Sheesham- bzw. Mangoholz - strenger Geruch

Diskutiere Sheesham- bzw. Mangoholz - strenger Geruch im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Liebe Forums-Mitglieder, ich habe ein Problem mit meinen neu gekauften Möbeln aus Sheesham- bzw. Mangoholz und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen...

  1. #1 CaterinaTeresa, 30.07.2017
    CaterinaTeresa

    CaterinaTeresa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Liebe Forums-Mitglieder,

    ich habe ein Problem mit meinen neu gekauften Möbeln aus Sheesham- bzw. Mangoholz und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt bzw. vielleicht schon einmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir sagen kann, was bei ihm geholfen hat.
    Ich bin vor kurzem umgezogen und habe mir sehr hochwertige (zumindest dem Preis nach zu urteilen) verschiedene Möbel aus besagtem Sheesham- und Mangoholz gekauft. Der Sitz des Herstellers (also die Marke) ist in Deutschland, aber die Möbel sind in Indien hergestellt worden, so weit ich weiß. Jedenfalls sehen die Möbel wunderschön aus, verströmen allerdings einen ziemlich heftigen Geruch, den ich gar nicht genau beschreiben kann. Es könnte von dem Holz an sich stammen, aber auch von irgendwelchen Holzschutzmitteln oder dem Lack (die Oberfläche ist sehr glatt, daher tippe ich auf Lack - habe mich schon bei dem Hersteller erkundigt, wie genau das Holz bearbeitet wurde, habe aber bisher noch keine Antwort erhalten).
    Ich weiß nicht, ob ich mir das einbilde, aber ich habe das Gefühl, dass meine Augen zu brennen beginnen, wenn ich länger an den Möbeln rieche. Es ist ein sehr beißender Geruch.
    Jetzt habe ich große Sorge, dass ich mir ein Gesundheitsrisiko ins Haus geholt habe.
    Im Internet habe ich den Tipp gelesen, die Möbelstücke mit Essigwasser zu reinigen. In der Pflegeanleitung der Möbel steht jedoch, dass man Kontakt mit Reinigungsmitteln vermeiden soll. Da ich bisher noch keine Echtholzmöbel besessen habe, frage ich mich, ob die Möbel es schon einmal aushalten, wenn man sie mit Essigwasser reinigt, oder ob man damit mehr kaputt macht.
    Ich habe jedenfalls die Oberflächen einmal mit einem feuchten Tuch abgewischt und danach war das Tuch dunkelbraun und das Zeug hat sehr gestunken. Was könnte das gewesen sein?
    Obwohl ich da also etwas abgewischt habe, verströmen die Möbel immer noch diesen Geruch. Ich habe seit ca. einer Woche die Fenster in dem Raum offen, in dem die Möbel stehen. Ich kann aber keine Besserung erkennen.
    Momentan habe ich Gewürznelken in den Möbeln stehen, was den unangenehmen Geruch durchaus überdeckt, aber ich fürchte, dass der Auslöser des Geruchs damit eben nicht bekämpft wird.

    Meine Fragen sind nun:
    1. Riecht Sheesham- bzw. Mangoholz einfach naturgemäß sehr streng oder sind das womöglich irgendwelche Chemikalien?
    2. Was war das für ein braunes Zeug, was ich bei der einen Vitrine abgewischt habe?
    3. Was hilft gegen den Geruch?
    4. Sind die Möbel vermutlich gesundheitsschädigend? (Würden gesetzliche Kontrollen bei der Einschiffung dies verhindern?)

    Ich weiß, dass es schwer ist, aus der Ferne diese Fragen zu beantworten, aber vielleicht ist da der eine oder andere, der bereits mit diesen Hölzern Erfahrungen gemacht hat und mir z.B. sagen könnte, ob die Möbel bei ihm am Anfang auch so gerochen haben bzw ob das irgendwann weggeht.
    Ich habe für meine Verhältnisse sehr viel Geld für die Möbel ausgegeben und fände es sehr schade, wenn ich mich nicht an ihnen freuen könnte.

    Vielen lieben Dank im Voraus an alle, die sich die Zeit genommen haben, diesen Beitrag durchzulesen und vielleicht einen Tipp für mich haben. :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.952
    Zustimmungen:
    408
    Also ich hab nem Esstisch aus eben diesem Holz und Wische das ganz normal mit einem feuchten Lappen ab. Und alle paar Monate wird der mal mit Pronto oder Renuwell behandelt. Gestunken hat der nicht. Der sieht noch immer wie neu aus. Das ist ja hartes Holz. Durfte nicht Schaden.

    Ich hab aber durchaus schon man einen Schrank gehabt der innen auch nach vielen Jahren noch " neu" gerochen hat.
     
  4. #3 Gerold77, 31.07.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    172
    Hätte ich auch, aber gewaltig!
    Ganz ehrlich? Ich würde den Kauf rückgängig machen. Stinkende Möbel muss sich niemand bieten lassen!

    Lesestoff:
    http://www.einrichtungsforum.de/geruch-von-wolf-moebel-brauche-dringend-rat-t4057.html

    http://dgk.de/gesundheit/umwelt-ges...n-formaldehyd-schadstoff-mit-langem-atem.html
     
  5. #4 123harry, 31.07.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    243
    Das Sheesham Holz(indischisches Palisander) wurde total ohne Verstand abgeholzt.Jetzt wächst das Holz nur noch auf Farmen wo die Stämme nicht mehr die nötige Stärke erreichen um ein Kernholz,so wie es gebraucht wird zu bilden.Da wird Splintholz,was auch weicher ist ,genommen und so Behandelt das es wie Kernholz aussieht.
    Dashalb der schmutzige Lappen und der starke Geruch.
    Maggy hat wahrscheinlich noch Glück gehabt und richtiges Kernholz bei ihren Tisch erwischt.
     
    Maggy und Neige gefällt das.
  6. #5 CaterinaTeresa, 01.08.2017
    CaterinaTeresa

    CaterinaTeresa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Vielen lieben Dank für die bisherigen Antworten!
    Ja, ich habe mittlerweile auch ein ganz schlechtes Gefühl bei den Möbeln :-( Ich habe mir vorgenommen, nie wieder solche exotischen Hölzer zu kaufen, bei denen man nicht genau weiß, wo sie herkommen.
    Habe heute noch einmal mit Händler und "Hersteller" telefoniert und niemand kann mir sagen, woher der Schmutz auf dem Lappen kommen könnte und was das genau für eine Beize und ein Lack sind, mit denen die Möbel behandelt sind. Ich wurde jetzt mit einer Unbedenklichkeitserklärung abgespeist, auf die ich aber nicht viel gebe. Rücknahme ist laut Händler unmöglich, weil ich einen Kaufvertrag im Laden unterschrieben habe. Da wundert sich der Einzelhandel, warum die Leute nichts mehr im Laden kaufen! Ich hatte schon so viel Ärger mit diesem Möbelhaus, unglaublich.
    Nie im Leben stelle ich da Geschirr oder Bettwäsche rein, wie es eigentlich geplant war.
    Sehr schade um das ganze Geld :-(

    Wie könnte ich jetzt Schadensbegrenzung betreiben? Versuchen, das Ding abzubeizen und neu mit einem umweltverträglicheren Lack zu lackieren?
    Was würdet ihr mir allgemein für den nächsten Holzmöbelkauf raten? Gibt es Hersteller, die wirklich in Deutschland oder zumindest der EU produzieren und auf bestimmte Gütesiegel beim Lack achten?
     
    Maggy gefällt das.
  7. #6 Gerold77, 01.08.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    172
    Du kannst dich doch auf die gesetzliche Gewährleistung berufen. Sollen die doch nachbessern, bis es nicht mehr stinkt, und wenn sie das nicht schaffen (...was zu erwarten ist...), die Teile zurück nehmen und den Kauf rückgängig machen.
    Ich fürchte aber, da muss wohl ein Anwalt her. Wende dich doch erst mal an die Verbraucherberatung.

    http://www.rechtsindex.de/recht-urt...tark-riechen-rechtfertigen-vertragsruecktritt

    https://openjur.de/u/754641.html

    https://www.test.de/Wohngifte-Der-Nase-nach-1240789-2240789/
     
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.952
    Zustimmungen:
    408
    New, glaube nicht, das es besser wird mit abbeizen und streichen. Eher noch schlimmer und Garantie ist auch futsch.
    Ich wusste gar nicht das mein Tisch aus diesem Holz ist. Weiß ich erst seit ein paar Wochen.

    Nutze die warme Jahreszeit und lüfte so viel wie möglich. Wasch mal ab und hol dir ein Pflegemittel. Es wird bestimmt besser. Formaldehyd wird nicht dran sein, das wäre nicht über die Grenze gekommen. Nischen Kontrolle ist schon noch.

    Oder Anwalt? Hast du Rechtsschutz Versicherung? Über welchen Wert schreiben wir hier?
     
  9. #8 123harry, 01.08.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    243
    Auf keinen Fall jetzt mit irgendwelcher Chemie versuchen,das geht Schief.Versuche es mit klaren Wasser,immer und immer wieder.Um den Gestank zu Neutralisieren,etwas reinstellen.Kaffee oä.
    Aber da hat Maggy bestimmt einen Tip
     
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.952
    Zustimmungen:
    408
    Nee Harry, leider hab ich da keinen besseren Tipp.
     
  11. #10 CaterinaTeresa, 02.08.2017
    CaterinaTeresa

    CaterinaTeresa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Ich danke euch auf jeden Fall für eure Ratschläge und Einschätzungen!
    Ich habe morgen einen Termin bei der Verbraucherberatung und überlege auch, einen Schadstofftest durchführen zu lassen. Wenn er ergibt, dass alles unbedenklich ist - sehr gut. Wenn das Gegenteil der Fall sein sollte, kann sich das Möbelhaus auf etwas gefasst machen.
    Der Händler (eine riesige Möbelhauskette...) zeigt sich nach wie vor unbeeindruckt und will sich nicht mit dem Fall beschäftigen. Selbst meine Bewertung des Produkts im Online-Shop des Möbelhauses wurde "aus Übersichtlichkeitsgründen" gelöscht. Das ist wirklich lächerlich.
    Maggy, zu deiner Frage, es handelt sich um zwei Möbelstücke, die zusammen etwa 1500 € gekostet haben. Ich weiß, dass das nicht die Welt ist und es noch viel, viel höherpreisiger geht, aber für mich als Studienabgängerin in der ersten richtigen eigenen Wohnung ist es schon viel... :-( Vor allem weil man sich so auf die Möbel gefreut hat.
    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße aus Regensburg!
     
  12. #11 Gerold77, 02.08.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    172
    Stell die Bewertung des kulanten Möbelhauses doch hier ein:

    https://de.reclabox.com/

    Da wird so schnell nichts gelöscht und jeder kann's lesen.
     
  13. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.952
    Zustimmungen:
    408
    @Gerold77 die Seite ist sehr unterhaltsam :) kannte ich noch nicht.

    @CaterinaTeresa für mich sind 1.500 € auch viel Geld. Berichte bitte mal wie es weiter geht.
     
  14. #13 CaterinaTeresa, 04.08.2017
    CaterinaTeresa

    CaterinaTeresa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Also, es gibt Neuigkeiten.
    Die Dame vom Verbraucherschutz hat mir geraten, noch ein bis zwei Wochen abzuwarten und dann einen Brief an die Geschäftsleitung des Möbelhauses zu schreiben wg. Reklamation mit der Forderung nach Nachbesserung oder Austausch. Sollte dem innerhalb einer Frist von zwei Wochen nicht nachgekommen werden (können), dürfte ich vom Kauf zurücktreten oder eine Preisminderung verlangen, so die Auskunft.
    Ich war zwischenzeitlich noch einmal bei besagtem Möbelhaus, weil mich die Sache einfach nicht loslässt (und ich gerade Urlaub habe haha). Die Antwort der ersten Verkäuferin war übrigens ungelogen: "Ich kann Ihnen da nicht helfen. Und wenn ich ehrlich bin, will ich es auch gar nicht." Mein Freund und ich staunten nicht schlecht. (Sie fügte dann noch hinzu "Das überlasse ich lieber den Jüngeren.")
    Die "jüngere" Verkäuferin, mit der ich auch den Kaufvertrag abgeschlossen hatte, zeigte sich wie immer abweisend und ohne jede Empathie, verwies nur wieder auf die Unbedenklichkeitserklärung des Herstellers, der ja eigentlich gar nicht der Hersteller im eigentlichen Sinne ist, und dass damit wohl alles geklärt sei. Den Abrieb (der nach dreimaligem Wischen mit einem angefeuchteten, nicht nassen, Haushaltslappen immer noch da war) erklärte sie damit, dass ich für das Wischen nicht den mitgelieferten Schwamm benutzt habe. Ich wäre fast in lautes Lachen ausgebrochen.
    Schließlich wurde ein Schreiner, der dort anscheinend angestellt ist, hinzugeholt, und der war der einzig vernünftige in diesem Laden. Er meinte, wahrscheinlich ist die Vitrine geölt oder gewachst und die haben das nach der Herstellung nicht ordentlich trocknen lassen. Dann wurde das Möbel verschifft, ohne Luftzufuhr, und konnte da auch nicht trocknen und jetzt hat man sozusagen diesen "nasse-Wäsche-Effekt" und deshalb löse sich auch das Öl oder Wachs so schnell ab. Er meinte auch, wenn es in einer Woche immer noch Abrieb gibt, liegt ein Mangel vor (juhu!). Also einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es noch, dass wir das stinkende Teil loswerden. Dann möchte ich aber bitte keinen Ersatz :D Ich habe die Nase voll, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Jedenfalls werde ich noch einmal den Hersteller kontaktieren, der ja eigentlich gesagt hat, dass die Vitrine gebeizt und lackiert sei. Der Abrieb und die Einschätzung des Schreiners sprechen dagegen. Außerdem lag dem Möbel ein kleiner Schwamm mit einer rauen Unterseite zum "Schmirgeln" der Oberfläche bei Kratzern oder Unebenheiten bei. Das macht doch aber nur bei unbehandelten oder geölten Oberflächen Sinn, oder? Ich hoffe, ich kriege jemanden in die Leitung, der wirklich Ahnung von dem Produkt hat. Schließlich muss ich für die Pflege und evtl. Restaurierung des Möbels wissen, wie es behandelt ist. Mal ganz angesehen davon, dass ich wohl kaum der "Unbedenklichkeitserklärung" eines Herstellers vertrauen kann, der nicht mal weiß, ob sein Produkt lackiert oder geölt ist...
     
  15. #14 123harry, 04.08.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    243
    Behandeltes Holz,also Lackiert Geölt oder Gewachst,nimmst niemals etwas Raues zur Pflege.Der Schwamm sollte wohl mal ein Topfkratzer werden.
    Klar muss das Holz gepflegt werden,aber da sollten schon Pfegehinweise vorhanden sein mit was und wie es gemacht wird.
    Du könntest zB.niemals einen Gewachsten Tisch,Ölen.
    Wenn da nichts ist,ist irgendetwas nicht in Ordnung.Ich würde auch meinen das das Zeug was drauf ist garnicht in Deutschland zugelassen ist,aber das ist nur eine Vermutung.
    Vielen Dank für deinen Bericht
     
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.952
    Zustimmungen:
    408
    Das die Unbedenklichkeitsbescheinigung weiter gereicht wird ist normal. Hab ich auch schon gemacht. Diese wird vom Hersteller an den Großhändler gegeben. Vom den an den Einzelhandel und von da an den Endrunden. Manchmal über viele Stationen.

    Und nicht alles was stinkt ist giftig. Ich glaub Formaldehyd riecht gar nicht ist aber so schädlich das es aus dem Verkehr genommen wurde.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Unbedenklichkeitsbescheinigung
     
  17. #16 Gerold77, 04.08.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    172
    Aber hallo...

    Das Zeug riecht säuerlich-stechend! Ich muss immer an dieses Zeug denken, wenn ich durch die Hallen eines sehr großen Möbelhauses laufe...
    Hab mir mal eine Gebraucht-Immobilie (Fertighaus) angeschaut, da ist es mir sofort (!) in die Nase gestiegen. Da hatte ich so eine Ahnung, weshalb sie wohl verkauft werden sollte...
     
  18. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.952
    Zustimmungen:
    408
    Dann hab ich das noch nie gerochen. Hätte auch mal googeln sollen.....

    Und was stinkt in den Läden KIK, Tacko, Aktion, Centershop usw. Immer so? Da habe ich oft den Eindruck mal riecht die Gifte förmlich mit denen die Klamotten gefärbt sind.
     
  19. #18 Gerold77, 05.08.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    172
    Gut möglich, dass das - wie auch in einigen Möbelhäusern - keine wirklich unbedenklichen Düfte sind. Auch wenn vieles bei uns (!) verboten ist, heißt das ja nicht, dass es nicht trotzdem von einigen verarbeitet und das Produkt bei uns in den Handel kommt. Ist doch mehr oder weniger Zufall, wenn mal etwas entdeckt wird. Eine 100%-Prüfung wird es nie geben. Man macht allenfalls Stichproben oder man reagiert auf Hinweise der Verbraucher.
     
  20. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.952
    Zustimmungen:
    408
    Vermutlich hast du Recht *Illustrationen aus schalte* ahnlich wie jetzt bei den Eiern. (Wieso kann diese doofe Tablett kein ahnlich mit ä schreiben? Es hat den Buchstaben doch????)
     
  22. #20 Gerold77, 05.08.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    172
    Du meinst sicher "Illusionen", oder?
     
    xeno und Maggy gefällt das.
Thema: Sheesham- bzw. Mangoholz - strenger Geruch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Shesham Möbel Geruch

    ,
  2. mangoholz geruch

    ,
  3. sheesham geruch

    ,
  4. indische möbel geruch,
  5. mangoholz möbel fehler,
  6. mangoholz forum,
  7. sheesam geruch,
  8. beisender geruch schrank india,
  9. wikipedia shishamholz,
  10. schadstoffe möbel:aus indien,
  11. möbel aus indien schadstoffe,
  12. mangoholz wiki,
  13. unbedenklichkeitsbescheinigung im Möbelbau,
  14. wie lange riecht sheesham-holz nach auslieferung?,
  15. wikipedia mangoholz,
  16. wieso riecht sheesham holz,
  17. palisander tisch schadstoff,
  18. sheesham holz schadstoffe,
  19. mangoholz Tisch stinkt
Die Seite wird geladen...

Sheesham- bzw. Mangoholz - strenger Geruch - Ähnliche Themen

  1. Verzweifelte Suche nach Schraubklemmen bzw. Regalwinkel

    Verzweifelte Suche nach Schraubklemmen bzw. Regalwinkel: Hallo zusammen, ich bin verzweifelt auf der Suche nach Klemmwinkeln, mit denen man ein Regal aus Dielenholz konstruieren kann. Gefunden habe ich...
  2. Mauerrisse ausbessern bzw. reparieren

    Mauerrisse ausbessern bzw. reparieren: Hallo Heimwerker-Profis! Wir wollen in ein paar Jahr vom Profi das Haus streichen lassen und eventuelle Rissen ausbessern lassen. Warum nicht...
  3. Klavier reinigen bzw. verschönern?

    Klavier reinigen bzw. verschönern?: Hallo allerseits, möchte gerne ein Klavier von den Vorbesitzern unseres Hauses verkaufen. Leider sieht es nicht mehr gut aus. Kann man da was...
  4. Geruch von altem Linoleum Kleber entfernen

    Geruch von altem Linoleum Kleber entfernen: Guten Abend Liebes Forum Ich habe vor 3 Wochen einen alten Linoleum aus dem Jahre 1958 aus einen Raum entfernt. Nach Aspest-test der Negativ...
  5. Dämmung Rolladenkasten bzw. Verschlussdeckel

    Dämmung Rolladenkasten bzw. Verschlussdeckel: Hallo, im Zuge der Renovierung vor Einzug habe ich einen Rolladenkasten geöffnet. => Stahlblech (verzinkt) Kasten mit recht viel freiem Raum ....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden