Spüle: Abfluss Loch in der Wand ist nicht dicht.

Diskutiere Spüle: Abfluss Loch in der Wand ist nicht dicht. im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo an alle. Vor etwa einem halben Jahr habe ich einen solchen Abflussschlauch in das Wandloch geschoben und immer mal wieder ein wenig...

  1. ETt

    ETt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle.

    Vor etwa einem halben Jahr habe ich einen solchen Abflussschlauch in das Wandloch geschoben und immer mal wieder ein wenig Feuchtigkeit festgestellt. Anfangs hatte ich noch die Siphondichtung im Verdacht aber mittlerweile ist klar: der verdammte Abflussschlauch in dem verdammten Loch in der Wand ist nicht dicht. An der Mündung läuft Wasser herunter. Anfangs muss es nur ab und zu getropft haben aber mittlerweile läuft die Suppe auch unter der Spüle vor. Nachjustieren half nichts. Ich dachte, der Schlauch sei vielleicht einfach wieder ein Stück heraus gerutscht und habe versucht, ihn durch mehrere Lagen Klebeband von Gaffer- bis Panzertape in diesem Loch halten. Der Mist läuft weiterhin raus. Vor allem wenn mach dem Abwaschen der Stöpsel gezogen wird, geht die Party los. In dem dämlichen Loch ist weder Gewinde noch Dichtung - wie hält so ein Schlauch da drin? Handelt es sich immer nur um ein Hinschieben und Vertrauen haben? Oder kann man da etwas machen?
    Ich würde mich über einen tollen Tipp freuen, denn ich bin ziemlich genervt und esse nur noch auswärts.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Schnulli, 22.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    650
    Ein Foto wäre hilfreich denn nur aus deiner Beschreibung kann man nicht entnehmen, welche Art von Schlauch du in welche Art von Rohr eingesteckt hast....
     
  4. ETt

    ETt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich um den flexiblen Schlauch welcher vom Siphon zum Abfluss in der Wand führt. Also das wo das ganze Wasser das durch Öffnen des Wasserhahns oben in das Spülbecken strömt und abläuft im Endeffekt hin geleitet wird, bevor es im Normalfall in das Rohrsystem hinter der Raufasertapete verschwindet.
     

    Anhänge:

  5. ETt

    ETt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, Ich sehe grade, dass ich den ersten, einleitenden Satz des Textes offenbar versehentlich gelöscht habe. Mit dem wäre es leichter gewesen, zu verstehen, wovon ich eigentlich rede.
     
  6. #5 asconav6, 23.02.2018
    asconav6

    asconav6 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    45
    Ist denn in dem Wandablauf eine Dichtung? Denke mal Du wirst da ein 40er oder 50er HT Rohr in der Wand haben. Da gehöhrt eine Dichtung rein damit der Spülensifon vernünftig abdichtet. Wird bei Dir fehlen.
     
  7. #6 Schnulli, 23.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    650
    Ja, aber leider sieht man auf dem Foto nicht, ob da was fehlt, wegen der interessanten Konstruktion
    Also auseinandernehmen, Dichtung für ein entsprechendes HT-Rohr im Baumarkt besorgen, dort auch gleich anhand eines Rohres anschauen, wie das normalerweise aussehen muss und bei dir einbauen.
     
  8. ETt

    ETt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    danke das werde ich heute mal angehen.
    Aber nochmal zum Verständnis. Gibt es verschiedene Rohrdurchmesservarianten oder nur eine, welche aber eigentlich eine Dichtung hat, die bei mir offenbar fehlt?
     
  9. ETt

    ETt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So, ich habe die liebevolle Konstruktion aufgelöst. Wenn ich das richtig verstehe, dann sollte der ausgefranste Rand eigentlich von so einer kleinen schwarzen Gummidichtung verdeckt sein, in die dann der Schlauch kommt, oder?
     

    Anhänge:

  10. #9 Schnulli, 23.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    650
    Man sieht es auf dem Foto schlecht.
    In dem grauen Plastikrohr muss ziemlich vorne eine schwarze Dichtung sitzen. Wenn die da nicht drin ist dann ist da eine umlaufende Vertiefung ersichtlich, wo die Dichtung normalerweise drin sitzt. So sieht das HT-Rohr mit der schwarzen Dichtung aus
    https://www.hornbach.de/shop/HT-Bogen-DN-50-87-Grad/266284/artikel.html

    Ich hoffe, du hast da jetzt mal keinen Wasserschaden in der Wand fabriziert? Ist da nun Wasser hinter den Gipskarton gelaufen? Das sieht nicht so gut aus.
     
