Stahlzargen bündig verputzen

Diskutiere Stahlzargen bündig verputzen im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich bin gerade bei der Sanierung meines Elternhauses. Vor folgendem Problem stehe ich momentan: Im ganzen Haus sind Stahlzargen verbaut...

  1. tom7

    tom7 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin gerade bei der Sanierung meines Elternhauses. Vor folgendem Problem stehe ich momentan:

    Im ganzen Haus sind Stahlzargen verbaut die bündig verputzt sind, teilweise steht der Putz etwas über (1-2mm). Die Wände waren alle tapeziert, dadurch war ein sauberer Abschluss zur Zarge gegeben. Unter der Tapete bestehen im Putz am Übergang zur Zarge teils Risse und der Lack der Zarge wurde damals unsauber auch auf Bereiche des Putzes aufgetragen.

    Ich möchte die Zargen nun neu lackieren und die Wände direkt streichen. Dazu überlege ich den Putz rund um die Zargen etwas zu entfernen und den Übergang danach frisch zu verspachteln. Leider haben die Zargen keine Abziehkante weshalb ich mich frage wie ich am besten vorgehe?

    Hilfsleisten als Anschlag montieren und wieder bis zur Zarge spachteln? So werden sich aber vermutlich wieder Risse bilden?

    Einen schmalen Spalt lassen (wie wird der aber gleichmäßig) und mit Silikon füllen? Oder mit Silikon T-Profilen, die den Bereich überbrücken, arbeiten?

    Renovierungszargen schließe ich eigentlich aus.

    Da mir Praxiserfahrungen fehlen, würde ich mich sehr über Tipps freuen, wie man so etwas am besten angeht.
    WP_20160808_19_07_03_Pro[1].jpg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    286
    Tus nicht (Putz entfernen), das sieht doch noch super ordentlich aus bei dir und du würdest es vermutlich nur viel schlimmer machen.

    Ich würde die Zargen gut anschleifen, absaugen und mit Alkohol reinigen und entfetten und dann mit Alkydharzlack lackeren, mit Pinsel und Rolle. Genau so hab ich das grade gemacht bei mir und es ist ganz gut geworden. Den Putz rundrum hab ich auch mit gestrichen (seidenmatt weiß RAL9010) wie bei dir auf dem Bild. Später wird dann bis an die Zargen Glattvlies tapeziert.

    Wände direkt streichen würde ich im Altbau besser nicht machen.
     
  4. tom7

    tom7 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort!
    Vielleicht sollte ich das mit dem tapezieren doch nochmal überdenken. Am effektivsten vom Zeitaufwand her und vielleicht auch am schönsten wird so vielleicht wirklich.

    Ich bin vom erneuten tapezieren nur etwas abgekommen, da man oft hört, dass gerade in Altbauten mit schlechter Wärmedämmung Tapeten bauphysikalisch nicht gerade optimal sind.
    Weshalb rätst du generell vom direkten Ausmalen der Wände in Altbauten ab? Wegen dem Arbeitsaufwand den man vorher hat um die Wände in einen entsprechenden Zustand zu bringen oder hat das noch weitere Gründe?
     
  5. #4 xeno, 09.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2016
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    286
    Auf dem Foto sieht man die drei Zargen, die Linke und die in der Mitte hab ich danach nochmal lackiert, jetzt bin ich ganz zufrieden. Auf dem zweiten Bild sieht man die eine Zarge nochmal an den Rändern, bessere Bilder hab ich leider keine gemacht vom Lackieren.

    Ich bin ja selbst Laie und mach das alles zum ersten mal und fast ohne Hilfe also nagel mich nicht fest ;) Ich rate davon ab wegen dem Arbeitsaufwand um die Wände perfekt glatt zu bekommen, den unterschiedlichen Untergründen, Verfärbungen usw. Und im Altbau treten auch gelegentlich mal kleine Risse auf im alten Putz und unter einer Tapete sieht man die nicht gleich. Wegen dem Klima hab ich atmungsaktives Glattvlies gewählt. Eigentlich mag ich auch Raufaser, aber ich wollte mal was anderes zur Abwechslung...
    Wenn man direkt streicht dann kann man auch nie mehr was anderes machen, sonst muss oft die Farbe wieder runter gekratzt werden. Ich kann auf dem Vlies alles machen was ich will (sogar Dekoputz) und es jederzeit wieder trocken abziehen und neu tapezieren bei Bedarf, das finde ich auch besser.

    Problematisch bei Glattvlies ist, dass der Untergrund dafür eigentlich auch perfekt glatt sein muss. Aber das stört mich nicht so, wenn man da ein paar Unebenheiten sieht. Von meinem Perfektionismus habe ich mich im Zuge der Renovierung auch schon in großen Teilen verabschiedet, das hat keinen Sinn bei einem Altbau... Also ich würde dir tendenziell eigentlich eher zu Raufaser statt Glattvlies raten.

    Bisher hab ich nur zwei Decken tapeziert (siehe Bilder), das gefällt mir ganz gut. Wird natürlich noch gestrichen :)
     

    Anhänge:

  6. tom7

    tom7 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke, ich werde mir die Vor/Nachteile nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen... :)
     
Thema: Stahlzargen bündig verputzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verputzen oder zargen lackieren

    ,
  2. stahltürzarge entfernen und verputzen

    ,
  3. einputzen von Stahlzargen

    ,
  4. zarge beiputzen,
  5. zarge verputzen,
  6. einputzen von zargen,
  7. stahlzarge putz,
  8. stahlzarge verputzen
Die Seite wird geladen...

Stahlzargen bündig verputzen - Ähnliche Themen

  1. Schiefe Wand beim Verputzen ausgleichen?

    Schiefe Wand beim Verputzen ausgleichen?: Hallo, ich möchte eine Wand verputzen die leider etwasch schief geraten ist (Maurer hat gepfuscht) und Frage mich ob ich die Wand zwangsweise...
  2. Blumenkübel verputzen

    Blumenkübel verputzen: Hallo zusammen, ich erhoffe mir aus diesem Forums etwas benötigte Hilfe. Ich habe im März 2016 größere Blumenkübel aus ytong Steinen gebaut....
  3. Nur drei von vier Wänden verputzen

    Nur drei von vier Wänden verputzen: Hallo zusammen, ist es möglich in einen Raum erst mal nur drei Wände statt gleich den ganzen Raum zu verputzen? Hintergrund ist der, dass wir...
  4. Perimeterdämmung/Dämmplatten verputzen, Anschluss Pflaster/Boden

    Perimeterdämmung/Dämmplatten verputzen, Anschluss Pflaster/Boden: Hallöchen, ich würde vor dem Winter gerne noch die aus dem Erdreich ragende Perimeterdämmung verputzen. Mir ist aber unklar, wie der Anschluss an...
  5. Wand verputzen

    Wand verputzen: Moin, das ich meinen Flur neu Tapezieren will kam beim entfernen der alten Tapete der Putz mit runter. Nicht die ganze Wand aber schon ein gutes...