Stromausfall...

Diskutiere Stromausfall... im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Gestern Abend kurz nach 22 Uhr ging bei uns der Fernseher aus. Wollte ihn wieder an schalten, das Bild vom Hersteller kam, unten die Leiste 1....

  1. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.472
    Zustimmungen:
    710
    Gestern Abend kurz nach 22 Uhr ging bei uns der Fernseher aus. Wollte ihn wieder an schalten, das Bild vom Hersteller kam, unten die Leiste 1. Programm....dann wurde der Bildschirm wieder dunkel. Dachte, jetzt hat er es hinter sich...

    Heute morgen hab ich es nochmal probiert und er ging wieder.

    Im Laufe des Tages hab ich dann gehört, dass es durch den Schneefall in vielen Kreisen es zu Stromausfall kam, welcher 4,5 Std. angehalten hat.

    Das komische nur, unser Licht brannte.

    Wir haben ja seit ca. 3 Wochen die PV Anlage mit Batterie. Die war gestern am Abend noch mit 2,3 kw voll, Stromabnahme lag bei ca 0,3 kw. Ich denke, , das der Strom dann von der Batterie kam?

    Aber wieso ging der Fernseher dann aus?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stromausfall.... Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    672
    Ihr hattet wohl keinen Stromausfall. Habt ihr Kabelfernsehen? Dann ist wohl beim Anbieter irgendwas ausgefallen.

    Deine Batterie-Eigenversorgung schaltet sich bei einem externen Stromausfall auch ab. Da gibt es dann evtl. eine Notstrom-Steckdose dran, die man nutzen kann.
    Sonst würde deine Anlage ja rückwärts das ganze Ort versorgen wollen ;)
     
  4. #3 Maggy, 29.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2020
    Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.472
    Zustimmungen:
    710
    Doch, fast der ganze Westerwaldkreis. In den E-Werken kam es zu sogenannten Springleitungen, bedingt durch den Sturm und den Schneefall hüpften die Leitungen und schwangen hin und her, so daß es zu Berührungen kam, welche einen Kurzschluss verursachten.

    Stand gestern um Netz und heute in der Zeitung.

    Obwohl mich das bei Vodafone auch nicht wundern würde.

    https://www.ww-kurier.de/artikel/88172-hintergruende-zum-stromausfall-im-westerwald
     
  5. GESBB

    GESBB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    41
    Bei einem PVA Akku normal, denn dafür sind diese ja vorgesehen.;)
    Du verwechselst scheinbar Leistung (kW) mit Energie (kWh), was für 99,8% der Fälle zutrifft.
    Weil er offensichtlich mehr Leistung benötigt, als der Akku bereitstellen kann. Wie Dein Strommanagement insgesamt aussieht, weiß ich nicht. Vielleicht gibt es leistungsbezogen, geordnete Stromkreise, die je nach Bedarf versorgt bzw. abgeschaltet werden. Licht benötigt idR wenig Leistung. WP, Kochherde, Mikrowellen, Wasserkocher, TK etc. dagegen viel.:(
     
    Maggy gefällt das.
  6. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.472
    Zustimmungen:
    710
    @GESBB Leuchtet mir alles ein. Aber das der Fernseher viel Strom frist glaube ich nicht. Der ist Max. 5 Jahre alt. Das müßte ich dann ja auch sehen.

    Man sieht genau, wenn der Herd, Backofen oder die Kaffeemaschine an gemacht wird. Finde das interessant und weiß jetzt langsam wo unser Strom hin geht.

    Wir haben ohne das groß Geräte an sind eine Last von 0,2 bis 0,7 kWh. Meistens jedoch 0,3 kwh. Wobei ich mich schon frage, was da gerade angesprungen ist, wenn der Stromverbrauch auf 0,7 kWh rauf geht.

    Wir können uns auf eine Internetseite einwählen und in Echtzeit schaun, was gerade passiert.

    Höhe der Last
    Wieviel in Batterie geht
    Und was ins Netz eingespeist wird.