  11. TK63

    TK63 Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2018
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    So wie das aussieht fehlt da das erste Stück HT-Rohr. Da brauchst du dich nicht wundern dass das Flexrohr nicht dicht war. Bist du sicher das die beiden überhaupt richtig zusammen gesteckt waren?
    Da hast du doch bestimmt die ganze Wand nass.
    Das Abwasser ist sehr wahrscheinlich am Rohr im Mauerwerk entlang gelaufen.

    Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
     
  12. #11 Gerold77, 23.02.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    241
    Sieht für mich so aus, als hätte dein Einlaufstutzen kein Gefälle...

    - Dichtung aus dem HT-Rohr heraus nehmen
    - Dichtung und Dichtungssitz im Rohr säubern
    - Kontrolle der Dichtung ob beschädigt (ggf. erneuern)
    - Dichtung wieder einsetzen
    - Stutzen des Flexrohres säubern und und evtl. Gussgrat beseitigen
    - Dichtung und Stutzen mit Gleitmittel (ggf. Spülmittel) einschmieren
    - Stutzen tief ins HT-Rohr einstecken
    - Flexrohr - bei mit Wasser gefülltem Sifon - derart anheben, dass der Einlaufstutzen zum Ablauf hin ein Gefälle aufweist (darf ruhig ein wenig mehr als 2% sein)
    - Flexrohr in dieser Stellung fixieren, z.B. hochbinden mit Kordel oder Klebeband

    - auf Dichtigkeit prüfen.
     
  13. ETt

    ETt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Danke für Eure Antworten. Ich bin zwischenzeitlich im Baumarkt gewesen und habe mir dort so eine schwarze Gummidichtung andrehen lassen, die man angeblich in das Loch steckt um dann den Schlauch in die Öffnung des Gummiteils zu schieben (sieht etwas so aus wie auf dem Bild)

    Der Mann, der mich beraten hat, tat so, als sei das keine große Sache, aber ich kriege das Gummiteil überhaupt nicht in das Rohr in der Wand geschoben. Durchmesser des Rohres in der Wand beträgt 5cm und die Dichtung ist eine 40er/50er - laut Mitarbeiter die richtige für das Rohr. Allerdings befürchte ich, dass ich das Rohr in der Wand beschädige oder zu weit nach hinten drücke, wenn ich diese Gummidichtung mit Gewalt hineinzwinge. Ich werde also nochmal versuchen, so einen kleinen Gummiring einzusetzen und beten, dass das hilft.

    Mir ist zudem aufgefallen, dass das Rohr in der Wand leicht nach oben verschoben wirkt - d.h. es sitzt nicht mittig in dem Wandloch sondern scheint etwas zu weit oben zu sitzen. Das ist sicherlich nicht sehr günstig. Kann man da etwas tun?
     

    Anhänge:

  14. #13 Gerold77, 06.03.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    241
    :eek: Du bist ja immer noch nicht fertig......

    ...dann wäre es jetzt einmal gut zu wissen, welchen Durchmesser eigentlich das Anschlussrohr deines Flexschlauches hat.... :rolleyes:
     
  15. #14 asconav6, 06.03.2018
    asconav6

    asconav6 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    45
    Das Problem ist, wenns ein 50er HT mit Dichtung drin ist, dann passt Deine Dichtung nicht. Es gibt extra HT Rohre die als Wandeinlass gedacht sind, da passt dann Deine Dichtung
     
  16. ETt

    ETt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    :-( Nee.
    Der Schlauch hat mehrere Segmente (ähnlich Bild) und das kleinste ist ca 3,5cm und der größere Teil dahinter hat einen Durchmesser von 5 cm. Eventuell ist das Stück,, das in das Abflussloch soll, dadurch einfach zu lang, weil das Rohr sich recht schnell biegt. Da es offenbar verschiedene Schlauchenden bei Siphons gibt, erwäge ich, einfach ein komplett ein neues Siphon zu kaufen (das oder Pappteller). Ich würde auch einen längeren Schlauch probieren, damit der etwas mehr Spiel hat und die Zugkräfte reduziert werden. Das Gefälle lässt sich ja mit dem Trick von oben ganz gut zurecht werkeln.
     

    Anhänge:

  17. #16 Schnulli, 06.03.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    650
    Das Rohr in der Wand ist ein 50er. Ist eine Ringdichtung dort drin, Ja oder Nein.
    Wenn ja dann nimm eine Säge und mach das dünnere Siphon-Adapterstück ab, so dass der 50er Durchmesser vom Siphon nun direkt in das Rohr in der Wand passt, fertig.

    Hast du die Wand auf Wasserschäden überprüft?
     
