Statik eines gemauerten Schuppens

Diskutiere Statik eines gemauerten Schuppens im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich möchte das Fundament eines gemauerten Schuppens von außen abdichten. Der Schuppen ist mit 12er Ziegelsteinen gemauert, ist ca...

  1. #1 Doloro, 17.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2019
    Doloro

    Doloro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich möchte das Fundament eines gemauerten Schuppens von außen abdichten.
    Der Schuppen ist mit 12er Ziegelsteinen gemauert, ist ca 2,5m hoch, hat ein Flachdach aus Stahlträgern und Beton. Länge beträgt 4m und Breite 2,5m.
    Wenn ich das Streifenfundament von außen freilege, muss ich mir bei solch einem Gebäude Sorgen um die Statik machen? Kann ich das Fundament komplett freilegen oder nur stückweise?

    (innen wurde das Fundament bereits freigelegt, dort waren Platten direkt auf dem Erdreich)[​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. #2 Werner.M, 17.07.2019
    Werner.M

    Werner.M Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    3
    Du kannst erst mal innen an einer Stelle eine Probeschachtung machen um zu sehen was und wie das Fundament gebaut wurde.
    kannst ja dann mal ein bild davon einstellen dann sieht man weiter..
     
  4. #3 omega2031, 17.07.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    62
    Was ist von außen abdichten? Willst du eine Noppenbahn verlegen an der Außenseite der Grundmauer? Da hat mir ein verwandter pensionierter Maurer zu 20 cm Tiefe der Noppenbahn geraten, wenn man sowas macht.

    Ich nehme an, die Mauern haben keine Abdichtung und deswegen willst du die Feuchtigkeit in den Wänden reduzieren? Und wahrscheinlich den Boden abdichten und betonieren, oder?

    Wahrscheinlich wird das Fundament höchstens 15 cm dick sein, wenn schon die Mauern nur 12 cm dick sind.

    Wenn ich sowas sehe, da käme ich in Versuchung alles wegzureißen und gescheit neu aufzubauen. Ist halt auch eine Geldfrage.
     
  5. Doloro

    Doloro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab nicht erwähnt, dass besagter Schuppen ein Anbau zu unserem Reihenmittelhaus von 1916 ist, also abreißen ist nicht. Der Nachbar besitzt die andere Hälfte des Schuppens.

    Und ja, das meine ich mit "von außen" abdichten. Bitumenschicht, Dämmung, Noppenbahn... Und innen ein Boden rein mit Folie, Dämmung, Beton usw.
    (Wobei mir jemand im Baumarkt sagte, dass Dämmplatte + Noppenbahn nicht sein muss... "entweder oder")

    Die Frage drehte sich aber mehr um die Statik... kann ich so ein Fundament komplett freilegen, innen und außen? Oder werden so "dünne" Wände dann instabil?
    Ich tendiere momentan eher dazu, von außen in Abschnitten zu arbeiten, also 1-2m freilegen, abdichten, zuschütten und dann den nächsten Abschnitt.
     
  6. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    607
    Also wenn Du das mal googels hast Du keine Fragen mehr... fundament komplett freilegen gefahren
    Nur Stückweise aufgraben und vorher innen wieder schließen.
     
  7. #6 omega2031, 18.07.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    62
    Also ich habe bei unserem Schuppen mit 26 cm dicken Betonziegelwänden und circa 50-70 cm tiefem Fundament(verschieden, weil eine Mauer nichts trägt->weniger tiefes Fundament) bis auf 40 cm aufgegraben und eine Noppenbahn angebracht, danach mit Erde wieder zugegraben. Nochmal würde ich das nicht so machen, weil die Erde vorher verdichtet war und nachher schafft man diese Dichtheit nicht mehr.

    Die Frage ist, wie tief ist das Fundament? Mir hat ein verwandter Maurer dazu geraten nur 20 cm tief zu graben für die Noppenbahn. Vielleicht damit probieren und die Ergebnisse abwarten?
    Für die Mauer wäre eine chemische Feuchtigkeitssperre eine Möglichkeit. Bei den dünnen Mauern macht meiner Meinung nach eine Dämmung, egal wo und welche, wenig bis keinen Sinn. Bei Betonziegeln, die sind bei diesen Bauten üblich, ist die Dämmung ohnehin gleich null, außer mit Styropor. Oder wurde das mit Tonziegeln gemauert?
     
Thema:

Statik eines gemauerten Schuppens

Die Seite wird geladen...

Statik eines gemauerten Schuppens - Ähnliche Themen

  1. Gemauertes Hochbeet

    Gemauertes Hochbeet: Hallo zusammen, es betrifft zeitgleich mehrere Bereiche, ich hoffe ich bin nicht allzu verkehrt hier und man kann mir weiterhelfen :) Ich plane...
  2. Statik für Terrassenüberdachung aus Holz

    Statik für Terrassenüberdachung aus Holz: Hi, aus Ambition und Leidenschaft zum Holz plane ich eine Terrassenüberdachung aus alten Holzbalken, die ich aus einem alten Dachstuhl habe. Die...
  3. Gemauerte Zaunpfosten Sanieren?!

    Gemauerte Zaunpfosten Sanieren?!: Guten Tag Haben uns vor einem Jahr ein Haus gekauft Bj.:1950. Nun haben wir nach umbau des Vorgartenzaunes festestellt dass das Eingangstor sich...
  4. "statik" beim möbelbau

    "statik" beim möbelbau: Hi, ich bin gerade dabei mein Auto zu einem Wohnmobil auszubauen (Bett, Regal). Dabei stellt sich mir die Frage auf welche Art und Weise ich die...
  5. Freigelegter gemauerter Schornstein sandet und kreidet

    Freigelegter gemauerter Schornstein sandet und kreidet: Moin, In unserem alten Haus (ca. 1890 - Fachwerk-/ Tonziegelbauweise) habe ich einen mit roten Tonziegeln gemauerten Schornstein freigelegt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden