sog. Latexfarbe auf Putz abbekommen

Dieses Thema im Forum "Tapeten und Wandbeläge" wurde erstellt von civil, 10.03.2016.

  1. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    zum o.g. Thema die 1001 Frage.
    Hat hier jemand schon mal versucht sogenannte Latexfarbe auf ziemlich glatten Putz (Kalkzementputz / Gipsputz / Gipsspachtel) mit einer Lackfräse (Metabo LF 724 oder APEX ...) abzubekommen ?
    Die Abtragstärke beträgt bis 0,3mm, mit einer geliehenen Metabo habe ich vor einiger Zeit schon mal eine Eichen- und eine Kieferntreppe, die mit Bootslack behandelt waren gefräst, dass ging gut, allerding hat die Fräse eine hohe Drehzahl und ich weiß nicht, ob diese "tolle" Farbe nicht verkleistert, wenn sie zu warm wird.

    Es soll teilweise mit matter Dispersionsfarbe überstrichen werden (höchste Abrieb und Beständigkeitsklassen) teilweise soll tapeziert werden, im ersten Schritt so 80m2 danach nochmal dasselbe...

    Die üblichen Anleitungen habe ich heute schon mal durchprobiert, 1) Abbeizer, stinkt, löst kaum was und dauert ewig, 2) Spiritus stinkt etwas weniger, löst noch weniger, 3) Schleifen dauert ewig und man braucht alle Minute eine neue Scheibe, 4) Heißluft man kommt besser voran, aber es bleibt eine dünne Restschicht.
    Am erfolgreichsten war bisher noch 4) und 5) in Kombination, Heißluft und anschliessend mit dem Trockenbauschleifer in niedrigster Drehzahl nachgearbeitet.... da schafft man an einem Vormittag fast einen Quadratmeter....

    Mfg
    Axel

    Ich habe schon überlegt den Verkäufer, der meiner Frau den Mist angedreht hat zu entführen und zuhause anzuketten, bis er den Mist von der Wand hat....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    222
    Jepp.....geht ziemlich fix. Ich hab die Metabo. Verkleistern tut da auch nichts. Aber mach unbedingt ne Absaugung dran..
     
  4. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Danke !
    Absaugung ist klar :)
    Ich habe eben eine bei Amazon gesehen, mit beschädigter Verpackung für 190€ (von Amazon selbst)

    Mfg
    Axel
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 11.03.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Hallo :)

    Warum nimmst Du nicht einen Winkelschleifer mit Schleiftopf und Absaugung (Renovierungsfräse, -schleifer). Die Lackfräse ist doch für weiche Untergründe, wie Holz, geht wahrscheinlich sogar vom Steinstaub kaputt, ist dafür nicht gekapselt. Zudem ist ein Winkelschleifer viel flexibler einsetzbar
     
  6. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Der Untergrund ist ein Kalkzementputz aus den 1960ern, nur bedingt eben, der vor Jahren mit Gipsputz (Rotband) ausgeglichen wurde und dann mit Gipsfeinspachtel sehr glatt gespachtelt wurde (volles Programm, 3 mal gespachtelt und geschliffen). Ich hatte auch einen in meinen ersten Post nicht erwähnten Versuch mit einer kleinen Topfscheibe und einer Bohmaschine gemacht, wobei der Gipsanteil mit der Latexfarbe schön rausgefegt wurde und ein sehr unebener Untergrund übrig blieb. Das wollte ich vermeiden und habe die Putz- und Sanierungsfräsen erstmal ausgeschlossen. Wenn das irgendwo draußen wär, dann hätte ich das Zeug notfalls mit der Schrubbscheibe runtergemacht.
    Vom Material her ist der Untergrund wesentlich weicher als z.B. Eichenholz und die Messer sind schnell gewendet, ich hoffe das geht dann staubärmer ....

    Mfg
    Axel
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Zwar Feiglinge sicher aus ihrer Sicht , aber warum spachteln sie die Flächen nicht einfach , wie viele andere auch ?
     
  8. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    222
    Geht mit der Lackfräse auch, schon gemacht.
    Die Renovierungsfräse ist, da hast du Recht, effizienter.
    Die setze ich aber eher ein um Putz, Klebereste von Teppichen, Fliesen u.s.w zu entfernen, da da der Abtrag besser ist. Dafür hab ich die Metabo Renovierungsfräse RF 14-115.
    Latex hat ja eine geringe Dicke, Lackfräse auf etwa 1mm einstellen, dann geht das gut.
     
  9. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Feinspachteln muss ich ohnehin, da schätze ich, dass ich mit zweimal hinkomme und mir das dritte mal spare.

    Achso, hatte ich eben vergessen, ein Handwerker im Iran, den wir kennen hat uns mitgeteilt, dass man über Latexfarbe (dort wohl noch Echte) wenn man den Putz nicht abschlagen will, Ölspachtel schmiert...
    Das Zeug gibts dort wohl noch günstig im Eimer.

    Mfg
    Axel
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    In Deutschland nimmt man eine quarzhaltige Grundierfarbe . [ statt maschinellem Zerstören ;)]
     
  11. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    222
    @pinne,
    Ich denke eben dass, wenn renoviert wird es nachhaltig gemacht wird. Persönlich halte ich nicht viel davon eins mit dem anderen zuzuschmieren. Also altes weg, neu machen und zwar von Grund auf. ;)
     
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Das bedeutet , bei allem Respekt , alles runter -neu verputzen .
     
  13. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    222
    Ja, aber bitte nicht falsch verstehen, ich spreche für mich. Wenn das jemand anderst machen will, gerne. Ich für mich würde das auch neu machen.
     
  14. #13 harekrishnaharerama, 13.03.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Klar, ist eine sehr staubige Arbeit, alles leidet - insofern würde ich es auch gerne wie Pinne machen, ABER wie ist die Haftung auf Latex? Bröckelt mir der Spachtel dann wieder runter? Gibt es einen geeigneten Haftgrund dafür?
     
  15. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    die Lackfräse ist gestern angekommen, heute habe ich mal eine Testläche bearbeitet, dass geht sehr gut, bei, 0,05mm eingestellt geht man zweimal kurz drüber und Farbe mit anteilig Feinspachtel/Gipsputz ist runter. Fläche ist ziemlich glatt, da reicht einmal Feinspachtel, wo Macken sind.
    Die seitlichen Messer habe ich abgeschraubt und eine Metallbadeckung außen (über den drei Öffnungen für die seitlichen Messer) angebracht, die die Staubabsaugung verbessert, so dass außer beim Absetzen sehr gut abgesaugt wird. Die Metallabdeckung habe ich provisorisch mit Panzerband angeklebt, aber ich baue noch eine, die ich irgendwie sinnvoll verschraube.

    ... jetzt kommt das Unerwünschte runter und der Putz kann bleiben. ;-)
     
  16. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    222
    Keine schlechte Idee, würde mich interessieren, wie du das gemacht hast, wenn es dir keine Umstände bereitet.
     
  17. civil

    civil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hier die Bilder, Gerät war gerade noch im Einsatz.
    Das ist sozusagen die Beta-Version, bei der endgültigen will ich seitlich zwei Laschen anbringen und mit den seitlichen Bohrungen für den Handgriff verschrauben, am vorderen Rand kommt eine leicht federnde Aufhängung, die mit dem Handgriff fixiert wird. (Laschen aus verzinktem Lochband, Alublech mit Laschen vernietet und statt Panzerband eine dünne Tesamoll Gummidichtung zwischen Blech und Gerätekörper.)

    Mfg
    Axel
    IMG_4063.jpg IMG_4062.jpg
     
    Neige gefällt das.
Thema: sog. Latexfarbe auf Putz abbekommen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mot sanierungsfräse latex entfernen

Die Seite wird geladen...

sog. Latexfarbe auf Putz abbekommen - Ähnliche Themen

  1. Risse im Putz

    Risse im Putz: Ich habe mehrere an mehreren Stellen, Risse im Putz,,,, kann man die Risse vorsichtig mit einem Schraubenzieher aufstemmen und dann Glätten? Die...
  2. Putz statt Tapete im Flur

    Putz statt Tapete im Flur: Wir wollen im zeitigen Frühjahr (Februar) unseren Hausflur + Treppenhaus verputzen (lassen). Im Keller haben wir das ja schon vor 1-2 Jahren...
  3. Auf welchen Untergrund kann man Latexfarbe streichen? [Küche]

    Auf welchen Untergrund kann man Latexfarbe streichen? [Küche]: Hallo an alle, Ich bin neu hier und hätte eine Frage: Als Spritzschutz für die Küche will ich Latexfarbe probieren und ich weiß aber nicht, ob...
  4. Sockelfliese auf gestrichenen Putz Wand?

    Sockelfliese auf gestrichenen Putz Wand?: Hallo zusammen, ich habe meinen Kellerraum zum Teil neu verputzt. Jetzt möchte ich gerne, bevor ich den Boden fliese, die Wände mit...
  5. Kleber/Spachtel über Putz

    Kleber/Spachtel über Putz: Hallo Zusammen Wir wollen unser Gäste WC aus 1979 rennovieren. Das Gäste WC ist bis auf ca. 1 Meter 50cm gefliest und dann knapp einen Meter...