Spanplatte als Küchenrückwand - wie befestigen

Dieses Thema im Forum "Möbel und Möbelbau" wurde erstellt von Koelner, 29.03.2013.

  1. #1 Koelner, 29.03.2013
    Koelner

    Koelner Guest

    Hallo,

    bin gerade dabei in meiner neuen Küche wieder eine Rückwand einzubauen. Dazu werde ich morgen im Baumarkt wieder eine große 16mm Spanplatte mit Buche-Funier (wie meine Küchenmöbel) holen und zurechtschneiden. Meine Küchenzeile läuft etwas von der (schiefen) Wand weg. Zwischen Arbeitsplatte und Wandschränke solle die Platte befestigt werden. Diesmal möche ich aber äußerlich keine Schrauben verwenden.

    Habe nun geplant:
    - Hinten an der Arbeitsplatte ein paar kurze Holzstücke anschrauben als Anschlag für die Rückwand. Sie soll bündig an der Arbeitsplatte abschließen. So verschwende ich nur 16mm von der Arbeitsplatte, wo die Rückwandplatte drauf steht.
    - Für die Hängeschränke mache ich oben ensprechende Ausschnitte in der Rückwand. Zwischen den Hängeschränken kommt noch eine Abzugshaube, die direkt an der Rückwandplatte befestigt wird. Dazu passe ich zwei 6mm Gewindestangen an, die in der Wand mit entsprechenden Metalldübeln fixiert werden. Mit Muttern und großen Unterlagscheiben passe ich dann den Abstand der Platte zur Wand an. Die Abzugshaube wird an den beiden Gewindestangen aufgehangen (Verschraubung ist innen). In der Alten Küche hatte ich die komplette Rückwand so mit Gewindestangen fixiert und einige Abschlussschrauben für die Gewindestangen vorne. Das will ich jetzt vermeiden!
    - Die Rückwand soll (neben der Gewindestange von der Abzugshaube) oben zusätzlich noch an den Wandschränken verschraubt werden (innen im Schrankboden)

    soweit so gut. Nur wie fixiere ich die Rückwand unten? Nach hinte kann sie nicht mehr weg (wegen dem Anschlag), aber nach vorne! Das Gewicht der Abzugshaube drückt zwar de Platte quasi noch nach hinten, aber darauf will ich mich eigentlich nicht verlassen.
    Ich habe mir überlegt hinten in der Arbeitsplatte ein paar Löcher zu Bohren und dann Holzdübel zu verwenden. Unten in der Rückwandplatte müsste ich dann passende Gegenlöcher für die Holzdübel bohren. Nur das Stelle ich mir sehr schwierig vor (dass es später exakt ineinander passt)? Könnt ihr mir ein Tipp geben, wie man sowas (Holzdübellöcher Bohren ohne ein Teil komplett zu durchbohen) am besten hingekommt?
    Oder habt ihr eine andere Idee, wie man die Rückwandplatte von unte noch fixieren kann? An die Arbeitsplatte von unten komme ich hinten wegen der Schrankrückwände leider nicht mehr dran. Und noch weiter nach vorne möchte ich die Rückwand eigentlich nicht setzen.
    Profiwerkzeug (wie Nutfräse/Oberfräse o.ä.) habe ich auch nicht.

    Danke im Voraus,
    Thomas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 29.03.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Hi , wenn du sie wieder abbau bar möchten würdest , würd ich die mit 2 Schrauben am Mauerwerk verschrauben und die Schraubköpfe mit Kappen verschließen , oder wenn eine Abschlußleiste verwendet wird , dahinter verschrauben.

    Ansonsten würde ich sie einfach mit einer naht Silikon ankleben , normalerweise rührt sich da eh nix mehr wenn sie zwischen Hängeschränke und Arbeitsplatte eingeklemmt ist , und dazu auch noch die Abzugshaube fest verschraubt wird..
     
  4. #3 Koelner, 31.03.2013
    Koelner

    Koelner Guest

    Danke MacFrog,

    auf das simpelste kommt man selbst oft nicht. Klar werde ich die Nähte sowieso mit Silikon verfugen. Wenn ich nun daran denke, wie lange ich in der alten Wohnung gebraucht habe, um das Silikon an den Nahtstellen wieder aufzuschneiden, müsste das eigentlich schon reichen.

    Danke für den Tipp,
    Thomas
     
Thema: Spanplatte als Küchenrückwand - wie befestigen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. küchenrückwand holz montieren

    ,
  2. küchenrückwand spanplatte

    ,
  3. montage küchenrückwand holz

    ,
  4. spanplatte küchenrückwand,
  5. nischenrückwand holz montage,
  6. küchenrückwand holz befestigen,
  7. küchenrückwand befestigen,
  8. spanplatte befestigen,
  9. holzplatte als küchenrückwand,
  10. spanplatte an der wand befestigen,
  11. küchenrückwand montage,
  12. küchenrückwand holz wieviel mm,
  13. lackierte holzplatte als küchenrückwand,
  14. küchenverkleidung wand befestigen ,
  15. spanplatte am boden befestigen ,
  16. Küchenrückwand Holz Selber Machen,
  17. küche nischenrückwand wann befestigen,
  18. spanplatten an wand verschrauben,
  19. küchenrückwand silikon oder kleber,
  20. holzrückwand küche ankleben,
  21. gipskartonplatte kuecherueckwand,
  22. küchenrückwand rigips,
  23. kuechenrueckwand spanplatte,
  24. hängeschrank an spanplatte,
  25. anbringen einer holzrückwand küche
Die Seite wird geladen...

Spanplatte als Küchenrückwand - wie befestigen - Ähnliche Themen

  1. Schreibtischplatte richtig befestigen?

    Schreibtischplatte richtig befestigen?: Hallo, ich habe meinen Schreibtisch aufgebaut und mir ist aufgefallen wenn ich den Schreibtisch leicht an der Platte anhebe das die Platte nicht...
  2. Akustikabsorber an der Wand befestigen

    Akustikabsorber an der Wand befestigen: Hallo, ich habe mir ein paar 30x30cm² Akustikabsorber gekauft, da ich Musik produziere und meinen Raum etwas trockener bekommen möchte. Die Pads...
  3. Spanplatte wasserdicht?

    Spanplatte wasserdicht?: hi, mit was muss ich eine Spanplatte streichen, damit sie wasserdicht wird? erst Grundierung, und dann? es sollen Aquarien drauf stehen.... lG...
  4. Holzplatte auf Ikea-Rahmen befestigen

    Holzplatte auf Ikea-Rahmen befestigen: Hallo zusammen, ich möchte eine Holzplatte auf einem Metallrahmen von Ikea (Typ Galant) befestigen, meine Frage lautet, wie dies am besten...
  5. Leinwandbilder auf Schrägwand befestigen?

    Leinwandbilder auf Schrägwand befestigen?: Hallo Liebe Leute Ich stehe vor folgendem Problem: Ich habe zuhause Leinwandbilder die ursprünglich für einen Keilrahmen gedacht waren, sprich...