Sparren morsch-und nun?

Dieses Thema im Forum "Dach" wurde erstellt von Markus78, 27.07.2016.

  1. #1 Markus78, 27.07.2016
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Hallo zusammen!
    Ich bin grad ziemlich fertig und hoffe hier einen/zwei/drei gute Ratschläge zu bekommen....
    Wir besitzen seit etwas mehr als zwei Jahren unser Haus und im nächsten Jahr wollte ich an den Dachsparren (Vorder- und Rückseite vom Haus) Schindeln anbringen da diese vom wetter ziemlich mitgenommen werden.Aber das wäre erst nächstes Jahr dran.Heute wollte ich eigentlich an einer Dachpfette etwas die abgeblätterte Farbe abschleifen und diese neu streichen...
    Also Leiter angelehnt,pflugs hochgeklettert und mit dem Schleifpapier drauflosgeschliffen.
    Dabei bemerkte ich das der an der Pfette aufliegende Dachsparren morsch ist...Das Wasser lief die ganzen Jahre am Sparren runter und sammelte sich dann zwischen Pfette und Sparren.Das Ergebnis ist eine morsche Stelle am Sparren....
    Für mich großartiger Pfusch am Bau....
    Ich habe vorsichtig das lose Holz entfernt (das hat eh keine tragende Funktion mehr) und suche nun nach Rat...

    Finanziell komme ein Austausch des ganzen Sparrens eigentlich nicht in Frage-ich weiß auch nicht ob das sein muss.Gibt es eine Möglichkeit den Sparren anderweitig zu retten und das morsche,nun fehlende Holz aufzufüllen?Mir schwebt da sowas wie eine Art Holzkitt vor der hinterher aber ziemlich fest wird.Oder Glasfaserspachtel....
    Ich hoffe auch das pinne hier Rat weiß...

    Einige Bilder zur besseren Veranschaulichung:

    DSC_3170.jpg DSC_3163.jpg DSC_3169.jpg DSC_3168.jpg DSC_3167.jpg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 27.07.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.587
    Zustimmungen:
    192
    Hallo,

    ich vermute mal dass, selbst wenn du nun dort etwas selbst flicken würdest, es wohl nur unzureichend wird, weil die Ursache ja nicht direkt beseitigt wird. Denn so wie es für mich da aussieht kann sich an dieser Stelle immer wieder mal Wasser ansammeln. Wäre hier ein kurzes Gespräch mit einem Zimmermann oder Dachdecker um die Ecke nicht sinnvoller als da nun dran herumzuspachteln und zu streichen? Wohlmöglich noch abschließend mit "dichter" Lackfarbe gestrichen, wo Wasser weiterhin von unten an der Auflage kapillar bequem einziehen kann aber nicht mehr aus dem Balken heraus kann?

    Ist der Dachüberstand möglicherweise zu gering?

    Gruß
    Thomas
     
  4. #3 Markus78, 27.07.2016
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Danke Thomas!
    Der Dachüberstand ist definitiv zu gering...Da hätte seinerzeit eine Reihe Dachpfannen mehr drangemusst...Aber der Drops ist nun gelutscht...
    Ich werde nachher mal schauen ob unserer "Dorf-Zimmermann" daheim ist...
     
  5. #4 Schnulli, 27.07.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.587
    Zustimmungen:
    192
    Und da ist nun wohl schon das konstruktionsbedingte Problem... Schau mal, was der Fachmann dazu rät.
     
  6. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Ich glaub so was kann ein Fachmann abschneiden und neu an längen. Weiter hinten ist dann ja alles fest
     
  7. #6 Markus78, 28.07.2016
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    So-gestern Abend war noch unser Dorf-Zimmermann da...Er hat sich das ganze angesehen und mich erstmal beruhigt...Da ist zwar etwas Holz morsch geworden-aber der Sparren ist nicht verfault oder sonstiges und hat noch genug festes Holz zur Auflage.Ich soll auch die Stelle nicht mit irgendwas zuschmieren/verspachteln sondern offen lassen-falls nochmal Wasser reinläuft kann es dann vernünftig abtrocknen...

    Als Konstruktionslösung käme es in Betracht entweder die Ortgangpfannen weiter rauszuziehen indem man noch eine Reihe Dachpfannen dazunimmt.Dies ist aber auch mit größeren finanziellen und arbeitstechnischen Aufwand verbunden.Die zweite Lösung wäre das anbringen von Schindeln an den Dachsparren oder einem Material was auf Holzbasis ist-quasi ähnlich einer wasserfesten Siebdruckplatte.Das wird wohl sehr oft im Dachbau verwendet.Ich hab nur den Namen davon vergessen-das gibt es auch in unterschiedlichen Farben.

    Das wird dann nächstes Jahr im Frühjahr/Frühsommer angegangen.

    Manchmal vermisse ich das Leben als Mieter-wo Dir solche Sachen wie angegammelte Dachsparren am Haus schnurzpiepegal waren-aber mit Eigentum hat man mittlerweile andere Prioritäten.... ;)
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    Sie meinen GLASAL Platten ? , die bekommt ihr Zimmerer im Zuschnitt und Weißtönen.
     
    Markus78 gefällt das.
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Letzten Absatz glaube ich dir aufs Wort. Wie oft ich hier schon gedacht habe "gut, das wir mal neu gebaut haben".Ok ist jetzt auch schon 25 Jahre alt. Ab und an müssen wir auch mal was machen meist ist es aber freiwillig, d.h. nicht wirklich nötig.
     
    Markus78 gefällt das.
  10. #9 Mr.Ditschy, 28.07.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    254
    Würde das ganze auch verkleiden, dann ist Ruhe.

    Leider werden solche Fehler viele beim Hausbau gemacht, warum weiß ich auch nicht?!
    Manche denken wohl nicht mehr nach, was in 20-30 Jahren sein kann .... jeder denkt da wohl zu kurzläufig.
     
    Markus78 gefällt das.
Thema:

Sparren morsch-und nun?

Die Seite wird geladen...

Sparren morsch-und nun? - Ähnliche Themen

  1. Morsche aus Darmstadt

    Morsche aus Darmstadt: Hallo mein Name ist Ugur und meine kleine Familie und ich beziehen bald unser neues heim,ein kleines ein Familien Haus das aus dem Jahr 1992 ist....
  2. Zimmermann gefragt: Sparren für Garagen-Pultdach, wie stark? und welcher Abstand?

    Zimmermann gefragt: Sparren für Garagen-Pultdach, wie stark? und welcher Abstand?: Hallo, ich hab mal wieder ne Frage....;) Wir haben eine Garage angebaut. Breite inkl. der 24er Außenwand 565 cm. Länge der Garage ca. 600...
  3. Dachbalken morsch.

    Dachbalken morsch.: Hallo, an unserem Haus wuchs jahrelang ein Efeu an unserer Terrasse den Balken und dann das Hausdach hoch. Diesen habe ich letzten Herbst...
  4. Sparren aufdoppeln

    Sparren aufdoppeln: Hallo, und schönen Sonntag erstmal. Die Altbau Sanierung schreitet vorran und nächste Woche geht es ans Dach, und dafür müssen die Sparren innen...
  5. Alte Bodenbalken morsch, kann ich den Boden ausbetonieren?

    Alte Bodenbalken morsch, kann ich den Boden ausbetonieren?: Hallo liebe Heimwerkergemeinde. Ich habe folgendes Problem: Wir haben unsere ETW mit Laminat übernommen und nach nun ca. 3 Jahren mussten wir...