    Es gibt ja einige Geräte die irgendwie immer laufen. Kühl- und Gefrierschränke, Heizung, Standby TVS, Radios, Teichpumpe, Überwachungskameras...

    Der Installateur meinte wir könnten mal alles vom Netz nehmen und Stecker für Stecker wieder rein machen. Dann hätten wir bald raus wo es Stromfresser gibt. Das meiste braucht der Durchlaugerhitzer, dann werden über 16 kWh angezeigt. Gut, das der Mieter keine Stunde duscht :)
     
  7. GESBB

    GESBB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    41
    Was meinst Du damit, Leistung oder Energie?
    Die jeweiligen, individuellen Leistungserfordernisse kannst Du den jeweiligen, spezifischen Aufklebern entnehmen.;)
    Was sind denn "Stromfresser"? Geringer Leistungsbedarf, aber hohe zeitliche Belastung, oder hoher Leistungsbedarf mit geringer zeitlicher Beanspruchung?
    Energie ist stets das Integral = f(P(t) dt.;)
    Mein Avatar ist sicherlich nicht ganz zufällig!;)
     
  8. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    128
    es ist auch vorstellbar, dass von drei Phasen kurzzeitig nur eine ausfällt, dann sind im Haus nur die daran angeschlossenen Stromkreise betroffen.
     
    xeno und Maggy gefällt das.
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.472
    Zustimmungen:
    710
    @GESBB ich befürchte wir schreiben aneinander vorbei....
     
    Spaxoderwas gefällt das.
  10. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    672
    Du bist der Meinung, dass ein PVA Akku das Haus bei einem Stromausfall einfach so weiter versorgt?
     
  11. GESBB

    GESBB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    41
    Insgesamt ist das nur in Abhängigkeit von Leistungsbedarfen einzelner Verbraucher beantwortbar.
     
  12. #11 Schnulli, 02.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    976
    GESBB hat sich hier in seinen Integralen verlaufen ;) denn hier ist alles gesagt



    Nö. Bei Stromausfall schaltet der Wechselrichter ab. Thats it.... Ausser, es gibt irgendwo ne Umschaltung auf Inselbetrieb. Aber das ist bei Maggy sicherlich nicht vorhanden.
     
    xeno gefällt das.
  13. #12 Spaxoderwas, 02.03.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    129
    Hallo,
    wenn es eine Umschaltung auf Inselbetrieb geben würde, müsste die ganze Anlage ja dreiphasig aufgebaut sein. Das Haus müsste komplett mit allen Phasen und dem Nullleiter umgeschaltet werden, wie es VDE bei Notstromeinspeisung vorschreibt. Mag es geben, erscheint mir aber sehr aufwändig, allein die Umschalteinrichtung müsste ja schon für dicke Ströme ausgelegt sein.
    Dazu kommt noch, dass die Wechselrichter i.d.R. viel zu klein sind, um ein Haus dauerhaft und allein zu versorgen.

    Gruß
     
    Sulzknie gefällt das.
  14. #13 Schnulli, 02.03.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    976
    Für Notfälle würde ja die erwähnte Steckdose am Wechselrichter ausreichen, sowas gibt es ja. Von da ausgehend ließe sich ja ggf. ein separates "Mini-Stromnetz" aufbauen, wo man mal wichtige Dinge dann bei Bedarf anschließen könnte. Allerdings denke ich, Deutschland ist da insgesamt eher Ausfallsicher. So klassische Erdbebenregionen... da könnte es tatsächlich sehr sinnvoll sein.
     
