein renovierungsbedürftiges Einfamilienhaus ziehe möchte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden