SOS Holzterasse - Selbst ist die Frau

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von Blettur, 09.08.2015.

  1. #1 Blettur, 09.08.2015
    Blettur

    Blettur Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Handwerker :)

    ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich habe mein "Sommer-Projekt" vor mir (Ganz nach dem Motto "Selbst ist die Frau") und bin mir noch nicht ganz sicher, ob das alles so klappt wie ich mir das vorstelle :D

    Wir haben vor 3 Jahren eine Holzterrasse (Lärchenholz) gebaut und das Holz leider unbehandelt gelassen, weshalb es natürlich vergraute und sich die Dielen an den Seiten auch ein bisschen nach oben bogen. Da mich das schon lange stört und mich nun der Ehrgeiz gepackt hat, möchte ich das beste daraus machen.

    Mein bisheriger Plan:
    ⦁ Terrasse mit Hochdruckreiniger (niedrigste Stufe) reinigen
    ⦁ Abschleifen (???)
    ⦁ OSMO Entgrauer auftragen und einwirken lassen
    ⦁ Abbürsten und anschließend mit Wasser abspülen
    ⦁ Nach zwei Tagen mit OSMO Holzöl einstreichen

    Könnt ihr mir Tipps geben? Haltet ihr den Plan für sinnvoll?
    Was könnt ihr zum abschleifen empfehlen? Auf einer Internetseite wurde ein Schleifroller oder eine Bohner-maschine empfohlen?

    Ihr seht ich bin etwas ratlos und hoffe ihr könnt mir noch gute Tipps geben, sodass mein Projekt nicht ganz im Chaos endet (Bilder sind beigefügt). Schonmal lieben Dank für eure Hilfe. Schöne Grüße :)
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    140
    Grundsätzlich macht gerade das leichte Grau das Lärchen-Holz so unverwechselbar , das ist die natürliche Schutzschicht des Holzes .
     
    Maggy gefällt das.
  4. #3 Schnulli, 10.08.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Da es ja ein rein optisches Problem ist: Würde denn abschleifen/entgrauen/ölen zu längeranhaltender "nichtvergrauung" führen? Ich vermute, man müsste dies ab und an wiederholen?
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    140
    Da gehört keine Schicht Öl drauf ! Kupferdächer werden grün -als Schutzkorrosuion des Metall . Läche vergraut als Schutzschicht des Holzes .
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 11.08.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen :)

    Hört sich erstmal seltsam und vielleicht ungewohnt an, weil viele Händler natürlich versuchen ihre Produkte zu verkaufen. Das ist halt hier nicht der Fall.

    Pinne hat völlig recht, man kann das einfach so sein lassen. Wenn man möchte kann man mit Öl dem Holz Widerstandskraft mitgeben - das kann nicht schaden.

    Eine Anleitung und ein Produkt findet sich zB. hier:
    https://www.bona.com/de/Consumer/Care1/Outdoor/
     
  7. #6 Mr.Ditschy, 11.08.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    256
  8. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Wenn die Dielen "schüsseln", kommst Du mit Abschleifen sowieso nicht weiter. Du würdest letztlich millimeterdick (gesundes, schützendes) Material abtragen. Das produziert Staub ohne Ende und zerstört wertvolle Substanz.
     
  9. #8 Markus78, 12.08.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Mancher mag das grau aber auch nicht und ölt daher seine Terrassenbretter mit Pflegeöl...
    Der eine findet Grauholz edel-der andere eben nicht...
    Daher kann man doch nicht pauschal sagen das da kein Öl draufgehört...
     
    Mr.Ditschy gefällt das.
  10. #9 Schnulli, 12.08.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Danke ;)

    denn hierzu

    hat sich noch niemand geäußert.

    Gruß
    Thomas
     
    Mr.Ditschy gefällt das.
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    140
    Ok , bleiben Laien ohne Werkstoffwissen unter sich .
     
  12. #11 Schnulli, 12.08.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Es geht nicht um Werkstoffwissen sondern um die Tatsache, dass allein aus optischen gründen eine bräunliche Holzfarbe gewünscht ist. Dass du nun empfiehlst, es einfach so zu belassen, mag zwar nachvollziehbar sein, hilft aber nicht zur Fragestellung. Ich persönlich hätte wahrscheinlich keine Lärche genommen, dann hätte ich nun einen anderen Farbton. Hinterher ist man halt immer schlauer.
    Und wenn Fragesteller die Zeit eben gern mit schleifen und ölen verbringt dann soll es wegen mir so sein. Das mantramässige wiederholen von "lass es so" ist zwar richtig, aber grundsätzlich falsch sind andere Wege sicherlich auch nicht.

    Gruß
    Thomas
     
    Mr.Ditschy gefällt das.
  13. #12 Markus78, 12.08.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Und wieder eine tolle Spitze von unserem pinne!
    Sicherlich wissen Sie eine Menge-und haben auch mal den einen oder anderen brauchbaren Tipp parat-aber wie schon so manchesmal der eine oder andere Nutzer hier von Ihnen dargestellt oder bloßgestellt wurde ist meiner Meinung nach teilweise schon grenzwertig.
    Der Ton macht immer noch die Musik-und ich denke man muss sich nicht alles gefallen lassen!
    Wenn wir quasi die Laien in Sachen Holzoptik,ölen oder nicht-ölen sind müssen Sie ja der Vollprofi sein.Vor allem in Bezug auf "Werkstoffwissen"...
    Zumindest habe ich noch bei keinem Holzhändler ein großes Verbotsschild gesehen wo strikt von der Behandlung,sei es mit Öl,Lasur o.ä., von Terrassendielen abgeraten wird...

    Die Vergrauung von solchen Hölzern ist sicherlich ein natürlicher Vorgang, und wenn das Holz eine Schutzschicht so bildet ist es ja auch gut-aber da wir ja ein laienhaftes Werkstoffwissen haben würde ich mich jetzt gerne belehren lassen warum ich eben nicht mit Öl meine Lärchenholzbretter behandeln darf...
    Über eine fundierte Antwort von Ihnen freue ich mich! :)
     
    Mr.Ditschy gefällt das.
  14. #13 Mr.Ditschy, 12.08.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    256
    Nun, passiert hier ja öfters, dass den Fragenden nicht gezielt geholfen wird und das Vorhaben lieber verdrehen anstatt zu helfen.

    Weiter kennt ihr ja "Pfusch am Bau", und da sind sogar Profis vollpfostenmäsdig unterwegs!

    Legt einfach nicht zu viel Gewicht in manche Posts ...
     
  15. #14 Markus78, 15.08.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Wie sieht's denn jetzt mit einer fundierten und verständlichen Erläuterung von unserem Werkstoffprofi aus warum auf Lärche kein Öl/Lasur gehört nur weil man keine vergrauung möchte?

    Ich bin da immer noch gespannt und möchte auch was dazulernen.
     
Thema:

SOS Holzterasse - Selbst ist die Frau

Die Seite wird geladen...

SOS Holzterasse - Selbst ist die Frau - Ähnliche Themen

  1. Holzterasse Unterkonstruktion

    Holzterasse Unterkonstruktion: Meine Terassenüberdachung 4x4m ist nun fertig und nun würde ich noch eine Holzterasse verlegen wollen. Bei mir leigen so 80x80cm Gehwegplatten...
  2. Holzterasse auf einer Massivgarage bauen

    Holzterasse auf einer Massivgarage bauen: Hallo! Ich möchte auf unserer Garage (Maße ca 2,5 x 10 m) eine Holzterasse bauen. Der Voreigentümer hatte doch 40x40 Steinplatten liegen, die...
  3. SOS: Mauer ist nur gestrichen und soll nun verputzt werden! Aber womit und wie?

    SOS: Mauer ist nur gestrichen und soll nun verputzt werden! Aber womit und wie?: Es ist eine gemauerte Wand, die nur gestrichen und nicht verputzt wurde. Jetzt soll diese, da man die Maserung von den Mauersteinen sieht,...
  4. Sos sos sos :::: Bild von einer fliese entfernen ::::

    Sos sos sos :::: Bild von einer fliese entfernen ::::: SOS SOS SOS :::: BILD VON EINER FLIESE ENTFERNEN :::: Hallo zusammen, ich bin wirklich am verzweifeln. In unserer künftigen neuen Wohnung...