  15. #14 Spaxoderwas, 02.03.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    129
    Hallo,
    @Schnulli ,
    ich habe da gerade mal nachgeschaut, Steckdose ist keine vorhanden, wohl aber die Möglichkeit, eine Steckdose anzuschließen.
    Es ist sicherlich so, das Deutschland, was Stromausfälle angeht, eher entspannt dasteht.
    Aber darin liegt auch das Problem, weil wir hier diese guten Verhältnisse haben, ist auch niemand wirklich auf Ausfälle vorbereitet. Ich hab Verwandtschaft in USA, die zucken nicht mal, wenn der Strom weg ist. Die gehen in die Garage, schmeißen ihren Jockel an und gut ist.
    Gruß
     
    Maggy gefällt das.
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.472
    Zustimmungen:
    710
    Unser Sonnengott kommt ja nochmal, dann frag ich den.
    Ich kann mir nicht vorstellen das alle keinen Strom haben nur wir.
     
  17. #16 Schnulli, 02.03.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    976
    Evtl. nur ein Teilausfall und du warst nur von Spannungsschwankungen betroffen. Das fehlende Fernsehbild könnte mit Stromausfall beim Kabelnetzbetreiber zusammenhängen.

    deine Anlage "darf" aus Sicherheitsgründen gar nicht ohne weiteres dein Haus mit Strom versorgen. Man denke nun an den armen Bauarbeiter der den Strom in eurer Straße abschaltet und an eurem Hausanschluss herumbasteln will. Dann bekäme er beim Basteln an eurem Hausanschluss ggf. von deiner Photovoltaikanlage einen Stromschlag - obwohl er eigentlich den Strom abgestellt hat.
     
  18. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.472
    Zustimmungen:
    710
    Aber JETZT holt sich der Hausanschluss den Strom von der Batterie. Das sehe ich... frag mich da wirklich, warum soll das in der Nacht anders sein....
     
  19. #18 Spaxoderwas, 02.03.2020
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    129
    Hallo,
    der Wechselrichter Deiner Solaranlage ist mit dem Netz synchronisiert und „zusammengeschaltet“ , die Anlage braucht das Netz. Fällt das Netz aus, trennt sich der Wechselrichter sofort ab. Bei einigen Anlagen ist in diesem Zustand ein Notstrommodus gegeben, aber nur über eine separate Steckdose in der Anlage. Das kannst Du aus der Spezifikation der Solaranlage rauslesen. Ich betreibe eine E3DC , die hat keine Steckdose, aber die Möglichkeit eine Steckdose anzuschließen.
    Sollte es etwas anderes geben, ist mir das nicht bekannt, eine richtige Umschalteinrichtung wäre technisch anspruchsvoll.
    Und wie bereits geschrieben, sind bei fest installierter Umschalteinrichtung auf Notstrombetrieb diverse VDE Vorschriften zu beachten.
    Gruß
     
    xeno und Maggy gefällt das.
  20. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.472
    Zustimmungen:
    710
    Wobei wir die Anlage schon reklamieren wollten... es scheint noch zu wenig die Sonne. Aber ob das geht???;)
     
  21. #20 Schnulli, 02.03.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    976
    Lag im Zubehör kein Wolkenschieber dabei? :D
     
    GESBB und Maggy gefällt das.
Thema:

Stromausfall...

Die Seite wird geladen...

Stromausfall... - Ähnliche Themen

  1. Stromausfall durch Regen - bitte um Hilfe

    Stromausfall durch Regen - bitte um Hilfe: Hallo, es hat hier gerade stark geregnet und blöderweise habe ich die Lampe außen im Garten eingeschaltet. Diese war nicht Wasserdicht. Ich hatte...
  2. Bosch Logixx 7 Nach Stromausfall

    Bosch Logixx 7 Nach Stromausfall: Hallo Zusammen, ich habe einen Bosch WVH28540 Waschtrockner Logixx 7 und gestern Abend mitten im Waschgang ist bei mir in der Altbauwohnung die...
  3. Hauswasserwerk: Pumpe durch Stromausfall defekt?

    Hauswasserwerk: Pumpe durch Stromausfall defekt?: Hallo, ich habe ein Hauswasserwerk mit einer Pumpe die außen in einem 2 Meter tiefen Pumpe mit einwr noch tieferen Saugleitung Wasser in einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden