Spannungsüberwachung für Busspannung: einfach ein Relais?

Diskutiere Spannungsüberwachung für Busspannung: einfach ein Relais? im Hausautomatisierung und Smarthome Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich habe diverse Technik im Haus, die mit 12 V= Versorgungsspannung läuft (Sensoren, etc.) Leider hat keiner dieser Sensoren ein...

  1. whisky

    whisky Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    ich habe diverse Technik im Haus, die mit 12 V= Versorgungsspannung läuft (Sensoren, etc.) Leider hat keiner dieser Sensoren ein abfallendes Relais, d.h. ich würde nicht merken, wenn die komplette Spannung im Bus ausfällt (Netzteil defekt o.ä.)

    Habt ihr eine Idee, wie ich die Spannung dauerhaft überwachen kann?

    Meine erste, ganz primitive Idee war: ich nehme ein monostabiles Relais, NC, und schließe das an einen Überwachungskontakt (z.B. Alarmanlage oder Summer) an. Solange 12V anliegen, ist es offen, fällt die Spannung ab, fällt auch das Relais zu und gibt Alarm aus.
    Nun hätte ich aber Bedenken, ein Relais über Jahre zu betreiben. Würde das nicht möglicherweise mit der Zeit festkleben und dann bei Spannungsabfall möglicherweise nicht mehr schließen?

    Habt ihr eine bessere Idee?
    Viele Grüße
    Whisky
     
  2. Anzeige

  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.688
    Zustimmungen:
    874
    Wenn die Versorgungsspannung komplett ausfällt, kann doch auch nichts mehr die Störung melden?
     
  4. eli

    eli
    Moderator

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    3.785
    Zustimmungen:
    1.283
    Aber wenn das NT abstürzt / defekt ist wenn das Relais parallel geschaltet wird und z.B dann 230V über sep. LSS schaltet auf eine Meldeleuchte

    Allerdings sollte man es auch so merken weil die Funktionen ausgefallen sind

    Daheim völlig ausreichend m.e. ohne Meldungen, in großen Gebäuden mit div. Kreisen sinnvoll

    Mit nem SSR Halbleiterrelais hast du keine Kontakte mehr die evtl. fest gehen können und sicherlich kann man auch eine Stromüberwachung bzw Spannungsüberwachung mit Wandlermessung verbauen.. Aber ist es das wert ?
    Wenn nix geht muss man eh zum Kasten
     
  5. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.688
    Zustimmungen:
    874
    Es gibt auch Netzteile mit Meldekontakt integriert.
     
  6. whisky

    whisky Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    vielen Dank für die Informationen. Weder mit das mit den SSR-Relais noch mit den Netzteilen mit integriertem Kontakt war mir so bewusst. Dem gehe ich mal nach, das klingt interessant.
    Zum Szenario: mir geht es darum, bestimmte Stromkreise zu überwachen (z.B. einen 12V-Stromkreis für verschiedene Temperaturschaltungen). Wenn die ausfallen, kann ich ja immer noch an ein anderes, autark versorgtes System (z.B. eine Meldeanlage, ggf. sogar USV-gespeist) melden.
    Schöner wäre natürlich, wenn man über Bussysteme mit aktivem Monitoring usw. arbeiten könnte. Solch digitales Denken über Relais-Schaltungen ist dagegen primitiv. Aber es ist pragmatisch ;-)

    Danke euch und viele Grüße
    whisky
     
Thema:

Spannungsüberwachung für Busspannung: einfach ein Relais?