Split-Klimaanlage selbst einbauen

Diskutiere Split-Klimaanlage selbst einbauen im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hat das schonmal jemand gemacht? Irgenwelche Tipps zur Montage? Welche Geräte mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis sind empfehlenswert?...

  1. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    654
    Hat das schonmal jemand gemacht? Irgenwelche Tipps zur Montage?

    Welche Geräte mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis sind empfehlenswert?

    https://www.klimacorner.de/mundocli...ubehoer-2-6-kw-kuehlen/klimaanlagen/a-100501/
    Sowas in der Art hatte ich mir gedacht. Die könnte im Herbst/Winter nochmal günstiger werden (eilt mir nicht).
    Wichtig ist, dass die Anlage mit Quick Connect (Rohre auf Länge vorgefertigt, mit Schnellverschlüssen und bereits evakuiert) verfügbar ist, damit ich kein Spezialwerkzeug brauche.
    Hat jemand Erfahrungen mit Anlagen von "MundoClima" bzgl. Lebensdauer usw.?

    Ich würde die Klima auch im Frühling/Herbst/Winter zum Heizen verwenden, das ist ja anscheinend recht effizient.

    Es geht bei mir nur um das kleine WZ und das angrenzende SZ soll durch die Tür auch ein bisschen abkriegen.
     
  2. Anzeige

  3. #2 ThomasNord, 17.08.2018
    ThomasNord

    ThomasNord Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Diese Quick Connectoren sind viiiiel zu teuer.
    Ausserdem sind die meist zu lang und der Rest hängt dann hinter dem Aussengerät.

    Ich habe für eine Vakuumpumpe (2-stufig, 1PS), eine Monteurhilfe und ein Bördelgerät von KS Tools knapp 200€ in der Bucht bezahlt.
    Gibt es alles zusammen aber auch bereits für 99€ (natürlich eine Nummer billiger).

    Anleitungen für die Nutzung finden sich ausreichend bei Youtube.
    Viel verkehrt machen kann man da eigentlich nicht.

    Ohne Quick Connector ist es somit (sogar inkl. der Werkzeuge) günstiger und besser und Du bist der Held im Bekanntenkreis.
    Und darfst reihenweise Klimageräte anschliessen.....
     
  4. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    654
    Interessant, kannst du mir dein komplettes verwendetes Werkzeug mal verlinken, das halbwegs etwas taugt?
    Ich wollte mir eben für die einmalige Montage eigentlich kein Werkzeug anschaffen, dass ich dann nie wieder brauche... Aber mal schauen ;)
     
  5. #4 ThomasNord, 25.08.2018
    ThomasNord

    ThomasNord Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Da war der Beitrag fertig und dann das:
    Das posten von externen Links ist erst ab einer Anzahl von 10 Beiträgen erlaubt......

    Musst somit selbst bei ebay suchen....

    Mit Vakuumpumpen kann man auch viele andere Spielereien machen (Marinieren von Grillfleisch etc.).
    Und das Bördelset von KS Tools beinhalten auch Muffenformen.
    Somit kann man damit Kupferleitungen ohne Fittinge verbinden.
     
  6. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    654
    Die genauen Bezeichnungen/Suchbegriffe würden mir auch reichen ;)
     
  7. #6 ThomasNord, 25.08.2018
    ThomasNord

    ThomasNord Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Die Pumpe ist eine zweistufige mit 9CFM und 1PS.
    Gab es für 106,99€.
    Das Bördelgerät von KS Tools war mit 61,5€ dabei.
    Und die 4-Wege Monteurhilfe mit 42,99€.
    Alles inkl. Versand und alles bei ebay.
     
    xeno gefällt das.
  8. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    654
    Klimaanlage noch vor dem Winter erfolgreich eingebaut :)
    So ganz trivial ist das aber alles nicht. Ich habe mich jedenfalls vorher über mehrere Wochen lang in das Thema eingelesen (total interessant).
    Die Montage hat länger gedauert als gedacht, aber dafür habe ich jetzt ein mit 3,4kW klimatisiertes Schlafzimmer :)

    @ThomasNord Wie hast du denn den Restdruck im mbar-Bereich beim Vakuum ziehen gemessen? Oder hast du einfach so auf gut Glück die Pumpe dran gehängt?
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.361
    Zustimmungen:
    684
    Echt? Neidvoll in deine Richtung schiele.....
    Was hat dich der Spaß nun gekostet? Kannst du im Sommer die Türe öffnen und WZ mit klimatisierten?

