Steinriemchen auf Spanplatte o.Ä.

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von La86, 23.11.2013.

  1. La86

    La86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin dabei folgendes zu bauen:

    Tv rack.jpg

    und Habe jetzt Steinriemchen hier liegen (recht schwer, da sie keine Gfk-Nachbildung sind) und möchte dieses umgedrehte L konstruieren. Eigtl hatte ich vor eine Spanplatte oder MDF zu verwenden, um einen schlanken Aufbau zu erreichen, da dahinter noch CD-Regale einschiebbar sein sollen, aber der nette Verkäufer meinte, dass das nur eine kurze Haltbarkeit hätte (weshalb sie es bei ihren Aufstellern machen könnten).
    Nun ist die Frage - stimmt das? Was wären die Alternativen? Rigips wäre ja kein Problem, aber da habe ich mit der Aufbaudicke vllt Probleme, wegen der Regale, die ja noch dahinter sollen.

    Vllt habt ihr ja Ideen oder Anleitungen Parat. Ich würde mich sehr freuen,

    Dave
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 23.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Sicherlich kann man auf Holz und MDF fliesen (Fliesentisch nie gesehen?). Vielleicht meinte er in Badräumen, dann hat man immer ein Problem mit der Feuchtigkeit. Wenn man sicher gehen will, daß die Holzplatten nicht aufquellen, dann kann man diese vorher noch mit einem sperrenden Grundierung versehen oder statt Fliesenkleber einen Montagekleber flächig (dichtend) auftragen. Ansonsten Flexkleber und -fuge verwenden. Statt MDF lieber OSB - quellt nicht so. Dann geht dat schon ;)
     
  4. La86

    La86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Er meinte ja nicht, dass es generell nicht hält, aber eben nicht lange, da das Holz zu sehr arbeitet. Ich möchte halt wirklich nicht, dass eine der schweren Steinfliesen auf meinen Verstärker o.Ä. fällt, deswegen würde ich lieber einen sicheren Untergrund wählen.
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 23.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    MDF quellt nur, arbeitet nicht wie richtiges Holz. OSB gibt es auch lackiert, das ist dann praktisch versiegelt.

    Alternative wären Leichtbetonsteine, gibt es ab 5cm Stärke, dann halt mauern ;)
     
  6. La86

    La86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja bekomme ich da auch eine ordentliche Haftung hin? Daran hatte ich auch bereits gedacht, aber die Oberfläche ist ja schon sehr glatt.
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 23.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Mit Montagekleber kein Problem.
    Den Fliesenkleber vorher "aufkratzen", dünn auftragen und trocknen lassen, dann erst richtig Kleber aufbringen, "doppelt buttern", also beide Seiten überkreuz mit Flexkleber mit der Traufel/Zahnspachtel aufstreichen ;)
     
  8. #7 123harry, 24.11.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Nimmst einfach die Gipsgebundenen von Fermacell,die gibt es ab 1cm dicke,und zum Kleben gibt es auch was bei der Firme.
     
  9. La86

    La86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    OSB-Platte mit Klebt&Dichtet von Würth wäre halt eine sehr saubere Lösung im Wohnzimmer... oder hält das nicht gut genug/sind da die Steinriemchen vllt zu schwer?

    Grüße,
    Dave
     
  10. #9 harekrishnaharerama, 24.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Dann verrate uns doch mal die Dimensionen (Abmessung, Gewicht) der Riemchen ;)
     
  11. La86

    La86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Verarbeitung Fugenlos
    Wandstärke 15 mm - 20 mm
    Höhe 15 cm
    Länge (von-bis) 55 cm - 60 cm
    Flächengewicht 42,42 kg/m²

    also schon recht happig, aber die wand soll ja nicht komplett belegt werden.
     
  12. La86

    La86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
  13. #12 harekrishnaharerama, 24.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Dicke OSB- oder Powerpanelplatte
     
  14. La86

    La86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Dann am besten OSB- sauber zu verarbeiten.

    Noch ein paar Verfahrensfragen:

    - Oberfläche vorher anschleifen?
    - Klebt+Dichtet einfach nur in Streifen aufbringen?
    - noch vorher mit "Klebt+Dichtet HaftPlus Kunststoff/Holz/Stein" vorbereiten?

    Vielen Dank für die viele Beteiligung!

    Dave
     
  15. #14 harekrishnaharerama, 25.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Anschleifen kann nicht schaden.

    Bei so schweren Steinen wird das Kleben schwierig werden. Ich würde die Steine beinahe in Mörtel setzen, ja regelrecht mauern und immer schauen, ob die nächste Lage schon gesetzt werden kann, ohne daß das ganze den Halt verliert. In dem Falle vorher eine Schicht Mörtel auf der Osb vorher aufkratzen und trocknen lassen ;)
     
Thema: Steinriemchen auf Spanplatte o.Ä.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. riemchen auf holz kleben

    ,
  2. riemchen auf osb kleben

    ,
  3. klinker auf holz kleben

    ,
  4. riemchen klinker auf holz kleben,
  5. gips verblender auf spanplatte,
  6. verblendsteine auf rigips oder Spanplatte,
  7. verblender auf holz kleben,
  8. riemchen.auf Holz,
  9. kann man auf feuchtraum spanplatten riemchen klebe,
  10. riemchen auf holzfaserplatten,
  11. wandverblender auf mdf,
  12. verblender riemchen Holz ,
  13. wanverblwnder auf mdf,
  14. klinkerriemchen osb platten,
  15. steinverblender auf rigips oder pressspanplatte,
  16. verblender auf holz anbringen,
  17. steinriemchen dünn,
  18. verblender an holzwand,
  19. verblender auf holz,
  20. gips verblender auf osb,
  21. climax holz riemchen,
  22. klinkerriemchen auf holz kleben,
  23. riemchen kleben mdf,
  24. wie kann ich auf Holz riemchen verkleben,
  25. wie klebe ich verblendsteine auf Spanplatten
Die Seite wird geladen...

Steinriemchen auf Spanplatte o.Ä. - Ähnliche Themen

  1. Spanplatte wasserdicht?

    Spanplatte wasserdicht?: hi, mit was muss ich eine Spanplatte streichen, damit sie wasserdicht wird? erst Grundierung, und dann? es sollen Aquarien drauf stehen.... lG...
  2. PVC o.ä. auf Fliesen

    PVC o.ä. auf Fliesen: Ein sehr rustikaler Fliesenboden in der Küche (raue Fliesen, schwer zu reinigen, Fugen bis 3mm tief und 10mm breit) soll vorübergehend...
  3. Tragfähigkeit von OSB-Platten/Spanplatten

    Tragfähigkeit von OSB-Platten/Spanplatten: Ich möchte ein Regal in einer Nische bauen. Getragen werden sollen die Böden (115cm x 50cm) von einem dreiteiligen Rahmen aus gehobelten...
  4. 1,5m hohe Trennwand mit Rigips/ Spanplatte bauen

    1,5m hohe Trennwand mit Rigips/ Spanplatte bauen: Guten Abend zusammen, Ich möchte gerne eine ca. 1,5m hohe Trennwand in mein Schlafzimmer bauen, welche dann nur an der Unterseite ( Fußboden )...
  5. Boden in Gartenhaus erneuern! Spanplatte oder besser nicht?

    Boden in Gartenhaus erneuern! Spanplatte oder besser nicht?: Hallo liebe Forums-Gemeinde! Ich möchte bzw. muss in meinem Gartenhaus den Boden erneuern. Dieser ist zum einen nicht mehr eben, sondern etwas...