Stahl Kellertür geht nicht auf

Diskutiere Stahl Kellertür geht nicht auf im Fenster und Eingangstüren Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen. ich heiße Björn bin 39 und habe letzten Monat ein Haus gekauft :) Nun zu meinem Problem. Die Stahlkellertür lässt sich nicht...

Björn82

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
5
Hallo zusammen. ich heiße Björn bin 39 und habe letzten Monat ein Haus gekauft :)

Nun zu meinem Problem. Die Stahlkellertür lässt sich nicht öffnen. Der Schlüssel lässt sich eine halbe umdrehung in beide Richtungen drehen, dann ist der widerstand zu groß. das schloss öffnet nicht. Ich habe WD40 probiert, an der Tür gehebelt, gedrückt, gehoben aber nichts hat geholfen. Ein Schlüssel ist abgebrochen, einen habe ich noch.

Nun habe ich die idee die Tür auszubauen, wenn es gehen sollte im geschlossenen zustand. Ich habe mal 2 bilder angehangen. ich habe keinen stift oder schraube gefunden, die ich entfernen könnte. die bolzen haben auch keinen innensechskant wie andere. Habe auch vorsichtig versucht die bolzen rauszuschlagen. ohne erfolg.

Ich hoffe mir kann jemand einen tipp geben.

danke und gruß
Björn
 

Anhänge

  • 20211127_155136.jpg
    20211127_155136.jpg
    142,5 KB · Aufrufe: 27
  • 20211127_155151.jpg
    20211127_155151.jpg
    153,7 KB · Aufrufe: 27

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.242
Zustimmungen
1.037
Ort
NRW
Hallo,
selbst, wenn Du die Tür so herausnehmen könntest würde Dir das wohl nicht viel nutzen, sollte da ein Schließzylinder verbaut sein, bekommst Du mit der halben Drehung diesen nicht heraus und so auch nicht das Schloss.

Gruß,
 

MrHans

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2020
Beiträge
751
Zustimmungen
119
Ort
HD
schloß ausbauen (lassen).
 

Björn82

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
5
vielleicht kann trotzdem noch jemand was zum ausbau des federbandbolzens sagen
 

Björn82

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
5
weist du wie? kann man das selber machen, oder brauch man spezialwerkzeug? Schlüsseldienst wäre die letzte option wenn ich nicht weiter komme
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.242
Zustimmungen
1.037
Ort
NRW
Die Farge wäre, das geht aus deine Fragestellung nicht heraus, soll die gesamte FH Tür entfernt werden und etwas Neues da herein oder nur das man wieder öffnen kann, dann könnte man mal mit Schließzylinder ausbohren anfangen.
 

Björn82

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
5
Die Farge wäre, das geht aus deine Fragestellung nicht heraus, soll die gesamte FH Tür entfernt werden und etwas Neues da herein oder nur das man wieder öffnen kann, dann könnte man mal mit Schließzylinder ausbohren anfangen.
ja ok. das ist nicht wirklich durchgekommen.
ich möchte die tür gerne mit kleinstem finanziellen aufwand wieder funktionstüchtig machen.

ich mache morgen mal ein bild vom schloss. dann kann vielleicht jemand sagen ob aufbohren hier hilft. kanns mir noch nicht vorstellen aber lasse mich gern überzeugen :)
 

Hans.Erwin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2021
Beiträge
651
Zustimmungen
209
Zylinder aufbohren, neuen einsetzen.
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.832
Zustimmungen
1.381
Ort
Mainz
Was soll Zylinder aufbohren denn bringen? Er hat doch den passenden Schlüssel und es lässt sich damit auch nicht schließen. Das wird sich durch das Entfernen des Zylinders vermutlich nicht ändern.
 

Björn82

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
5
habs grade mal gegoogelt. es ist ein buntbartschloss.
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.242
Zustimmungen
1.037
Ort
NRW
Er hat doch den passenden Schlüssel und es lässt sich damit auch nicht schließen.
Ja den hätte er auch noch abbrechen können, dann ausgebohrt und dann mit einem Dietrich da etwas fester herangehen können, hat sich aber ja erledigt, man könnte dann jetzt auch noch den Versuch machen mit einem Dietrich, um nicht den noch vorhanden Schlüssel zu beschädigen, vorausgesetzt vom alten abgebrochenen Schlüssel hängt nicht noch der Rest im Schloss.

 

Hans.Erwin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2021
Beiträge
651
Zustimmungen
209
Dann brauchen wir einen Te-100 AVR, brechen die Wand um die Tür herum nieder und kommen so von allen Seiten an die Tür heran.
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
5.242
Zustimmungen
1.037
Ort
NRW
habs grade mal gegoogelt. es ist ein buntbartschloss.
In dem Fall würde man das Schloss auch herausbekommen, wenn man die Aufhängung (Bolzen) rausbekäme, beim Schließzylinder hätte man den erst zerstören müssen, wenn der sich nicht mehr drehen lässt für den Schlosskasten zu entfernen, vorher noch den Türdrücker entfernen.

Noch ein Nachtrag, die FH Türen haben mitunter noch eine "Verriegelung" innen auf der Bolzen Seite dann dürfte es schwierig werden.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    60,6 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

Björn82

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
5
In dem Fall würde man das Schloss auch herausbekommen, wenn man die Aufhängung (Bolzen) rausbekäme, beim Schließzylinder hätte man den erst zerstören müssen, wenn der sich nicht mehr drehen lässt für den Schlosskasten zu entfernen, vorher noch den Türdrücker entfernen.

Noch ein Nachtrag, die FH Türen haben mitunter noch eine "Verriegelung" innen auf der Bolzen Seite dann dürfte es schwierig werden.
danke für den hinweis. falls so eine verriegelung bei mir auch ist, würde mein plan mit den federbandbolzen ausbauen nicht funktionieren.

hier mal bilder vom schloss. ich werde dann mal mit einem dietrich probieren.

danke für die hinweise
 

Anhänge

  • 20211130_152221.jpg
    20211130_152221.jpg
    102,7 KB · Aufrufe: 16
  • 20211130_152217.jpg
    20211130_152217.jpg
    102,1 KB · Aufrufe: 19
  • 20211130_152118.jpg
    20211130_152118.jpg
    98,7 KB · Aufrufe: 18
Thema:

Stahl Kellertür geht nicht auf

Oben