    Ich liebäugel da ja auch mit... Nur ein Gerät würde hier nicht reichen. Ich seh das mit dem Ofen. Selbst wenn alle Türen offen kommt die Wärme nicht richtig in den anderen Räumen an.

    Unser Standgerät kann da ja nicht mit halten. Wobei ich da schon dankbar für war.
     
  10. #9 ThomasNord, 18.10.2018
    ThomasNord

    ThomasNord Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Hi und Glückwunsch zur Kälte.
    :)

    Genaue Prüfung Restdruck?
    Gar nicht...
    Ich hatte erst einmal 5 min. gepumpt und dann ca. eine Stunde geprüft, ob sich was an der Anzeige ändert.
    Und dann noch einmal 30 min. laufen lassen.
    Könnte man auch länger laufen lassen.
    Sinn ist hier ja, dass die Feuchtigkeit raus kommt.
    Die Profis spülen mit getrocknetem Stickstoff und wir müssen eben die Pumpe laufen lassen.

    Vielleicht wird das auch alles überbewertet.
    Im Süden installieren die die Dinger häufig auch ohne Pumpe.
    Einfach aufdrehen und warten, bis das Kühlmittel rauskommt und dann das Ventil schliessen.
    Dann sollte ein grosser Teil der Luft draussen sein - die Feuchtigkeit wohl nicht.
    Die Klimaanlagen laufen dort auch, die Frage ist nur wie lange und mit welcher Leistungseinbuße.
    Und Nachteil ist auch, dass man sich dann kein neues Werkzeug kaufen kann (offiziell muss).
     
  11. #10 xeno, 19.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2018
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    654
    So siehts aus, Spiiielzeuuug :D

    Die Feuchtigkeit geht bei der "zisch" Methode nicht unbedingt raus, was bei den aktuellen Anlagen sehr wichtig ist. Die Feuchtigkeit bildet wohl mit dem Verdichteröl zusammen eine Säure (wenn ich mich richtig erinnere), die dann die Anlage (nach einiger Zeit) von innen angreift und zerstört.
    Ich habe mir bei Ebay günstig ein gebrauchtes digitales Vakuummeter ersteigert, das zeigt in Verbindung mit einem Multimeter 50-2000 umHg an (in mV).
    Allerdings ist die 40 Euro Monteuerhilfe nicht 100% dicht, so dass das Vakuum auch nur in der Monteurhilfe schon nicht stehen bleibt. Zur Dichtigkeitskontrolle also nicht zu gebrauchen. Ohne so ein Messgerät weiß man gar nicht, ob der Siedepunkt von Wasser beim Evakuieren überhaupt erreicht wurde. Deswegen wollte ich darauf nicht verzichten. Das Manometer der Monteurhilfe ist viel zu grob und ungenau dafür, es geht hier um Milli- bis Microbar.

    Die Leitungen können übrigens unter Vakuum absolut dicht sein und trotzdem unter Betriebsdruck undicht.
    Wichtig ist daher, dass man alle Verbindungen penibel mit Leckspray prüft, im Heiz- und Kühlbetrieb. Bevor man dann alles isoliert. Wenn die Kältemittelleitungen irgendwo nicht richtig isoliert sind, bildet sich im Kühlbetrieb Kondenswasser. Die Bördelverschraubungen werden nicht fest geknallt sondern nur leicht angezogen (Drehmomentangaben in der Anleitung beachten). Bei festgestellten Undichtigkeiten können die Verschraubungen dann noch etwas nachgezogen werden.

    Mit der Vakuumpumpe spielen macht auch Spaß :D
    Ich habe z.B. mal etwas Wasser in einem Marmeladenglas bei Raumtemperatur zum kochen gebracht. Damit habe ich dann gleichzeitig auch getestet, ob das Vakuummessgerät plausible Werte anzeigt, was es tut. Der Messbereich wurde nämlich gar nicht erreicht, weil der Dampfdruck von Wasser bei Raumtemperatur noch darüber liegt.