  18. ETt

    ETt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ringdichtung habe ich eingesetzt aber das Rohr hält nicht und rutscht raus. Daher habe ich den Gumminippel versucht. Das Wasser ist außen an der Tapete runter und hinter die Spüle gelaufen und hat unschöne Flecken hinterlassen. Da muss also gestrichen , im schlimmsten Fall mit einem Stück Raufaser nachgebessert werden. Ansonsten ist aber kein Schimmel, Feuchtigkeit etc. festzustellen. Das mit dem Absägen ist eigentlich eine coole (kostengünstige) Idee aber ich habe kein gutes Gefühl bei dem Schlauch und würde ihn lieber ersetzen bevor ich hier noch eine Poolparty habe. Versteh ich das richtig, dass ich mir einen einzelnen Flexschlauch mit einer 50er Mündung (ohne das Vorstück) zulegen kann und das dann mit dem Gummiring in dem Abflussrohr hält? Oder brauche ich da jetzt noch irgendein Teil? Gibt es etwas, das man nehmen kann, um die Verbindung zusätzlich sicherer zu machen ? Ich trau dem Ganzen einfach nicht mehr.
     
  19. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Schnulli, 06.03.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    650
    Wenn dein Adapter am Siphon noch zu lang ist, so dass nur das schmälere Teilstück im Rohr sitzt, dann kann es logischerweise nicht halten.

    Du hast also nun ein vollständiges 50er HT-Rohr mit Gummidichtung, wie ich es unter Beitrag 9 dieses Themas verlinkt habe, in der Wand? Dann passt das abgesägte Adapterstück deines Siphons da problemlos rein und hält auch dicht (sofern du die Dichtung richtig herum reingefummelt hast). Den Gummistöpsel aus Beitrag #12 brauchst du dann nicht.
     
  21. #19 Gerold77, 06.03.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    241
    Ich hab schon sowas befürchtet...
     
Thema: Spüle: Abfluss Loch in der Wand ist nicht dicht.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abfluss rohr spüle nasse wand

    ,
  2. spüle anschluss in wand abdichten

    ,
  3. spüle abflussrohr wand

    ,
  4. spüle abfluss language:DE,
  5. abflussrohr spüle language:DE,
  6. siphon nicht richtig in wand geht das,
  7. schlauch siphon in wand,
  8. Abfluss Schlauch siphon rinnt,
  9. spülabfluss da wo es in die Wand geht undicht,
  10. wasserabfluss Loch bad wand,
  11. abflussrohr in der wand verstopft,
  12. dichtung abfluss waschbecken wand,
  13. Zahnpasta verstopft Abfluss,
  14. wasser abfluss küche löcher,
  15. Plastikrohr zur wand leckt aus der wand,
  16. spüle ausbauen loch in wand,
  17. abfluss wand küche ist nicht dicht,
  18. ablauf loch in der Wand,
  19. abfluss flexschlauch,
  20. abfluss küche dicht verstopft,
  21. abfluss wand undicht,
  22. Ablauf in der Wand von der Spüle zu groß,
  23. wie bohrung für abflussrohr durch wand,
  24. waschbecken Wand gummidichtung,
  25. abfluss loch wand
Die Seite wird geladen...

Spüle: Abfluss Loch in der Wand ist nicht dicht. - Ähnliche Themen

  1. Seltsamer Putz an Wänden

    Seltsamer Putz an Wänden: Hallo, wir haben vor ein Haus zu kaufen und einige Zimmer haben diese seltsame Struktur auf den Wänden. Meine Frage dazu, ist es sehr aufwendig,...
  2. Sandiger Putz an Wänden mit Gipsplatten bekleben, was beachten?

    Sandiger Putz an Wänden mit Gipsplatten bekleben, was beachten?: Hallo Gemeinde, bin neu hier und brauche Hilfe. Habe vor in meinem Haus (Bj:1930) die Wände mit Gipsplatten (Rigips, Knauf) vollflächig zu...
  3. Gestrichene Wand Tapezieren und weiteres

    Gestrichene Wand Tapezieren und weiteres: Guten Abend liebe Heim/Handwerker, Ich freue mich den Weg in das Forum gefunden zu haben und hoffe auf eure Hilfe! Folgendes Problem habe ich,...
  4. Wie dicht muss eine Tür eines Geschirrspülers sein?

    Wie dicht muss eine Tür eines Geschirrspülers sein?: Hallo, ich habe da eine Frage zum Thema: Dichtigkeit einer Tür eines Geschirrspülers. Eines Vorab. Ich hatte bisher nur AEG Geschirrspüler....
  5. 4mm Loch schließen?

    4mm Loch schließen?: Hi, ich möchte gerne günstig ein 4mm breites und ca. 10mm tiefes Bohrloch in einer alten Kellertür schließen. Es gibt im Baumarkt hierfür...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden