Smart Home

Diskutiere Smart Home im Hausautomatisierung und Smarthome Forum im Bereich Der Innenausbau; Hat schon jemand Erfahrungen mit einem "Smart Home" Überwachungssystem? ...bin da eigentlich nicht so ein riesiger Fan von, ganz einfach weil ich...

  1. Udo70

    Udo70 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hat schon jemand Erfahrungen mit einem "Smart Home" Überwachungssystem? ...bin da eigentlich nicht so ein riesiger Fan von, ganz einfach weil ich Angst habe, dass das auch immer gehackt werden kann und da ja wirklich ALLES dran hängt....aber vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen und kann berichten, was die wirklichen Vorteile in der Praxis sind, die die Nachteile vielleicht überwiegen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Smart Home. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    13
    Würde mich auch interessieren.
    Für mich käme aber nicht alles in Frage, was machbar ist, sondern hauptsächlich die Steuerung von den Rolläden und Thermostatventilen.
     
  4. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.560
    Zustimmungen:
    570
    Übrigens , bei Stromausfall geht ohnehin nichts mehr .
    Geübte BÖSE sorgen kurz dafür . :mad:
     
  5. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    13
    Stimmt, deshalb sollte man nicht ALLES über SmartHome schalten.
    Aber Heizung und Fenster/Rolladen macht schon Sinn.
    Auch ein paar Steckdosen (für Licht)....
     
  6. #5 Schnulli, 08.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.423
    Zustimmungen:
    824
    Für die Smarthome-Nerds gibts doch von Amazon nun auch den Echo Dot in Verbindung mit dem Alexa Voice Service. Das funktioniert dann sprachgesteuert. Eine bezahlbare Variante aber funktioniert bisher nur mit einigen Lampen wie z.B. Philips Hue, ein paar WLAN-Steckdosen und bestimmten Heizungsthermostaten.
     
  7. Styrax

    Styrax Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Eine vernünftige Alarmanlagen sollte über einen zweiten Stromkreis, unabhängig vom Energieversorgungsunternehmen im Abschaltfall versorgt werden! Das sollte beim Einbau bedacht werden ;-)
     
  8. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    13
    Sind sie auch.
    So ziemlich alle Alarmanlagen haben eine eingebaute Batterie, die über einen gewissen Zeitraum die Funktion erhält.
    Einfach den Strom ausschalten deaktiviert keine Alarmanlage.
     
  9. #8 anneXglattbach, 10.02.2017
    anneXglattbach

    anneXglattbach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Also die ganzen kritischen Kommentare kann ich sehr verstehen, da es wie ein selbstgesteuertes Auto auch irgendwie komisch ist.
    Am besten wirklich einfach mal beim Experten informieren, da man eben nicht ALLES dran schalten muss. Und wenn gibt es immer noch eine Absicherung.

    Und vor gehackt sein würde ich mich nicht fürchten, da man euch noch leichter über den PC hacken kann. Und ein Dieb weiß ja nicht ob Ihr Smart Home habt oder nicht.

    Liebe Grüße
     
  10. #9 Qwertzuiop2, 10.02.2017
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Eben nicht. Viele Geräte sind nur gering oder stümperhaft gesichert, teilweise sogar gar nicht. Namhafte Hersteller sind da etwas besser als China-No-Name.
     
  11. #10 Jojo Kolbeck, 10.02.2017
    Jojo Kolbeck

    Jojo Kolbeck Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke auch dass es nur eine Frage der zeit ist, bis viele Geräte reihenweise hackingangriffen zum Opfer fallen. Ich bin kein Fan von diesem ganzen Vernetzungsgedöns.
     
  12. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    13
    Der Fernzugriff wird immer mit einem Passwort abgesichert. Zudem kommt man da auch nur mit einer ganz bestimmten Adresse drauf, die man erst kennen muss.
    Es ist das Passwort, welches sicher sein muss!
    Ohne passendes Passwort kein Zugriff, so einfach ist das.

    Viel gefährlicher erscheint mir da der heimische Router zu sein, wenn der nicht ebenso stark abgesichert ist.
    Denn wer sich da Zugriff erarbeitet, der kann alles darauf steuern, auch die SmartHome- Dinge.
     
  13. #12 Jojo Kolbeck, 11.02.2017
    Jojo Kolbeck

    Jojo Kolbeck Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Wir sind bis zum jetzigen Zeitpunkt auch alle ohne Kühlschränke oder Waschmaschinen ausgekommen die man per Smartphone bedient. Meiner Meinung nach nur Geldmacherei. Ganz unnabhängig von den hier angesprochenen Sicherheitsrisiken.
     
    xeno und Qwertzuiop2 gefällt das.
  14. #13 Kaffeetrinker, 12.02.2017
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    95
    SmartHome ist schon eine schöne Sache wenn man auf sowas steht.
    Vorallem die möglichkeit Rollladen, Einbruch oder Feuer zu kombinieren sind schon gut im Notfall.
    Aber jeder muss sowas immer selber für sich entscheiden. von der Technik sollte man natürlich was ordentliches nehmen, was zur zeit auch leider noch was Kostet.
    Aber es kann schon schön und praktisch sein.

    mfg Kaffeetrinker
     
  15. Ronni

    Ronni Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    13
    Ihr habt schon Recht, SmartHome ist nicht für jedermann geeignet.
    Wenn man aber z.B. im Winter Urlaub macht oder längere Zeit weg ist, kann man damit fabelhaft die Heizung steuern, so daß bei Wiederkehr schön warm ist und während der Abwesenheit nicht voll gepullert wird.
    Geht aber auch mit elektronischen Heizkörperventilen, wenn man das Rückkehrdatum weiß.
     
  16. #15 Qwertzuiop2, 13.02.2017
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Naja. Sowas kann man doch eigentlich heutzutage schon einfach in der Heizungsanlage programmieren. Heisst bei uns "Urlaubsmodus". Man stellt einfach ein, von wann bis wann man weg ist und dann wird entsprechend geheizt.
    Mach ich aber trotzdem nicht. Lohnt sicher nicht für 1-2 Wochen.
     
    Maggy gefällt das.
  17. #16 Chaotikus, 14.02.2017
    Chaotikus

    Chaotikus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Das hat sicherlich alles seine Vor- und Nachteile. Ich würde mich da mal an einen Fachhändler wenden, der in dem Bereich kompetenzen hat. Denn bei den Smart Home anbietern gibts ja auch offene Systeme, die sich mit anderen kombinieren lassen und Systeme die nur mit Geräten vom gleichen Hersteller laufen.
     
  18. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.824
    Zustimmungen:
    598
    Oh je. Grad Thema bei plus minus.
    Für mich also nicht.
    Für Hacker kein Problem.
     
  19. #18 Scowersels, 20.02.2017
    Scowersels

    Scowersels Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Dann doch lieber auf altmodische Art und Weise wie meine Vorgänger. Da hat man zumindest nur Angst vor den altbekannten Einbrechern.
     
  20. #19 Chaotikus, 20.02.2017
    Chaotikus

    Chaotikus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Dann müsstest aber alles altmodisch lassen. Die Zukunft wird definitiv das Smart Home werden. vielleicht gibt es dann zukünftig eine Kaspersky Version für Smarthäuser geben :)
     
  21. Aries

    Aries Guest

    Hallo Udo70.

    Ich habe beim Neubau mit Loxone-KNX-Mischsystem automatisiert. Die automatisierten Funktionen sind Rolladen, KWL, Heizung-TWW-Bereitung und Beleuchtung. Ebenfalls teilweise Überwachung von sonstigen Geräten wie Audiosystem, Zentralstaubsauger, Wetterdaten und meine Photovoltaikanlage.

    Da das Internet der Dinge in vielen Fällen erschreckend blauäugig hinsichtlich Sicherheit angegangen wird, sowohl von Betreibern als auch von Installateuren und Entwicklern, haben sicherheitsrelevante Funktionen nichts in an Geräten zu suchen die mit dem Internet verbunden sind. Das wären Zugangangs- und Zugriffssysteme, Zeiterfassung, sensible Steuerungslösungen und Prozessabläufe.

    Zugriff über VPN ist ein Muss, die Schalt- und Messfunktionen müssen cloud-unbhängig sein (sprich es muss alles auch offline funktionieren) und sämtliche Daten des Systems müssen hinreichend anonymisiert sein.

    Ich finde, dass Hausautomation der neue Standard sein sollte.

    LG Baldur

    Gesendet von meinem Power mit Tapatalk
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
Thema:

Smart Home

Die Seite wird geladen...

Smart Home - Ähnliche Themen

  1. Erste Schritte zu Smart Home (Fußbodenheizungsthermostat)

    Erste Schritte zu Smart Home (Fußbodenheizungsthermostat): Hallo zusammen, ich möchte langsam in den Smart Home Bereich vordringen. Als erstes haben wir uns gedacht unsere 4 Fußbodenheizungsthermostate...
  2. Lichtschalter verbinden und Smart nachrüsten?!

    Lichtschalter verbinden und Smart nachrüsten?!: Hey wir sind seit Anfang Februar in unser Haus gezogen (nicht neu). Hier haben wir einiges an Lichtschaltern - diese sind teils aber eher Mau...
  3. Rademacher Smart Home-System

    Rademacher Smart Home-System: Hallo allerseits, wir sind gerade am Dachausbau, mit Gaube, Dachfenstern, Isolierung etc. Nun wollen wir dabei auch die Rollos im Erdgeschoss...
  4. Heizkesselsteuerung ersetzen durch eine "Smarte" Variante

    Heizkesselsteuerung ersetzen durch eine "Smarte" Variante: Hallo, ich habe zur Zeit eine Sieger Gas-Brennwertgeräte BK 13 W(18) mit einer Steuerung Sieger eS 73. Gibt es da eine Möglichkeit die Steuerung...
  5. Smart Home Installations Hilfe Lichtschalter benötigt

    Smart Home Installations Hilfe Lichtschalter benötigt: Moin Zusammen, ich habe meine Wohnung dann auch mal mit diesem Smart Home Dingsta ausgerüstet, komme aber beim Thema Lichtschalter nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden