Sockel/Erhöhung für Waschmaschine, Wäschetrockner und Gefrierschrank

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von Crowley83, 29.06.2014.

  1. #1 Crowley83, 29.06.2014
    Crowley83

    Crowley83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich bin Neu hier im Forum und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen…!

    Hintergrund hierfür ist ein Projekt welches ich schnellstmöglich im Haus meiner Eltern in Angriff nehmen möchte, mir jedoch unsicher über die beste Umsetzung bin. Ich hoffe Ihr könnt mir Hilfreichende Tipps bezüglich der Umsetzung, Planung sowie Materialauswahl geben sowie eigene Erfahrungen mit einbringen.

    Mein Projekt

    Sockel/Erhöhung für Waschmaschine, Wäschetrockner und Gefrierschrank.

    Maße

    • H: 0,30 cm (Maximal)
    • B: 2,50 cm
    • T : 0,70 cm

    Standort

    Keller mit Bodenfließen und Holzwandverkleidung.

    Hintergrund

    Rückenschonendes Be- und Entladen der oben beschriebenen Geräte für jedes Alter.

    Material

    • Gasbetonsteine
    • Gasbetonkleber
    • Stabile Abdeckplatte mindestens 5 cm (Holz oder Stein?)
    • Füllstoff (Steinwolle oder Styropor?)
    • Etc.

    Umsetzung

    Option A:

    Gasbetonsteine im Abstand von ca. 0,50 cm auf den Boden stellen und mit Gasbetonkleber auf dem Boden fixieren, weitere Lagen auf die Steine kleben bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Nach der Trocknung des Klebers, die Abdeckplatte auf den Bodensockel kleben oder schrauben. Im Anschluss noch Fixierungen die an die Maschinen angepasst wurden anbringen um ein herunterfallen der selbigen zu verhindern. FERTIG!

    Option B:

    Gasbetonsteine im Rechteck auf den Boden stellen und mit Gasbetonkleber auf dem Boden fixieren, weitere Lagen auf die Steine kleben bis die gewünschte Höhe erreicht ist. In der Mitte des Rechtecks weitere Gasbetonsteine als Stege platzieren und verkleben, die freien Flächen mit Styropor füllen. Nach der Trocknung des Klebers, die Abdeckplatte auf den Bodensockel kleben oder schrauben. Im Anschluss noch Fixierungen die an die Maschinen angepasst wurden anbringen um ein herunterfallen der selbigen zu verhindern. FERTIG!

    Fragen / Tipps / Anregungen

    Mir wäre Option A lieber da mir dies Kostengünstiger erscheint, jedoch bin ich mir unsicher ob diese Konstruktion die Eigengewicht sowie Schwingkräfte einer vollen Maschine mit nasser Wäsche und Wasser aushalten würde.

    Die anderen Fragen wären noch:

    • Welcher Füllstoff und aus welchem Material die Abdeckplatte bestehen sollte.
    • Ist es sicher Gasbetonsteine auf Fliesen zu kleben, kann dies Stabil sein oder müssten die Fliesen aufgeraut werden?
    • Sollte der Sockel bündig an die Wand stehen und an dieser fixiert werden? Oder sollte der Sockel aufgrund Feuchtigkeit mit Abstand zur Wand aufgestellt werden?

    Wie gesagt alles was Nützlich sein sollte ist erwünscht und erbeten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Crowley83
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 29.06.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    Ich würde noch versuchen das Konstrukt so gut es geht schalltechnisch zu entkoppeln.
    Es gibt ja nichts ätzenderes als die Waschmaschine im ganzen Haus poltern zu hören.

    Dazu würde ich zwischen den Steinen die an eine Wand anschließen ein Trennwandband einlegen.
    Genau dasselbe gilt auch für die Abdeckplatte. Zwischen der Platte und den Steinen auch ein TWB einlegen.

    Den Hohlraum im Podest würde ich mit Sand ausfüllen. Der bringt ein wenig Masse ein was auch schallschluckend wirkt.
     
  4. #3 ichwardasnich, 29.06.2014
    ichwardasnich

    ichwardasnich Guest

    Moin,
    ich hab mal einen 1000 Liter Container auf leere Bierkisten gestellt, um eine Giesskanne unterstellen zu können. Klingt zunächst ungewöhnlich, hat aber Vorteile: leicht zu beschaffen, enorm stabil, die Kästen lassen sich leicht mitenander verbinden(Gurtband,Panzerband oder Spax Schrauben), unterschiedliche Höhen möglich, unverrottbar, billig (nur Pfand).Die Konstruktion lässt sich leicht verkleiden. Ich würde auch etwas einbauen, um eine akustische Trennung zu erreichen. Nur mal so eine Idee.

    Gruß
     
  5. #4 Crowley83, 29.06.2014
    Crowley83

    Crowley83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin mir leider grad unschlüssig zu welcher der beiden Optionen du tendierst... Jedoch wegen dem Sand müsste es ja Option B sein, denn ich A kann man ja nix einfüllen da diese ja offen ist.

    Wenn ich Trennwandband zwischen Stein und Wand einziehe, kann ich Ihn ja nicht mehr Verankern?

    Wie würdest du dieses Projekt angehen? Wie gesagt bin sehr unschlüssig
     
  6. #5 HolyHell, 29.06.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    168
    Also meine Vorgehensweise wäre wohl diese hier:

    FreshPaint-18-2014.06.29-03.03.52.jpg

    Blau = Grundfläche
    Gelb = Steine

    Somit hast Du einen recht kurzen Abstand (<35cm). Das hält dann schonmal auf alle Fälle ohne das die Bodenplatte Probleme mit dem Gewicht kriegt.
    Und da dann halt die Bodenplatte aufschrauben und gut is´.


    Jetzt beim schreiben kam mir dann noch Variante C in den Sinn. Die dürfte vom Aufbau her noch eine ganze Ecke einfacher sein da dieses ganze gemauere entfällt.
    Wie wäre es denn mit einer Holz Unterkonstruktion?
    Einfach ein paar Leimbinder / Kanthölzer in der entsprechenden Stärke besorgt und die miteinander verschraubt. Platte oben drauf und schon bist du fertig damit.
    Je nachdem wie Deine Werkzeugausstattung aussieht kannst Du Dir die zugeschnitten besorgen, dann brauchst Du zum zusammenschrauben nur noch einen Schrauber.
    Das komplett mit einer Gummiematte unterlegt für den Schallschutz.

    Das wäre auf jeden Fall weniger Aufwand.
     
Thema: Sockel/Erhöhung für Waschmaschine, Wäschetrockner und Gefrierschrank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. podest für gefrierschrank

    ,
  2. unterstellsockel für waschmaschine

    ,
  3. waschmaschinensockel selber machen

    ,
  4. sockel gefrierschrank,
  5. waschmaschine auf Sockel stellen,
  6. erhoehung gefrierschrank,
  7. gasbetonsteine waschmaschine sockel,
  8. erhöhung für Geschirrspüler selber bauen,
  9. unterkonstruktion waschmaschine,
  10. sockelerhöhung gefrierschrank,
  11. gefrierschrankerhöhung,
  12. gefrierschrank erhöhung,
  13. waschmaschinen podest bauen,
  14. unterstellsockel für küchenstandgeräte,
  15. waschmaschinen podest bauanleitung,
  16. 1000 liter fass auf sockel stellen
Die Seite wird geladen...

Sockel/Erhöhung für Waschmaschine, Wäschetrockner und Gefrierschrank - Ähnliche Themen

  1. Waschmaschine an Eckventil Küche

    Waschmaschine an Eckventil Küche: Hallo, ich habe in der Küche ein Kaltwasser-Eckventil, an dem eine Niederdruck-Armatur und eine Spülmaschine hängt. Das Eckventil hat also zwei...
  2. Waschmaschine und Gastherme

    Waschmaschine und Gastherme: Hallo Leute, ich habe eine Wama Hoover Vision Tech D2 und eine Gastherme Junkers. Die Therme gehört in die Mietwohnung in der ich lebe. Einmal...
  3. Waschmaschine, Roststelle

    Waschmaschine, Roststelle: Unterhalb der Waschmittelkammer hat sich Rost gebildet, was kann man hier am besten machen ? [IMG] Vielen Dank
  4. Bett erhöhen

    Bett erhöhen: Hallo zusammen Ich bin umgezogen und habe nun nicht viel Platz. Deshalb wollte ich mein Bett um ca 85-90cm erhöhen. Ich habe kein billiges...
  5. Waschmaschine an Wasserhahn anschließen?

    Waschmaschine an Wasserhahn anschließen?: Servus Heimwerkerfreunde! Ich bin was das Heimwerken betrifft leider ein komplett unbeschrieben und unbeholfenes Blatt. Als EDV-Techniker konnte...