    Gekostet hat die Anlage mit Kupferleitungen, Wandhalterung, Lieferung usw. knapp 800. Werkzeuge und sonstiges Material nochmal grob 400.
    Finanziell lohnt sich das ganze für eine Anlage im Vergleich zu den vorgefüllten Leitungen mit Quick-Connect Anschlüssen eher nicht (900 statt 800 Euro) Aber mir ging es ja um die Herausforderung und den Basteltrieb ;)

    Die Anlage macht schon gewaltig kalt im SZ, so dass das vermutlich für etwas Abkühlung im WZ mit reicht. Kalte Luft sinkt ja nach unten und staut sich nicht unter der Decke, das wird bestimmt auch den Austausch begünstigen.
     
    Maggy und eli gefällt das.
  12. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.929
    Zustimmungen:
    895
    Was nimmst du für die Montage ?

    Maggy ist bestimmt eine Interessierte Kundin u ich auch :D
    Werkzeuge hast nun ja ;)

    Seit diesem Sommer bin i auch am überlegen.. Es ist schön zumindest in der Nacht entspannt schlafen zu können und das nicht im eigenen Saft
     
    Maggy gefällt das.
  13. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    654
    Die Montage kannst du ja selbst machen, also Planung, alles anbringen, Kernbohrung usw. Das ist das, was ewig dauert.
    Die Inbetriebnahme selbst dauert dann nur 1-2 Stunden, je nachdem, wie lange man die Pumpe rödeln lässt. Bei Ebay Kleinanzeigen habe ich viele Angebote gesehen von Leuten, die das Werkzeug verleihen (Pumpe, Bördelwerkzeug, Monteurhilfe).

    Meine Vorgehensweise ist übrigens exakt so in der Anleitung für die Inbetriebnahme beschrieben. Dass ich das Vakuum genau messen konnte, geht noch darüber hinaus, was in der Anleitung gefordert wird.

    Man sollte übrigens darauf achten, eine hochwertige Wandhalterung für das Außengerät zu verwenden und das Außengerät möglichst gut von der Wand zu entkoppeln. Sonst brummt evtl. das ganze Haus ;)
    Alternativ kann man das Außengerät auch auf einem Dach montieren (nicht ideal wegen starker Sonneneinstrahlung) oder auf den Boden stellen, auf Entkoppelungsblöcke (geht nur im EG bzw. in der Nähe).
     
  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    654
    Kurzes Update:
    Das Heizen über den Winter hat sehr gut funktioniert, selbst bei tiefen Minusgraden keine Probleme.

    Und jetzt der erste Sommer, ich bin begeistert! :D

    Genau das ist der Fall, die Anlage kühlt locker den ganzen Wohnbereich mit.
    Mein Thermometer sagt ja alles ;)
    Von unten nach oben: WZ, SZ (Klima), Küche, Außen im Hof (Schatten).
     

    Anhänge:

    GESBB gefällt das.
  15. GESBB

    GESBB Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    32
    Kältemittel werden ja heftig diskutiert. Der Trend geht ja nicht unbegründet zu natürlichen Kältemitteln. Wurde das von Dir berücksichtigt?
    Ich überlege gegenwärtig ebenfalls, wobei nur Kühlen für vier Räume angedacht ist. Allerdings sind die Kühllasten sowie Entfernungen deutlich differenziert, weshalb vermutlich zwei Duo-Splitt im Gegensatz zu einer Quadro sinnvoll sind.
     
  16. #15 ThomasNord, 14.10.2019
    ThomasNord

    ThomasNord Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Wenn es Deine Fassade hergibt, dann würde ich 4 Einzelgeräte nehmen.
    Vorteile:
    - besserer Wirkungsgrad
    - noch 220V und normale Kabel (ggf. Abzweigung bestehender Leitungen)
    - insgesamt kürzere Zuleitungen, wenn die Räume jeweils Aussenwände haben
    - wenn Ausfall, dann ist nur ein Raum betroffen.

    Das ist preislich auch kein Unterschied, vermutlich sogar günstiger.
     
    GESBB und xeno gefällt das.
  17. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    654
    Ich wollte auf jeden Fall eine Anlage mit R32 und kein R410a mehr, weil das auch bald so viel kostet wie R134a derzeit (künstliche Verknappung von der EU). CO2 fände ich als Kältemittel natürlich super, leider gibt es da meines Wissens keine (bezahlbaren) und kompakten Anlagen mit gutem Wirkungsgrad über einen großen Außentemperaturbereich.

    Den Umweltschutz-Hype bzgl. Kältemitteln bei Klimageräten finde ich ziemlich lächerlich.
    Das Thema mit R134a bei den Autos: Das gleiche Gas darf in Form von Kältespray in beliebiger Menge direkt in die Atmosphäre gejagt werden. Und statt einfach per Gesetz zu beschließen, dass in neuen Autos z.B. nur noch CO2 verwendet werden darf, wird von der Autolobby ein teures, bei Fahrzeugbrand für die Insassen gefährliches (es entsteht Flusssäure) Kältemittel durchgesetzt, nur weil es mit den R134a Anlagen kompatibel ist und keine Neukonstruktion erfolgen muss.
    Das ganze hat jedenfalls wieder mal nichts mit Umweltschutz zu tun.

    Bzgl. Duo/Quadro-Anlagen bin ich bei @ThomasNord, allerdings wollen sicher die wenigsten Leute 4 Außengeräte auf der Fassade haben und werden sich alleine deswegen für ein Multisystem entscheiden :D
     
    GESBB gefällt das.
  18. Shiva

    Shiva Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Alter Thread, aber egal ...

    Lustig ist auch sich den Vakuum-Schlauch in den Mund zu stecken und dann im Mund ein Vakuum erzeugen. Ab einem Unterdruck von einem Bar (?) bekommt man die Kiefer nicht mehr auseinander und die Lippen versiegeln den Mundraum. :D

    Macht es Sinn, in einem Heimwerker-Forum zu erwähnen das man bestimmte Sachen nicht zu Hause nachmachen sollte? ;)
     
Thema: Split-Klimaanlage selbst einbauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorgefüllte klimaanlage anschließen

    ,
  2. split klimaanlage selbst einbauen

    ,
  3. Klimaanlage selber einbauen

    ,
  4. darf ich split klimaanlage selber montieren,
  5. split klimaanlage selbst installieren,
  6. klimaanlage selbst einbauen,
  7. klimaanlage selbst installieren strafe,
  8. mundoclima erfahrungen,
  9. klimaanlage selber installieren,
  10. klimaanlage selbst installieren,
  11. split klimaanlage selbst montieren,
  12. split klimaanlage installieren,
  13. split klimaanlage einbauen,
  14. klimaanlage selber montieren,
  15. klimaanlage quick connect erfahrungen,
  16. klimaanlage selber einbauen erlaubt,
  17. vorgefüllte klimaanlage selber montieren,
  18. klimacorner erfahrungen,
  19. klima quick connect demontieren,
  20. klimaanlage quick connect demontieren,
  21. split klimaanlage quick connect erfahrungen,
  22. klimaanlage selbst montieren,
  23. klima splitgerät selbstmontage,
  24. split-klimaanlage zum selbsteinbau,
  25. split klimaanlage montieren
Die Seite wird geladen...

Split-Klimaanlage selbst einbauen - Ähnliche Themen

  1. Tür einbauen

    Tür einbauen: Hallo, Ich bin kurz vor einem Hauskauf und wollte wissen ob man eventuell vor den Treppen noch eine Tür einbauen könnte? Und an den Treppen...
  2. Einbau Duschabtrennung aus Glas

    Einbau Duschabtrennung aus Glas: Hallo zusammen. Ich habe folgendes Problem. Unsere Dusche ist in einer Nische. Ich will da jetzt eine Abtrennung aus Glas einbauen. Habe dafür...
  3. Badlüfter Einbau

    Badlüfter Einbau: Hallo zusammen, unser Lüfter im Bad macht leider seit einiger Zeit sehr unangenehm laute Geräusche, weshalb ich ihn gerne gegen einen Neuen...
  4. Rigipswand - Tür einbauen

    Rigipswand - Tür einbauen: Hallo zusammen, ich habe eine kleine Frage, hoffe sehr, dass ihr mir dabei helfen könnt... Ich habe momentan eine Rigips-Wand und möchte eine...
  5. Türzarge / Eingang in Ecke zw. Zwei Wänden einbauen?

    Türzarge / Eingang in Ecke zw. Zwei Wänden einbauen?: Hallo Zusammen, wie auf den Bildern zu sehen, möchten wir zwischen zwei in rechtem Winkel zueinander stehenden Wänden eine Tür/ einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden